Inzucht und Linienzucht

Diskutiere Inzucht und Linienzucht im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; hallo caro da gibts mehrere möglichkeiten, entweder du trennst eine gewisse zeit die hähne von den hennen oder du bietest dem hahn den du an...

  1. maxima

    maxima Guest

    hallo caro

    da gibts mehrere möglichkeiten, entweder du trennst eine gewisse zeit die hähne von den hennen oder du bietest dem hahn den du an eine seiner töchter paaren willst mehrere seiner töchter an, dann klappts schon mit einer.

    allerdings wenn man die beste tochter an ihren vater paaren möchte sollte man schon die vögel durch ne gewisse trennung von andersgeschlechtlichen vögeln vornehmen. sonst ist sie ja verpaart und mag keinen andern.

    ich hab halt den vorteil daß ich zei vogelhäuser hab die 8km entfernt sind und da kann eine henne ihren hahn halt nimmer schreien hören wenn ich eine trennung mache und den hahn wieder an eine andere henne paaren möchte, wäre das alles nur in dem einen vogelhaus würde die selten funtkionieren.

    allerdings ist es realtiv normal daß nur 80% der paare funktionieren.

    lg maxima
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. maxima

    maxima Guest

    hallo kuni

    in der az werden mischlinge , also die vögel die aus verschiedenen arten gezogen wurden bei den ausstellungen nicht bewertet, die guten preisrichter kennen die unterschiede der farben sehr genau und es hat kaum einer damit eine chance wirklich was zu gewinnen.

    Bei den nymphen ist denke ich die standardkomission in sehr guten händen und der nymph hat soviele faktoren an denen man zuchtziele setzen kann, da kommt es nicht extrem auf größe an, wobei eine gewisse grundgröße schon erwartet wird.
    und vor allem steht da sehr im vordergrund die harmonie des vogels, nicht wie bei den wellis hauptsache großer kopf.

    reinerbige wildfarbene bekommst nur von guten standardzüchtern, die sich im vorderen züchterfeld bei der az bewegen, also die die auf den ausstellungen immer auf den vorderen plätzen zu finden sind.
    die wildfarbe wurde ja in der az speziell aufgewertet und bekommt einen eigenen bundesgruppensieger, und muß nimmer mit den ganzen farbmutationen konkurieren, deshalb gibt es ja auch wieder viele züchter die sich auf die wildfarbe parallel spezialisieren.
    ein guter züchter erkennt auch bei vielen wildfarbenen ob da noch ein anderes farbgen drinsteckt oder net, sicher nicht zu 100% aber im eigenen stamm ist das ´relativ leicht zu sagen, denn die merkmale von anderen mutationen sind meist irgendwo sichtbar, sehr oft an den füßen.
    lg maxima
     
  4. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
    Jetzt weiß ich es wieder,warum ich Züchter,nicht leiden kann :+kotz:
    Da werden Paare auseinander gerissen,mit Eltern verpaart,ohne irgendwelche Hemmungen. :+kotz: :+kotz: :+kotz:
     
  5. maxima

    maxima Guest

    hallo ralf

    wir diskutieren hier sachlich
    und wenn du mich net leiden kannst weil ich züchter bin,dann lass mich auch in ruhe, und halt dich aus so einer sachlichen diskussion raus, denn genau das können wir hier net brauchen nur vorhaltungen und beschuldigungen, würde sagen kehr erstmal in deiner eigenen stube. bevor du hier solche unqualifizierten aussagen machst.

    stänkern kann ich auch aber dazu will ich meine freizeit net investieren, mir geht es um aufklärung vor allem über die zig tausend vorurteile die von unwissenden immer wieder geschrieben und nachgeblabbert werden.

    und denk mal an die menschheit wieviel % bleiben bei ihrem partner
    dann sorg lieber dafür daß die menschen sich net trennen und die vielen kinder net darunter leiden das ist viel wichtiger als hier solche aussagen zu machen , ich bin auch nicht hierher gekommen um mich zu zoffen aber deine beiträge sind fast immer auf die gleich art, anstatt mal was fachliches zu liefern solltest dir lieber mal darüber gedanken machen.

    lg maxima
     
  6. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    @ ralf: wir führen hier eine sachliche diskussion, bitte sachlich bleiben! ich finde es nicht gut, daß in diesem forum züchter oft pauschal an den pranger gestellt werden. wir alle können von so manchem züchter viel lernen, aber niemand ist gezwungen alles genau so zu machen! mit solchen äußerungen vergrault man menschen mit viel fachwissen.

