Ist es tatsächlich Erlaubt ? Einmal brüten bei Wellis auch ohne Zuchtgenehmigung ?

Diskutiere Ist es tatsächlich Erlaubt ? Einmal brüten bei Wellis auch ohne Zuchtgenehmigung ? im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hy! DAs oben war gerade in einem anderen Forum zu lesen ! Und angeblich wurde es vom Vet.Amt auch so bestätigt . Stimmt denn das ? Das...

  1. #1 Mona Lisa, 14. Mai 2008
    Mona Lisa

    Mona Lisa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Dezember 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba Wü
    Hy!

    DAs oben war gerade in einem anderen Forum zu lesen !
    Und angeblich wurde es vom Vet.Amt auch so bestätigt .

    Stimmt denn das ?

    Das kann aber doch eigentlich nicht sein .

    Auch nicht wenns für den "Eigenbedarf " ist !
    Oder seh ich das falsch ?

    LG mona
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wieso werden denn jetzt so viele Themen dazu eröffnet?
     
  4. kyllini

    kyllini Liebhaberzüchter (mZg)

    Dabei seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Koeln, Germany, Germany
    Wo hast du das denn gelesen?
     
  5. #4 DeichShaf, 4. Juni 2008
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Um mal eine Antwort auf die eigentliche Frage zu liefern, stelle ich eine Gegenfrage:

    "In Spielstraße mit 120km/h fahren - einmalig für privaten Bedarf erlaubt?"

    Auch wenn man es sich noch so schönreden will: Es ist und bleibt verboten, Krummschnäbeln eine Brutmöglichkeit zu bieten. Zucht ist vor dem Gesetz nach wie vor nicht "ich will unbedingt Nachwuchs haben und den dann verkaufen" sondern alles, was man in irgendeiner Form tut, um die Vögel bei einer Brut zu unterstützen.

    Zwei ganz simple Gründe:

    1. Die Psittacose ist unter Vögeln ansteckend und auf Menschen übertragbar. Unbehandelt verläuft sie tödlich und sie ist schwer zu diagnostizieren, weil sie leicht mit einer Grippe und Durchfall verwechselt wird. Ohne Nachverfolgungsmöglichkeit, wo die Psittacose herkommt, kann sie sich ungehindert ausbreiten, es droht eine Epidemie. Daher die Ringpflicht.

    2. Es gilt das Leben und die Gesundheit der Tiere zu schützen. Die Zuchtgenehmigung beinhaltet eine Sachkundeprüfung, damit man als Züchter nachweisen kann, dass man genug über die Tiere weiß, um Krankheiten und gesundheitlich bedrohliche Situationen bei den Tieren zu erkennen und entsprechend zu behandeln. Diese Kenntnis fehlt unerfahrenen Züchtern meist und so kann es passieren, dass beispielsweise die Henne an einer Legenot verendet oder dass Nestlinge verhungern, weil die Henne die Brut aufgegeben hat und der Züchter das nicht erkannt und Gegenmaßnahmen ergriffen hat.
     
  6. #5 LittleRickySon, 4. Juni 2008
    LittleRickySon

    LittleRickySon Guest

    man muss jetzt nicht unbedingt eine zuchtgenehmigung haben.
    man kann auch eine außnahmegenehmigung beantragen ( diese wohl aber nur einmalig ).

    mit allem weiterem hat DeichShaf recht.

    MFG
    LRS
     
  7. #6 mieziekatzie, 7. Juni 2008
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    Endlich hat einer mal das Prinzip der Zuchtgenehmigung verstanden :gott:

    Manchmal hat auch ein Gesetz, dass der Staat vorschreibt, einen Sinn, auch in diesen Land ;)
     
  8. #7 nellymona, 7. Juni 2008
    nellymona

    nellymona Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Provokation:
    Und in Belgien und den anderen Nachbarländern gibt es keine Psitakose????

    Manchmal sind auch in diesem Land die Gesetze nicht das, was sie vorgeben ;-)
     
  9. SimonLP

    SimonLP Mitglied

    Dabei seit:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Liechtenstein Balzers
    Allso bei uns in liechtenstein braucht man keine Zuchtgenemigung.
     
  10. #9 mieziekatzie, 7. Juni 2008
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    wie die nachbarländer das ohne zuchtgenehmigung regeln, weiß ich nicht, aber ich halte sie für sinnvoll und würde auch jeden, der ohne Zuchtgenehmigung Nachwuchs machen lässt (ich mein nicht einmalig), melden.
     
