Ist mein Nymphensittich krank?

Diskutiere Ist mein Nymphensittich krank? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Mein Nymphi hat eine bläuliche Verfärbung am unteren Ende des "oberen Schnabels". Ich hab versucht ein Bild davon zu machen hat aber nicht gut...

  1. #1 Joneron, 9. April 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. April 2016
    Joneron

    Joneron Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. April 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66787 Wadgassen
    Mein Nymphi hat eine bläuliche Verfärbung am unteren Ende des "oberen Schnabels". Ich hab versucht ein Bild davon zu machen hat aber nicht gut sichtbar geklappt...
    Hat jemand eine Ahnung, was das sein könnte? Oder ist es einfach eine Überreaktion?:? - Der Nymphi ist ca 2 Jahre alt und ein ER (hab kein DNA-Test ist das was ich von dem "Verkäufer" gesagt bekommen habe (ebay kleinanzeigen))

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Joneron

    und willkommen in den Vogelforen :0-

    Das Foto ist doch ganz gut geworden, wenn man davon absieht, dass man das untere Ende des Oberschnabels nicht wirklich begutachten kann ;)

    Meine Meinung dem Foto nach zu urteilen: dein Nymphensittich sieht doch ganz munter aus, nicht wie ein kranker Vogel. Vielleicht hat er sich diese Verfärbung beim Nagen und Schreddern irgendwo zugezogen :?

    Und: Ja, der Verkäufer hatte Recht, dein Nymphensittich ist ein Männchen.

    Nur mal so als Frage: lebt dein Nymphensittich (noch) alleine, oder hat er bereits ein Nymphensittichweibchen an seiner Seite ? Die sollte er dringend haben, denn einzeln gehaltene Vögel sind sehr einsam, da wir keinen Partnervogel ersetzen können, ebenso wenig wie ein Vogel uns einen "menschlichen" Freund oder Partner ersetzen kann.

    Noch ein Tipp zum Schluss: höre dich nach einem vogelkundigen Tierarzt um, nur so für den Notfalll.... was dein Nymphensittich dem Foto nach zu urteilen nicht ist. Vogelkundige Tierärzte kannst du nach PLZ sortiert hier finden. Bitte auch die Kommentare lesen, sollten bei den in Frage kommenden Tierärzten Kommentare dabei stehen. Sollte dann doch mal ein Tierarztbesuch notwendig werden, dann hat man meist nicht den Nerv oder die Zeit, noch lange nach einem guten und vogelkundigen Tierarzt zu suchen.

    So munter wie dein Nymphensittich drein schaut, würde ich auf jeden Fall zusehen, dass er ein Weibchen dazu bekommt. Erst dann wird's so richtig interessant, wenn man beobachten kann, wie die Vögel miteinander spielen, schmusen oder auch mal streiten.
     
  4. #3 Joneron, 9. April 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. April 2016
    Joneron

    Joneron Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. April 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66787 Wadgassen
    Vielen Dank schonmal für die doch recht fachkundige Einschätzung;)
    Natürlich halte ich auch ein (hoffentlich) Weibchen mit meinem Nymphie.
    Siehe Bild

    [​IMG]

    Hab ein genaueres Bild hinbekommen wo man auch die dunklere Färbung des unteren Schnabels erkennen kann^^

    [​IMG]

    Nach einem Arzt für meine Nymphies werde ich mich definitiv gerade umschauen danke dafür:D

    Um die Chance gerade zu nutzen, kann es sein, dass mein Nymphie-Männchen (Shelly) eine kleine Verhaltensstörung hat, da er sich mit dem Schwanz häufiger am Seil reibt während das Weibchen(Penny) zuschaut bzw neben ihm steht?
    Hast du außerdem Tipps für Ernährung außerhalb des Standartfutters (Gemüse, Obst, darauf fahren die beiden noch nicht so ab, wahrscheinlich aber normal)? Ich versuchs mit Kräutern, das klappt mitlerweile noch am besten.
    Vielen Dank für sämtliche Antworten
     
  5. #4 owl, 9. April 2016
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2016
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Danke für die weiteren Fotos. Leider kann ich bei dem gescheckten Nymphensittich anhand des Farbschlags nicht schreiben, ob Weibchen oder Männchen. Da du aber schreibst, dass dein Männchen sich mit dem Schwanz häufiger am Seil reibt, so hört sich das für mich nach Selbstbefriedigung an. Wie verstehen sich die beiden Nymphensittiche denn ? Schmusen sie, oder balzt dein Männchen seinen Partner/Partnerin an, indem er zu singen probiert, oder ein bisschen rumhüpft, mit leicht abgespreizten Flügeln, was dann von hinten betrachtet Ähnlichkeit mit einem Herzchen hat ?

    Trotzdem, ich bleibe dabei: wie ein kranker Vogel sieht dein Nymphensittich nicht aus, und die Verfärbung am Schnabel sieht "für mich" ganz so aus, als hätte er irgendwo genagt und sich dabei den Schnabel eingefärbt. Aber vielleicht schreiben noch mehr User ihre Meinung dazu.

