Ist das normal?

Diskutiere Ist das normal? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, letzten Freitag haben wir für Niko, nachdem vor einer Woche sein Partner gestorben ist, Karlchen dazugenommen. Er saß seitdem in einem...

  1. Jenny43

    Jenny43 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo,
    letzten Freitag haben wir für Niko, nachdem vor einer Woche sein Partner gestorben ist, Karlchen dazugenommen. Er saß seitdem in einem seperaten Käfig aber neben Nikos Voliere. Der Kleine ist 6 Wochen altund hat auch nach einiger Zeit Kolbenhirse gefuttert, aber auch normales Futter.
    Er war auch ganz oben auf der Schaukel und bis jetzt seit Samstagmorgen auf einem Ast.
    Heute morgen war sein Kot fester und ich wollte die Küchenrolle auf dem Boden wechseln. Ich bekam
    aber keine andere mehr rein, denn seitdem sitzt er auf dem Boden, hat zwar etwas Kolbenhirse genommen, aber er sitzt in der Ecke, putzt sich ab und zu hektisch.
    Gestern hat er Niko zart Antwort gegeben. Was soll ich tun?
    Er sitzt weiterhin in der Ecke am Boden, wo es ja auch auf dem Plastik ziemlich glatt ist? Kann es sein, das er sich einsam fühlt?

    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 IvanTheTerrible, 16. April 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. April 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Geht es um einen WS oder um eine Taube? Kann keine Artenangabe finden und mit Niko kann ich nichts anfangen.
    Ich gehe jetzt mal von einem WS aus? Bin so frei.

    Schätze aber, er fühlt sich eher krank.
    6 Wochen alt kann niemals stimmen, da sind sie kaum futterfest.
    Trotzdem kauft man keine so jungen Vögel, auch wenn sie etwas älter sind, denn Probleme sind vorprogrammiert.
    Es sind mit den Worten der vielen User hier, Babies und das ist wörtlich zu nehmen, mit allen Nachteilen bei so jungen unfertigen Tieren.
    Ivan
     
  4. Jenny43

    Jenny43 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Eigentlich wollte ich auch einen etwas älteren Welli nehmen, aber ich hatte ihn gesehen, der Züchter hat ihn rausgenommen und gemeint, er wäre eher ruhig.
    Er hat aber auf dem Ring nachgesehen und er tat mir leid, der kleine Kerl und ich wollte nicht, das er nochmal zurück mußte. Das Problem ist, das ich heute auch kein Auto habe und unser vk TA. über 80 km weit weg ist.
     
  5. #4 IvanTheTerrible, 16. April 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Hättest den älteren Vogel nehmen sollen, der säße vermutlich nicht auf dem Boden.
    Nun wirst du dann wohl abwarten müssen, wenn du keinen TA erreichen kannst.
    Vielleicht hast du ja Glück.....
    Beim nächsten Mal vorsichtiger sein!
    Ivan
     
  6. Jenny43

    Jenny43 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Das stimmt natürlich schon, aber er ist jetzt bei mir und ich will ihm helfen. Jetzt sitzt er wieder ganz oben auf der Schaukel, er hatte starke Schwierikeiten vom Boden wegzukommen. Mir war gerade eingefallen die Stange von der Transportbox zu holen, weil der Züchter ihn auch auf eine Stange geholt hat, das kennt er.
    Aber als ich ins Zimmer kam, saß er oben auf der Schaukel.
     
  7. Jenny43

    Jenny43 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Karlchen macht inzwischen gar keinen kranken Eindruck mehr. Er flattert aber von Zeit zu Zeit so hektisch im Käfig rum, das er dann wieder ganz erschöpft schläft. Sein Kot ist richtig fest und seine Kloake ganz sauber. Er pfeift auch.
    Was kann er denn sonst haben?
    Er steht allerdings direkt am Fenster und hat vorher gar kein Tageslicht gesehen, da die Wellis im Keller waren. Kann ich bei ihm trotz des kühlen Wetters lüften oder sollte ich ihn vorher wegstellen?
    Ich habe seit er da ist das Fenster bisher ganz zugelassen.
     
  8. Jenny43

    Jenny43 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Er turnt immer weiter so hektisch herum, auch nach oben gegen den Käfig, als wollte er unbedingt raus. Er war auch keinen kleinen Käfig gewohnt, sondern in einer großen Voliere. Was soll ich machen? Wäre für Tips dankbar.
     