    @ maxima: du hast recht, in der az wird da schon drauf geachtet, aber die mutationszüchter von denen ich hier spreche sind nicht in der az, denen geht es nicht um pokale sondern um den schnöden mammon! aber az züchter kaufen diese vögel und so verbreitet sich das.

    mir geht es bei diesem thema auch nicht nur um nymphen sondern allgemein. (ich denke mal, bei den füßen denkst du da an die ziegensittiche, nicht wahr? ;) )

    ich habe auch schon von kreuzungen gehört bei denen auch gute zuchtrichter die kreuzung nicht erkannt haben (ist allerdings hörensagen)
     
  7. maxima

    maxima Guest

    hallo kuni

    nein ich denke da net an ziegen, bei denen kenn ich mich net aus, ich züchte seit über 20 jahren nur nymphen und hab inzwischen über 2000 gezogen, deshalb weiß ich halt hauptsächlich über die nymphen bescheid, aber hier sind die fußfarben auch total unterschiedlich.
    und bei wildfarbenen die spalterbig sind oder aus solchen andersfarbigen linien stammen sind die füßte nicht in der farbe wie sie auch dem standard entsprechen sondern meistens heller.

    lg maxima
     
  8. Caro

    Caro Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hallo Maxima!

    Ich weiß ja, dass gerade die Nymphensittiche einen starken Drang haben ihre Nachkommenschaft zu sichern! Habe mir nur diese Fage gestellt, weil meine Vögel schon eine Auswahl an Partnern hatten...
    ...und sich bei mir eine Konastellation ergeben hatte, die ich nicht erwartet hatte! Na ja, daher meine Frage!
    Ich habe aber auch nur 6 an der Zahl...
     
  9. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW
    Hallo Kuni,
    ich liebe diese Tiere,deshalb habe ich etwas dazu geschrieben,sachlich nicht,aber bei Lebewesen kann ich meine Erziehung vergessen.Kannst meine Beiträge raus werfen,hätte ich es nicht geschrieben,wäre ich geplatzt.
     
  10. bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo
    Das man verpaarte paare trennt finde ich auch nicht ok. Der Vergleich mit den Menschen hinkt ganz schön denn die Vögel trennen sich ja nicht freiwillig von ihren Partnern sondern sie werden getrennt. Ich finde das ganz schön grausam. Warum kann man nicht einfach die Vögel die sich festverpaart haben auch brüten lassen?
     
  11. maxima

    maxima Guest

    hallo andrea

    wenn wir hier mit warum und dem sinn des lebens anfangen, können wir genauso darüber diskutieren ob die henne oder das ein zuerst da war.

    es mag für dich grausam sein, und für alle die die tiere zu sehr vermenschlichen sowieso, und es steht jedem frei, ob er ein paar lebenslang zusammen läßt oder es nach 1-2 bruten wieder trennt.
    ein "hansi-bubi-Züchter" kanns sowas natürlich machen, aber als standardzüchter bräuchte ich jedes jahr 5 neue volieren um diese paare dann unterzubringen weil ich mit denen die nicht die qualität an jungen bringen, die ich mir vorstelle, oder die jungen sind besser und mit denen mach ich weiter, usw.
    man hat immer genug gründe, es kann auch sein sie haben immer unbefruchtete eier dann soll ich die als paar ein lebtag zusammenhalten, ich denke sowas kann man von einer zucht net verlangen.
    Wenn dir ein vogel stirbt wird er ja auch einen neuen partner bekommen, und ich denke wenn er dann net alleine gehalten wird, daß die vögel diese art trauer die wir empfinden sehr schnell verarbeiten.

    aber wie gesagt das sind ansichten bei denen könnten wir tage lang diskutieren und kämen auf keinen grünen zweig.

    lg maxima
     
  12. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Meo :0-


    Ich finde das willkürliche trennen von Paaren auch für unmöglich.


    War im Herbst auf der Vogelschau und -börse in Straubing weil ich Züchter kennen lernen wollte, da ich eine Henne brauchte.

    In der Börse saß ein wunderschöner WK-Hahn und schrie die ganze Halle zusammen, es ging durch Mark und Bein. Auf meine Frage warum? meinte der Züchter "Ja mei, sei Henne sitzt daheim. Die haben schon mehrere Bruten gehabt und jetzt müssen sie weg. Egal wie " 8( 8( 8(
    Und da geht es mir ehrlich gesagt wir Ralf, das finde ich zum k..... :k .
     