    Zum Futter: Kräuter sind natürlich sehr gut. Was du deinen Nymphis nicht, oder nur ganz wenig bzw. selten anbieten solltest: Futter welches Sonnenblumenkerne enthält. Sonnenblumenkerne (SBs) sind sehr fetthaltig und gar nicht gut für die Gesundheit/Leber.

    Meine Nymphensittiche lieben Löwenzahn, Vogelmiere und im Winter Feldsalat (Bio!!).

    Sehr beliebt während der warmen Jahreszeit sind Wildgräser. Im Menue auf der linken Seite des Links werden die einzelnen Wildgräser mit Foto vorgestellt. Wobei ich darauf achte, nicht unter Bäumen (wegen Vogelkot) zu sammeln. Auch an vielbefahrenen Strassen sollte kein Vogelleckerli gesammelt werden. Desweiteren gilt bei Wildgräsern darauf zu achten, dass sie weder von Mutterkorn (siehe o.g. Link) noch von Zecken befallen sind. Gegen Zecken klopfe ich die Wildgräser vor dem Waschen ordentlich aus, und kann nur hoffen, dass es weiterhin keine Probleme gibt. Du kannst natürlich auch mal ein Stück Apfel, Salatgurke oder Möhren anbieten. Wobei Nymphensittiche den Ruf haben, dass sie Obst- und Gemüseverweigerer sind. Aber das ist wohl von Fall zu Fall verschieden. Meine Nymphensittiche lieben Äpfel und Salatgurken, nur die Möhren verachten sie. Ganz anders beim Möhrengrün, welches sie sehr lieben. Natürlich muss vorher alles gründlich gewaschen und auf Zewatüchern abgetropft werden, bevor die Nymphis drüber herfallen. Am besten ist auch immer Bio-Ware anzubieten.

    PS: eine weitere sehr gute Seite über Nymphensittich-Leckerlis kannst du hier finden.
     
  6. Joneron

    Joneron Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. April 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66787 Wadgassen
    Ja das Weibchen springt häufiger und balzt ihn an und hält oft auch den Kopf hin in der Hoffnung das Shelly sie streichelt, aber das passiert selten, meistens wird sie von ihm verjagt und die beiden schmusen eigentlich nie, meistens fauchen sie sich eher an oder ignorieren sich mehr oder weniger
     
  7. Joneron

    Joneron Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. April 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66787 Wadgassen
    Danke trotzdem für die Tipps bzgl. Futter :)
     
  8. #7 Alfred Klein, 9. April 2016
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.438
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Joneron,

    Du hast eine PN (private Nachricht) von mir. Mal ganz oben im Forum unter Benachrichtigungen nachsehen.
     
  9. #8 charly18blue, 9. April 2016
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Joneron,

    erstmal herzlich Willkommen in den Vogelforen.

    Kannst Du mal ein Bild von der Innenseite der Schwanzfedern Deines wildfarbenen Nymphen machen? Sind die einfarbig grau, ist es ein Männchen, hat die Innenseite ein Muster aus Bändern und Pünktchen oder eine Art Fischgrätmuster, ist es ein Weibchen. Bei Deinem "Weibchen" kann man das Geschlecht nur am Verhalten (pfeift Melodien?) festmachen oder per DNA. Bei Schecken gilt diese Regel mit der Schwanzunterseite nicht. Ich setz Dir im Anschluß noch zwei Beispielbilder zweier meiner Nymphen rein, damit Du den Unterschied siehst bei den wildfarbene Nymphen, da kann man nach der Jungmauser das Geschlecht anhand der Schwanzunterseite gut bestimmen.

    Bitte versuch doch auch nochmal eine scharfe Aufnahme des Schnabels hinzubekommen, gerne auch von weiter weg. Wenn die Auflösung hoch genug ist, kann ich mir das Foto vergrössern.

    Schwanzunterseite eines wildfarbenen Männchens
    [​IMG]

    Schwanzunterseite eines Weibchens
    [​IMG]
     
  10. Joneron

    Joneron Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. April 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66787 Wadgassen
    Ich wecke jetzt meine Nymphies nicht mehr ich schaue morgen nach dem Muster, also Penny (Gelb-Graue Federn) singt sehr viel und pfeift Melodien nach und balzt oft Shelly an (klassische Herzform beim Springen) und sucht immer Shelly's Nähe. Ich kann morgen auch mal ein Bild vom Schnabel machen, aber nach Alfred Klein's Meinung scheint es eine normale Abnutzung des Schnabels zu sein
     
  11. #10 charly18blue, 10. April 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Nein natürlich sollst Du sie nicht mehr wecken, das hat Zeit bis Morgen :). Ich habe keine Ahnung was Alfred schrieb, da es per PN ging. Aber ich würds mir gerne nochmal anschauen.