  11. #10 nellymona, 7. Juni 2008
    nellymona

    nellymona Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Die Gestze sind, wie sie sind und jeder muß sich dran halten.
    (Soweit die Theorie)
    Nur Fakt ist, dass Psitakose bei Tauben u.a. Ornitose heißt und keiner, der Tauben u.a. züchtet, eine ZG braucht. Potentiell gefährlich ist und bleibt die Krankheit - egal wie mensch sie nennt (aber auch gut behandelbar).
    M.W. sind die meisten EU-Länder ohne ZG und die Bevölkerung lebt.
    EUweite Vereinheitlichung wird überall angestrebt und ist nicht überall sinnvoll.
    Dieses antiquierte Gesetzt der Vereinheitlichung anheim fallen zu lassen wäre m.M. sinnvoll. Die Zeit wird´s zeigen....
    Just my two cents....
     
  12. #11 mieziekatzie, 7. Juni 2008
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    moin,

    sinnvoller wäre es eigentlich, wenn es in den anderen staaten gemacht werden würde wie hier, damit nicht jeder hinz und kunz, der nichteinmal weiss was er für eine vogelart in seinem käfig im wohnzimmer sitzen hat, mit diesen nachwuchs ziehen kann/darf.

    Es ist doch nur sinnvoll, dass sich leute welche "züchten" möchten sich aufgrund der ZG mit dem Thema näher beschäftigen MÜSSEN.

    In meiner Heimat gehts auch ohne ZG und ich weiss, wie schnell der "Markt" so überschwemmt ist, dass niemand mehr seine Nachzuchten gut unterbekommt.

    Gruß,
    Miez
     
  13. #12 LittleRickySon, 7. Juni 2008
    LittleRickySon

    LittleRickySon Guest

    ein wirklicher beinbruch ist eine ZG wirklich nicht ( habe selber keine ).
    dazu wird ja nicht allzuviel verlangt.

    es ist gesetzt bei uns und damit basta.

    die auflagen zur genehmigung einer ZG könnten meinetwegen auch höher angebracht sein und die ZG macht durchaus ihren sinn !

    die ausführungen von DeichShaf und mieziekatzie brauch ich nicht zu wiederholen, warum es eine solche ZG gibt !

    MFG
    LRS
     
  14. #13 nellymona, 7. Juni 2008
    nellymona

    nellymona Mitglied

    Dabei seit:
    28. September 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Nee Alex, dass Argument Gesundheitsgefahr ist ein Windei,
    aber wenn die ZG auch nur einen Unwissenden/auf das große Geld Hoffenden von seinem Ansinnen abhält, bin ich schnell dafür.
    Die Realität sieht jedoch sehr vielgestaltig aus > Niveau - WO?
     
  15. #14 geierline, 7. Juni 2008
    geierline

    geierline Futterspenderin

    Dabei seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Minden und Hannover
    Ich hatte vor kurzem auch so einen Fall, da wollte die *hüstel* Dame, ihrer WS-Henne unbedingt das Erlebnis der "Geburt" gönnen *UAH* - sie hat sogar beim ATA nachgefragt, hatte auch die Telefonnummer von ihm reingestellt.

    Er hat definitiv bestätigt, das man WS einmalig brüten lassen kann - es handelt sich hier um den ATA des VA Darmstadt.

    Ich war und bin immer noch fassungslos.
    LG
    Birgit
     
  16. #15 DeichShaf, 14. Juni 2008
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Entweder ist dem ATA des Veterinäramtes Darmstadt nicht bewusst, dass die Psittakoseverordnung als Teil des Bundesseuchenschutzgesetzes auch in Darmstadt gilt. Oder aber die Fragestellung war geschickt genug gewählt, um ihm ein "ausnahmsweise mal 'ja'" zu entlocken.

    Es liegt im Ermessen der Amtstierärzte, eine Zuchtgenehmigung oder eine Ausnahmegenehmigung für die einmalige Zucht zu erteilen oder zu verweigern. Die Kriterien sind recht schwammig formuliert, weshalb der ATA beispielsweise problemlos einen Raum als Quarantäneraum anerkennen kann, wenn er sich leicht reinigen lässt. So wie in meinem Fall: Das Arbeitszimmer wurde als solcher Raum anerkannt. Ein anderer Ort in Deutschland mit den gleichen Bedingungen und ich würde eine ZG möglicherweise nicht bekommen.

