Ionisatoren ?

Diskutiere Ionisatoren ? im Technik-Forum Forum im Bereich Vogelzubehör; Hallo, hat jemand Erfahrung mit Ionisatoren ? Ich habe mir vor Wochen einen gekauft, ihn aber nach drei Wochen abgeklemmt, weil unser...

  1. #1 heike-mn, 16.03.2001
    heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo,
    hat jemand Erfahrung mit Ionisatoren ?
    Ich habe mir vor Wochen einen gekauft, ihn aber nach drei Wochen abgeklemmt, weil unser Nymphensittichhahn Atemprobleme bekam, die aber lt. TA nicht von diesem Dingen herrühren. Ich habe jetzt ein neues Wellibuch von Horst Bielfeld, er befürwortet den Einsatz der Ionisatoren.
    Was meint denn ihr dazu ?
    Gruss
    Heike
     
  2. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30.04.2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo Heike,

    leider habe ich selber keine Erfahrung mit Ionisatoren. Aber ich habe Deinen Beitrag mal an eine Moderationskollegin von mir gesandt. Vielleicht kann sie (Doris) Dir helfen.

    Ich trage mich auch schon länger mit dem Gedanken, mir einen Ionisator anzuschaffen. Daher ist die Klärung Deines Problemes auch für mich sehr interessant.

    Liebe Grüße von Daniela
     
  3. #3 heike-mn, 16.03.2001
    heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Daniela,
    ich habe das Problem, das ich nicht in dem Raum, in dem die Vögel sind, so gut lüften kann, weil die Jungs jeden Tag von morgens bis abends Freiflug haben; in demselben Raum lagert auch das Futter. Wäre prima, wenn Doris etwas zu den Vor-und Nachteilen sagen könnte, die Verkäufer berichten eh nur von den Vorteilen :D
    Viele Grüße und danke,
    Heike
     
  4. #4 moose † 2011, 16.03.2001
    moose † 2011

    moose † 2011 verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    01.07.2000
    Beiträge:
    1.345
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
  5. #5 heike-mn, 16.03.2001
    heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Ionisator - Mehrfachsteckdose ?

    Hallo marina,
    vielen Dank für Deine Info, ich kenne die beiden genannten HPs, ich habe meinen Ionisator von Zoo Bieber. Ist das wirklich wahr, das Ionisatoren nicht an einer Mehrfachsteckdose betrieben werden dürfen. So steht es in der Betriebsanleitung, aber für uns wäre es praktischer an einer Mehrfachsteckdose.
    Gruss
    Heike
     
  6. Doris

    Doris Guest

    Hi,

    Da muss ich euch leider enttäuschen ;)

    Ich habe (noch?) keine Ionisatoren in meinen Vogelzimmern stehen, habe also auch keine praktische Erfahrung damit.

    Negatives habe ich über diese Geräte allerdings noch nicht gehört, ich kann mir nicht vorstellen das Atemprobleme von dem Ionisator hervorgerufen werden können.
    [Geändert von Doris am 16-03-2001 um 12:28]
     
  7. #7 ortolan, 16.03.2001
    ortolan

    ortolan Guest

    Hallo und einen wunderschönen Tag!

    Habe in meinen Vogelstuben seit über sechs Jahren jeweils einen Ionisator und bin mit den Geräten eigentlich sehr zufrieden.

    Die Geräte stehen bei mir in Wandregalen bzw. auf eigens dafür an der Wand befestigten Regalbrettern. Auffällig ist vor allem die Tatsache, daß sich in unmittelbarer Umgebung der Geräte immens viel Staub ansammelt, obwohl ich täglich mit Staubsauger und Tuch unterwegs bin.

    Ich schließe daraus, daß zumindest die Staubpartikel in der Raumluft stärker gebunden und in der Nähe der Ionisatoren abgelagert werden. Für mich geht damit ein spürbarer positiver Luftreinigungseffekt einher, der auch vor Gerüchen und z. B. Hundehaaren nicht halt macht.

