Ist die Voliere ausreichend groß

Diskutiere Ist die Voliere ausreichend groß im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ihr Lieben, nicht das ihr jetzt denkt ihr schielt ! Das gleiche habe ich gerade im Halsbandsittichforum geschrieben, aber da ich ja...

  1. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo ihr Lieben,
    nicht das ihr jetzt denkt ihr schielt ! Das gleiche habe ich gerade im Halsbandsittichforum geschrieben, aber da ich ja verschiedene Arten habe schreibe ich es auch hierhin.

    Wir ziehen ja nächste Woche um und da mein Freund so Stress gemacht hat von wegen die Geier werden auch dort das Zimmer kaputt machen habe ich mich breitschlagen lassen sie nur noch unter Aufsicht fliegen zu lassen, das heißt wenn ich nachmittags vom Geschäft komme dürfen sie raus, und tagsüber sind sie in der Voliere drinne.

    Jetzt stellt sich natürlich bei mir die bange Frage ob die Voliere ausreichend groß für meine Flugkünstler ist.

    Die Voliere ist 3 m breit, 2 m hoch und 1 m tief.

    Und das allerbeste ist mein Freund hat mir die Voliere spendiert, weil wegen mir hätte man so ein Teil nicht gebraucht.

    Liebe Grüße

    Petra
    :0- :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Grösse

    Nun Nymphi die Frage ist wieviel Pieper von welchen Arten Du darin hältst.
    Von den Maßen her ist sie ja ersteinmal sehr ordentlich, nur braucht man natürlich bei verschiedenartigen Vögel auch mehr Platz um Revierstreitereien zu begegnen.:0-
    Wenn Dein Profil noch gilt ---Rosenköpfchen gehören ja,wenn ich nicht irre ,auch nicht unbedingt zu den Arten die sich mit allen Vögeln vertragen. Aber im Einzelfall muß das wohl erprobt werden . Von der Anzahl dr Vögel (8 ) ist die Größe sicher in Ordnung.:0-
     
  4. Antje

    Antje Guest

    Hallo Petra,

    für 8 Nymphen wäre Deine Voliere schon okay, aber die Vögel, die Du zusammen dort unterbringen willst? Also ich weiß nicht so recht. Meinst Du wirklich, daß das klappt? Halsbandsittiche, Rosenköpfchen, Schwarzköpfchen und Nymphen? Ich hoffe es für Dich, aber ich persönlich hätte eher kein gutes GEfühl dabei.
     
  5. #4 Stefan R., 16. März 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    ist die Voliere schon gebaut bzw. bestellt o.ä.? Denn die Maße sind schon recht gewaltig für eine Innenvoliere, aber wie schon gesagt, bei der Artenkonstellation absolutes Minimum. Bei ständigem Freiflug mag es bisher geklappt haben, aber wenn sie sich wieder an vorübergehende Gefangenschaft gewöhnen müssen, kann es sein, dass sie unter den für sie beengten Verhältnissen aggressiv werden. Und das kann bei Halsbandsittichen und Rosenköpfchen unschön enden, denn sie sind aggressivere Papageienarten.
    Mir wäre unwohl dabei...

    P.S. Hast Du ein Foto von der Voliere? Die Maße hören sich so groß an, das würde mich interessieren, wie die ausschaut.
     
  6. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    jep es sollten alle rein, aber keine Angst, am Anfang nur unter Aufsicht, damit ich es beobachten kann.

    Also um meine Rosenköpfchen mache ich mir überhaupt keine Sorgen, meine Micksy ist sowieso der liebste Vogel den man sich vorstellen kann, echt wahr, ich sage immer sie hätte nie und nimmer ein Rosenköpfchen werden sollen und mein Teddy ist zwar ein freches Früchtchen , aber er ist auch sehr lieb und überhaupt nicht agressiv.

    Genauso verhält es sich mit meinem Halsbandsittich, die Chica ist überhaupt nicht agressiv, allenfalls mal launisch und das kann man gut händeln.

    Die Schwarzköpfchen machen mir auch keine Sorgen, wirklich nicht.

    Natürlich muß sich das ganze in der Praxis zeigen, ich sage nicht grundsätzlich es funktioniert keine Frage, nee das kann man ja immer erst hinterher sagen.

    @Stefan

    schau mal auf die Homepage von Ronny`s Volierenbau, und dann auf Innenvolieren klicken und dann die Voliere die auf der rechten Seite zu sehen ist, die wird es, nur mit einem Element weniger !

    Aber sobald die Voliere steht werden natürlich Bilder folgen.

    Liebe Grüße

    Petra
    :0- :0-
     
  7. Nymphie

    Nymphie Guest

  8. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Hallo Petra,

    ich sehe das so:
    Momentan klappt es bei deinen verschiedenen Vögel gut, weil sie einen kompletten Raum zur Verfügung haben und sich dadurch ausweichen können. Es könnte aber durchaus ganz anders werden, wenn sie alle in eine Voliere müssen, auch wenn die Maße natürlich klasse sind.

