Ist Hotte sehr allein?

Diskutiere Ist Hotte sehr allein? im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo liebe Papageienfreunde! Was für ein tolles Hobby habt Ihr!!! :)Und mein Mann und ich nun auch. Seit Ende September wohnt unser Hotte bei...

  1. #1 Jana22, 3. Dezember 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Dezember 2008
    Jana22

    Jana22 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Papageienfreunde!
    Was für ein tolles Hobby habt Ihr!!! :)Und mein Mann und ich nun auch. Seit Ende September wohnt unser Hotte bei uns. Er ist ein Neuguinea Edelpapagei. Für meinen Mann und mich natürlich der schönste, den es gibt :-) Er hat sich bei uns prima eingelebt. Da er eine Handaufzucht ist und noch sehr jung (Juni 2008 ), ist er sehr zutraulich, verspielt und versucht sogar "Hallo" zu sagen. Er hat einen großen Käfig (160cmx 100cmx90cm) und ist, wenn wir zu Hause sind natürlich im Freiflug. Seitdem Hotte bei uns wohnt, hängen überall "Landeplätze". Im Flur eine bunte Schaukel mit Ringen und Seilen, in der Veranda hängt ein Gebilde aus Naturholzästen (Weide)mit Lederband zum Knabbern. Das Teil hat mein Mann selbst gebaut und Hotte liebt es. Im Wohnzimmer steht ein Kletterbaum aus Rundhölzern mit Spielzeug dran und in der schönsten Wohnzimmerecke steht Hottes "Spielplatz". Da mache ich demnächst mal ein Bild für Euch. Eigenbau meines Mannes mit Naturhölzern, einer Treppe, Glocken, bunten Knabberhölzern mit Sisalseilen und allerhand anderes "Gedöns". Eine Schale, aufgehängt an einem Seil ist Hottes Lieblingsobjekt, denn hier findet er einige Leckere Sachen, wie Erdnüsse, Früchte und Knabberzeugs.
    Wie gesagt, wenn wir zu Hause sind, am Morgen bis 9.00 Uhr und abends ab ca. 18.30 Uhr ist Hotte im Freiflug. Jetzt in der dunklen Jahreszeit geht 15 Uhr ein Papa-Licht an, damit er es schön hell hat. Dienstags, Samstags und Sonntags ist einer von uns beiden zu Hause und Hotte kann dann immer frei fliegen. Nun mache ich mir aber Sorgen, dass er tagsüber unter der Einsamkeit leidet, wenn wir beide an 4 Tagen in der Woche tagsüber nicht da sind. Er hat zwar einen schönen gr0ßen Käfig mit allerlei Beschäftigungsmöglichkeiten. Er steht am Fenster und kann nach draußen gucken. Aber dennoch denke ich oft daran, dass ihm vieleicht doch langweilig wird und er leidet. Liebe erfahrenen Papageienfreunde. Was sagt Ihr? Kann das gut gehen und Hotte bleibt ein gesunder glücklicher "Papa"? Vieleicht ein Weibchen im Frühjahr?

    Ich grüße Euch alle und Eure gefiederten Lieblinge.
    Herzliche Ostseegrüße Jana22
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Spaiengirl

    Spaiengirl Guest

    Hallo
    Also das hört sich alles toll an trotzdem kann ich Dir nur Raten ein Weibchen dazu zu holen. Ein Mensch kann das nicht ersetzen. Die Verpaarung kann von Anfang an klappen, oder es braucht Zeit. Meine beiden sind nun fast zwei Jahre zusammen haben aber getennte Voilis da sie sich aktzeptieren aber nicht lieben. Trotzdem reden beide und wenn einer mal nicht im Raum ist sucht der andere.
    Lasse Deinen schatz nicht allein.
    Gruss Bine
     
  4. Jana22

    Jana22 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ja, wir haben auch schon über Gesellschaft für Hotte nachgedacht. Totzdem fällt es mir schwer zu glauben, dass das die beste Lösung ist. Denn hier im ganzen Forum lese ich immer wieder, dass es sehr viele Probleme beim Zusammenführen "zweier Papas" gibt.
    Liebe Spaiengirl, du hast zwei Vögel, gell?
    Lg Jana22
     
  5. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Moin.

    Wenn du hier im Forum schon viel gelesen hast, dann doch sicherlich auch, welche (massiven) Probleme durch Einzelhaltung hervorgerufen werden (können), oder ???
    Wenn nicht, dann würde ich dich bitten, dies nachzuholen. Sicher ist eine Verpaarung nicht mal eben im "vorbeigehen" getan...aber bei einem so jungen Vogel ist die Chance sehr groß.
    Und er braucht einfach einen Partner. Schau mal nah Österreich...dort ist die Einzelhaltung von Papageien verboten. Aus gutem Grund.

    Also...tu das einzig richtige und gönne deinem Vogel einen artgleichen, gegengeschlechtlichen Partner.