    So stelle ich regelmäßig einen Ionisator über Nacht in den Fahrgastraum meines Pkw, wenn ich mit dem Hund unterwegs war. Da "hundelt" hinterher nichts mehr im Wagen!

    Negative Auswirkungen bei meinen Vögeln mußte ich nicht feststellen. Von einer Atemwegserkrankung aufgrund eines Ionisators ist mir auch bei Kollegen, die solche Geräte anwenden, noch nichts zu Ohren gekommen.

    Allerdings muß darauf geachtet werden, daß die Nadel der Ionisatoren nicht beschädigt und u. U. nach einer bestimmten Betriebsdauer (s. Bedienungsanleitung)erneuert wird.

    Also ich kann nur zu den Ionisatoren raten...

    Herzlichst

    PS: Immer diese Tippfehler, sorry!
    [Geändert von ortolan am 16-03-2001 um 12:49]
     
  8. Paul

    Paul Guest

    Hallo,

    ich habe drei oder vier dieser Geräte angeschlossen,
    einige davon auch an Mehrfachsteckdosen.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Art der
    Steckdose einen Einfluß auf die Wirkung der Ionistoren
    haben kann.
    Es gibt aber auch welche die man direkt in die Dose,
    also ohne Kabel, stecken muß. In diesem Fall
    wird wohl das umliegende Spannungsfeld Probleme machen können.
    Ich werde mal direkt beim Hersteller nachfragen und
    melde mich wieder falls ich eine sinnvolle Auskunft
    bekomme.

    Tschau

    PAUL (Zoo) Bieber
     
  9. #9 heike-mn, 16.03.2001
    heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    hallo Paul,
    ich habe meinen Ionisator von Euch, ich glaube, es ist ein Multi-vario, da steht es in der Bedienungsanleitung extra dabei, dass der Ionisator eine Extrasteckdose braucht.
    Gruss
    Heike
     
  10. Paul

    Paul Guest

    Hallo Heike,

    ich hatte diesbezüglich schon mal beim Hersteller nachgefragt, so weit ich mich erinnern kann hing das
    mit dem erwähnten Abstand von leerer Dose zum Gerät
    zusammen. Allerdings ist die Anfrage auch schon ein
    paar Jahre her, die "neue" geht aber auf jeden Fall im
    laufe der nächsten Tage raus.

    Tschau

    PAUL
     
  11. #11 Alfred Klein, 16.03.2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.787
    Zustimmungen:
    2.159
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Heike
    Habe selst einen Ionisator. Dieser hilft, Gerüche verschwinden zu lassen. Zudem lädt er den Staub elektrisch auf, so daß dieser sich ablagert und nicht in der Luft schwebt. Den Ionisator braucht man nicht separat anzuschließen. Dieser nimmt so wenig Leistung auf, daß es unerheblich ist.
    Gruß Alfred
     
  12. #12 heike-mn, 16.03.2001
    heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Paul, vielen Dank für Deine Info, aber was heißt "leere Dose zum Gerät" ? Tut mir leid, ich habe von Technik nicht die geringste Ahnung, ich würde mich aber freuen, wenn Du den Hersteller nochmal fragst.
    An Alfred:
    Hallo Alfred, ich sah das mit der Leistung eigentlich genau so, bin aber verunsichert durch den Hinweis des Herstellers.
    Deswegen werde ich erstmal abwarten, was Paul dazu schreibt. Um es auszuprobieren und das Ding haut mir um die Ohren, war der Ionisator eigentlich zu teuer :-)
    An Alle, die bisher geschrieben haben:
    vielen Dank für die Infos, die mich ungemein beruhigen, ich dachte schon, ich hätte das Gerät umsonst gekauft.
    Viele Grüße
    Heike
     
  13. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich würde von denjenigen, die bereits Ionisatoren besitzen gerne wissen, wo Ihr die bezogen habt. Ich habe schon oft Verweise auf henava, Quiko und Co. gelesen, aber nie von konkreten Erfahrungen mit diesen Produkten gehört. Würde mich freuen wenn mir da jemand weiterhelfen und vielleicht ein Gerät empfehlen könnte.

