Ist Hansi krank?

Diskutiere Ist Hansi krank? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich sitze hier grad und tippe mit einer Hand diesen Beitrag, weil auf meiner anderen Hand sitzt Hansi (Nymph, Hahn) ganz still und hat die...

  1. juergen

    juergen Mitglied

    Dabei seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Hallo,
    ich sitze hier grad und tippe mit einer Hand diesen Beitrag, weil auf meiner anderen Hand sitzt Hansi (Nymph, Hahn) ganz still und hat die Augen zu.
    Das macht er sonst nie sonderrn schaut mich meist nur böse an, wenn ich mit der Hand komme und fliegt dann gleich weg.
    Als ich vorhin vom einkaufen kam, saß er aussen auf dem Tisch, wo der Käfivg drauf steht. An einer Seite wo wirklich nur ein einzelner Nymph Platz hat.
    Er geht auch nicht zur Seite wenn man ihm zu nahe kommt.
    Die Haube hat er irgendwie auf 'Halbmast', also nicht angelegt, aber auch nicht richtig aufghestellt.
    Wollte vorhin mal ein Bild mit demHandy machen, aber da kann man nicht wirklich was erkennen und an der Digicam sind die Akkus platt.
    Den Schwanz läßt er nicht hängen.

    Allerdings macht das Susi ganz neugierig und sie hat mich sdchpn mehrfach angeflogen.

    Jetzt niest er. Ich denke, ich werde gleich mal einen vk TA anrufen, ihn einpacken und schauen, was wird.

    Ich hoffe nur, das bezahlen hat Zeit bis nächsten Monat...

    MfG
    Jürgen


    Ich weiß,. das gehört eigentlich ins Krankenforum...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Raymond

    Raymond Guest

    Hi Juergen,

    ja das ist das beste zu einem ta zufahren..du weiss voegel verstecken krankheiten sehr lange.

    daumen drueck, das alles nur falscher alarm ist.
     
  4. juergen

    juergen Mitglied

    Dabei seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Ich weiß. Mir macht vor allem Sorge, das Hansi auf einmal auf die Hand kommt und da auch Sitzen bleibt. Er fliegt auch nicht mehr viel. Nur das nötigste.
    Ich denke, er hat so was wie einen Schnupfen, da er hin und wieder niest, ohne das er sich vorher gepuzt hat. Höchstwahrscheinlich bekommt er schlecht Luft.
    Konnte vorhin mit meinem Ohr bis an seinen Kopf und man hört ihn deutlich atmen. So wie ein Mensch, wenn er verschnupft ist.

    EDIT: Ich muß mir dann nur was einfallen lassen, wenn ich einen Krankenkäfig brauche.
     
  5. juergen

    juergen Mitglied

    Dabei seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Wie war das noch? Ist das besser, in den Transportkäfig Futter und Wasser reinzustellen oder besser nicht?
     
  6. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Futter ja, Wasser nein.
    Denn das Wasser kippt unterwegs nur aus. Wenn der Weg sehr lang ist, kannst du Napf und Wasserflasche mitnehmen. Wenn er Gemüse/Obst frisst, kannst du auch davon etwas reintun. Ansonsten reicht eine Kolbenhirse.

    Bitte fahr unbedingt noch heute zum TA, übers WE ist es viel schwieriger einen geeigneten TA zu finden. Wenn er apathisch ist, dann musst du das schon als schlimmstes Alarmzeichen sehen.
     
  7. juergen

    juergen Mitglied

    Dabei seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Werde gleich (16 Uhr macht der wieder auf) hier hin fahren:
    Meyer-Kämper Wolfgang Andreas
    Elsa-Brandström-Str. 24
    45739 Oer-Erkenschwick
    Hatte ich mal als vk TA rausgesucht und ist nicht weit - nur im Nachbarort.
    Hansi sitzt schon im Transportkäfig da die Situation es gerade zu ließ und er sowieso nur sitzt und mit aller Gewalt versucht auf die Hand zu klettern, wenn ich sie in den Transportkäfig hineinstecke oder vorher in seiner Nähe war. Habe da etwas Wasser und ein paar Körner reingetan. Werde die nachher aber nicht herausnehmen um ihm den Streß zu ersparen. Die fahrt wird schon schlimm genug (für Hansi vielleicht nicht, für mich auf alle Fälle).

    Hansi hat heute nur einmal kurz gepiept. Sonsz singt er den ganzen (frühen!) morgen und abends.

    Sobald er etwas Aufregung hat fängt er sofort an zu japsen/keuchen oder wie immer ich das beschreiben soll.
     
