Isi

Diskutiere Isi im Pferde Forum im Bereich Tierforen; jep :) meine Freundin wollte sich nur ein bisschen erkundigen, aber wir wussten nicht, dass sich ein paar Leute (ausgenommen dir) sich da so...

  1. #41 nickiundeve, 18.04.2007
    nickiundeve

    nickiundeve Guest

    jep :)

    meine Freundin wollte sich nur ein bisschen erkundigen, aber wir wussten nicht, dass sich ein paar Leute (ausgenommen dir) sich da so reinsteigern!!!

    ich finde es nicht unveratwortungsvoll, wenn ich meinem Kind ein Pony kaufe, - ihr???
    mfG. chrissi ;)
     
  2. Luessy

    Luessy Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Einen ISI find ich auch ganz toll! Wenn du ihn dann hast, lass uns wissen wie er aussieht! hihi! Wünsche dir viel Glück auch mit deinen Eltern!
    Grüessli Esthi
     
  3. #43 Sagany, 19.04.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.04.2007
    Sagany

    Sagany Guest

    Soll sie sich doch das Pferd kaufen. Spätestens mit 18 wird sie sehen was sie davon hat. dann wird sie geld für auto,führerschein, wohnung und was weiss ich noch alles brauchen...aber das hat sie ja dann schon für das pferd ausgegeben...:bier:

    man kinders, fangt erstmal ein eigenes leben an, geht arbeitesn und raus aus dem hause der eltern...dann könnt ihr alles machen was ihr wollt...ihr seht ja dann ob ihr dann noch die zeit und das geld dafür haben werdet...

    und ein ara ist übrigents auch nichts für kinder. ich bin froh dass meine eltern mir das damals verboten haben sonst hätte ich einen riesen fehler gemacht.
    ein ara braucht ne riesen aussenvoliere und alleine will er auch nicht gehalten werden.
    außerdem werden die leider recht schnell krank was dann auch wieder teuer ist und das futter ist auch nicht grad sehr billig.
    wenn ich mir den damals gekauft hätte müsste er heute und auch damals allein in nem zimmerkäfig hausen. und heute habe ich zudem garkeine zeit mehr für tiere.weil ich arbeiten muss.

    und damals hab ich mir auch nur so gedacht:
    Warum will meine blöde mama es mir nicht erlauben dass ich mir nen ara kaufe. ich brauche ja nur 4000DM, die bekomm ich durch das taschengeld von ihr schon zusammen und der papa schenkt mir noch den käfig dazu und dann ist gut.
    und dann später denkt man:
    boar wie blöd man doch war,nur gut dass die eltern da nein gesagt haben...
    also mit dem ara hätt ich echt dumm da gestanden,heute.
    und ausserdem: ich bin froh dass ich das ganze taschengeld was ich damals bekam aufgespart hatte bis ich 18 war, und mir nicht irgentwas teures dafür gekauft habe, denn das konnte ich dann nehmen um mir meine existenz aufzubauen was wesentlich wichtiger ist in dem alter.
    und heute kann ich halt kaufen was ich will,denn ich kann ja selber entscheiden wofür ich mein geld ausgeben will.
     
  4. #44 nickiundeve, 19.04.2007
    nickiundeve

    nickiundeve Guest

    hi!

    @Esthi

    sie wird das Pony, wenn sie es darf, erst in den Ferien, oder kurz vor den Ferien bekommen!!!
    was weis ich, aber es ist noch niicht ganz sicher!!!
    mfG. chrissi :)
     
  5. #45 MiniMaus13, 19.04.2007
    MiniMaus13

    MiniMaus13 Keep Smiling! ;)

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark
    hmm,... außerdem kann man ja 15 schon arbeiten gehen, macht eine ausbildung, und verdient geld,,..... natürlich bevorzuge ich die schule, aber was die steffi macht, das geht mich im grunde genommen nix an, und wenn sie sich ein moped, ein schönes damit kauft, aber meiner meinung nach , kann sie mit pferden umgehen, und naja, ..... bitte nicht streiten!!!!!! :o :) :) :) ;) :~ :~ schönen nachmittag noch an alle!!!
     
