Interesse an Mohrenkopfpapageien

Diskutiere Interesse an Mohrenkopfpapageien im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Guten Tag, ich bin schon länger in verschiedenen Foren unterwegs und suche Informationen über Mohrenkopfpapageien, die haben es mir und meiner...

  1. #1 Dominik89, 12. Juni 2011
    Dominik89

    Dominik89 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    ich bin schon länger in verschiedenen Foren unterwegs und suche Informationen über Mohrenkopfpapageien, die haben es mir und meiner Freundin einfach angetan ;)

    Kontakt zu einem Züchter habe ich auch schon aufgenommen und mir ein paar Infos dort geholt!

    Nun hätte ich sogar schon eine Möglichkeit an ein Paar ranzukommen!

    "Leider" sind es Naturbruten, ich habe jetzt schon sehr oft gelesen das Naturbruten, gerade bei Mohrenkopfpapagaien zu 99% nie zahm werden, was sehr schade wäre, denn ein enger Kontakt zu den Tieren wäre natürlich sehr schön und würde auch vieles, z.B ein Arztbesuch leichter machen!

    Stimmt das denn? Hat jemand vielleicht Naturbruten diese Art und kann mir da ein paar Informationen geben?

    Stehen würden die Tiere im Wohnzimmer, so dass wir eigentlich immer miteinander klar kommen müssten^^

    Außerdem habe ich eine Frage zum Freiflug, mit wieviel Dreck also z.B Kot usw. müsste ich während des Freiflugs rechnen? Einfach rein interessehalber, bin da sehr tolerant ;)

    Das wär es erstmal, hoffe mir kann einer helfen :)

    Lg Dominik
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. legi

    legi Mitglied

    Dabei seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    also ich würde mich an deiner stelle über eine Naturbrut freuen erstens sind sie sicherlich um einiges billiger als eine Handaufzucht und zweitens auch 100% nicht in ihrem sozial verhalten gestört....es gibt nichts schöneres wenn ein Papagei von sich selber aus entscheidet zu dir zu kommen.
    wichtig ist das die mopas nicht schon paar jahre alt sind und überhaupt nicht mit Menschen viel am Hut vorher hatten denn dann wirst du in der Wohnung sicher nicht so viel spaß mit ängstlichen mopas haben.

    junge mopas auch als Naturbrut werden auch handzahm ich hab zum Beispiel so ein Exemplar innerhalb von 3 Wochen kam er von selber zu mir und seit dem will er auch nicht mehr weg ;)

    Kot na ja hält sich in grenzen bissel mehr als bei nem wellensittich ;)
    aber mein scheißer geht zum "scheißen" immer in seinen Käfig, Erziehungssache ;)
     
  4. #3 Dominik89, 12. Juni 2011
    Dominik89

    Dominik89 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke erstmal fürs Antworten!
    Hast du nur einen oder mehrere Mopas? aber eigentlich ist das auch egal oder? Ob 1 oder 2 Mopas, am zahm werden ändert sich da nichts oder?
    Sonst kenn ich das nur von anderen Tieren, wenn die einen Partner haben, werden die sehr schwer bis garnichts zahm, habe aber gelesen das es bei Papageien anders ist!

    Mit dem Satz
    :,, wichtig ist das die mopas nicht schon paar jahre alt sind und überhaupt nicht mit Menschen viel am Hut vorher hatten denn dann wirst du in der Wohnung sicher nicht so viel spaß mit ängstlichen mopas haben."

    meinst du doch das wenn es junge Mopas sind (sind es, von 2010 bzw. 2011) und wenig Kontakt zu Menschen hatte, dann sind die ängstlich oder wie war das gemeint?

    Also da es Naturbruten sind, hatten die nur Kontakt wenn der Züchter mal futter in die Voliere brachte oder ähnliches!
    Der Züchter sagte mir das die niemals so zahm werden wie die Handaufzuchten, ich denke aber das es auch einen Unterschied macht ob man 20 Tiere hat und züchtet und so sich wenig mit den einzelnen beschäftigen kann oder so wie bei mir später nur 2 Tiere sind die meine volle Aufmerksamkeit bekommen oder?

