irrer cooky

Diskutiere irrer cooky im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich hab da mal ne Frage! Ich habe mir gestern einen Nymphensittich gekauft und natürlich mich sehr gut über so ein tier vorher belesen, doch in...

  1. davek

    davek Guest

    Ich hab da mal ne Frage!

    Ich habe mir gestern einen Nymphensittich gekauft und natürlich mich sehr gut über so ein tier vorher belesen, doch in keinem Buch stand ,dass er mich anfauchen und meine wellis attacktieren würde. Ist das normal am Anfang oder bleibt das wahrscheinlich so?
    Heute lief er am Käfigboden hin und her, was mir ziemliche sorgen bereitete.:?

    Falls mir einer Helfen könnte währe ich sehr dankbar.:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stefan R., 20. Mai 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    also von Zeit zu Zeit auf dem Käfigboden rumzulaufen ist normal, sie suchen von Natur aus auch auf dem Boden nach Nahrung, außerdem nimmt er öfters Grit aus dem Sand auf.
    Wenn er apathisch über Stunden und sogar in der Nacht auf dem Boden sitzt, ist was faul!
    Das Fauchen ist normal, eine Angstreaktion, es dient dazu, den "Feind" einzuschüchtern.
    Wenn er die Wellis attackiert, dann könnte es sein, das zu wenig Platz vorhanden ist. Wie groß ist denn der Käfig/Voliere?
     
  4. #3 Annabell, 20. Mai 2003
    Annabell

    Annabell Guest

    Hallo!

    Na, wie du geschrieben hast, hast du ihn erst gestern gekauft. Ist klar, dass er dich anfaucht, weil er noch vor dir - und vor den Wellis - Angst hat. Keine Sorge, im Normalfall legt sich das bald, wenn er Vertrauen fasst und sich an dich und die Wellis gewöhnt.

    Was ich dir aber dringend empfehlen würde, ist ein Artgenosse, sprich ein zweiter Nymphensittich. Du kannst zwar, wenn du unbedingt willst, den Nymphensittich ein paar Tage an dich gewöhnen lassen, aber dann solltest du einen zweiten dazuholen.

    Aber das Wohle des Nymphen sollte dir sehr am Herzen liegen. Und dazu braucht er einen Artgenossen ;)

    liebe Grüße, Annabell
     
  5. Dunja27

    Dunja27 Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rietberg
    Hi,

    meine Nymphenhenne Berta faucht mich auch regelmäßig an, einfach weil sie fürchterliche Angst vor Menschen hat, die ich versuche mit viel Ruhe und Geduld weg zu bekommen - zahm wird sie wohl nie werden, braucht sie auch nicht.

    Ansonsten haben meine Nymphen eher Angst vor den Wellis als umgekehrt.

    Falls dú die Möglichkeit hast, setz den Nymphen doch schnellstmöglich in einen sparaten Käfig/Voliere und besorg ihm einen artgleichen Partner. Dann gib ihm Zeit, sich einzugewöhnen - lass ihn (bis aufs füttern und tränken) erstmal völlig in Ruhe.

    Wahrscheinlich ist er nur fürchterlich ängstlich wegen der völlig neuen Umgebung und der für ihn fremden neuen Vögel - wobei Wellis und Nymphis, auch wenn sie beide aus Australien kommen, verschiedene Sprachen sprechen.

    Ich hoffe, daß ich dir damit schon ein bißchen weiterhelfen konnte. Von den anderen kommen sicherlich noch bessere und ausführlichere Tips.

    Liebe Grüße
    Dunja
     
  6. Bell

    Bell Guest

    Hallo,

    Du hättest den Nymphen erst in einen separaten Käfig setzen sollen, wo er sich in Ruhe die Umgebung und die Wellis anschauen kann. Der Arme ist einfach furchtbar gestresst und hat Angst. Wie groß ist denn der Käfig und wieviele Wellis sind drin ?


    liebe Grüße

    Bell
     
  7. #6 Stefan R., 20. Mai 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Zur Vergesellschaftung mit Wellensittichen ein Nachtrag:

    Es heisst ja immer, die beiden Arten verstehen sich supergut und das klappt wunderbar. Mag ja in vielen Fällen stimmen, aber man muss doch einiges beachten:

    1. Es muss ausreichend Platz vorhanden sein. Die "handelsüblichen" Käfige und Volieren sind fast immer zu klein und bieten nicht genügend Ausweichmöglichkeiten! In Wohnungshaltung ist es kaum möglich, eine so große Voliere aufzustellen, dass sich Wellen- und Nymphensittiche aus dem Weg gehen können.

    2. Bei Neuzugängen muss immer gewährleistet sein, dass keiner ein Revier für sich beanspruchen kann. Sonst schickanieren sich die Vögel (meistens die Wellis die Nymphen!!) untereinander und keiner kommt zur Ruhe. Wenn Du den Käfig komplett umgestaltest (Äste etc.), dann hat erstmal keiner "Heimvorteile" und die Gewöhnung klappt reibungsloser.

    3.Es kann Dir natürlich immer passieren, dass die Vögel trotzallem nicht harmonieren, dann sind getrennte Käfige Pflicht und auch ggf. getrennter Freiflug! Aber soweit kommt es im Normalfall nicht bei Nymphen und Wellis.
    Zumindest im Freiflug wissen sie sich gut zu arrangieren:)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

irrer cooky

Die Seite wird geladen...

irrer cooky - Ähnliche Themen

  1. Auch ein Tierarzt kann sich irren (?)

    Auch ein Tierarzt kann sich irren (?): Hallo, Anfang des Jahres war ich mit meinem Welli (ca. 2 Jahre alt), der von Kalkmilben von seinem alten zuhause arg befallen war beim...
  2. Ist der Irre?

    Ist der Irre?: Hi, muß jetzt mal was von den Zwergseidenhuhnleuten wissen, meine Minis sind bis gestern zufrieden in ihrem Auslauf und Hühnerhaus gewesen,...
  3. Cooky und Bianca zeigen sich...

    Cooky und Bianca zeigen sich...: So, nun wollen wir uns aber auch mal zeigen :dance: Ich bin Cooky [ATTACH] und das ist meine Bianca beim Schaukeln: [ATTACH] Zu nah darf...
  4. Hahn singt/balzt wie irre / Henne ignorant

    Hahn singt/balzt wie irre / Henne ignorant: Hallo, ich mache gerade die erste Balz bei unserem Kanarienpärchen mit und bin etwas ratlos. :idee: Er singt wie wild und mega-laut, die henne...