    Bei uns klappt es mit Nymphies und SK im Freiflug auch prima, das höchste sind Drohungen - nicht nur von den SK sondern durchaus auch von den Nymphies;) Aber es wird wirklich - wenn überhaupt nur gedroht, sonst sitzen sie friedlich nebeneinander.
    Trotzdem setze ich sie nicht zusammen in eine Voliere....ist mir einfach zu riskant! Ich stelle mir das so vor, dass es 2-3 Tage, während man beobachtet, alles gut geht. Dann geht man wieder zur Arbeit, man kommt nach Hause und einem Nymphie fehlt was 8o
     
  9. Bell

    Bell Guest


    Wenn Du die Nymphen unbedingt loswerden willst, dann gibt sie doch lieber woanders hin, als sie den Aga´s und Halsbandsittichen zu Fraß vorzuwerfen ....


    viele Grüße

    Bell
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Petra,

    die Voliere ist toll, aber……..
    Leider halte ich das auch nicht für eine gute Idee……..Petra, die Arten sind einfach zu verschieden. Schau, bis jetzt sind sie zwar beim Freiflug zusammen, aber es hatte doch jede Art ihre eigene Behausung. Und du hast natürlich recht, es kann ja auch einige Zeit gut gehen. Nur, was machst du, wenn einem der Nymphen z.B. plötzlich einige Zehen fehlen ? Oder schlimmeres passiert :( ? Während des Freifluges können sie sich ja aus dem Weg gehen, aber sie sind doch dann den größten Teil des Tages in der Voliere eingesperrt – da mag sie noch so groß sein, keiner kann wirklich flüchten. Soweit ich weiß, arbeitest du doch auch den ganzen Tag, dazu kommt, ihr werdet sicher auch mal in Urlaub gehen – und dann ?

    Dass man Agas nicht gemeinsam mit anderen Arten in derselben Behausung halten soll, kannst du überall nachlesen. Du magst deine Agas als noch so „lieb“ beurteilen – aber du kennst ihr Verhalten nicht, wenn sie gemeinsam mit anderen eingesperrt sind und vielleicht die eine oder andere Vogelart in Brutstimmung kommt. Was willst du dann tun ? Die Voliere steht dann da.

    Darf ich fragen, warum dein Freund auf einmal doch dagegen ist, dass ihr ein Vogelzimmer habt, in dem sie immer Freiflug haben ? Denn deinem letzten Bericht nach wart ihr euch doch darüber einig und du hast schon ganz begeistert Pläne geschmiedet, wie ihr das Zimmer einrichten wollt :? ? Das ist jedenfalls sehr schade….

    Wenn es gar nicht anders geht, würde ich dann doch darüber nachdenken, ob du dich nicht zum Wohle der Tiere von ein oder zwei Arten trennst und schaust, ob du sie in ein gutes Heim vermitteln kannst. Sicher wäre das nicht einfach – weder für dich, da du ja sehr an deinen Piepern hängst und das Beste für sie willst :) noch für die Geier, die dir aufgrund mancher Krankheit, die du mit ihnen durchgestanden hast, ja viel zu verdanken haben.

    Ich wünsche dir, dass ihr eine Lösung findet, die allen Seiten gerecht wird.
     
  12. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Das ist mit Sicherheit nicht Nymphies Absicht, Experimente durchzuführen, nach dem Motto, "wird schon irgendwie gutgehen"! Sonst würde sie ja nicht nachfragen. Ich denke, ihre Vögel liegen ihr schon am Herzen, das hat nichts mit loswerden wollen zu tun.

    @Nymphie
    Wenn Du sie wirklich alle zusammensetzen willst, bedenke bitte, dass

    1. auch wenn Du die erste Zeit dabei bist, kann es später trotzdem zu Beißereien kommen, meistens wenn Du nicht da bist, weil die Vögel dann unter sich sind und z.T. ein ganz anderes Verhalten an den Tag legen.

    2. die neuen Platz- und Revierverhältnisse die Vögel nochmal total verändern. Ein noch so lieber Vogel beansprucht ein neues Territorium erstmal wieder für sich alleine, die Rangordnung muss neu geklärt werden.

    Diese zwei Punkte sind von, wie ich finde, enormer Bedeutung und sollten nicht leichtfertig abgetan werden! Bell hat es vielleicht krass ausgedrückt, aus ihr spricht m.E. die Sorge, dass die Nymphen am Ende die Opfer sind bei sowas. Du musst immer im Hinterkopf behalten, dass Deine Vögel immer noch in großem Maße instinktgesteuert sind. Futterneid, Revierstreitigkeiten usw. machen sie unberechenbar, was die Vergesellschaftung angeht.
    Und Nymphen sind auf Grund ihres sanften Wesens die Leidtragenden, da sie sich zum größten Teil auf Drohgebärden beschränken, wohingegen Halsbandsittiche und Agaporniden gerne zubeißen.

    Ich kann auch nur Ratschläge geben, letztendlich entscheidest Du, was mit den Vögeln geschieht, aber ich kann nur dringend vor der Haltung in einer gemeinsamen Voliere warnen!!
     
Thema:

Ist die Voliere ausreichend groß