Isolierung/Beheizung der Außenvoliere

Diskutiere Isolierung/Beheizung der Außenvoliere im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, nach einer kurzen Baupause soll es jetzt im Schutzhaus weiter gehen und da habe ich zwei Fragen: 1. Womit habt Ihr Isoliert? Wir habe...

  1. sith1

    sith1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüchow-Dannenberg (Niedersachsen)
    Hallo,
    nach einer kurzen Baupause soll es jetzt im Schutzhaus weiter gehen und da habe ich zwei Fragen:

    1. Womit habt Ihr Isoliert? Wir habe an Dämmwolle gedacht aber welche stärke ist richtig und gibt es evtl noch etwas besseres?

    2.Wie bzw womit beheizt Ihr Eure Schutzhäuser?

    Lg
    sith1
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BEP

    BEP 0.1 Fleckchen

    Dabei seit:
    15. Juli 2008
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Da fragst du vielleicht besser im Bastelforum nach (unter Vogelzubehör)
     
  4. julia.h

    julia.h Federviehfieber ^^

    Dabei seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    677...
    Ich schreib da mal schnell was dazu. Es ist meine Idee, also ich habs noch nicht, werde es aber, wenn ich nichts besseres "finde" so machen. Und zwar:
    Der Schutzraum wird aus Betonplanplatten gebaut. Die sind sehr wetterfest und halten ne halbe Ewigkeit. Innen kommt dann Styropor dran, worauf OSB-Platten drauf kommen. Auf die OSB-Platten kommen dann Vliesdecken, welche man eigentlich als Plane für Heu/Strohballensilos benutz. Also schon mal sehr gute Isolierung.
    Heizen werde ich höchstwahrscheinlich mit einer Heizschnur, welche unter der Vlies-Decke befestigt und im ganzen Schutzhaus verlegt wird. Ist denk mal, bis auf die Betonplanplatten, für die natürlich auch anderes Holz benommen werden kann, welches eben wetterfest sein bzw. wetterfest verkleidet werden sollte, benutzt werden kann.
     
  5. #4 Mr.Knister, 27. Juni 2011
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    denkt an Kondenswasser-, Schimmelbildung!!
     
  6. gritters

    gritters † 9. Juni 2015

    Dabei seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    0
    Wie Mr. Knister schon schrieb, Kondenswasser.
    So wie Du es vor hast wird es eine sehr feuchte Angelegenheit.

    Was soll daran den eine gute Isolierung sein?
    Würde mir die ganze Sache noch mal gründlich überdenken.
     
  7. sith1

    sith1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüchow-Dannenberg (Niedersachsen)
    Danke für den Tip aber ich halte von dieser Bauart nicht viel. Wir werden zur Isolierung jetzt 10cm starke Styroporblöcke verwenden und diese mit Feuchtraumplatten verkleiden
    lg
    sith1
     
  8. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo,
    ich habe mein Schutzhaus dieses Jahr fertiggestellt.
    Es ist ein kleines Gartenhäuschen.
    Wir haben 4cm Glaswolle und darüber OSB Platten verlegt.
    Zur Wetterseite hin,haben wir die Glaswolle doppelt genommen also 8 cm.
    Natürlich wurd anschließend alles verdrahtet.
    Heizen werden wir vorraussichtlich erst mal mit Strom bzw. mit sonem Ölradiator.
    Ich hoffe die Heizperiode dauert nich so lange
     
  9. gritters

    gritters † 9. Juni 2015

    Dabei seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    0
    Einmal grundsätzliches zum Schutzhaus.

    Hier wird immer am verkehrten Ende gespart.
    Eine gute und fachgerechte Dämmung ist unabdingbar.
    Auf Kältebrücken achten. Bei Holzbauten Dampfsperre nicht vergessen.
    Vernüftige Fenster einbauen.
    # Blondie 4 cm Glaswolle ist so gut nicht gedämmt.
    Bei einer schlechten Dämmung könne dann die Kosten der Erwärmung sehr schnell
    sehr hohe Kosten verursachen.
    Mein Rat: erst sparen und dann bauen.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Sittichfreund, 4. Juli 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ich habe bei meiner Hütte Steinwolle genommen, ohne Dampfsperre - nicht dran gedacht,und damals gab es sowas wie dieses Forum noch nicht. :traurig:

    Nunja, ich heize dort aber auch nicht wirklich, sondern habe nur einen Forstwächter drin, der auch meist ausgeschaltet ist. Außerdem verdampfen ein paar Vögel ja auch nicht Unmengen an Wasser. ;)
     
  12. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Warum wird für die Wände nicht Porenbeton (verputz) verwendet? So hat man Dämmung und Wand in einem. Will man den Schutzraum innen Fliesen, so kann man wimre auch direkt drauf gehen.
     
Thema:

Isolierung/Beheizung der Außenvoliere

Die Seite wird geladen...

Isolierung/Beheizung der Außenvoliere - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  3. Verbindung Innen/ Außenvoliere

    Verbindung Innen/ Außenvoliere: Hallo Forum ich bin neu hier ,Christian 41 aus Sachsen . Ich benötige Hilfe , meine beiden Grauen 17 Jahre bekommen im neuen Anbau eine neue Innen...
  4. Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere

    Hat jemand Erfahrungen mit Raza Espanola in der Aussenvoliere: Hallo zusammen;) Kann mir irgend jemend von euch sagen wie gut der Raza Espanola für die Aussenvoliere geeignet ist??? Ein Schutzhaus steht zu...
  5. Außenvoliere - Verbindung zum Käfig im Wohnzimmer

    Außenvoliere - Verbindung zum Käfig im Wohnzimmer: Hallo zusammen, unser Graupi lebt zur Zeit in einem Käfig im Wohnzimmer und ist, wenn einer von uns zu Hause ist meistens frei im Wohnzimmer...