Ja was denn nun...

Diskutiere Ja was denn nun... im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo, Bin neu hier im Forum und hätte ein Anliegen. Wenn man sich zum Thema zf beliest findet man so ziemlich alles. Es sind Schwarmvogel, am...

  1. Noxa

    Noxa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    Bin neu hier im Forum und hätte ein Anliegen. Wenn man sich zum Thema zf beliest findet man so ziemlich alles. Es sind Schwarmvogel, am besten 2 bis 3 Pärchen, nur ein Pärchen oder 1 geschlechtlich... Ich habe jetzt seit 10 Tagen zf. Drei sind von einem privatenzüchter. Zwei wollte ich haben und dann wurde mir ein dritter geschenkt. Es sah zunächst aus wären es drei Hennen und dann mauserte sich der eine doch noch zum Hahn. Ich habe dann noch einen zweiten Hahn dazu geholt. Sie verstehen sich bisher ganz gut und seit gestern haben sie ganztägig freiflug, wobei sie ab 17 Uhr alle wieder in der voliere sitzen. Der junge Hahn sieht zur Zeit ein wenig zerzaust aus, dass zebramuster entwickelt sich gerade und der gepunktete Seitenstreifen. Ist es normal, dass er so aussieht? Ich will alle Nester raus nehmen und auch das schlafnest um den bruttrieb zu unterbinden. Demnächst kommt auch noch eine dritte voliere an meine derzeitige dran, dann ist sie 1.50m breit, 54cm tief und ca 1.50 hoch. Sollte ich die Pärchen lieber trennen, hatte hier gelesen, das sie jetzt doch sehr territorial drin sollen. Sonst hiess es immer Schwarmvogel und am besten 2 bis 3 Pärchen. Da der junge jetzt ein Hahn ist, könnte es sein, dass ich ein Pärchen aus zwei Geschwistern habe. Reicht es zu verhindern, dass sie brüten oder sollte jeder einen nicht verwandten Partner bekommen? Hätte ich dieses Forum eher gefunden wäre mir jetzt besser geholfen :/ habe wohl auf den falschen Seiten gelesen -.- bitte zerreißt mich nicht in der Luft, falls ich etwas total falsch gemacht habe, ich hoffe dass ich es noch verbessern kann. Ich möchte einfach, dass es den süßen gut geht.
    Bilder der aktuellen voliere sind angehängt und auch von den vögeln.
    Danke für Hilfe
     

    Anhänge:

  2. #2 Karin G., 15.09.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.150
    Zustimmungen:
    962
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Noxa
    herzlich Willkommen bei den Vogelforen :zustimm:
    (und hier zerreist dich niemand in der Luft)
     
  3. Noxa

    Noxa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Danke, ich hab einfach Angst falsch begonnen zu haben. Hab extra versucht alles möglich vorher mir an zulesen :/ und bisher immer nur von gruppenhaltung gelesen und hier das komplette Gegenteil :/ und will dass sie ein schönes Leben haben
     
  4. #4 Karin G., 15.09.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.150
    Zustimmungen:
    962
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hast du ganz oben auf der Seite den ersten Beitrag gelesen
    wichtiges über Zebrafinken
     
  5. Noxa

    Noxa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Jop habe ich, dort steht ja auch jeder hahn braucht seine Henne. Mindestmaße erfülle ich ja. Ich weiss nur nicht, ob die zwei evtl geschwister glücklich werden oder ob ich jedem noch ein Partner holen sollte. Wenn die voliere 1.5m breit ist, sollte der Platz eigentlich ausreichen und Nachwuchs möchte ich erstmal eh nicht, weil wohin mit den ganzen vögeln dann. Ich hoffe ja irgendwann die Möglichkeit einer großen außenvoliere zu haben, aber bis dahin erstmal nur kleine Vögel und nur ein paar. Hätte die auch ursprünglich gern mit kanarienvogel zusammen gehalten. Da hab ich aber schon oft genug gelesen, dass zusammen im eimer voliere nicht so gut ist. Im zwei getrennten soll wohl gehen, also gemeinsamer freiflug aber getrennte vogelheime.
     
  6. #6 Astrid Timm, 15.09.2019
    Astrid Timm

    Astrid Timm Stammmitglied

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    34393
    Huuhu
    ich kann nur dazu schreiben, das ich auch mit 2 Pärchen angefangen habe, und nach 3 Tagen ganz schnell die Weiber gegen noch mehr Buben eingetauscht hab, natürlich aus dem Selben zu Hause ;) Dennn, die Weiber haben schon nach 3 Tagen auch ohne Nester Eier versteckt, zb hinter meinen UV Lampen. Nun hab ich 8 Jungs in Außenhaltung, Nester, Heu und reichlich Futter. Alle haben einen Partner mit im Schlafnest und bisher ist alles Friedlich. Ich find sie in Gruppe und Eingeschlechtlich einfacher zu halten. Ich hoffe das hilft Dir weiter ;) LG
     
  7. Noxa

    Noxa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Ich würd sie aber auch ungern austauschen :/ vlt ist es das beste erstmal zu beobachten und abzuwarten wie sie sich verhalten, zur Zeit sieht es ja friedlich aus.
     