  6. Moni

    Moni Guest

    Wir waren doch alle auch mal jung ;) Das klingt jetzt spießig (ist es wahrscheinlich auch), aber in 20 Jahren versteht Ihr was wir gemeint haben.
     
  7. #47 Fritzifrau, 19.04.2007
    Fritzifrau

    Fritzifrau Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.09.2001
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dort wo es mir gefällt.
    Hallo Leute,

    nun mal nicht streiten wegen diesem Thema!
    Es gibt sicherlich verschiedene Aspekte für Für und Wider. Ich meine, wenn es ihr grösster Wunsch ist, und sie auch was dafür tut, also vielleicht Ferienjobs annimmt, oder in der Freizeit ein wenig was arbeitet, oder wirklich einen Teil des Taschengeldes mitfinanziert für die Erhaltung, dann lernt sie, dass man, um sich was leisten zu können, dafür auch was tun muss. Und dann sieht man auch, ob sie es mit einem Pferd zu besitzen wirklich ernst meint.

    Bei mir war es so, dass ich mein erstes Pferd mit 17 Jahren bekam, nachdem ich über viele Jahre keinen anderen Wunsch hatte. Allerdings war es kein Pferd um 5000 Euro, sondern ein kleiner Haflinger um 700 Euro. Aber die Unterkunft und Verpflegung kostete das Selbe als für einen teuren Isländer..
    Ich bekam das Pferd nur unter der Bedingung, dass ich die halbe Einstellgebühr mit meinem spärlichem Lehrlingsgehalt bezahlte, solange ich noch Lehrling (Azubi; heisst das so in Deutschland?) war. Als ich dann ausgelernt war und etwas mehr verdiente, musste ich die komplette Finanzierung von dem Pferd übernehmen. Und, da ich noch keinen Führerschein hatte, musste ich mit dem Zug etwa 30 km zum Pferd fahren, und dann vom Bahnhof etwa 3 oder 4 km zu Fuss laufen, damit ich zum Stall kam. Da gab es wirklich Entbehrungen und Abstriche ohne Ende, und mir blieb kaum ein Euro, und auch kaum Freizeit für mich übrig... (Damals vor über 20 Jahren waren es natürlich noch Schillinge statt Euro... :~ ) Aber so sah man, dass es mir wirklich ernst war mit meinem eigenen Pferd... Und der Hauptgrund, warum sich mein Vater erweichen liess mir das Pferd überhaupt zu kaufen, war, dass er damit erreichen wollte, dass ich in der "heiklen" Zeit, also in der Pupertät, eine mich total ausfüllende Aufgabe hatte, nämlich, mich um das Pferd zu kümmern und nicht auf "blöde Gedanken wie Disco, etc" (Zitat meines Vaters) zu kommen und so halt erwachsen zu werden. Und, obwohl ich das damals noch nicht wusste, weil er mir das erst viele Jahre später erzählte, aber seine Rechnung ging auf, denn mich interessierte keine Disco, sondern ich war lieber bei meinem Pferd. Meine wilde Phase begann erst viiiiiiiiiiieeeeeeeeeel später, also ca. zwischen 25 und 30 Jahren; aber das ist eine gaaaanz andere Geschichte und gehört nicht hierher... :+party:

    Also, kurz gesagt; meine Meinung ist; wenn sie sich wirklich um das Pferd bemühen muss und nicht alles von vielleicht stinkreichen Eltern in den Schoss gelegt bekommt und denkt, dass alles selbstverständlich ist, dann ist es schon okay, wenn sie das Pferd bekommt.
     
  8. #48 nickiundeve, 19.04.2007
    nickiundeve

    nickiundeve Guest

    hi!

    @Fritzifrau:

    hi erstmals,
    die Steffi wird sich mit ihren Eltern einmal zusammen tun und über alles REDEN!
    vll. muss sie (muss erst fragen) ja einen Teil von dem Unterhalt des Pferdes zahlen, d.h. Hufschmied usw. ...

