Ist das ein Rebhuhn oder eine goldene Wachtel?

Diskutiere Ist das ein Rebhuhn oder eine goldene Wachtel? im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, gestern wurde mir dieser vogel gebracht den ich zunächst als rebhuhn ansah. Ich mit dem vogel zu meinem haustierarzt, schnabelbruch...

  1. Kate

    Kate Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    gestern wurde mir dieser vogel gebracht den ich zunächst als rebhuhn ansah. Ich mit dem vogel zu meinem haustierarzt, schnabelbruch ansonsten war der vogel wohlauf. Da ein freund meines tierarztes (Jäger) anwesend war, gab ich ihm den vogel mit. Er wollte sich die nächsten tage um das vögelchen kümmern und dann auswildern.
    Eine bekannte meinte gestern abend das es sich bei dem vogel um eine goldene wachtel handelt und das sie nicht ausgewildert werden kann.

    Nun meine fragen:
    1. Ist es ein rebhuhn oder eine goldene wachtel?
    2. Kann der vogel ausgewildert werden.
    [​IMG]

    Netten gruß aus bielefeld
    Kate
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo

    ist aber ein Rebhuhn nicht grösser und schwerer als eine Wachtel? klick
    (habe davon keine Ahnung)

    klick
     
  4. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ein Jäger sollte ja eigentlich am besten wissen, ob es ein Rebhuhn ist oder nicht. Ein Rebhuhn ist aber auch ziemlich unverwechselbar, wie Du in Karins Link sehr schön sehen kannst.
     
  5. #4 Merops Apiaster, 8. März 2012
    Merops Apiaster

    Merops Apiaster Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Oktober 2008
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    79235 Vogtsburg am Kaiserstuhl
    Das ist definitv ekin Rebhuhn, das ist eine "Goldene Wachtel" oder ähnliches und kann nicht ausgewildert werden!
    Somit hast Du hier ein Zuchttier, das Dir gebracht wurde...also informier den Jäger und lass Dir das Tier wieder aushändigen, es ist ganz sicher kein Wildvogel!


    VG, Merops
     
  6. Kate

    Kate Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    werde gleich mal dem jäger anrufen. Was mich etwas wundert ist das der jäger das nicht erkannt hat.
    Wie muss ich denn so eine goldene wachtel unterbringen? Habe großen garten, allerdings laufen da auch nachbars katzen durch und meine podencos (spanische jagdhunde) oder muss die wachtel im haus gehalten werden? Habe eine zimmervoliere mit zwei prachtrosellas, da kann ich die wachtel sicher nicht zu setzen oder?
    Und was futtert so eine wachtel?

    Gruß
    Kate
     
  7. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Wenn es ein Zuchttier ist, wird es ausgebüxt sein. Du kannst Dich in der Nachbarschaft, bei Tierärzten umhören, wer solch eine Vogelart hält. Auch im Tierheim kannst Du eine Nachricht hinterlassen, dass Du etwas über den Verbleib des Vogels weißt. Das Tier wird hoffentlich irgendwo vermisst und wurde nicht ausgesetzt.

    LG astrid
     
  8. #7 Merops Apiaster, 8. März 2012
    Merops Apiaster

    Merops Apiaster Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Oktober 2008
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    79235 Vogtsburg am Kaiserstuhl

    Wer weiß, was der Jäger erkannt hat bzw. was er gedacht hat?

    Schnabelbruch ist schwierig, weil die Wachtel so keine Nahrung/verringert Nahrung aufnehmen kann, muss man schauen ob das so geht...

    Die Wachtel zu den Papageien zu setzen halte ich für keine gute Idee...zumal die Sittiche von oben herunterkoten, da wird die Wachtel garantiert krank :-)

    Nein, im Garten kannst Du sie auch nicht halten, das geht wegen der Temperaturen und der Witterung wegen schon nicht...

    Um erstmal einen Übergangsvorschlag zu machen...sprich mit dem Jäger etwas ab wegen der Vogelart, hol zur Not die Wachtel zu Dir (ein großer, oben offener Karton würde es zur größten Not sicherlich auch erstmal tun für einige Stunden;) ), frag die Person, die Dir den Vogel gebracht hat wo er genau gefunden wurde und frag dort einmal herum.

    Ansonsten such Dir einfach einen Geflügelzüchter bei Dir in der Nähe, der Fasane und ähnliche Arten hält...der sollte mit der Wachtel ebenfalls klar kommen :-) (Gibt ja unzählige Vogelvereine, etc.) :-)


    VG, Merops
     
  9. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Vielleicht ist sie ja sogar beringt. Dann könntest Du am Ring evtl. den Halter/Züchter rausfinden. Vielleicht verschiebt Dich auch mal ein Modi ins passende Forum, wo die Spezialisten hinsichtlich Futter und Unterbringungen sitzen.
     