    Das zahmwerden ist für mich schon recht wichtig, aber du sagtest ja schon das es klappen wird mit Geduld, ist auch von Vogel zu Vogel unterschiedlich denke ich.

    Lg
     
  5. #4 geierline, 13. Juni 2011
    geierline

    geierline Futterspenderin

    Dabei seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Minden und Hannover
    Moin,
    hab zwar keine Mopas, betreue aber regelmäßig ein Pärchen.

    Daher meine Frage: Wie wohnt Ihr? Einfamilienhaus? Mehrfamilienhaus?

    Wenn Ihr in einem MFH wohnt, rate ich dringend von der Anschaffung der Vögel ab, da Eure Nachbarn sicher SEHR was dagegen haben werden. Die Lautstärke ist nicht zu unterschätzen.

    Wenn die Beiden dich betreue loslegen, hört man sie noch 2 Straßen weiter ...
     
  6. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das wollte ich auch anmerken. Mopas sind zwar recht klein, aber verdammt laut. Abgesehen von Euren Nachbarn, die es bestimmt stören wird - Kommt IHR damit klar? Und beantwortet das nicht leichtfertig, denn so ein Mopa wird auch gut und gerne 30 Jahre alt, wie ich gelesen habe.
    Beim Freiflug im WOhnzimmer müsstet Ihr täglich ordentlich sauber machen. Über das alles sieht man oft erstmal hinweg. Wenn die Vögel dann da sind nach ein paar Monaten trifft viele der Schlag.
     
  7. Richard

    Richard Guest

    Wer kann denn dafür garantieren, was in zwei oder drei Jahren ist? Das werden doch wohl die wenigsten Vogelliebhaber können, ganz gleich ob ich Sittiche, Prachtfinken oder Papageien halten möchte.

    Die Lautstärke ist in der Tat nicht zu unterschätzen. Ich wollte keine Mohrenkopfpapageien im Wohnzimmer haben (genau so wenig wie andere Vögel :D).
     
  8. #7 Dominik89, 13. Juni 2011
    Dominik89

    Dominik89 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wirklich so laut? Ich habe des öfteren gelesen das die Mohrenkopfpapageien eher zu den leiseren Papageien gehören!
    Also wir leben in einer Häuserreihe, ist also unser Haus nur direkt an der Wand sind die Nachbarn^^

    Das mit dem sauber machen wäre kein Problem ;)
    Mit dem alt werden haben wir hier kein Problem, unsere Schildkröten werden locker 80 Jahre :-D na gut die sind auch nicht gerade laut ;)
     
  9. #8 geierline, 13. Juni 2011
    geierline

    geierline Futterspenderin

    Dabei seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Minden und Hannover
    Entschuldige bitte das ich jetzt lache - zu den leiseren Papageien gehören. Wo hast Du denn das gelesen???

    Es gibt Tests (einfach mal bei Google suchen) die gemacht worden sind mit den Vögeln, wo die teilweise (muss nicht bei jedem Tier sein) ca. 100 Dezibel erreichen. Ein Düsenflugzeug erreicht 140 Dezibel - dieses nur zum Vergleich.

    Auch wenn Ihr in einem Reihenhaus wohnt, die Lautstärke der Tiere hat nicht selten zu Klagen der Nachbarn geführt, wobei die Gerichte meist entschieden haben, die Tiere entweder abzuschaffen oder was noch lustiger ist - sie durften nur zu bestimmten Zeiten "Krach" machen. Das erklär mal nem Vogel.
     
  10. #9 Manfred Debus, 13. Juni 2011
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    13
    Hallo!Also ich habe Chicco jetzt sechs Jahre,und wohne zur Miete in einem Haus,wo sechs Parteien wohnen,im dritten Stock.Ich höre ihn auch bis unten auf die Staße wenn er pfeifft oder ruft.Aber es hat sich noch nie jemand beschwert,im gegenteil,die Leute im Haus sagen:Uns stört das nicht,denn es ist ja nicht Nachts.Liegt halt immer an den Nachbarn,wie Tollerant sie sind.Lg.Manni!
     