    LG
    Meike

    Achso, für Mehrfachsteckdosen sollte es möglichst geeignet sein. ;)
     
  14. SiCidi

    SiCidi Guest

    Ich will euch ja nicht enttäuschen, aber meiner Erfahrung nach ist die Wirkung von Ionisatoren gleich Null.

    Ich hatte über mehrere Wochen ein Gerät aus dem Kölle Zoo (Name weiss ich leider nicht mehr, nur der Preis war horrend: 150 DM)

    Tja, was soll ich sagen?
    Das Dings lief und lief. Und es gab weder saubere, frischere Luft noch setzte sich mehr Staub am Boden ab als sonst. Es gab wirklich garkeine Wirkung. Nicht mal ein kleines bisschen.

    Darum: Wenn ihr kleine Vögel habt, dann bringt Fliegengitter an den Fenstern an und lüftet zweimal täglich ordentlich. Ist billiger und bringt mehr Erfolg. :)

    Liebe Grüße,
    Katrin

    [Geändert von SiCidi am 17-03-2001 um 05:58]
     
  15. Paul

    Paul Guest

    Hallo,

    bezüglich der Wirkung dieser Geräte gibt es oftmals die
    unterschiedlichsten Meinungen.
    In den meisten Fällen wird keine übermäßige Staubansammlung
    festgestellt weil es diesen Staub einfach nicht gibt.
    Unter http://www.zoo-bieber.de/Ionisator1.jpg hab ich mal
    ein Foto abgelegt. Man sieht (hoffentlich) einen Teil eines
    Ionisators und ein Stück von der Wand, ich hab einen Teil des Staubs entfernt um den Unterschied etwas hervorzuheben.
    In diesem Raum befinden sich ca. 30 Kakadus, der Staub
    hat sich innerhalb der letzten 20 Tage angesammelt.

    Tschau

    PAUL
     
  16. SiCidi

    SiCidi Guest

    Sorry, du hast recht, Paul. Das hätte ich dazuschreiben sollen: Ich hab natürlich von Natur aus schon wenig Staub, weil ich zu der Zeit nur 3 Nymphies und 2 Wellis hatte.
    Die können es mit dem Staub von 30 Kakadus wirklich nicht aufnehmen. :)

    Vielleicht bemerkt man den Effekt, wenn man mehr und größere Vögel hält. Dein Bild jedenfalls war ziemlich überzeugend. Kommst du da mit dem Putzen überhaupt hinterher?

    Liebe Grüße,
    Katrin
     
  17. #17 ole olesson, 17.03.2001
    ole olesson

    ole olesson Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.03.2001
    Beiträge:
    1.356
    Zustimmungen:
    1
    Ionisator - Versandadresse

    Hallo

    Ich habe seit etwa einem Jahr so ein Ding. Damals in einer Sonderangebotsaktion für knapp unter 50 DM gekauft. Angeblich sollte das Gerät für einen Zuchtraum bis 20 qm ausreichen. Bei mir hängt es jedenfalls in einer Mehrfachsteckdose unterhalb einer Zimmervoliere mit Exoten und Kanarien. Gesundheitliche Probleme gab es bislang nicht. Zur Wirkung kann ich nur sagen, dass der Ionisator einigen Staub anzieht, ob das aber ausreicht, um einen Zuchtraum wirklich zu reinigen, weiß ich nicht.

    Soweit ich mich richtig erinnere, habe ich das Gerät per Versand über die Firma Bio-Klimatische Geräte M. Petersen in Rendsburg bezogen. Die Tel.Nr. ist 04331 / 28389.
     