  10. Kate

    Kate Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    beringt war sie nicht. Ich wohne in der stadt, hier ist weit und breit kein züchter. Unser tierheim kann sie nicht nehmen. Vielleicht unser wildtierpark, werde da mal anrufen. Das mein tierarzt das nicht erkannt (wachtel) hat kann ich ja noch verstehen aber der jäger hätte das doch sehen müssen.
     
  11. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wo genau kommt der Vogel denn dann her? Ich meine, wo hat ihn der Finder denn gefunden?
     
  12. #11 Merops Apiaster, 8. März 2012
    Merops Apiaster

    Merops Apiaster Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Oktober 2008
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    79235 Vogtsburg am Kaiserstuhl
    Ich würd erstmal vorsichtig den Vogel wieder heranschaffen, sonst landet er noch im Kochtopf ;)

    Mal im Ernst...ein Vogel mit Schnabelbruch lässt sich nicht "in ein paar Tagen wieder aufpäppeln und dann auswildern"...so ein Tier braucht Pflege, und das über Wochen, evtl. Monate...das kommt mir vom Jäger her ein wenig seltsam vor!


    VG, Merops
     
  13. Kate

    Kate Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Eine nachbarin die ein paar häuser weiter wohnt fand ihn auf ihrer kellertreppe. Die wachtel lies sich sofort hochheben und in einen karton setzen. Kurz darauf brachte sie ihn zu mir.
     
  14. Kate

    Kate Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Fand die lösung gestern ganz gut aber nun werde ich etwas nervös...
    Werde am ball bleiben und weiter versuchen den jäger zu erreichen.

    Der schnabel war vorne an der spitze gebrochen und der tierarzt hat ihn dann gekappt. Es waren so ca. 3 mm. Das der vogel beim füttern hilfe braucht hat er dem jäger gesagt.
     
  15. #14 Merops Apiaster, 8. März 2012
    Merops Apiaster

    Merops Apiaster Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Oktober 2008
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    79235 Vogtsburg am Kaiserstuhl
    Hast Du denn schon mit dem Jäger telefoniert und gibt er Dir das Tier wieder?

    Was das Aufpäppeln angeht, kannst Du Dich ja an das Forum wenden im Bereich Hühnervögel...evtl. nimmt das Tier dort auch jemand auf???

    Einfach mal einen Thread dort starten (und das Tier wiedergeschaffen);)


    VG, Merops
     
  16. #15 Merops Apiaster, 8. März 2012
    Merops Apiaster

    Merops Apiaster Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Oktober 2008
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    79235 Vogtsburg am Kaiserstuhl
    Ok, wenn es nur die Schnabelspitze ist...die sollte nachwachsen in ein paar Wochen...aber lass Dich bloß nicht vom Jäger abwimmeln, das Tier hat ja keine schwere Verletzung, ist also noch haltungsfähig ;)
     
  17. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Königsbrunn

    Hallo,

    3mm und da soll sie nicht richtig fressen können. Ist wohl ein Witz.
    Aber keine Sorge, der wächst schon nach.

    Aber trotzdem ist es eine Zierwachtel und kein Rebhuhn. Also gehört sie nicht nach draußen bzw. ein Beutegreifer würde sich allerdings richtig freuen.
     
  18. #17 Merops Apiaster, 8. März 2012
    Merops Apiaster

    Merops Apiaster Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Oktober 2008
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    79235 Vogtsburg am Kaiserstuhl

    Ich hatte unter "Schnabelbruch" jetzt auch die Befürchtung, dass evtl. der Oberschnabel zur Hälfte durch ist und dann evtl. geklebt wurde o.ä. (wird z.B. bei Papageien bzw. Tukanen/Hornvögeln in Zoos von einigen Tierärzten so gemacht)...aber so sollte es wirklich wieder gehen :-)


    VG, Merops
     
  19. Kate

    Kate Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe eben den jäger erreicht. Er sagte sofort das die goldene wachtel menschen gewohnt ist da handzahm. Ich hole sie morgen wieder ab. Puh, dann wird es wohl spannend. Habe noch keinen plan wie es dann weitergeht.

    Gruß
    Kate
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Merops Apiaster, 8. März 2012
    Merops Apiaster

    Merops Apiaster Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Oktober 2008
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    79235 Vogtsburg am Kaiserstuhl
    Na Gott sei Dank lebt sie noch ;) (Ich kenne Leute, die hätten sie im Backofen zubereitet mit den Worten "ist leider gestern Abend verstorben") ;)

    Hol sie in einem Karton ab, lass sie erstmal drin und versuch, jemanden hier im Forum zu finden, der sie aufnimmt ;)

    VG, Merops
     
  22. #20 Peregrinus, 8. März 2012
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Um zumindest mal Klarheit bezüglich des Vogels zu schaffen: Es ist eine hundsgewöhnliche Zuchtwachtel, die mit unserer heimischen Wachtel nicht viel zu tun hat.

    VG
    Pere ;)
     
Thema: Ist das ein Rebhuhn oder eine goldene Wachtel?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wachteln schnabelbruch