  11. #10 geierline, 13. Juni 2011
    geierline

    geierline Futterspenderin

    Dabei seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Minden und Hannover
    Hallo Manfred,
    hier geht man von einer Paarweisen Haltung aus - also der Idealfall für einen Vogel! Und im Schwarm ist es immer so, fängt der eine an, zieht der andere nach.
    Bei Einzelhaltung (wo ich - egal bei welchem Vogel - total dagegen bin) kann es anders sein - muss aber nicht!
     
  12. siesa_85

    siesa_85 Guest

    Hey! Wir haben zwar keine Mohren, sondern Meyers, aber die sind sich ja doch sehr ähnlich, so dass ich wohl auch was beitragen kann... Also...

    1.: zur anfänglichen Frage der Naturbrut und Zahmheit. Wir haben 2 Naturbruten, die mit 12 Wochen zu uns gekommen sind. Am Anfang waren sie super scheu und brauchten viel Zeit zum Eingewöhnen usw. Da dachten wir auch erst, dass die zwei sicher nie richtig zahm werden (wobei uns das auch gar nicht so wichtig war!). Aber wie es eben so läuft... Wir haben sie die ersten Wochen ganz in Ruhe gelassen, so dass sie sich einfach nur an unsere Anwesenheit gewöhnen konnten. Irgendwann haben die festgestellt, dass es immer wenn wir zur Voliere kommen ganz leckere Sachen gibt - also sind wir für sie immer interessanter geworden :) Irgendwann fraßen sie dann das erste Mal aus der Hand und ich glaube nach nem Dreivierteljahr oder so, flog das Männchen das erste mal auf meinen Arm :) Heute, nach 3 Jahren sind die zwei so anhänglich, dass man glauben könnte, es seien Handaufzuchten. Der Unterschied ist natürlich klar zu erkennen, denn unsere zwei sind nicht fehlgeprägt und daher sehr glückliche Vögel, die sich auch mal mit sich selbst beschäftigen können ;)

    2.: der Lärm: Oh ja... Uns wurde auch gesagt, dass sie zu den leiseren Papageien gehören... Na gut, wenn man Kakadus und Aras hört mag das ja auch zutreffen... Aber die Lautstärke ist mit Nymphen oder anderen Sittichen nicht vergleichbar! Wir haben das große Glück, dass es unsere Nachbarn nicht stört. Aber das eine oder andere Mal, wenn ich von Zuhause aus arbeiten muss, zerrt das ganz schön an meinen Nerven... Konzentrieren ist da echt nicht möglich ;) Und wenn man z.B. mal ein Mittagsschläfchen halten will, dann nur mit ausdrücklicher Erlaubnis der Vögel :-P Ja, es ändert sich schon so einiges, wenn diese Tierchen einziehen... Und das nicht nur kurzfristig - was mich zu Punkt 3 führt.

    3.: veränderte Umstände in den nächsten 30 Jahren: bei uns: mehrere Stunden am Tag ganz schöner Lärm und kaum noch Möglichkeit zu Hause konzentriert zu arbeiten; nicht mehr in den Urlaub, wenn man keinen Vogelsitter hat; Umgestaltung der Wohnung (2x2x1m Voliere, alle Dekogegenstände weggeräumt weil sie sonst runtergeworfen werden, alle Bücher/DVDs usw weggeräumt weil sie sonst zernagt werden, Nagespuren an Regalen und Schränken, Zeitungspapier unter den beliebten Sitzplätzen usw usw) - also so richtig gemütlich sieht's hier nicht mehr aus ;) Für Besuch ist es sofort sichtbar, dass die Vögel hier die Einrichtung entscheidend mitbestimmen :-P Das stört uns jetzt nicht, aber an den Reaktionen unseres Besuchs merkt man schon manchmal, dass einige Menschen ein Problem damit hätten, sich in dem Maße nach den Vögeln zu richten.