    @all:
    ABER WARUM SIND DIE MEISTEN GEGEN EIN PFERD, NUR WEIL SIE "ERST" 14 IST ???? :? :? :?

    Naja, die Entscheidung liegt eh nicht bei uns... ich kann nur eines sagen, dass die Steffi eine Person ist, die die ein Tier NIEMALS verlassen würde, nur weil sie in die Disco oder so möchte!
    ich traue meiner Freundin schon zu, dass sie (ihre Eltern, oder sie, was weis ich) sich um ein Pony kümmern kann!:+klugsche
    sie wird heuer, wie sie mir gesagt hat, in ein Reiterlage fahren, wo das Pony untergebracht ist. und da kann sie (wenn sie sich aussuchen möchte welches Pony sie für diese Tage haebn will) sich das Tier vll. aussuchen!


    mfG. chrissi ;)
     
  9. Luessy

    Luessy Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Also Schlussendlich muss es wirklich sie selbst entscheiden, ob sie das Pony kaufen will oder nicht. Auch wenn es ein Problem gäben würde, bin ich mir sicher, dass die Eltern hinter ihr stehen würden.

    Ich hab mein erstes Pferd mit 10 Jahren gekauft (welches ich leider vor einem Monat einschläfern musste) und NEIN meine Eltern haben dies mir nicht geschenkt oder gekauft, ich habe gespart und bin in den Ferien arbeiten gegangen. Klar, ich hatte das Glück, dass mein Pferd all die Jahre eigentlich nichts gehabt hat (ausser Impfungen und sonst Kontrollen), und das ich es bei uns auf dem Bauernhof einstellen konnte. So musste ich sicher nichts für den Unterhalt bezahlen. Sicherlich muss man das Einte oder Andere dafür opfern, aber eine gute Planung und man hat alles im Griff! Eine Lehre habe ich auch absolviert und den Füherschein besitze ich auch.

    Hätte ich diese Voraussetzungen mit dem Stall nicht gehabt, hätte ich mir kein Pferd sondern evtl. nur ein kleines Pony leisten können.

    Wie sieht es bei der Kollegin aus, müsste sie das Pony in eine Pension geben? oder hat sie selbst einen Stall? Reitet sonst noch jemand aus ihrer Familie? So das sie eventuell die Kosten aufteilen könnten.

    Lieber Gruss
    Esthi

    P.s: ich drücke die Daumen das es klappt!:zustimm:
     
  10. #50 nickiundeve, 21.04.2007
    nickiundeve

    nickiundeve Guest

    hi Luessy!
    in ihrer Family reiten eigentlich schon ein paar Leute, wie eben ihre Tante, ihr Vater usw. vll. können die sich die kosten ja teilen?!
    mfG. chrissi ;)
     
  11. #51 nickiundeve, 26.04.2007
    nickiundeve

    nickiundeve Guest

    hi!
    ich weiß noch nichts neues :(

    hmm.... wir werden euch dann einmal Bescheid geben!!!

    schönen Tag noch- mfG. chrissi ;)
     
  12. Tyler1

    Tyler1 Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
  13. #53 Hafi Frau, 01.05.2007
    Hafi Frau

    Hafi Frau Guest

    Hm, ich kann Saganys Einwände einerseits verstehen. Ein Pferd ist kostspielig im Unterhalt und in der Anschaffung. Vor allem sollte man sich der Verantwortung bewusst sein. Es wird - bei guter Haltung- oft mehr als 30 Jahre alt. Die letzten Jahre wird es kaum mehr reitbar sein. Was macht man dann mit dem einstmals übereilt angeschafften Pferd?

    Andererseits: ich hab 3 Jahrzehnte damit verbracht, genau so den Wunsch nach einem eigenen Pferd wegzuvernunften. *Grins* Und jetzt hat mein Glück vier Beine und das netteste Wiehern das ich kenne.