    An der ursprünglichen Fragestellung und meinem Antwortposting auf der ersten Seiten dieses Threads ändert sich dadurch rein gar nichts. Auch nicht die ewig gleiche Diskussion "In Land XYZ braucht man keine ZG" oder "Andere Vögel haben auch die Ornithose". Das wissen wir alle. Das ist ein endloses Thema. Aber bestehende Gesetze kann man eben nicht wegdiskutieren oder sich deren Gültigkeitsbereich schönreden. So lange diese Gesetze nicht gekippt oder (besser) ausgeweitet werden, bleibt es dabei: Züchten mit Psittaciden in Deutschland ausschließlich mit Zuchtgenemigung!
     
  17. #16 gregor443, 15. Juli 2009
    gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    zur Zeit geht die Bedrohung "Schweinegrippe" rund um die Welt und alles Sinnvolle zu deren Eindämmung wird koordiniert, denn die Weltgesundheit ist durch eine Pandemie bedroht.

    1918/19 gab es mit der "spanischen Grippe" eine weltweite Pandemie mit 25 bis 50 Millionen Toten insgesamt.
    In Deutschland war jeder Dritte infiziert und Deutschland hatte ca. 300.000 Tote zu beklagen.

    Laßt Euch jetzt einen Moment Zeit, diese Zahlen zu begreifen, bitte.

    1929/30 kam mit importierten Papageien die Psittacose nach Europa. In zwölf Ländern erkrankten ca. 800 Personen daran und 149 starben.

    Vor diesem geschichtlichen Hintergrund wurde die Verordnung zur Bekämpfung von Psittacose in Deutschland 1934 erlassen, die Einfuhr von Papageien untersagt und der Beringungszwang eingeführt.

    Ich denke dieses Gesetz war und ist notwendig.

    Mir ist zeitnah aus 2007 ein Fall von Psittacose in Norddeutschland bekannt, sicher nicht der Einzigste.

    Mit besten Grüßen,

    gregor443
     
  18. #17 Geierhirte, 15. Juli 2009
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Mahlzeit.

    Ich sehe in der Zuchtgenehmigung in ihrer jetzigen Form keinen Sinn. Spitzschnäbel bekommen Ornithose, welche genauso gefährlich und auf den Menschen übertragbar ist. Braucht man für Spitzschnäbel (Finken etc.) eine Zuchtgenehmigung ?? NEIN...

    Vielleicht mal drüber nachdenken :idee:

    Geierhirte


    PS: @gregor443: 5 Euro in die Kasse für´s "alte Threads aus der Versenkung kramen" :D
     
  19. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Braucht man in irgend einem anderen Land auch eine ZG oder nur in Deutschland?:? Hier und in den USA braucht man auf jeden Fall keine.

    liebe Gruesse,
    Sigrid
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Soweit ich weiß gibt es sowas nur hier in Deutschland. Ich hatte ja mal eine Umfrage in die Richtung im englischsprachigen Forum eröffnet.
    Ist ja auch irgendwie typisch deutsch, die ganzen Regeln und Verordnungen... :D

    Über den Sinn und Unsinn der ZG in ihrer jetzigen Form lässt sich sicherlich streiten. Was mir nur gewaltig gegen den Strich geht sind die Leute, die meinen, für sie würden diese Regel nicht gelten weil sie ja eh "Blödsinn" sind...
     
  22. #20 Bernd und Geier, 15. Juli 2009
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    In 2008 gab es 4477 Verkehrstote in Deutschland. Quelle
    Eigentlich müsste man den Individualverkehr verbieten.

    Gruß
     
Thema: Ist es tatsächlich Erlaubt ? Einmal brüten bei Wellis auch ohne Zuchtgenehmigung ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. darf ich meinen welli einmal brühten lassen ohne zg

Die Seite wird geladen...

Ist es tatsächlich Erlaubt ? Einmal brüten bei Wellis auch ohne Zuchtgenehmigung ? - Ähnliche Themen

  1. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  2. pfirsichkoepfchen zuchtgenehmigung? ????

    pfirsichkoepfchen zuchtgenehmigung? ????: Hallo, wisst ihr ob man, wenn man pfirsichkoepfchen brüten lassen möchte ein zuchtgenemigung braucht?
  3. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  4. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  5. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...