    Ja, es ist teilweise ganz schön anstrengend... Aber wir finden, dass es sich lohnt :) Ihr solltet euch nur vor der Anschaffung über all diese Dinge im Klaren sein! Es ist echt nicht schön, wenn man nach 2 Jahren merkt, dass es einen doch nervt und die Vögel wieder weg sollen... :(
     
  13. #12 Manfred Debus, 13. Juni 2011
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    13
    Hallo!Geierline!Ich habe seit gestern zwei,aber bisher hat sich nichts geändert,und selbst wenn,würde es bei diesen Nachbarn die ich habe keine Probleme geben,denn vier von ihnen haben selbst Hund und Vogel.Aber wie gesagt,es kommt immer auf die Nachbarn an.Lg.Manni!
     
  14. #13 Dominik89, 13. Juni 2011
    Dominik89

    Dominik89 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Also gut, mich würde das jetzt nicht stören, hauptsache die schlafen Nachts ;)
    aber dann muss ich das wohl noch mit meinen Nachbarn abklären, soll ja keine Probleme geben!

    Was ich auch gehört habe ist das die Tiere auch nur! eine halbe bis eine Stunde am Tag laut sind, also insgesamt, dass ist wahrscheinlich auch falsch oder? ;)

    und eine etwas ungewöhnliche Frage, habe eine Wasserschildkröte im selben Zimmer, die wird sich wahrscheinlich sollten die Vögel Freiflug haben ins Wasser verziehen, aber trotzdem, kann es passieren das die Vögel die Schildkröte interessant finden und die dann "angreifen" bzw. anknabbern wollen oder sowas?

    Zahm können die also werden
    Das mit der Lautstärke muss ich noch abklären
    Das Zimmer wird gerade aufgeräumt und hergerichtet ;)

    Danke erstmal an alle für die Antworten :)
     
  15. #14 geierline, 13. Juni 2011
    geierline

    geierline Futterspenderin

    Dabei seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Minden und Hannover
    Hallo Dominik,
    Nachts kann es interessant werden - der Hahn den ich manchmal betreue, kann die Alarmanlage nachmachen - mit Vorliebe natürlich nachts ... und das mit ner 1/2 bis 1 Stunde pro Tag laut ist auch ein Ammenmärchen. Je nachdem wie temperamentvoll die sind, ist das die Ruhephase in 12 Stunden...

    @Manfred: Schön das Du einen Partner geholt hast - aber er ist ja erst seit 24 Stunden da. Am Anfang haben Geier meist die Angewohnheit seinen Federlosen in Sicherheit zu wiegen ;-))) und dann legen sie los. Dagegen sind Hunde gar nix - höchstens die kleinen Kläffer *gg*
     
  16. siesa_85

    siesa_85 Guest

    Hey!

    1: Die Schildkröte: Ja, die Vögel werden mit der Zeit neugierig werden :) Wir haben Chinchillas und sollte mal einer von denen tagsüber wach werden, dann hat er keine Ruhe mehr vor den beiden. Die hängen dann nur noch am Gitter und sollte die Chinchilla-Voliere mal auf sein, kriechen sie sogar mit in die Höhlen rein. Die Chinchis keifen dann mal kurz los und schwupps flattern die Vögel wieder raus. Lucy wollte aber auch schonmal einen anknabbern... Da fand sie den Puschelschwanz so interessant, dass sie ein Stückchen mit rausgestreckter Zunge hinter ihm hergelaufen ist :-D

    2: Dauer des Gekreisches: Also unsere legen richtig los, sobald sie wach werden - also das erste mal so ca von 6-8 Uhr (auch am Wochenende! :D ). Dann wird gefressen, gespielt und nochmal ein kurzes Nickerchen gehalten, dann sind sie nochmal so ca von 11-13 Uhr richtig laut, dann wird nochmal kurz geschlafen, danach nochmal ordentlich geflogen und gespielt (während des Fluges schreien sie auch ganz schön laut) und dann legen sie so ca von 16-18 Uhr nochmal los und dann ist es bis zum Schlafengehen ziemlich entspannt... Also sie kommen gut und gerne auf ca 6 Stunden gequietsche am Tag :) Wenn sie allerdings den ganzen Tag draußen sein dürfen und gut beschäftigt werden, ist es etwas weniger.