  8. Liora

    Liora Guest

    Für den Transport recht ein Hirsekolben und ein Stück Apfel, je nach Witterung ein Handtuch drüber
     
  9. elzahid

    elzahid Räuberhöhle

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfsburg
    Hallo Jürgen,

    wir hier drücken euch alle Daumen und Krallen, dass Hansi nichts schlimmes hat und schnell wieder gesund wird!

    Berichte dann mal weiter, was der TA gesagt hat...:jaaa:
     
  10. #9 Tina Einbrodt, 25. August 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop

    Dr. Meyer steht zwar als Vogelkundig n der Liste, ist es aber nicht, lt, seiner Sprechstunden hilfe. Aber er ist auch gar nicht mehr in der Praxis, sondern ein neuer TA, der ist zwar auch nicht VK lt Papier, scheint sich aber ganz gut auszukennen. ABer ich habe von einer Tierklinik in RE-Süd gehört ein DR. R.....
    ich weiß nicht mehr. Der hat dort mal einen halbtoten Welli super wieder hingekriegt. Er soll sehr gut sein. Kenne ich aber selber noch nicht, habe nur von anderen Patienten im Wartezimmer davon gehört
     
  11. juergen

    juergen Mitglied

    Dabei seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Der hat zum 31.07 seine Praxis verkauft. Heißt jetzt Weber.
    Hat Hansi 2 Spritzen verpaßt und mir für Montag einen Termin gegeben. Evtl. wird Hansi dann geröngt.
    Übrigens hat er (Hansi, nicht der Doc) leichten Durchfall. Allerdings hat der Arzt keine Kotprobe genommen. Fand ich etwas merkwürdig.

    In RE-Süd weiß ich gar nichst von einer Tierklinik. Ich kenne wohl eine in Castrop Rauxel. Werde mich mal schlau machen.

    Aber Hansi sitzt jetzt in seinem neuen Eigenheim (29,95€) wenigstens auf der Stange.
    Ist zwar nicht ganz so groß wie der gewohnte Käfig (der zudem immer auf ist und nur der Nahrungsaufnahme dient). Susi sitzt grad nebenan auf dem Käfig und macht einen gaaaaaanz laaaaangen Hals. Wird gleich wohl ein erster Krankenbesuch.
    Muß noch schauen, ob ich die Öffnung der Welli Futternäpfe auf Nysi Größe bringen kann oder ob neu angesagt sind.

    Ach ja, als der TA ihn in die Transportbox zurücksetzte warenauf einmal 3 kleine Blutspritzer zu sehen. Hansi hatte aber nix. Er ist zwar schwach, aber den TA kann er trotzdem beißen. ;) Hat aber bei der Untersuchung weder groß gezappelt (ein bischen schon) noch geschrien (noch nicht einmal ein kleiner Ton).

    Schon wieder viel zu viel geschrieben...

    EDIT: Habe Hansi noch ein kleine KoHi rein gehängt. Ist zwar nicht wirklich Hansis Leibspeise, aber Susis Hals ist jetzt noch länger.
    Haaaaaa... falsch... gelogen... Hansi sitzt an der KoHi und frißt. :dance:
    Susi ist auch nicht mehr weit entfernt. :D
     
  12. juergen

    juergen Mitglied

    Dabei seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Habe mal ein schlechtes Handy Foto gemacht.

    Die Stangen werde ich noch ein Stück kürzen damit Hansi nicht so eine Schlagseite hat. Möchte jetzt erst einmal, das er ein wenig zur Ruhe bekommt.
     

    Anhänge:

  13. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    So richtig vogelkundig hört sich deine Beschreibung des TA wirklich nicht an.
    Was für Spritzen hat er denn gegeben? :?
    Hatte er irgendeine Vermutung, was es ist?

    Durchfall nur nach Aussehen zu erkennen - hmmm. Allein durch den Transportstress kann dein Hansi dünnen Kot abgesetzt haben.

    Jetzt noch eine Frage: Warum muss er denn in einen extra Käfig? Wenn er sonst Dauerfreiflug gewöhnt ist, wird dieser Käfig eine richtige Quälerei für ihn. Ich würde ihn weiterhin draußen lassen oder zumindest nur im eigenen Käfig einsperren. Die Trennung von seiner Henne ist für die Sache auch nicht gut. Man sollte den Faktor Stress nicht unterschätzen während einer Krankheit.
    Diese Näpfe zur Außenfütterung sind sehr gefährlich und für Vögel generell ungeeignet. Ich weiß nicht, wie die Hersteller immer auf so einen Mist kommen? Ein Vogel steckt doch nicht gern den Kopf in eine Höhle um ans Futter zu gelangen, dann auch noch im unteren Drittel des Käfigs.

