is das wirklich so??

Diskutiere is das wirklich so?? im Greifvögel und Eulen Forum im Bereich Wildvögel; Ich hab per zufall ne seite gegen greif-haltung gefunden, da wird (sehr propagandistisch wie ich meine) das leben und abtragen beschrieben......

  1. #1 ascocenda, 13.10.2004
    ascocenda

    ascocenda Guest

    Ich hab per zufall ne seite gegen greif-haltung gefunden, da wird (sehr propagandistisch wie ich meine) das leben und abtragen beschrieben...
    irgendwie kann ich nicht glauben das Abtragen so fieß sein soll, kann mal einer aufklärung betreiben??

    betreffende Site *klick*

    *greetz*
     
  2. #2 Falconlady, 13.10.2004
    Falconlady

    Falconlady Luna und Dyami

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stmk, NÖ
    absoluter Schwachsinn!

    1. Wildfänge und Aushorstungen sind verboten und werdn daher nicht gemacht (schwarze Schafe gibt es immer, aber das sind nur Einzelfälle) in der Regl kommen alle diese Tiere aus kontrollierten Nachzuchten!
    2. Wie im Text steht die achzucht ist schwierig denn die Vögel brüten nur wenn sie sich wohlfühlen. Somit scheiden diese Anschuldigungen mit gestutzten Flügeln etc. schon aus, weil so ein Weib keine Eier legen würde. Außerdem ist mir kein so ein Fall bekannt. Wahrscheinlich wieder einmal so eine Geschichte, dass das ein schwarzes Schaf tat und nun wird alles so aufgebauscht, als ob alle Falkner solche Tierquäler sind, die das tun...
    3. in der Natur sitzen Greife 95% ihres Lebens und fliegen nur dann wenn sie müssen, die Volieren oder Anbindehaltung ist also durchaus artgerecht wenn sie regelmäßigen Freiflug bekommen, wie das bei Falknern oder Flugschauen der Fall ist
    4. Geschüh und Bellen stören die Tiere nicht, ansonsten würden sie ständig versuchen sich die abzureißen, was sie aber nicht tun!
    5. Falken bekommen zum Beispiel beim Transport ins Revier eine Haube auf, damit sie nicht gestresst sind (wie richtig geschrieben, sind es streßanfällige Tiere). Wenn ein so ein Vogel sich nun trotz Haube erschrecken würde (z.B.: durch neugierige Zuschauer, die unbedingt alles angreifen müssen, wenn der Falkner gerade abgelenkt ist) und versuchen würde wegzufliegen, wäre das wahrscheinlich sein Tod. Deshalb sind Geschüh durchaus wichtig um den Vogel auf der Faust zu halten.
    6. Von diesem Wachtragen oder der Wasserkammer habe ich ebenfalls noch nie etwas gehört, geschweige denn es in der Praxis gesehen. Verweise wieder auf oben 1 schwarzes schaf -> Verallgemeinung
    7. Dass junge Vögel nicht von Anfang an auf der Faust sitzen ist wahr, aber hier geht es nicht darum den willen zu brechen sondern das Vertrauen des Vogels zu gewinnen. In mir bekannten Falknerkreisen wird das so gehandhabt
    Der vogel bekommt sein Futter am Anfang einfach so, dann (jedes "dann" kann Tage bis Wochen vom vorhergehenden Schritt entfernt sein) legt man ihm das Futter auf den Handschuh, damit er sich an den gewöhnt, dann gibt man die Hand in den Hanschuh und legt das Futter in die Nähe, damit der Vogel sieht, dass man ihm nichts tut. Dann wird die Distanz zum Futter immer geringer bis der Vogel FREIWILLIG!!!!! auf die Faust kommt. Die ersten Male wird er sofort mit dem Futter abhaun aber irgendwann ist sein vertrauen so groß, dass er einem bereits entgegenfliegt und nach der letzten Belohnung schier gar nicht mehr weg will.
    Noch was: die Tiere hungern dabei nicht! Wenn sie nicht auf die Faust kommen, erhalten sie ihr Futter trotzdem! Doch sobald das Vertrauen aufgebaut ist ist das sowieso kein Thema mehr, weil sie dann auch gerne bleiben.
    Diese Ausbildung ist natürlich extrem zeitaufwendig aber ich denke nicht tierquälerisch.
    Sollte ich noch einen Punkt offen gelassen haben bitte nachfragen. Bei so vielen unfairen und falschen Anschuldigungen auf einmal kann es sein, dass ich was übersehen habe.
     
