Ja, ja die vom Tierheim die kennen sich aus*kotz*

Diskutiere Ja, ja die vom Tierheim die kennen sich aus*kotz* im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr Lieben, da ja mein Billy weggeflogen ist, Rosenköpfchen, und sich seitdem auch niemand gemeldet hat, habe ich mir vorgestern vom...

  1. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo ihr Lieben,
    da ja mein Billy weggeflogen ist, Rosenköpfchen, und sich seitdem auch niemand gemeldet hat, habe ich mir vorgestern vom Tierheim dort den Findling geholt. Das kam so, eine Mitarbeiterin vom Tierheim hat meine Zeitungsannonce gelesen gehabt und hat sich bei mir gemeldet gehabt. Ich habe dann zugestimmt, daß wenn ich vom Urlaub zurück bin und der Vogel noch da ist daß ich ihn dann nehme, natürlich habe ich das Tierheim angehalten mich sofort zu informieren wenn mein Billy auftauchen sollte.

    Ich also vorgestern hin und da kam mir schon am Anfang die Galle hoch.

    Mitarbeiterin: Kommen sie wegen dem Rosenköpfchen oder wegen dem Unzertrennlichen ?

    Ich: Äh Rosenköpfchen gehören zu den Unzertrennlichen.

    Mitarbeiterin: Nein das stimmt nicht, die Rosenköpfchen werden nur zu den Unzertrennlichen gezählt, sind aber keine echten
    Unzertrennlichen !

    Mir blieb erst einmal die Spucke weg und ich war ruhig, bis die Mitarbeiterin von der Vogelabteiltung kam.

    Die mir natürlich genau den gleichen Blödsinn verzapft.

    Ich also ins Vogelzimmer rein und da saß der Rosenkopf , gelbe Mutation und der Unzertrennliche, es war übrigens ein Mischling zwischen einem Schwarzköpfchen und Rosenköpfchen. Ich zu der Mitarbeiterin:
    Das ist aber ein schöner Mischling !

    Mitarbeiterin: Nein das ist kein Mischling, das ist ein echter Unzertrennlicher.

    Ich: Nein das ist ein Mischling.

    Mitarbeiterin: Die gibt es nicht !

    Ich war dann lieber ruhig und habe mir meinen Teil gedacht.

    Ich habe dann das Rosenköpfchen in den Transportkorb gesetzt bekommen mit den Worten: Ach bringt die Natur schöne Farben heraus.

    Ich : Äh entschuldigung das ich schon wieder widerspreche,
    das ist kein Naturfarbener, das ist eine Mutation.

    Mitarbeiterin: Das ist doch alles quatsch

    Ich war dann lieber ruhig, sonst hätte sie mir wahrscheinlich den Rosenkopf nicht gegeben.

    Es stand übrigens noch eine kleine Voliere mit Wellensittichen drinne, in dem auch noch ein rosafarbener Bourkesittich saß.

    Wieder in der Zentrale des Tierheims meinte die Mitarbeiterin der Vogelstation zu der an der Zentrale: Der "Schönsittich "! säße ganz traurig rum und man müßte doch dringend einen Platz für ihn finden.

    Ihr könnt euch ja denken was ich gedacht habe, habe es mir aber verkniffen, den vor so viel Ignoranz und Unwissenheit fiel mir einfach nicht`s mehr dazu ein( es war ja gar kein Schönsittich , sondern ein Bourkesittich).

    Es ist doch immer wieder erschreckend, daß es solche Leute gibt, und dann auch noch nicht mal Korrekturen akzeptieren können.

    Ich habe nur geschaut daß ich Land gewinne.

    Eine sehr nachdenkliche

    Petra


    :0- :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    aaaarrgg

    oje Petra, da kommt einem ja wirklich die Galle hoch - es ist schon ein Wahnsinn, wie ignorant und bescheuert manche Leute sind - und die "beraten" auch noch andere....0l 0l 0l
    Aber davon abgesehen - in Bezug auf Vögel halte ich nur die wenigsten Tierheime für kompetent - sowohl was die Beurteilung des Gesundheitszustandes angeht als auch die Unterbringung.
    :s

    wie macht sich dein Neuer denn - guck ich mal im Agaforum :0-
     
  4. Canario

    Canario Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2003
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ganz im Norden - Kiel
    Hallo,

    bei allem Verständnis - habt ihr mal daran gedacht, dass Mitarbeiter(innen) in Tierheimen unendlich viel zu tun haben und es im Zweifel von untergeordnetem Interesse ist, ob die - selbst in Fachkreisen oft aufgeworfene Frage - Rosenköpfchen zu den 'echten' Unzertrennlichen - zur Untergattung derer ohne Augenring oder nicht gezählt werden? Die Antwort auf diese akademische Frage, die im Tierheimalltag nicht die entscheidende Rolle spielt . . . na ja ich finde etwas mehr Toleranz ist hier schon angebracht - vor allem solange die Tiere keinen Schaden nehmen. Etwas anderes ist es selbstverständlich wenn durch Unwissenheit Tiere falsch ernährt werden oder tatsächlich Schaden nehmen. Beruflich bin ich relativ oft in ganz verschiedenen Tierheimen unterwegs und muss auch ab und an schmunzeln . . . neulich als mir 2 Frettchen als intensiv riechende Nagetiere vorgestellt wurden - ok, die kleinen Stinker sind Raubtiere - aber solange sie Fleisch bzw. Frettchenfutter und kein Meerschweinchenfutter bekommen drängt es mich nicht, das unterbezahlte und überlastete Personal zu belehren.

    Canario
     
  5. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Hallo Kanario

    laut Profil machst du u.a. Tierschutzpolitik, das finde ich interessant. Was für ein Beruf liegt dem zugrunde und was macht so dein Tätigkeitsfeld aus?
    :0-
     
  6. fisch

    fisch Guest

    Ich glaube es geht hier nicht um das Wissen der Mitarbeiter an sich, sondern die Behauptungen es wirklich zu Wissen!

    Sicherlich haben die viel zu tun, nur müssen die ihr (Un)wissen doch nicht als Gesetz ansehen.
    Wenn ich von was keine Ahnung habe, weil ich mich nicht damit beschäftige, dann streite ich mich doch nicht und beharre auf das, was ich glaube zu wissen0l 0l 0l
     
  7. Gunna

    Gunna Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    2.547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im tiefen tiefen Wald
    Hallo

    Sven, das hast du schön gesagt. Das meine ich auch:)
    :0-
     
  8. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Ja, so sehe ich das auch, wie Gunna und Sven.
    Sicher sind die Leute im Tierheim oft völlig überlastet und bestehen z.T aus freiwilligen Mitarbeitern und unqualifiziertem Personal. Und sicher ist das, solange die Tiere keinen Schaden daran nehmen auch ok. Schlimm ist es auch nicht, nicht alles zu wissen. Ich finde es nur schade, daß sie dann auf ihre Falschaussage beharren, statt froh darüber zu sein, daß da jemand kommt, der sich offensichtlich gut mit dem jeweilgen Tier auskennt und es in gute Hände kommt.
     
  9. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    wenn es aber wirklich umstritten ist, ob Rosenköpfchen zu den Unzertrennlichen gehört ?

    soweit ich das mitbekommen habe, hat das Tierheim auf eine Anzeige hin angerufen, damit das Rosenköpfchen artgerecht vermittelt wird und das finde ich super.

    Die Leute machen sich Gedanken.
     
  10. Liora

    Liora Guest

    Dem kann ich mich nur anschliesen, ich bin auch immer wieder froh wenn ich was azu lerne...Man kann sich doch aufklären lassen, das schlimme ist ja nur viele können ihre Feherl nicht eingestehen...Leider und das ist schade...

    Liora
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    oje das ist schlimm, man weiss dann wirklich nicht ob man einen streit anfängt und ihr ein buch empfiehlt oder nicht...diese leute sollten wirklich sich mal infos anlesen, wenn sie in dem bereich arbeiten
     
  13. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Manchmal kann man auch helfen, indem man anbietet tatkräftig mitzuhelfen.
    Ich habe damit mal gute Erfahrungen gemacht, nachdem ich ähnliches erlebt hatte.
    Leider kam dann bei mir immer mehr dazu, sodass ich nun fast selber ein Tierheim habe :p
     
Thema:

Ja, ja die vom Tierheim die kennen sich aus*kotz*

Die Seite wird geladen...

Ja, ja die vom Tierheim die kennen sich aus*kotz* - Ähnliche Themen

  1. Neue Henne aus dem Tierheim ist ein Hahn

    Neue Henne aus dem Tierheim ist ein Hahn: Hallo Ihr Lieben ! Ich bin neu hier und habe eine Frage. Ich habe 4 Kanarienvögel , 2 Käfige 78 / 76 / 40. In jedem Käfig sitzt ein Pärchen....
  2. Man will ja nichts falsch machen...

    Man will ja nichts falsch machen...: So gestern war es nun so weit und Mini und Eule so hat der Vorbesitzer sie genannt nun bei uns eingezogen. Das Vogelzimmer ist leider nicht recht...
  3. Verschiedene Vögel im Bonner Tierheim

    Verschiedene Vögel im Bonner Tierheim: Bei facebook gefunden: Tierheim Bonn Mehr Informationen über die Vögel auf der homepage: Vögel Archive - Tierheim Albert Schweitzer Bonn
  4. Darf man Papageien aus dem Tierheim teuer weiterverkaufen?

    Darf man Papageien aus dem Tierheim teuer weiterverkaufen?: Habe hier eine rechtliche Frage: Auf der Suche nach einem Partner für meinen Papagei stiess ich auf eine Anzeige im Internet, in der ein fast 20...
  5. Notfall Tierheim 76189 Karlsruhe: sehr scheuer Halsbandsittich(w)

    Notfall Tierheim 76189 Karlsruhe: sehr scheuer Halsbandsittich(w): Halsbandsittich-Weibchen aus wahrscheinlich wildlebender Population: Der Vogel wurde an einer Autobahntankstelle aufgegriffen und zu uns ins...