  13. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Bei 2000 Nachkommen in 20 Jahren mußt Du ja eine riesige Zuchtanlage haben,da können wir sicher nicht mitreden , denn das sind ja 100 Küken im Jahr.....da hat man sicher nicht die Möglichkeit sich mit den seelischen Befindlichkeiten der Vögel abzugeben, ich persönlich bin froh , daß meine Vögel von Züchtern kommen , denen die Farbe egal war und bei denen ich dafür infos über den Charakter der Eltern und Küken bekam.
     
  14. bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo
    ich denke schon das Nymphen traurig sind wenn sie von ihren Partnern getrennt werden. Meine sind fast alles Abgabevögel . Nur zwei sind vom Züchter. Gott sei dank war dem auch egal welche Farbe usw. sie hatten . Ich war bei einem Kleinzüchter der seine Vögel genau kannte. So hat er mir einiges über sie und die Eltern erzählt. Das fand ich sehr gut und auch wichtig.
    Ich finde Gesundheit und Wohlbefinden sollte vor Fabe und Form gehen. Wie ich schon einmal sagte auch Nymphen sind Lebewesen mit Bedürfnissen. Diese sollten wir ihnen erfüllen und sie nicht wie Ware behandeln. Ich denke das auch Tiere in gewisser Weise Gefühle haben und nicht dafür da sind die Bedürfnisse des Menschen zu erfüllen.
    Meine Vögel sind nicht vermenschlicht . Sie sind auch nicht zahm.
     
  15. maxima

    maxima Guest

    hallo zusammen

    2000 nachzuchten heißt ja nicht daß ich hier 2000 vögel unterbringen muß

    und jeder züchter muß im prinzip jedes jahr soviel verkaufen wie er züchtet, oder jedes jahr für die überzähligen neue volieren bauen.
    und 100 nymphen mit 8-10 paaren ist ja ein ganz normaler schnitt.

    nur kann nicht jeder 100 nymphen im jahr verkaufen, wenn er sich net einen namen schafft durch ausstellungserfolge oder durch sein fachwissen.
    und ich bin halt einer der sein fachwissen weitergibt, was 95% der züchter nicht machen, entweder weil sie keines oder wenig haben oder weil sie das für sich behalten wollen.
    als ich im hobby anfing war die einstellung der züchter so:
    "wer was weiß der schweige"
    und genau das gegenteil haben wir mit der snv gemacht, unser motto war immer
    "Information für alle" und warum soll jeder züchter die gleichen fehler machen wo es doch lösungen oder erfahrungen gibt die diese fehler verhindern lassen.
    usw.

    @federmaus

    ich hab schon mal geschrieben, daß es eine ansichtsache ist und daß es viele von euch nicht gut finden, daß man paare trennt.
    aber die ansichten und ziele einer standardzucht sind halt anders und ich und andere standardzüchter werden auch von diesem weg net abgehn,
    egal ob wir hasen oder tauben oder nymphen züchten, und ich ich hoffe daß auch unsere einstellung dazu akzeptiert wird, genauso wie ich euere dazu akzeptiere, könnt ja genauso nun einen standpunkt bringen wie nymphen wollen auch verschiedene partner ausprobieren oder so.
    aber solche diskussionen sind sinnlos und bringen nichts.
    und ich lass mich auch net in diesem punkt angreifen und bleibe weiter auf sachlicher basis zum thema inzucht und linienzucht.

    lg maxima
     
  16. bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo Maxima
    ich akzeptiere deinen Standpunkt auch wenn es nicht meiner ist aber etwas möchte ich schon noch sagen
    Wenn die nymphen sich freiwillig einem anderen Partner zuwenden ist das für mich o.k. aber wenn man sie gegen ihren Willen von dem Partner trennt dann finde ich das nach wie vor grausam.
    tut es dir denn nicht manchmal leid wenn sie stundenlang nach ihrem Partner schreien. Wenn ich das alles so lese weiss ich genau das ich für so eine Art der Zucht wohl zu weich wäre.
     