  3. #3 ascocenda, 13.10.2004
    ascocenda

    ascocenda Guest

    krass ne?
    ich hab das garnich geglaubt... die ganze seite da is eh total überkandidelt, da wird alles in grund und boden gestampft *tztz*
    naja, wollts nur wissen^^
    Stimmt das eigentlich das in hessen keine falknerscheinprüfungen gemacht werden?? da muss man dann in nen anderes bundesland oder wie? das ja stressig o_O

    danke für die schnelle antwort :)
     
  4. #4 Falconlady, 13.10.2004
    Falconlady

    Falconlady Luna und Dyami

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stmk, NÖ
    Solche Anschuldigungen findet man leider nur zu oft. Zu 96% kommen die von Leuten, die absolut keine Ahnung haben, die nur von jemandem gehört haben, der gehört hat, dass irgendwann irgendwo irgendwas passiert ist und das wird dann gleich auf alle übertragen.
    Ich finde eine Diskussion mit Leuten die aich auskennen sehr interessant und auch lehrreich.
    Aber die, die am lautesten schreien, haben die betroffenen Tiere noch nie gesehen bzw. eine Ahnung wie sie leben. Trotzdem wollen sie den Experten, die sich mit diesen Tieren beschäftigen vorschreiben was sie zu tun haben. Das gilt jetzt nicht nur für die Falknerei sondern für alle Bereiche.
    Diese "Tierschützer" ohne Hintergrundwissen sind die schlimmsten!
     
  5. #5 Regalis, 14.10.2004
    Regalis

    Regalis Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    tja diese angesprochene Seite über " Tierschutz" ist mir auch bekannt und auch ich finde das alles sehr überzogen, da es auch in alle Bereiche geht und man ständig nur lesen muß wie schlimm das doch alles ist. Übrigens waren vor ca. 30 Jahren 2 Verfasser dieser Seite in einer Arbeitsgruppe zur Wiederansiedlung der Wanderfalken und haben Züchter besucht und dort geholfen Wanderfalken zu züchten und wieder auszuwildern, tja jetzt muß man lesen das die gleichen Leute gegen ein Haltung der Tiere in Gefangenschaft sind- seltsam!!!!!
    Aber wie gesagt völlig überzogen, haltlos und teilweise gelogen aber was wird nicht alles gemacht um Leute zu gewinnen die nicht die richtige Ahnung haben.
    Bezüglich Falknerschein. Man kann in Hessen den Falknerschein eigenständig machen allerdings ist der vorhandene Jagdschein eine Vorraussetzung dafür.
    In NRW kann man den Falknerschein ohne vorherige Scheine machen, man sollte einen Kurs belegen bzw. nachweisen können und kann dann sogar in allen Bundesländern den Falknerschein machen welche eine seperate Prüfung anbieten.
    @ Falkenlady
    Danke für deine Stellungnahme , war mir aus der Seele gesprochen, schön
    das es nicht nur " fanatische" Tierschützer gibt sondern auch Leute die diese Sachen mit Verstand und Hintergrundwissen angehen.
    Gruß
    Marco
     
  6. #6 njoerch, 14.10.2004
    njoerch

    njoerch Banned

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    59439 Holzwickede/NRW
    Also, ich hab mir die Seite auch mal angeschaut...da bleibt mir echt die Spucke weg!

    Allein schon die Aussage, daß viele der in Deutschland VON FALKNERN GEHALTENEN Greifvögel Wildfänge oder Aushorstungen sind ist schon übertrieben (Schwarzhaltungen gibt es mit Sicherheit, aber die sind dann wohl eher bei Personen ohne Falknerschein zu finden; in Asien sieht die Sache schon ganz anders aus (z.B. in der Mongolei, wo der Saker durch AUshorstung und Fang fast ausgerottet ist)).