  9. #8 IvanTheTerrible, 16. April 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Tja, um das zu verhindern müßte er in eine Voliere.
    Da keine da ist, muß er da durch.
    Käfig an die Wand in Kopfhöhe, oben abdecken (dunkles Handtuch reicht)...dann wird er ruhiger.
    Ivan
     
  10. Jenny43

    Jenny43 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Es ist ja eine Voliere da und ich wollte ihn auch gerade zu Niko setzen, aber er macht sich immer so dünn, das ich ihn nicht aus dem Käfig rausbekomme, nur bis kurz vorm Ausgang.
    Das Niko sehr ängstlich ist macht es leider auch nicht einfacher. Sein Partner, den wir wegen seinen Nierenproblemen erlösen lassen mußten, nachdem es erst mit Medikamenten einige Monate besser war, kam auch nie raus. Deshalb kommt Niko auch nicht raus und fliegt auch nicht zu Karlchen.
     
  11. #10 IvanTheTerrible, 16. April 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Schon mal was von einem Kescher gehört?
    Außerdem sollte der Neuzugang erst mal min. 4 Wochen in Quarantäne bleiben. Schon mal davon gehört?
    Bei mir sind es immer 3 Monate.....Quarantäne.
    Ivan
     
  12. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Hallo Jenny
    Der Vogel ist ängstlich und versucht, auf den höchst möglichen Punkt zu gelangen, weil ein Vogel sich am sichersten fühlt, je höher er sitzen kann. Da er kein Tageslicht gewohnt war, musst Du ihn langsam daran gewöhnen, es stürmen seit seinem Umzug zu Dir einfach zu viele Eindrücke auf diesen noch sehr jungen Vogel ein.

    Biete ihm so viel Ruhe, Schutz und Rückzugsmöglichkeiten wie möglich, decke den Käfig halb ab zur Fensterseite hin und statte den Käfig selber so aus, dass der Welli sich in ein geschütztes Eckchen zurückziehen kann, z. B. mit einem dicht verzweigten Obstbaumast von draußen, hinter dem er sich verstecken kann.

    Du wirst wissen, dass er Vogel keine Zugluft abbekommen darf, aber wenn Du die Fensterseite des Käfigs mit einem Badetuch verhängst, kannst Du auch lüften.

    LG astrid
     
  13. Jenny43

    Jenny43 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ivan Schon mal was von anständigem Ton andern gegenüber gehört. Bei mir gibt es keinen Kescher und ich halte einen Vogel auch nicht 3 oder 4 Monate in Quarantäne!!
    Sie sitzen zusammen!!!!
     
  14. #13 IvanTheTerrible, 16. April 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Das war ein ganz höflicher Ton, besonders für beratungsresistente, die es auch besser wissen!
    Dann hinterher nicht jammern. Ich habe übrigens deren .... 5Kescher. Ich brauche die zum Vogelfang.
    Zum Vogelfang gehört nun mal ein Kescher. Die Experten nehmen aber oftmals Handtücher und Decken.
    Buch kaufen könnte auch nicht schaden.
    Da sind viele Defizite.
    Ivan
     
  15. Jenny43

    Jenny43 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    auf jeden Fall werde ich in Foren keine Frage mehr stellen, denn nur weil man nicht direkt dem Rate Eines! folgt, ist man beratungsresistent. Ob 5 Kescher die Lösung für alle Probleme sind, sei mal dahingestellt.
    Ich möchte nur nicht so von oben herab behandelt werden, denn ich habe schon seit einigen Jahren Wellis und meine es gut mit ihnen, sonst würde ich bestimmt nicht soweit fahren, um einen vk TA. zu haben. Gelesen habe ich auch schon seit Jahren sehr viel. Wer will da berurteilen, ob da viele Defizite sind.
    Besser gewußt habe ich gar nichts, denn auf die ironischen Antworten konnte ich ja wohl nicht hören. Aber Hauptsache, man kann andere runtermachen und steht selber super da. Darum geht es ja meistens.
    Mir geht es um meine Wellis und um sonst nichts!
     
  16. #15 Dermichi, 16. April 2012
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2012
    Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sabine,
    Du bist beratungsresistent.
    Naja, wenn mal einer stirbt, dann gibt es eben einen Neuen...
    Viel Spaß mit Deinen Vögeln wünscht
    Dermichi
     
  17. Jenny43

    Jenny43 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    warum immer diese Schwarzmalerei. Das bedeutet also, wenn ich den neuen Welli dem Stress ausgesetzt hätte zum TA. zu fahren, der einige Tests gemacht hätte und ich ihn dann noch 3-4 Monate in Quarantäne getan hätte, dann könnte ich ganz sicher sein, das der Welli ganz gesund ist. Wer kann sich da sicher sein?
    Was ist, wenn mein alter Welli nicht ganz gesund ist? Man kann es auch übertreiben?
    Lieber beide Wellis 3-4 Monate allein sitzen lassen, aber auf der andern Seite geht Einzelhaltung gar nicht.
    Irgendwie widerspricht sich da alles.
    Ein Welli kann genau wie der Mensch jederzeit und an allem erkranken. Deinen ironischen Spaß kannst Du Dir sparen, wahrscheinlich habe ich wirklich mehr Spaß mit meinen Wellis, als mancher hier, der sich so toll vorkommt, weil er alles richtig macht
    . Aber komisch, da sind sich alle einig, wie in allen Foren, wenn sie einen Fehler bei einem entdecken und darauf herumhacken können. Dann dürfte ja bei Vogelkrankheiten hier gar nichts stehen, wenn ein Eingangsscheck eine Garantie für Gesundheit wäre.
     
  18. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Jenny, lass Dich nicht provozieren und nicht irritieren. Ich habe versucht die Situation bei Dir nachzuvollziehen und in Posting 11 geschrieben, was ich in Deiner Situation täte, vielleicht kann es Dir weiterhelfen.

    Ansonsten lass Dich von Deinem Gefühl leiten, Du bist vor Ort und musst alles, was geschieht verantworten.

    LG astrid
     
  19. Jenny43

    Jenny43 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14. November 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Danke Anstrid, Du bist wirklich die Einzige, bei der ich den Eindruck hatte, das es ihr auch wirklich um das Wohl des Wellis geht und nicht darum mir Vorwürfe oder ein schlechtes Gewissen zu machen.
    Ich habe mich wirklich von meinem Gefühl leiten lassen, als ich Karlchen in die Voliere setzte und er war ab da total ruhig und gar nicht mehr hektisch, hat Kolbenhirse gefuttert und wollte nur zu meinem andern Welli.
    Meine ersten zwei Wellis hatte ich vor über 30 Jahren, die ich zwar mehr durch Zufall, weil mein Bruder seinen nicht mehr wollte und mir gab, zusammen hielt. Beiden wurde ohne Eingangsscheck, vk TA. oder Internet sehr alt.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 IvanTheTerrible, 17. April 2012
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Post 14
    Mag sein, das du viel gelesen hast, aber was?
    Sieh es so, die einen müssen fragen, weil sie wenig wissen. Die anderen, die antworten, wissen dann mehr, wenn die Antworten sachlich richtig sind.
    Diejenigen, die fragen können natürlich nicht wissen, ob die Antworten sachlich richtig sind, weil sie ja nichts darüber wissen!
    Paßt ihnen die Antwort nicht, weil sie es sich anders überlegt haben, so war die Antwort sowieso grundsätzlich falsch.
    Und da sie ihre Vögel ja so lieben, können sie ja sowieso nichts falsch machen, denn die Liebe ersetzt das Wissen.
    Fassen wir also zusammen: Es gibt keine falschen Fragen für bestimmte Leute die "Rat" suchen, sondern immer nur falsche Antworten darauf.
    Ivan
     
  22. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Wie gehts den beiden Wellis, Jenny? Hat sich der Kleine schon ein wenig eingelebt und beruhigt?

    LG astrid
     
Thema:

Ist das normal?

Die Seite wird geladen...

Ist das normal? - Ähnliche Themen

  1. "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?

    "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?: Hey zusammen, ich habe eine Frage zum Thema Beleuchtung, in das ich mich momentan interessiert einlese. Wir wollen uns im Frühjahr gerne...
  2. Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?

    Ist es normal das sie NUR vor der Hand Angst haben?: Her zusammen und zwar eine kurze frage: Ich habe meine Wellensittiche jetzt in einem Monat schon gut gezähmt. Vor meinem Kopf zum beispiel haben...
  3. Ist das normal

    Ist das normal: Hallo zusammen ich hab einen 3 Monat alten Amazone, ich hab ihn jetzt 5 Tage bei mir er ist aber noch ziemlich ängstlich geht noch nicht auf mein...
  4. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...
  5. Normaler Wellensittichlaut?

    Normaler Wellensittichlaut?: Hallo, ich habe heute ein Wellensittichmännchen aus dem Tierheim (In die Quarantäne bei einer Freundin) geholt, dass ich letzte Woche "reserviert"...