Ist das normal?

Diskutiere Ist das normal? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen! Ich war heute beim TA und habe mir verdünnte Tropfen abgeholt, mit denen ich unsere Kanaries behandeln kann ( gg.rote Milben)....

  1. #1 Anjalindah, 7. August 2006
    Anjalindah

    Anjalindah Mitglied

    Dabei seit:
    31. Juli 2006
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich war heute beim TA und habe mir verdünnte Tropfen abgeholt, mit denen ich unsere Kanaries behandeln kann ( gg.rote Milben).
    Habe allen dreien je 1 Tropfen ins Genick getupft, seitdem kratzen sie sich, scheuern mit dem Schnabel an der Stange und stochern mit dem Schnabel im Gefieder!
    Ist das normal?
    v.g. anja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Anja,

    das mit dem Schnabelreiben an der Stange gehört zum normalen verhalten eins Kanarienvogels, vor allem, wenn sie gefressen haben. In verbindung, mit dem Kratzen, könnte auch eine Augenentzündung dahinter stecken. Das dürfte aber nichts mit dem Mittel zu tun haben, außer, sie haben was ins Auge bekommen. Hast du mal ein Foto von den Augen?

    Das Spot-On-Mittel hilft nur bedingt gegen die rote Vogelmilbe, da diese meist nur Nachts aus ihrem Versteck kommt. Wichtig bei einem Befall der roten Vogelmilbe ist, dass auch die Umgebung gründlich gereinigt wird. Die Versteckmöglichkeiten müssen beseitigt werden und alles muss mit einem effektivem Mittel gegen Milben behandelt werden.

    Wie oft gibst du das Spot-On-Mittel?
     
  4. #3 Alfred Klein, 8. August 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Anja

    Wie Nicole schon schrieb sind bei der roten Milbe begleitende Maßnahmen erforderlich.
    Du solltest alle Sitzstangen erneuern, Käfig komplett desinfizieren und dabei vor allem die kleinsten Ritzen besonders unter die Lupe nehmen.
    Die rote Milbe sitzt tagsüber in diesen kleinsten Ritzen und befällt die Vögel in der Nacht um Blut zu saugen.
    Daher ist es unbedingt erforderlich die Milben da zu bekämpfen wo sie am Tag sitzen.
    Eine Spot-on-Behandlung ist dabei gar nicht so wichtig da die Milben ja nicht ständig am Vogel sitzen.
    Also Käfig und Zubehör gründlichst desinfizieren!
     
  5. #4 Anjalindah, 8. August 2006
    Anjalindah

    Anjalindah Mitglied

    Dabei seit:
    31. Juli 2006
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nicole, hallo Alfred!

    Vielen Dank für eure Hinweise und Ratschläge!
    Natürlich weiss ich, ( dank euch und dem Forum hier) dass es besonders wichtig ist, die Umgebung zu behandeln!
    Ich habe die Vögel zuerst aus der Voliere herausgeholt, und diese 3 Tage mit Bactazol? oder so ähnlich von oben bis unten eingesprüht, nachedem ich aber gelesen hatte, dass einige Milben auf o.g.Mittel schon resistent sind, habe ich mir gestern vom TA MEDI-KILL geholt! Vielleicht übertrieben, aber der TA meinte, es sei mit das beste Mittel gg. Rote Vogelmilben!
    Meine Kanaries leben z.Zt. in einem Papageienkäfig. Auch dieser wird täglich von oben bis unten gereinigt. Trotzdem fand ich auch hier vereinzelnt die roten Milben...ein Beweis dafür, dass sich einige auch an den Tieren befanden...und vielleicht noch immer befinden!
    Deshalb die Behandlung mit den Tropfen.... das sich Kanaries öfter den Schnabel an der Stange reiben weiss ich- aber gestern, nach der Behandlung
    waren sie gaaaaannnnnzzzz anders... . Das hat sich "Gott sei dank" gegeben...heute ist wieder alles im "grünen" Bereich und den 3en geht es gut.
    in ihre Voliere dürfen sie erst in 7 Tagen wieder rein...da ich nochmal nachbehandeln werde und sie nicht zu früh dem Gift aussetzen möchte!
    V.G. Anja
     
  6. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich habe zwar noch nicht erlebt, dass Kanarien auf das Gift so stark reagieren, aber ich dene, möglich ist. Dass ist den 3en wieder besser geht, freut mich.

    Weißt du in welchem Verhältnis die Verdünnung angemischt wurde?
    Normal ist 1:10
     
Thema:

Ist das normal?

Die Seite wird geladen...

Ist das normal? - Ähnliche Themen

  1. Normal????

    Normal????: Hallo, ihr lieben. Wir haben seit heute zwei zauberhafte Pfirsichköpfchen. Die beiden haben auch schon gefressen und getrunken,ihre Voliere genau...
  2. "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?

    "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?: Hey zusammen, ich habe eine Frage zum Thema Beleuchtung, in das ich mich momentan interessiert einlese. Wir wollen uns im Frühjahr gerne...
  3. Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?

    Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?: Her zusammen und zwar eine kurze frage: Ich habe meine Wellensittiche jetzt in einem Monat schon gut gezähmt. Vor meinem Kopf zum beispiel haben...
  4. Ist das normal

    Ist das normal: Hallo zusammen ich hab einen 3 Monat alten Amazone, ich hab ihn jetzt 5 Tage bei mir er ist aber noch ziemlich ängstlich geht noch nicht auf mein...
  5. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...