    Daß die Tiere gewaltsam auf die Hand gezwungen werden, habe ich noch nicht so erlebt (soweit ich das immer gesehen hab, wurden sie mit Futter angelockt).

    Daß Greifvögel in der Haltung kaum brüten, ist auch nicht richtig (man sehe sich alleine mal die Nachzuchtstatistiken vom Vogelpark Walsrode jedes Jahr an, die erzielen trotz Gefangenschaft gute Ergebnisse!).

    Ist doch sehr stark überzogen das ganze!


    @Falconlady:
    Daß die Vögel bis zu 95% ihres Lebens in der Natursitzend verbringen, halte ich für übertrieben (man denke nur an Vogelzug, Brutzeit (Männchen)...


    Jörg
     
  7. #7 ascocenda, 14.10.2004
    ascocenda

    ascocenda Guest

    nuja... die sitzen schon verdammt lange in der gegend rum^^
    wenn ich nen greifen sehe, dann meißtens aufm acker, oder auf irgend einem pfosten sitzend, höchstens bei gutem wetter sieht man die kreisen, obwohl es bei uns nur Gabelweihen gibt, aber das sind ja eh aasfresser^^
    vielleicht huscht mal ein sperber vorbei, aber sonst.... ham die eigentlich ganz gutes sitzfleisch denk ich *kicher*
     
  8. #8 Falconlady, 14.10.2004
    Falconlady

    Falconlady Luna und Dyami

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Stmk, NÖ
    Hallo Jörg!
    Ich habe verschiedene Quellen die von 90 bis 99 % sprechen/schreiben, also dachte ich dass ich mit 95 recht gut dran bin. Aber von mir aus sagen wir auch 90, oder 85 oder 80%. Das um was es mir geht ist, dass sie hauptsächlich sitzen, die Prozente sind nicht mehr so ausschlaggebend und daran wird es wohl hoffentlich nicht scheitern ;)
    Achten wir auf das Wesentliche und versuchen nicht wegen Kleinigkeiten zu streiten!
    LG Babsi
     
  9. Balu

    Balu Guest

    Alles totaler schwachsinn diese seite!!!!
    dass ein greif gewakltsam auf die hand gezogen wird sitimmt nicht.er wird auf einem hohen pflock angebunde(lange leine)und wird dann mit einem toten kücken/maus angelockt,fliegt er drauf wird es nochmal versucht,ein bischen wieter weg.und immer wieder!:-)
    also diese seite ist wirklich schwachsinn!
     
Thema:

is das wirklich so??

Die Seite wird geladen...

is das wirklich so?? - Ähnliche Themen

  1. Ist das wirklich ein Kanarienvogel und was mache ich jetzt?

    Ist das wirklich ein Kanarienvogel und was mache ich jetzt?: Hallo, Bin neu hier, hoffe das mir vielleicht jemand helfen kann. Bei uns im Dorf ist seit gestern ein kleiner gelber Vogel unterwegs. Er ist...
  2. Darf man das wirklich nicht?

    Darf man das wirklich nicht?: Hallo, Ab und zu geb ich Snoopy mal ein kleines Küsschen, auf den Rücken. Ihn stört das nicht, er bleibt dabei immer ganz ruhig auf meiner Hand...
  3. Ist das wirklich ein Grünfink?

    Ist das wirklich ein Grünfink?: Hi, [ATTACH] ich wollte mal fragen ob das wiklich ein Grünfink ist.
  4. Trinkwasser ansäuern...ist das wirklich nötig?

    Trinkwasser ansäuern...ist das wirklich nötig?: Die ersten 30 Jahre (Wiener Hochflieger)Taubenzucht(ab 1952) wurde nicht "angesäuert". .Vater (Brieftaubenzüchter) gab auch nur klares Wasser!...
  5. ist das wirklich nur gähnen?

    ist das wirklich nur gähnen?: Guten Tag Mal wieder ich...:D Ich beobachte, dass mein Täuber sehr oft "gähnt". Dies macht er mehrmals am Tag. Ich habe auf Youtube ein Video...