  17. maxima

    maxima Guest

    hallo andrea

    ich hab es bei meiner art der trennung noch nie erlebt daß sie stundenlang nach ihren partner schreien, das ist nur so wenn sie direkt in dem käfig weggetragen werden und sie hören den anderen dann noch.
    aber sie kommen ja spätestens 10 minuten später wieder in einen ganzen schwarm und da wird sich sofort integeriert und in die hackordnung eingefunden oder auch versucht chef dort zu werden.

    meinst du etwa daß wir hier keine nachbarn haben, die so penedrantes eintöniges schreien mitmachen würden.
    und direktes zwangsverpaaren gibt es auch meistens nicht, denn dann liegt der erfolg meist unter 60% deshalb wenden wir schon eine partnerfindungssuche an, allerdings gibt es nur gewisse auswahl, die dann aus 2-3 hennen oder auch hähne besteht.
    denn dadurch ist der erfolg weit höher, daß sie erfoglreich brüten.

    wenn du von zwangsverpaarungen sprichst dann sind eher die privathalter gefragt, die ja zu 90% zwangsverpaaren und drum ist ja dieser ruf des nymphen : "was so ein schreier legst du dir zu" aufgekommen.

    auf jedenfall ist hier kein geschrei das stundenlang nach partnersuche klingt.

    übrigens das mit dem partner ausprobieren war nur mal so in die tasten geschrieen, ihr solltet nicht immer gleich jedes wort in den threads umdrehn und daraus ein zitat entwickeln das in die geschichte eingehn soll.
    so nach dem motto "hurra ich hab wieder was gefunden "
    denn genau diese art ist hier in den vogelforen wirklich oft sehr abstoßend und man merkt ja daß viele user dann nimmer antworten, vor allem der ton mit dem man oft die leute angreift finde ich sehr oft absolut zu agressiv und das ist nich sinn der sache, man kann sachlich über alles diskutieren und man muß auch sehr oft die meinungen anderer akzeptieren, man kann nicht immer die welt andersrum drehn lassen, wenn es auch nach eigenen gesichtspunkten schöner wäre.


    lg maxima
     
  18. bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo maxima
    Ich denke mal nicht das du mich meinst denn ich finde meinen Ton nicht hart und meine Argumentation durchaus sachlich. Ich habe dich weder angegriffen noch dir das Wort im Mund umgedreht und ich bin durchaus deiner meinung was das akzeptieren anderer Standpunkt und sachliche Disskussion angeht.
    Zwangsverpaaren musste ich gott sei Dank nicht . Meine Paare haben sich alle freiwillig zusammen getan. Im Moment habe ich drei feste paare. Vorher hatte ich aber noch mehr Nymphen so das sie sich den partner aussuchen konnten.
     
  19. maxima

    maxima Guest

    hallo andrea

    damit warst nicht speziell du gemeint, sondern einfach die art wie hier ständig mit anderen usern umgegangen wird, es sind viele die so eine art an sich haben, und das finde ich echt nicht in ordnung, denn jeder mensch hat erstens fehler, keiner ist vollkommen, und zweitens wird ein angegriffener sich immer erstmal stur stellen, als wenn man ihn sachlich aufklärt.
    und meist haben die die am meisten rumstänkern am meisten dreck am stecken, und können sich dann immer schön hinter ihrem usernamen verstrecken.

    die meisten user, vor allem die neuen wissen einfach net besser bescheid in vielen dingen, aber der umgangton hier im forum ist wirklich sehr oft nicht gerade so wie es sich gehört.
    das wollte ich nur zwischendurch mal wieder anbringen, denn damit schadet man mehr als man demjenigen oder allen anderen nutzt.

    Ich wünsche nur daß sich das in zukunft auch etwas bessert, denn es macht mir absolut keinen spaß mein fachwissen irgendwo weiterzugeben wo ständig zoff ist, ich hab keinen bock mehr mich in meiner freizeit mit solchen dingen zu ärgern, das ist auch der grund dieser harten worte.
    wie gesagt ich bin gern bereit mein fachwissen weiterzugeben, was nicht viele züchter wirklich machen, nur wenn man bei jedem zweiten absatz die kinderfrage "warum" hört, und dann immer über den sinn dieser dinge diskutieren muß, kommt man erstens total ab vom thema und ich will und muß mich nicht hier rechtfertigen für mein hobby daß ich seit 20 jahren verantwortungvoll und sehr erfolgreich betreibe.

    ich danke für die aufmerksamkeit.