    3: die Nacht: unsere schlafen komplett durch... Von ca 21-6 Uhr ohne einen Pieps von sich zu geben. Nur diese süßen Knischgeräusche mit dem Schnabel machen sie :)

    4: der Schein kann zunächst trügen: Ja, auch unsere zwei haben uns die ersten 2 Wochen lang vorgegaukelt, dass sie gar nicht laut wären... Aber so bald sie sich eingelebt haben und sicher fühlen gehts los! :)

    Ach, und

    @ legi: Wie hast du deine denn dazu erzogen, zum Kot absetzen in die Voliere zu gehen??? Ich hab's sogar mit Klickern probiert - damit haben sie mit viel Spaß ganz viele tolle Tricks gelernt, aber nicht dass sie stubenrein werden sollen... :(
     
  17. siesa_85

    siesa_85 Guest

    Irgs... Ich überlege grade... So eine Wasserschildkröte kann schnappen, oder? Dann mach da bloß nen Deckel drauf!!! Nicht dass den Vögeln nachher Körperteile fehlen... 8o

    http://www.youtube.com/watch?v=zthEXakPJ_U !!!
     
  18. #17 Dominik89, 13. Juni 2011
    Dominik89

    Dominik89 Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    oO das ist aber eher ein einzelfall und bei meiner eher unwahrscheinlich, die ist nur 4 cm groß und wird auch nur 10 cm, ich möchte mal sehen wie eine 4cm große Schildkröte einen 20 cm großen Vogel unter Wasser zieht :-D habe eher Angst um die Schildkröte! Werde da dann einfach ein Brett drauf legen, auch wegen der Wärmelampe für die Schildkröte muss ich mir was ausdenken!

    Wir haben auch Hamster, aber die kommen erst gegen 20 Uhr raus und da ist die Tür auch nicht offen!

    Das mit dem Kot in der Voliere wäre auch gut zu wissen :D echt praktisch sowas!
     
  19. #18 Manfred Debus, 13. Juni 2011
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    13
    Hallo!Geierline!Ich werde irgendwie den Eintuck nicht los,das du Dominik89 die Mopas irgendwie ausreden möchtest.Warum?Du schreibst hier alles schlecht,und versuchst irgendwie ihn davon abzuhalten.Verstehe ich nicht,zumal du keinen Mohren hast.Das er Nachts auf einmal anfängt um eine Alarmanlage zu immitieren,wage ich zu bezweifeln.Lg.Manni!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Manfred Debus, 13. Juni 2011
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    13
    Sorry,sollte Eindruck heisen.Lg.Manni!
     
  22. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Man will hier nur vermeiden, dass 1 (oder 2) weitere Papageien ein Leben als Wanderpokal führen müssen.
     
Thema:

Interesse an Mohrenkopfpapageien

Die Seite wird geladen...

Interesse an Mohrenkopfpapageien - Ähnliche Themen

  1. Hormonspritze für Mohrenkopf?

    Hormonspritze für Mohrenkopf?: Hallo! Vor ca. einem Monat zog mein Mohrenkopf Finn bei mir ein. Wegen schlechten Erfahrungen mit Artgenossen (sie wurde fast komplett kahl um...
  2. Mohrenkopfpapageien

    Mohrenkopfpapageien: Hallo ich bin John aus Neuwied. Habe eine Frage; Meine beiden Mohren streiten sich und die Kleine schreit wie am Spieß. Haben beide einen großen...
  3. 4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause

    4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause: Ein 4jähriger männlicher Mohrenkopfpapagei sucht dringend ein neues Zuhause. Die junge Halterin, die den Vogel jung gekauft hat, zog aus dem...
  4. fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe

    fehlende Vorderkrallen Mohrenköpfe: Hallo zusammen, ich möchte gerne Mohrenkopfpapageien halten und später züchten. Mir wurde jetzt ein Paar angeboten , bei einem Vogel fehlt eine...
  5. Mohrenkopfpapageien Pärchen aus Ratingen suchen ein neues Zuhause

    Mohrenkopfpapageien Pärchen aus Ratingen suchen ein neues Zuhause: Hallo zusammen, aufgrund der anstehenden Geburt unseres Kindes müssen wir uns schweren Herzens von unseren beiden Mohrenkopfpapageien trennen....