    LG, Olli
     
  6. Sabine S.

    Sabine S. Mitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2006
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    75228 Ispringen
    Hallo Jana22

    Auch ich würde Euch auf jeden Fall raten einen Partner für euren Hotte zu suchen.
    Bei uns war zuerst unsere Dori da und ein halbes Jahr später kam dann Gerry.
    Klar es war nicht Liebe auf den ersten Blick - aber sie haben sich akzeptiert.
    Wir haben einen sehr großen Käfig in dem man ein Trenngitter einschieben kann, das war auch ca. 1 Jahr lang drin. Nach einer schweren Krankheit von unserer Dori bei der Sie sogar in die Klinik mußte, haben wir das Trenngitter raus und das Zusammenleben klappt super.
    Eigentlich hat es schon vorher gut funktioniert aber wir hatten Angst das Sie sich was tun wenn wir einfach das Gitter entfernen. Und als Dori dann krank wurde und in die Klinik mußte machten beide Vögel so ein Theater das Gerry bei ihr in der Klinik blieb als "Trösterle" und das in einem Käfig. Seit dieser Zeit sind sie ein Herz und eine Seele - klar manchmal wird auch gezankt - aber alles noch im Rahmen und ohne Verletzungen.
    Also seht Euch um euer Hotte ist noch so jung vielleicht findet ihr eine kleine Rote.

    LG Sabine
     
  7. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.192
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Jana

    wir hielten unsere Rita 4 Jahre lang allein. Leider. Aber anfangs machte sie uns solchen Stress, Schreien, Beissen ohne Ende, dass wir in unserer Unkenntnis entsetzt abwinkten beim Gedanken an einen zweiten Geier. Mit der Zeit konnten wir kaum mehr etwas unternehmen ohne den Vogel. Ich schleppte sie in jedes Zimmer mit, sie frass nicht mehr, wenn nicht jemand bei ihr stand. Mit einem Wort, es wurde unerträglich. Dazu ständig schlechtes Gewissen, wenn wir mal aus dem Haus mussten und die Arme war allein daheim.

    Nun sind sie seit 2001 zu zweit, aber kein Liebespaar geworden. Die Zeitspanne war einfach zu lang, in der Rita alleine hier lebte. Sie "baggerte" zwar den Gerry an, doch der war damals mit seinen 3 Jahren noch zu jung und verstand nicht, was sie von ihm wollte. Und dann hackte sie wütend nach ihm. Also richtig verkorkste Angelegenheit. Inzwischen vertragen sie sich meistens prima. Scheingefechte gibt es zwar immer wieder mal, aber das hört man auch von anderen Edelhaltern. Es ist einfach toll, wenn sie sich gegenseitig rufen, freudig quieken, wenn der andere vorbeifliegt etc.

    Wartet nicht zu lange mit dem zweiten Vogel, ihr werdet es später nur bereuen.
     
  8. #7 animalshope, 6. Dezember 2008
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    dem kann ich nur zustimmen....:zustimm:
    wir haben uns ja auch viel zu spät dazu entschieden...
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Spaiengirl

    Spaiengirl Guest

    Hallo
    Ja ich hab zwei, aber wie meine Vorredner leider zu spät für den zweiten endschieden würd ich nie mehr machen.
    Aber auch wenn die beiden sich nicht lieben, sie brauchen einander der eine guckt immer was der andere macht!
    Und wenn einer "fehlt" dann gibts gerufe!
    Mach nicht den Fehler und warte zu lange!
    Gruss Bine
     
  11. #9 zucker-stange, 19. Dezember 2008
    zucker-stange

    zucker-stange Guest

    HAllo Jana

    Auch wir haben zwei Edels die sich zum Teil nicht gern haben und sich zwar "nur"gegeneinander dulden....

    ABER

    sobal einer aus der Sichtweite ist rufen die aneinander und werden total nervös und sie suchen sich....

    Da wir auch mal das Haus verlassen müssen (Arbeit, Einkauf, Freunde etc...)
    Brauchen unsere Edeln auch ne unterhaltung und das geht am Besten untereinander.....

    Deswegen Rate ich dir Verbaare deinen Hotte so schnell wie es geht mit einer Dame....

    Gruß zucker-stange
     
Thema:

Ist Hotte sehr allein?

Die Seite wird geladen...

Ist Hotte sehr allein? - Ähnliche Themen

  1. Ente getötet - verletzter Erpel allein

    Ente getötet - verletzter Erpel allein: Hallo zusammen, ich hoffe, ihr könnt mir helfen! Unsere Laufente wurde gestern von einem Hund getötet, der über unseren Gartenzaun gesprungen...
  2. Pip ist jetzt allein.... (glücklicherweise nicht mehr)

    Pip ist jetzt allein.... (glücklicherweise nicht mehr): Hallo hierdrinnen. Ich habe seit etwa 4 Jahren 2 Rosenköpfchen, die ich unabhängig von einander adoptiert habe. Ich kenne weder das genaue Alter...
  3. Gerry ist wieder allein

    Gerry ist wieder allein: Gestern war ein trauriger Tag Gerry kletterte bereits um 18 Uhr von selbst in seinen Schlafkäfig, rief lange "huhuu" und "guggugg"..... Heute...
  4. Blaumeisen-Ei im Nistkasten an der Ecke, ganz allein ohne Nest?

    Blaumeisen-Ei im Nistkasten an der Ecke, ganz allein ohne Nest?: Guten Abend meine Lieben, bin ganz neu hier auf diesem Forum und habe eine neugierige Frage. In meinem Nistkasten ist es so gut wie leer und es...
  5. kann ich meine beiden Nymphensittiche 4-5 Tage alleine lassen?

    kann ich meine beiden Nymphensittiche 4-5 Tage alleine lassen?: Hey, ich habe ein problem. Ich fahre ab montag Abend in denn Urlaub für 4-5 Tage,und kann meine beiden Nymphensittiche nicht mitnehmen da jmd eine...