    lg maxima
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Also ich nicht daran interessiert mich zu zoffen. Warum ? empfinde ich nicht als Kinderfrage sondern als ganz normale Frage. Du solltest mir und anderen auch zugestehen das wir manche Sachen eben anders sehen als du . Ich habe zu meinen Vögeln eben eine andere Beziehung als du. Ich sehe jeden als individuum mit eigenem Charakter und eigenen Bedürfnissen. Ich versuche es meinen Vögeln so schön wie möglich zu machen. Ich kenne von meinen vögeln alle Macken , Stärken und Schwächen. Mir ist nicht wichtig das sie schön aussehen . Mir ist wichtig das es ihnen gut geht, das sie sich wohl fühlen und endlich ein gutes Leben haben. Sie müssen auch nciht zahm sein. Sie kommen aber immer öfter zu mir aber weil sie es wollen .Sie haben sich alle ihre Partner selber ausgesucht und ich freue mich wenn ich ihnen zusehe . Bei jedem meiner vögel merke ich genau wenn er etwas hat. Das sind alles Sachen die mir wichtig sind. Bei dir liegen die prioritäten anders. Da akzeptiere ich. Fachwissen habe ich sicherlich auch schon eine Menge. Vielleicht nicht soviel wie du aber ich lerne jeden Tag dazu . Deshalb stelle ich auch so gerne Fragen die mit Warum anfangen.Ich sagte schon das fast alle meine Vögel Abgabevögel sind und teilweise als nicht zu verpaaren galten. Um so mehr freue ich mich das sie sich mittlerweile wie normale Vögel verhalten und alle einen festen Partner haben.
    Was den rupigen Ton angeht da magst du Recht haben aber ich für meinen Teil finde es hier nicht ruppig. Früher war es ruppiger und offene Antworten wurden mehr geschätzt. Da wurde vielmehr hinterfragt und nicht so oft süüss wow und toll geschrieben. Mir persön.ich gefällt ein offenes Wort besser als Schönschreiberei. Wenn ich denke irgendetwas ist total sch.... dann sag ich das auch. :) Wenn du aber dein Fachwissen nur ohne jede Kritik und Hinterfragung weitergeben willst war das meine letzte Antwort in diesem Tread.
     
  22. maxima

    maxima Guest

    hallo andrea

    anscheindend fühlst du dich nun angegriffen obwohl ich anfangs meines letzten beitrags geschrieben hab es geht nicht speziell um dich.
    aber lies mal das thema dieses threads und verfolg nun die diskussion, wo wir gelandet sind.
    und das mit dem warum war für solche fragen gedacht wie "den sinn unseres lebens" usw. und nicht grundsätzlich,
    ich hab auch nie gesagt daß du kein fachwissen hast, und daß du deine vögel schlecht hälst, und du weißt nicht wie ich meine vögel kenne, weil du weder mich noch meine anlage noch meinen umgang mit den vögeln kennst.
    und wenn du das forum aufmerksam verfolgst dann hast du bielleicht gemerkt daß ich z.B bei ed hutner oder bei diami, nur anhand des bildes sehr früh erkannte daß dies oder jenes nicht stimmt mit den vögeln, und sowas kommt net von nicht um die vögel kümmern, das kannst glauben.

    es ist nur eben dermaßen schlimm was im allgemeinen für vorurteile gegenüber züchtern hier immer wieder aufkommen und dabei sind es wirklich nur einzelne die die schwarzen schafe sind, man kann nicht immer gleich ein ganzes volk verurteilene wenn einer ein verbrechen begeht.

    hoffe du verstehst das nicht wieder als kritik an, sonst lassen wir die diskussion besser.

    lg maxima
     
Thema: Inzucht und Linienzucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich inzucht

    ,
  2. betreiben nymphensittich inzucht

    ,
  3. nymphensittich Geschwisterverpaarung

    ,
  4. content,
  5. inzucht der nymphensittiche ,
  6. geschwister verpaarung nymphensittich
Die Seite wird geladen...

Inzucht und Linienzucht - Ähnliche Themen

  1. Wann spricht man von Inzucht

    Wann spricht man von Inzucht: Hallo an alle. Meine Frage steht ja oben schon. Ich weiß natürlich das Eltern - Kind , Geschwister, Großeltern - Enkel Inzucht bedeuten. In Meine...
  2. Müssen ausgebrütete Nachkommen immer wegen Inzucht abgegeben werden?

    Müssen ausgebrütete Nachkommen immer wegen Inzucht abgegeben werden?: Offen gestanden würde ich es schade finden, die Jungvögel, sollte die Brut erfolgreich sein, abzugeben. Jetzt habe ich ein Zebrafinkenpaar mit 4...
  3. Inzucht bei Hühnern

    Inzucht bei Hühnern: Ich habe mal wieder Fragen; Wie reagieren Hühner auf Inzucht....????? Gehören sie zu den Tieren die Inzucht ertragen oder ist es...
  4. Linienzucht

    Linienzucht: Wie wahrscheinlich viele Züchter zu dieser Jahreszeit, mach ich mir in den letzten Tagen wieder vermehrt Gedanken darüber, wie ich meine...