Ist Hornkraut giftig?

Diskutiere Ist Hornkraut giftig? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Meine Willi hilft mir nur allzu gerne, wenn ich in meinem Aquarium gärtnerisch tätig bin. Sie sitzt dann auf dem Beckenrand und...

  1. Cosima

    Cosima Guest

    Hallo!

    Meine Willi hilft mir nur allzu gerne, wenn ich in meinem Aquarium gärtnerisch tätig bin.
    Sie sitzt dann auf dem Beckenrand und flattert mit den Flügeln, so als wenn sie baden wollte.
    Sie versucht auch immer etwas Hornkraut, welches an der Oberfläche treibt, zu erhaschen, aber da ich nicht weiss, ob diese Pflanzen giftig sind, lasse ich das nicht zu.

    Gelegentlich erbeutet sie ein kleines Schneckchen, dass sie dann genüsslich zerbröselt. *igitt*

    Kann mir jemand sagen, ob sie Hornkraut fressen darf?

    Grüße Cosima

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.834
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo cosima,
    ich habe tante google befragt und diesen link gefunden
    ist eine ziemliche sucherei darin - aber hornkraut steht mit aufgeschrieben. demnach nicht giftig.
     
  4. Cosima

    Cosima Guest

    Hallo Isrin!

    Danke für deine Mühe, aber das Hornkraut aus dem Link, ist ein anderes Hornkraut.
    Es gibt auch Hornkräuter, die im Garten wachsen, die haben aber einen anderen lateinischen Namen (Cerastium ...).

    Das Hornkraut aus meinem Becken heisst "Ceratophyllum demersum".
    Ich habe auch schon gegoogelt bis zur Erschöpfung und nichts darüber gefunden, ob (mein) Hornkraut giftig ist oder nicht.
     
  5. Richard

    Richard Guest

    Hallo Cosima,

    schau doch mal in einem Zierfischforum nach.
     
  6. Cosima

    Cosima Guest


    Hallo Richard!

    Das habe ich schon vor Jahren gemacht, aber niemand dort konnte mir weiterhelfen.

    Schluss, Aus, Basta, kriegt Willi halt kein Hornkraut!
    Soll sie doch ihren schönen teuren Golliwoog fressen, der schon immense Größe erreicht hat, dank des Aquariumwassers, mit dem ich ihn gieße.
     
  7. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Andere Frage in dem Zusammenhang: Ist es gut, dass der Vogel mit dem Aquarienwasser in Kontakt kommt? Ich bin da immer ein bisschen vorsichtig, immerhin ist das abgestandenes "altes" Wasser, in dem alles mögliche drin herumschwirrt. Ich denke da z.B. auch an den rel. häufig vorkommenden Fischtuberkulose-Erreger, der ja, wenn auch selten, beim Menschen Hautkrankheiten hervorrufen kann, wenn er in eine offene Wunde beim Hantieren im Aqu. gelangt. Ich würde den Vogel nicht an das Aquarium lassen.
     
  8. Richard

    Richard Guest

    Hallo Andrea,

    mal anders gefragt: Was macht der Vogel in der Natur?
     
  9. Cosima

    Cosima Guest

    Hallo Andrea!

    Hm.... also abgestanden ist Aquariumwasser ja nun wirklich nicht, es wird doch mehrmals täglich durchgefiltert und umgewälzt. Ausserdem mache ich wöchentlich einen kleinen Wasserwechsel, aber ich weiss, was du meinst.

    Übrigens kommt Fischtuberkulose nicht häufig vor, sondern eher selten und ich denke auch nicht, dass meine Fische erkrankt sind.
    Ich habe mein Aquarium schon sehr lange und mein Fischbestand besteht eigentlich nur noch aus Senioren, die ich pflege, bis sie irgendwann das Zeitliche segnen.
    Gerade am Samstag ist mir mein letzter rückenschwimmender Kongowels verendet, den hatte ich sage und schreibe 12 Jahre. :(
    Neue Fische oder Pflanzen habe ich da letzte mal vor 4 0der 5 Jahren eingesetzt und Krankheiten hatte ich nur im ersten Jahr.

    Das Foto von oben ist vom März 2004 und dieses Becken gibt es nicht mehr, denn ich habe es verkauft.
    Mittlerweile habe ich nur noch ein kleines Aquarium im Schlafzimmer stehen, in dem nur noch ca. 7 Fische sind und fast ausschliesslich Hornkraut wächst, denn es hat alle anderen Pflanzen überwuchert und verdrängt.

    Ich verstehe wirklich nicht, warum Willi so närrisch auf diese Pflanze ist. Wenn ich am Aquarium hantiere, ist sie kaum zu halten und ich muss sie wegsperren.
     
  10. #9 Andrea 62, 4. Dezember 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Dezember 2006
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    ... ;) Du hast schon recht, bin da halt vorsichtig. Trinkwasser gibt man ihnen ja auch immer frisch und achtet darauf, dass die Näpfe nicht veralgen und verkeimen, obwohl letzteres wohl wieder was anderes ist als "durchgearbeitetes" Aquarienwasser. Ich lasse meine trotzdem lieber nicht ans Aquarium.
    Wohl eher nicht, lies mal z.B. hier
    http://de.wikipedia.org/wiki/Fischtuberkulose
    http://www.aqua-spider.de/krankheiten/fischtuberkulose.htm
    http://zierfischforum.at/wiki/Fischtuberkulose
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Cosima

    Cosima Guest

    Ach du Schreck, habe mal gelesen, dass Fischtuberkulose ganz selten im Aquarium vorkommt.
    Du hast Recht, ab sofort lasse ich Willi nicht mehr in die Nähe des Aquarienwassers und der Golliwoog bekommt Wasser aus dem Hahn.

    Und ich behaupte einfach frech weg, dass meine Fische nicht mit Tuberkulose infiziert sind, denn sonst würden sie nicht so ein bibliches Alter erreichen. Mein Methusalem, ein Antennenwels ist 17 Jahre alt und erfreut sich bester Gesundheit. :~
     
  13. #11 Andrea 62, 4. Dezember 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Dezember 2006
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    ... ja, ist durchaus möglich ;). Aber ich hatte schon solche Fälle, Geschwüre äußerlich und innerlich, Messerrücken ect. Können natürlich auch andere Erreger sein und die Fischtuberkulose war auch nur als Beispiel, weil sich eben im ungünstigsten Fall auch andere Arten anstecken können (lt. dem letzten Link u.a. auch Tauben...).
     
Thema: Ist Hornkraut giftig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hornkraut giftig

    ,
  2. hornkraut giftig?