  18. KarinD

    KarinD Guest

    Hallo,
    habe selbst auch drei Ionisatoren und kann nur bestätigen,
    was Paul bereits beschrieben hat. Ich habe meine Geräte
    über einen Versandhandel bezogen (3 Stück / 152,00DM) und
    betreibe diese kabellosen Stecksysteme problemlos an Mehr-
    fachsteckdosen. Meine 14 Nymphen und meine zwei großen Papa-
    geien versursachen einen immensen Staub und die Wirkung der
    Ionisatoren ist wirklich gut. Einmal was den Staub betrifft,
    der sich tatsächlich direkt im Umkreis der Geräte ansammelt und zudem spricht man dem Ausstoß negativer Ionen auch eine deutliche Luftverbesserung zu.
    Auch dieses ist bei mir zu bemerken gewesen.
    Viele Grüße,
    Karin
     
  19. Paul

    Paul Guest

    Hallo,

    meine Anfrage bezüglich der Mehrfachsteckdose hat ergeben,
    dass hierdurch nur Probleme entstehen können wenn außer
    dem Ionisator noch andere Geräte mit der selben Steckdose versorgt werden. Anscheinend gab es Schwierigkeiten mit der Sicherung die das nicht verkraftet hat. Der Anschluß an sich wäre auf jeden Fall machbar!
    Ich nehme auch an, dass ein Nachtlicht oder sonstiger
    "Kleinverbraucher" ohne weiteres über die selbe Dose
    betrieben werden kann. Alles was im Bereich von 2000 Watt
    liegt sollte man wegen der Brandgefahr ja ohnehin nicht
    darüber laufen lassen.

    Tschau

    PAUL
     
  20. #20 Alfred Klein, 19.03.2001
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.787
    Zustimmungen:
    2.159
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Paul
    Die Leistungsaufnahme meines Ionisators liegt bei ein bis zwei Watt laut Hersteller. Daran kann es nicht liegen, daß keine anderen Geräte an der gleichen Steckdose betrieben werden sollen. Meine Vermutung geht dahin, daß die Ionisatoren möglicherweise mit hoher Frequenz und/oder mit hoher Spannung betrieben werden. Dann sind Beeinflussungen von anderen elekronischen Geräten nicht auszuschließen. Der Schaltungsaufbau im Ionisator läßt jedenfalls mal so eine Vermutung zu. Das sieht ganz nach einer Kaskadenschaltung aus.
    Gruß Alfred
     
Thema: Ionisatoren ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ionisator in der steckdose erfahrung

Die Seite wird geladen...

Ionisatoren ? - Ähnliche Themen

  1. Ionisatoren - auf ein Neues

    Ionisatoren - auf ein Neues: Hallo, ich will mir einen reinen Ionisator kaufen. Die Informationen verwirren mich als Laie völlig. Jetzt habe ich bei Graf 4 Ionisatoren...
  2. Luftbefeuchter und Ionisatoren

    Luftbefeuchter und Ionisatoren: Gibt es auch Luftbefeuchter und Ionisatoren in einem gerät?
  3. Ionisatoren - wie zufrieden seit ihr?

    Ionisatoren - wie zufrieden seit ihr?: Hallo, viele von uns haben ja Luftreiniger, Luftwäscher, Ionisatoren und andere Luftreinigungssysteme. Um letzere geht es mir. Viele sind...
  4. Unterschied Luftreiniger / Ionisatoren

    Unterschied Luftreiniger / Ionisatoren: Hallo, hier im Saubere Luft Forum gibts ja nun viele Meinungen zum Thema Luftreiniger/Ionisatoren, angefangen bei: absolut klasse bis hin zu:...
  5. Ionisatoren

    Ionisatoren: Hallo, wollte mal Fragen, wer ein solches Teil schon besitzt und ob es "was gebracht hat". Hab es mal hier gelesen, und überlege nun, auch...