    Die Liebe zu Pferden gleicht nichts anderem. Und manchmal widerspricht sie aller ökonomischen Vernunft. Aber was mut dat mut. Nöch? ;o)

    Die Hafi Frau
     
  14. #54 MiniMaus13, 02.05.2007
    MiniMaus13

    MiniMaus13 Keep Smiling! ;)

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark
    ja, da haste recht.... ich finde den vierbeiner super süß!!!!! *sabber* *ggg*

    bye
     
  15. #55 nickiundeve, 02.05.2007
    nickiundeve

    nickiundeve Guest

    hi!
    moiiii!
    das ist ein süüüüßes Kerlchen(männlcih- weiblich???)

    mfG. chrissi ;)
     
  16. Luessy

    Luessy Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    jööööö ich finde ihn voll knuddelig!
    Ach ich habe vertauen in dich und du wirst es bestimmt schaffen, den Kleinen bei dir aufzunehmen und zu pflegen. Mach dir da nicht so grosse Gedanken. Wenn ja deine Eltern sich auch für Pferde interessieren wird es sicher klappen und dich unterstützen! Drücke dir die Daumen.

    Grüessli
     
  17. #57 MiniMaus13, 03.05.2007
    MiniMaus13

    MiniMaus13 Keep Smiling! ;)

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark
    ja, so denke ich auch, wie Luessy,.....ich würde mich total für dich freuen, wenn du das ´kleine´ pferdchen bekkommen würdest!!!:D :~ ;)
     
  18. #58 nickiundeve, 03.05.2007
    nickiundeve

    nickiundeve Guest

    hi!
    ich habe neuigkeiten::D

    das Pony heißt Skugi ;) *ggg* <----->süüüüß, oder???? *lol*:D :) ;) :D
     
  19. Tyler1

    Tyler1 Mitglied

    Dabei seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    halloo!!!

    HI ihr da !! na was sagt ihr zu meinem kleinen Skugi!! ich finde ihn voll super!! heute war ich bei meinem zukünftigen Stall und bin mit dem kleinen ausgeritten ! ich sags euch voll super ALso er kostet 350 Euro + - ein Paar Euro und kann Schritt´, Trap, Tölt, Pass, und natürlcih Galopp,er ist ja sooo süß aber eine Schlechte sache gibt es da noch es gibt da noch so ein Pferd das schon zeimlich alt ist und nicht meh´r gebraucht wird der Besitzer so ein Dummer mann will es schlachrten lassen und ich weiß nicht es war ein mal ein richtiger champ ich kann mich nicht entscheiden Helft mir bitte ich will nicht das so ein unschuldiges Tier stirbt nur weil ich ein Lukus Pferd haben -will HEEEEEEEEELLLLLLLLLP:nene:
     
  20. #60 Hafi Frau, 05.05.2007
    Hafi Frau

    Hafi Frau Guest

    Hm, 350? Das ist aber ein günstiges Pferd. Ich glaube Du meist 3500 oder? Ist immer noch ne Menge. Aber 5 Gänger sind teuer, das stimmt schon. Und Isis sind wirklich nette Hottas. Ich hab auf Isis reiten gelernt. Und hätte damals locker jeden davon mit nach Hause genommen, hätte meine Mutter mich gelassen. :) Am allerliebsten meinen guten Assi, der jetzt seit einigen Jahren im Pferdehimmel grast nach über 36 Jahren auf dieser Erde.

    Zu dem älteren Pferd brauchen wir nähere Infos.
    Was hat das Pferd?
    Wie alt ist es?
    Wo steht es?
    Ist es nur kein Champ mehr wegen des Alters oder wird es es aus Krankheitsgründen nicht mehr geritten?
    Was für eine Krankheit hat es?

    Es gibt unter Umständen Situationen, wo Du Dich als Besitzer schweren Herzens dazu entschliesst, Dein Pferd einschläfern zu lassen. Oder eben, es vom Schlachter abholen zu lassen. Mag ich zwar nicht dran denken aber: gesetzt den Fall es geht wirklich nicht mehr: was willst Du mit einem Pferd machen, dem das Leben nur noch Qual ist? Wo willst Du mit dem toten Tier hin? Tierfriedhof ist schwierig und teuer, gibt es nicht überall, eigener Garten ist verboten.... bleibt oft nur der Schlachter.
     
Thema:

Isi

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden