Ist der Halsi irgendwo gegengeflogen???

Diskutiere Ist der Halsi irgendwo gegengeflogen??? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich habe ein Problem mit meinem Halsbandsittich-Hahn. Er benimmt sich etwas verwirrt seit 3 Tagen und wenn er fliegen will klatscht er...

  1. stepfly

    stepfly Guest

    Hallo,

    ich habe ein Problem mit meinem Halsbandsittich-Hahn. Er benimmt sich etwas verwirrt seit 3 Tagen und wenn er fliegen will klatscht er gegen den Schrank oder sonstiges. Er kann auch gar nicht mehr richtig fliegen, er springt eher rückwärts von der Stange und fällt dann natürlich hin.
    Klettern, fressen, zanken usw. kann er aber noch ganz normal. Nur manchmal hält er den Kopf etwas komisch, aber nicht dramatisch.
    Kann ihn auch nicht unbedingt in den Käfig sperren, da er ziemlichen Terror macht und die anderen Vögel ebenfalls. Auch einfangen mute ich ihm nur ungerne zu, aber werde am Montag zum Tierarzt gehen. Und wollte von Euch vorher einen Rat haben...:nene:

    Liebe Grüße
    Steffi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Munia maja, 8. April 2006
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.680
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Steffi,

    was Dein Halsbandsittich zu haben scheint, kann ich aus der Ferne leider nicht wissen - es könnte von Gehirnerschütterung über Vergiftung bis hin zu einem Schlaganfall oder einer Innenohrentzündung alles sein. Aber ein paar Tipps bezüglich des TA-Besuches hab ich schon:

    Erst einmal: wenn´s schlimmer wird, geh am besten zu einem vogelkundigen Notdienst. Nicht dass der Schaden so schlimm wird, dass man ihn nicht mehr in den Griff bekommt.
    Damit der TA gleich ein Bild von Deiner Haltung bekommt, mach am besten eine Liste, was er zum Fressen bekommt (auch Leckerlis u.ä., außerdem seine Futtervorlieben) und wo und wie er gehalten wird. Welche Ausstattung die Voliere hat, ob er an irgendwelche Giftstoffe rankommen kann (Bleischnüre in Vorhängen, verzinkte Volierengitter, bestimmte Pflanzenarten usw.)?

    Achte bis zum TA-Besuch ganz besonders gut auf ihn, damit er genügend Futter aufnimmt und v.a. von den anderen nicht "gemobbt" wird. Das geht bei Vögeln relativ schnell: kann sich mal einer nicht wehren, wird er unterdrückt bis zum bitteren Ende.
    Wenn die Gefahr einer Verletzung zu groß wird, würde ich ihn trotz Deiner Bedenken separieren: am besten in einem relativ kleinen Käfig, damit er gar nicht in Versuchung kommt zu fliegen. Außerdem natürlich außer Sicht- und Rufweite von den anderen, sonst gibt´s nur Unruhe, die weder für ihn noch für Deine Nerven gut wäre... Den Raum am besten ein wenig abdunkeln, damit sich seine "Sensorik" ein wenig erholen kann (Wäre auch bei einer Gehirnerschütterung angebracht).

    So, nun wünsche ich Deinem Racker gute Besserung,
    Steffi
     
  4. stepfly

    stepfly Guest

    Wir waren in der Tierklinik

    Hallo,

    gestern waren wir mit dem Halsi Tito in der Tierklinik Aachen. Jetzt wissen wir aber ehrlich gesagt auch nicht viel mehr. Er hat Antibiotikum, was zur Beruhigung und noch was anderes gespritzt bekommen und kriegt jetzt auch täglich Antibiotikum und Vitamine ins Trinkwasser und wir müssen abwarten. Es kommt auf jeden Fall vom Gehirn.
    Aber wenigstens hab ich ihn auf diesem Wege in einen kleineren gut ausgepolsterten Käfig gesetzt und er bekommt absolute Ruhe.

    Naja hoffentlich wird das noch was.:traurig:

    Gruß Steffi
     
Thema:

Ist der Halsi irgendwo gegengeflogen???