Irma - eine Rupferin

Diskutiere Irma - eine Rupferin im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, normalerweise poste ich ja keine Tiernamen. Aber in manchen Fällen, sollte eine Situation schon mit einem Namen verbunden sein, finde...

  1. #1 Le Perruche, 6. November 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    normalerweise poste ich ja keine Tiernamen. Aber in manchen Fällen, sollte eine Situation schon mit einem Namen verbunden sein, finde ich.
    Wie ich zu Nymphensittichen gekommen bin, haben einige vielleicht schon gelesen.

    Seit einigen Wochen lebt nun Irma hier. Sie wurde vom vk TA ohne Befund untersucht. Das heißt, ganz ohne Befund kann man eigentlich nicht sagen. Eine Tatsache springt geradezu ins Auge. Irma rupft sich.

    Warum ein Vogel rupft kann man oft nur schwer sagen. Krankheitsbedingte Ursachen konnten bei Irma nicht festgestellt werden. Da fällt der Blick natürlich schnell auf die Haltungsbedingungen. Die aber waren auf den ersten Blick so schlecht nicht. Irma lebte in einer selbstgebauten begehbaren Zimmervoliere. Sie bekam gutes Futter, wie der Ernährungsstand beim TA aussagte. Nun alles weis ich natürlich nicht, aber eins kommt hinzu. Irma war allein. Da sie das nicht immer war und zu der Zeit als sie in Gesellschaft mit einem anderen Nymphensttich und auch mit Wellensittichen gelebt hat, hat sie sich nicht gerupft. Das Rupfen hat Irma erst angefangen als sie allein war.

    Was letztendlich wirklich der Grund dafür ist, wird man sicher nie mit Bestimmtheit behaupten können. Aber zumindest darf man bei Irma den Verdacht äußern, dass sie aus Einsamkeit zur Rupferin geworden ist.

    Wer übrigens beim letzten Bild ganz genau hinschaut, wird sehen, dass Irma, so ramponiert wie sie ist, noch fliegen kann. Erstaunlich.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 6. November 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    wie ich nachlesen konnte, hat Irma ja bei Dir Nymphengesellschaft. Ist es denn schon besser geworden mit dem Rupfen? Ich denke auch, dass sie aus Einsamkeit mit dem Rupfen angefangen hat, da ja körperliche Urschen bei ihr ausgeschlossen wurden.
     
  4. #3 Le Perruche, 6. November 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Nun man kann einzelne Follikel erkennen, die sich auch entwickeln können. Wie sich das ganze entwickeln wird, muß man abwarten. Es ist ja leider nicht so, dass man nur wieder einen Partner bieten muß und die Rupferei hört wieder auf. So wie Irma ausschaut, macht sie das schon eine geraume Weile. Bauch, Rücken und Hals sind kahlgerupft. Die meisten Flugfedern sind angeknabbert. Manche Stellen sind nackt bis auf die Haut. Die Bilder beschönigen die Realität sogar etwas.

    Rupferbilder gibt es ja schon viele, aber ich denke, es kann davon nicht genug geben, damit Leute, die darüber nachdenken, sich einen Vogel zu holen, sehen was das anrichten kann. Die anderen Leiden der Einzelhaltung kann man ja meist nur versuchen zu erklären. Das Rupfen kann und sollte man zeigen.
     
  5. #4 charly18blue, 7. November 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Ich drück Dir für Irma auf jeden Fall die Daumen, dass sie sich verliebt und das Rupfen einstellt. Du hast ganz recht, ein Partner ist leider nicht die Garantie dafür, dass sie es dann auch wieder läßt.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Irma - eine Rupferin