    Was verstehst Du unter "Springen"? Herzchenflügel machen sowohl Männchen als auch Weibchen. Hier schreibst Du aber genau andersherum als in Deinem Beitrag 9
     
  12. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.246
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Herzchenflügel konnte ich bei meinen Weibchen noch nie beobachten. Zumindest nicht in so ausgeprägter Form wie bei meinem Männchen. Das konnte ich früher bei Hildegard nicht, und auch bei Rosi habe ich das noch nie beobachtet. Sie geht ohne viel Drumrum gleich in Stellung, damit Rudi aufsteigen kann :D

    Und: Verfärbung oder Abnutzung..... weder das Eine noch das Andere muss vom TA behandelt werden ;)
     
  13. #12 charly18blue, 10. April 2016
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Das ist mir schon klar (schließlich arbeite ich auch beruflich mit der Materie Papagei, da sind mir einige Sachen schon vertraut) , ich hatte aber in der Vergangenheit einen Welli, bei dem sahs so ähnlich aus und er hatte einen Pilz. Also möchte ich einfach nochmal draufschauen.

    Na ich hab 17 Nymphen hier, da sind vielleicht einige ungewöhnliche Mädels dabei. Die hängen nach unten und machen Fledermaus genau wie die Herren, um sich zu präsentieren und machen auch bei Aufregung Herzchenflügel.
     
  14. Joneron

    Joneron Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. April 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66787 Wadgassen
    Balzen tut Penny sehr oft, Shelly nur selten (balzen = springen mehr oder weniger auf der stelle und seitlich die flügel als Herzform). Das 'passiert selten' war aufs kraulen bezogen
     
  15. Joneron

    Joneron Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. April 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66787 Wadgassen
    Ich schaue mal gleich mit der Unterseite der Schwanzfedern und versuche genaue Bilder von Federn und Schnabel hinzubekommen
     
  16. Joneron

    Joneron Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. April 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66787 Wadgassen
    Also Shelly (der graue Nymphie) ist schonmal ein Männchen mit einer grau-schwarzen nicht-gemusterten Schwanzfederrückseite

    Nur so am Rande, sowohl Penny als auch Shelly springen und balzen in dieser Herzform aber Penny macht das häufiger
     
  17. #16 charly18blue, 10. April 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Ich würde bei dem Scheckennymph vorsichtshalber eine DNA machen lassen. Sollten es zwei Männchen sein, ist es normal, dass der eine dominanter vom Verhalten ist als der andere. Sowas kannst Du hier machen lassen, kostet nicht die Welt und eine genaue Beschreibung ist auch dabei wies Federziehen usw. geht. KLICK
     
  18. Joneron

    Joneron Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. April 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66787 Wadgassen
    Wie soll ich einem Nymphensittich ohne ihm/ihr wehzutun eine Feder 'ausreißen' es steht ja da, dass keine ausgefallenen Federn funktionieren ... :/
    Ich will schließlich nicht, dass mein Nympie danach total traumatisiert ist 0.0
     
  19. #18 charly18blue, 10. April 2016
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Ja ohne Federzupfen wirst Du keine DNA machen lassen können. Du faßt die Feder mit zwei Fingern und ziehst sie mit einem schnellen Ruck, das vergißt der Vogel schnell wieder. Oder Du läßt es den Tierarzt machen, dann wirds allerdings teurer.

    Hab grad mal geguckt, so direkt ist kein vk TA in Deiner Nähe. Allerdings ist Dr, Bürkle am 12 Mai. wieder in Saarbrücken in der Praxis Dr. Paulus. Bis dahin hats sicherlich noch Zeit, ist ja nichts so dringendes.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Joneron

    Joneron Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. April 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66787 Wadgassen
    Ich glaube tierarzt ist mir da lieber, lieber hassen meine Nymphies den Arzt als mich :P

    Btw hab nen besseres Bild vom Schnabel hinbekommen
    Den Anhang IMG_2240.jpg betrachten
     
  22. Joneron

    Joneron Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. April 2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66787 Wadgassen
    Meine Eltern sind eigentlich eher gegen eine DNA-Analyse, da weitere Vögel eigentlich nicht gewollt waren/in Betracht kommen...
    Können die Streitigkeiten einfach an fehlendem Interesse, Langzeitstreit o.ä. hängen - meine Mum denkt auch, dass Penny sicherlich ein Weibchen ist, da sie schon 3 Männchen hatte und die sich anders verhalten würden als Penny.
    PS: Sie hatte die Vögel vor vielen Jahren als man als normaler Nymphensittich-Besitzer nicht wusste, dass man Nymphies normalerweise als Paare hält.
     
Thema: Ist mein Nymphensittich krank?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warum bekommen die Nymphensittiche gelbe Federn danke Google

    ,
  2. zeh nymphensittich

    ,
  3. ab wann singt nymphensittich

    ,
  4. Ruf nymphensittiche,
  5. singen nymphensittiche nur zu bestimmten jahreszeiten
Die Seite wird geladen...

Ist mein Nymphensittich krank? - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich gestohlen oder entflogen

    Nymphensittich gestohlen oder entflogen: Hallo allerseits, falls das hier falsch ist, bitte verschieben. Einer guten Freundin ist ein Nymphensittich entflogen oder gestohlen worden....
  2. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  3. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  4. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  5. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...