  8. #8 Astrid Timm, 15.09.2019
    Astrid Timm

    Astrid Timm Stammmitglied

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    34393
    Ne sollst Du ja nicht, ich habs so gemacht, da ich keine Lust hatte auf jeden Tag Ostern. Da bin ich auch ganz ehrlich :)
     
  9. Noxa

    Noxa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    So oft werden sie dir keine Eier legen. Meines wissen soll man die Eier gegen künstliche austauschen und diese werden dann eine Weile bebrütet. Und ohne nistmöglichkeiten und Material sollen sie auch nicht so gern brüten wollen. Grünfutter weglassen finde ich sehr schade, da ich gerne welches sammle und rein zu, aber dann gibt es halt nicht täglich frisches.
     
  10. #10 Astrid Timm, 15.09.2019
    Astrid Timm

    Astrid Timm Stammmitglied

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    34393
    Die Eier die sie legen musst Du erst mal finden, wie gesagt bei mir hinter ner Lampe, war Zufall. Und glaub mir die brüten, Immer und Überall
     
  11. #11 Karin G., 16.09.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.150
    Zustimmungen:
    962
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Es ist schon einige Jahrzehnte her, als ich im Zooladen mein erstes Pärchen Zebrafinken kaufte. Dort wurde mir natürlich auch ein Schlafnest aufgeschwatzt, das brauchen die Pieper, man hatte leider nicht die heutigen Möglichkeiten zur Information. In den erhältlichen Büchlein wurden die ja auch aufgeführt. Nach kurzer Zeit hatten wir also junge Zebrafinken und so ging es dann immer lustig weiter. Abends ein ewiges Gezänk, bis endlich jeder seinen Schlafplatz gefunden hatte. Alle Bekannten wurden mit Zebrafinken beglückt. Man musste froh sein, wenn einem das Zoogeschäft den Nachwuchs geschenkt abnahm.
    Also dann gab es nur noch eine Männer-WG mit Schlafnestern und Ruhe war.
     
    Astrid Timm gefällt das.
  12. Noxa

    Noxa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Hallo, ich hätte ja vor kurzem schon mal gefragt, hätte jetzt aber nochmal antwortbedarf. Meine zwei zebrafinkenpärchen machen mir doch ein wenig Sorgen. Ich habe die voliere jetzt nichteinmal verbreitert, einen größeren futternapf besorgt und noch einiges an sitzgelegengeiten. Außerdem habe ich an ihrem Ast noch ein wenig mehr zum beschäftigen dran gehängt. Sie haben auch den ganzen Tag freiflug. Der kleinere Hahn wird augenscheinlich leider gemobbt von dem größerem :/ er kann nicht in dessen Nähe ohne von diesem angesprungen und betagt zu werden. Die hähne sitzen ab und an mit ihren Hennen zu zweit, aber der größere Hahn hat auch gern mal beide hähne um sich. Ich mach mor einfach Sorgen, ob dies so gut geht :/ den Gedanken die Hennen abzugeben, finde ich auch sehr schade. Leider hatte ich vor dem Kauf immer gelesen, dass man sie als paar halten soll. Und paar war bei mir Hahn und Henne. Wenn der kleinere Hahn noch älter wird könnte sich das ganze besser? Bin so unentschlossen was dass beste ist zu tun. Sorry für den blöden Beitrag:/
     
  13. Noxa

    Noxa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Hier noch aktuelle Fotos. Ich habe heut auch noch einen notfallmäßig besorgt, falls es so schlimm wird und ich sie trennen muss :(
     

    Anhänge:

  14. #14 Mücke19, 27.09.2019
    Mücke19

    Mücke19 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    4
    Ich habe ähnliches durch, Anfang des Jahres zwei Pärchen angeschafft (von wegen "total sozialer Schwarmvogel"), großen Käfig besorgt (auch 1,50m lang), keine Nistmöglichkeiten angeboten und nur die hier so oft gepredigte Anti-Brut-Kost befolgt - trotzdem sind die beiden Hähne bald aufeinander los, jeder wollte der Chef im Ring sein bis der eine überhaupt nicht mehr ans Futter gelassen wurde usw. Weil ich aber auch die Hennen nicht abgeben wollte (beide Paare waren bereits vor der Anschaffung miteinander verbandelt und sind echte "Liebesheiraten"), halte ich sie nun getrennt. Übrigens sind das Brettchen und vor allem das Zelt(?), das du im Zimmer aufgehängt hast hübsche potenzielle Nistplätze für deine Möpper - könnte auch ein Auslöser sein, warum die Herren anfangen zu streiten?
     