    Als Transportkäfig ist das Ding geeignet, von jeder anderen Verwendung würde ich absehen.

    Ich wünsche deinem Hansi gute Besserung!
     
  14. juergen

    juergen Mitglied

    Dabei seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Susi und Hansi sind kein Paar. Susi ist nur scharf auf die KoHi.
    Susi und Hansi stehen beide auf Strubbel der davon aber irgendwie überhaupt nichts wissen will. Immerhin Kraulen sich Strubbel und Susi und sitzen manchmal Schnabel an Schnabel nebeneinander (manchmal fliegen aber auch die Fetzen...). Susi mit aufgesteller Haube und Strubbel mit angelegter.
     
  15. juergen

    juergen Mitglied

    Dabei seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Was ich vorhin vergass:
    Solange Hansi noch nicht einmal den Kopf nach einem dreht, wenn man an dem Käfig vorbei geht und er nur still auf der Stange sitzt, lasse ich ihn auch im Köfig.
    Ausserdem möchte ich nicht, das er, falls er doch mal fliegt, sich verletzt wenn ihm die Puste ausgeht. Er reagiert mit hörbaren Atemeräuschen wenn er versucht hat, eine kurze Strecke zu fliegen (hat er 2 mal gemacht). Ausserdem niest er sehr häufig und dann auch mehrmals ohne ersichtlichen Grund wie z.B. Putzen.

    Habe noch 2 Futternäpfe für innen zum einhängen (ohne Dach) und werde ihm die jetz rein machen.
     
  16. Luis

    Luis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Mai 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hallo Jürgen!

    Der Tierarzt in Recklinghausen Süd heißt Dr. Rasim, Theodor-Körner-Str. 164,
    45665 Recklinghausen. Tel. 02361-71757.
    Habe auch gehört das er Ahnung von Vögeln hat.

    Liebe Grüße

    Martina
     
  17. juergen

    juergen Mitglied

    Dabei seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Danke, das ist echt super.
    Werde gleich mal schauen, wo das genau ist...
     
  18. #17 Tina Einbrodt, 25. August 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    @ Martina, Dr. Rasmin, ich wußte doch da war einer mit R. danke auch von mir für diesen Tipp. Hast Du erfahrungen mit ihm?
     
  19. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Häufiges niesen und Atemgeräusche, das könnten Luftsackmilben sein.
    Jürgen, ich an deiner Stelle würdemit Hansi (am besten gleich morgen) nochmals zu einem anderen/vogelkundigen TA gehen.

    Scheint ja nicht so, als sei der Nymphie heute richtig untersucht worden.
    Wenn er schon solche Schwäche zeigt, ist es wirklich dringend.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jogi1

    Jogi1 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Den Eindruck habe ich leider auch. Könnte sich auch um eine Lungenentzündung handeln (Atemgeräusche und Schwäche) oder Aspergillose im fortgeschrittenen Stadium. Der Vogel sollte so schnell wie möglich fachkundig untersucht werden!
    Alles Gute

    Gruß
    Jogi
     
  22. Luis

    Luis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Mai 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hallo Tina !

    Nein ich war noch nicht bei ihm. Habe mir als ein Welli von mir krank wurde zwei Adressen rausgesucht. Die eine von Dr. Rasim und die andere Dr. Riegner in Bochum-Wattenscheid wo wir auch hingefahren sind, der aber unserem Bubbel ( Welli ) nicht mehr helfen konnte. Er ist nach drei Tagen gestorben. Das ist jetzt aber schon 4 Monate her.

    Liebe Grüße

    Martina
     
Thema:

Ist Hansi krank?

Die Seite wird geladen...

Ist Hansi krank? - Ähnliche Themen

  1. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  2. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...
  3. Kanarienvogel krank Atembeschwerden

    Kanarienvogel krank Atembeschwerden: Hallo zusammen, Ein Freund von mir hat einen Kanarienvogel (Hahn). Von Anfang hat er Probleme beim Atmen denke ich, weil er 1.ab und zu knackst...
  4. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...
  5. Kranken Wellensittich gekauft

    Kranken Wellensittich gekauft: Der Beitrag ist zwar sehr alt, aber ich muss mal loswerden, dass mein welli aus dem dehner dauerkrank ist, seitdem ich ihn habe Anmerkung der...