  15. #15 Amadine51, 27.09.2019
    Amadine51

    Amadine51 Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.11.2015
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    223
    Ort:
    Ludwigsburg bei Stuttgart
    Meiner Erfahrung nach hilft bei ZF - Hennen kein Trick gegen das Eier legen. Ohne Nest liegen die Eier auf dem Käfigboden. Ich würde bei ZF nur noch Hähne halten, je nach Größe der Voliere entweder nur zwei oder mehrere, aber immer in gerader Anzahl. ZF sind niedlich und unterhaltsam, aber auch sehr territorial, deshalb muss sich die Anzahl der Vögel unbedingt an der Größe der Voliere orientieren, aber bloß keine Paarhaltung für Hobbyhalter.

    Ich habe es auch mit Nestern und Kunsteiern versucht, aber dann folgt eine Brut auf die andere. Bei einer reinen Hahnenhaltung kann man hingegen Nester und Nistmaterial anbieten, damit die Vögel beschäftigt sind. Dann hat man auch Spaß, sie zu beobachten.
     
    Astrid Timm und SamantaJosefine gefällt das.
  16. Noxa

    Noxa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2019
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Wenn ich nur hähne halten, streiten such die Paare nicht um die Nester? Also auch wenn die in der selben voliere sind?
     
  17. #17 Amadine51, 27.09.2019
    Amadine51

    Amadine51 Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.11.2015
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    223
    Ort:
    Ludwigsburg bei Stuttgart
    Ich würde mehr Nester als ich Paare habe anbieten. Ansonsten müsste man es ausprobieren. Ich würde aber bei Zebrafinken nur zwei Hähne halten, am besten welche, die keine Geschwister oder Vater und Sohn sind, denn diese Bindungen lösen sich.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  18. #18 Kleo@Kiwi, 27.09.2019
    Kleo@Kiwi

    Kleo@Kiwi Stammmitglied

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    98
    Ort:
    Sauerland
    Ich hab 4 Zebrafinkenmännchen. Streit gibt es selten. Mit reichlich Nistmaterial bauen sie den ganzen Tag an eigenen Kugelnester in denen sie schlafen. Zwei schlafen zusammen in einem Nest. Die anderen beiden einzeln .
     
  19. #19 Astrid Timm, 27.09.2019
    Astrid Timm

    Astrid Timm Stammmitglied

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    34393
    Ich hab 8 Hähne, die haben 2 Wellinistkästen, 4 Exotenkästen, haufenweise Körbchen und einen riesen Tunnel aus Korbzeugs. Klar gibt es jeden Abend vor Bettzeit kurz Theater, weil es durchaus sein kann, dass einer 5 Nester für sich haben will, aber sonst ist Ruhe.
     
  20. Sietha

    Sietha Stammmitglied

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    117
    Ort:
    Hannover
    Hier wird einem ja Angst und Bange...
    Meine Freundin hat im Sommer eine Notfall-Henne vorübergehend aufgenommen ( möchte sie weitervermitteln) und hat einen Hahn dazugeholt, damit die Henne nicht monatelang allein ist.
    Sofort haben sie angefangen mit Nestbau, 6 Eier gelegt, die gegen Plastikeier ausgetascht wurden.
    Nach 3 Wo immer noch nicht aufgehört zu brüten, also Nest rausgenommen.

    Geht das jetzt so weiter?8o

    In welchen Abständen kann die Henne denn Eier legen, ohne Schaden zu nehmen?

    Es ist so schwer, ein passendes neues Zuhause zu finden.
     
Thema:

Ja was denn nun...

Die Seite wird geladen...

Ja was denn nun... - Ähnliche Themen

  1. Öhm - 4 Falken, ja, aber welche?

    Öhm - 4 Falken, ja, aber welche?: Huhu zusammen, ich war heute wieder radeln. Eine Stunde Raistinger Wiesen südlich des Ammersees. Ich bin von dort ja Turm-, Wander- und...
  2. Henne ja oder nein?

    Henne ja oder nein?: Hallo, ich bitte die Fachleute unter euch mal einen Blick auf das Gefieder dieses Kanaries zu werfen. Elina scheint es mit ihrem Namen sehr ernst...
  3. Schutzkäfig ja oder nein?

    Schutzkäfig ja oder nein?: Hallo, ich habe ein moralisches Dilemma. Ich habe viele Vögel im Garten. Auf dem Boden steht ein Untersetzer, den ich mit Mischfutter und...
  4. Ist das eine Drossel? Wenn ja, was für eine?

    Ist das eine Drossel? Wenn ja, was für eine?: Hallo zusammen, wir waren heute in der Nähe von Bonn unterwegs und haben diesen Vogel gesehen. Die Körperform hat uns erst an eine Drossel...
  5. Henne Ja/Nein?

    Henne Ja/Nein?: Hallo zusammen, ich habe ein Kanarienpärchen. Was würde passieren wenn ich mir noch ein Weibchen dazu holen würde? Ich hätte noch gerne eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden