Jacko hat wieder gebissen

Diskutiere Jacko hat wieder gebissen im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, Heute ist es mal wieder passiert. Diesmal wurde mein Partner gebissen. Jacko beisst immer ins Gesicht neben dem Ohr, er schaffte es diese...

  1. #1 Cody74863, 04.02.2020
    Cody74863

    Cody74863 Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    10
    Hallo,

    Heute ist es mal wieder passiert. Diesmal wurde mein Partner gebissen. Jacko beisst immer ins Gesicht neben dem Ohr, er schaffte es diese Stelle anzufliegen. Mein Partner hat stark geblutet. Die Stelle wurde dick , da er empfindlich ist was Entzündungen angeht. habe ich die Wunde mit Betaisodona und Pflaster versorgt und ihm nen Kühlakku in die Hand gedrückt.

    Ich war dabei die Voliere zu säubern, als ich den Partner aufschreien hörte. Er wurde wohl mehrfach angeflogen. Als ich dazu kam, ist der Partner in ein anderes Zimmer geflüchtet und der Jacko saß auf der Türe mit kleinen Pupillen, er knurrte etwas und so zog ich mich erstmal zurück und ließ ihn ganz kurz auf der Türe alleine, damit er sich beruhigen kann, blieb selbst in Deckung und beobachtete die Lage.

    Als die Pupillen sich normalisiert hatten und Jacko etwas ruhiger wirkte, brachte ich ihn in seine Voliere zurück.
    Die Papageien waren wieder in Sicherheit. Dann schaute ich nach dem noch blutenden Partner und versorgte diesen. Ich lass dann etwas hier im Forum und fand einen Traid, da wurde jemand von einer Amazone gebissen. Ich las auch die Antworten, daraufhin konnte ich zum Partner gehen um mit ihm darüber zu sprechen wie es passierte. Er erklärte mir das die Schranktüre in der Küche offen stand und die Jacky oben auf dem Schrank gesessen hatte um hinein zu klettern. Der Partner schimpfte mit der Jacky wohl und da kam der Jacko angeflogen und hat drauf los gehackt. So erklärte er es mir.

    Seit ein paar Tagen turteln Jacko und Jacky heftig miteinander und wollen Nachwuchs zeugen. Ich denke eher das dies der Grund gewesen sein könnte. Vielleicht wollte Jacko sie nur beschützen.

    Jacko hat uns schon sehr oft gebissen, er darf deshalb schon lange nicht mehr auf die Schulter, denn da kam er ans Gesicht immer gut heran. Es tut mir manchmal selbst etwas weh, das dies nicht mehr mit Jacko möglich ist und wir derartig unser Vertrauen schon verloren haben, das ich es auch nicht mehr schaffe es aufzubauen. Viele Jahre bin ich schon in Eurem Forum. Ich erklärte glaube ich schon, das er innerhalb von einem Jahr 4. Mal den Besitzer gewechselt hatte. Ich erfuhr dies aber erst, als ich seine Papiere von der Behörde verspätet bekam. Niemand wollte ihn weil er so heftig gebissen hat.

    Manchmal zweifel ich an meinen Fähigkeiten als Vogelhalterin, einen Onlinekurs bei Marcus von Kreft besuchte ich bereits und ich versuchte vieles von Dagmar Heideblut zu lernen und anderen Trainern, was kostenlos möglich war, habe ich mir geholt. Denn einen Trainer kann ich mir eben finanziell nicht leisten.
    Niemand hätte soviel Geduld mit ihm wie ich sie bisher hatte und niemand wollte um Jacko kämpfen. Ich habe immer die Kraft gehabt für Jacko zu kämpfen. Arbeite und Trainiere mit ihm, so gut ich es kann, überfordere ihn nicht, manchmal haben wir auch faule Tage. Aber im Moment schwächle ich auch und frage mich ob es das richtige für Jacko ist, ob er hier glücklich sein kann. Ich hatte mich für einen Abgabevogel entschieden und vielleicht gehört Jacko in die Hände von Experten. Keine Ahnung.
     
  2. #2 Astrid Timm, 05.02.2020
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    814
    Ort:
    34393
    Guten Morgen
    ich denke das ist das Los der Amazonen Halter , nicht alle sind so aber die meisten , würde ich mal glatt behaupten. Ich habe auch ein Paar und die haben so schnell es ging , ein eigenes Zimmer bezogen. Mein Hahn ist super Soft , der tut keinem was aber meine Henne ist nicht Ohne . Keiner außer mir , kann an sie ran. Mit Brutigkeit haben wir bisher keine Probleme gehabt aber grad für den Fall würde ich immer ein eigenes Zimmer oder Außenvoliere mit Schutzhaus empfehlen , an die Tür ne Gittertür mit Drehfutter Näpfen , damit man höchst selten zu der Zeit hinein muss . Alles andere ist Stress Pur für alle Beteiligten . Klar kann man trainieren , aber wenn Partner schlicht weg keine Zeit dafür haben , wie in meinem Fall , bringt das recht wenig . Ich bin hier die Geier Frau im Haus , wenn ich mal nicht mehr da wäre , müsste man meine Amas auch neu unterbringen , das ist dann so . Meine Henne ist fixiert auch blonde Frauen , und dann aber auch nur die Eine . Es gibt Tage da nimmt sie auch Trainings Leckerli von meinem Mann und dann gibt es Tage da hasst sie ihn wieder abgrundtief . Heute denk ich , diese Vögel gehören einfach nicht in ein Wohnzimmer , wenn sie nicht grad behindert oder Uralt sind !
     
    Cody74863 gefällt das.
  3. #3 Astrid Timm, 05.02.2020
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    814
    Ort:
    34393
    Hier mal n paar Bilder , ich bin den größten Teil des Tages allein und hol sie dann auch zu mir oder sie sind draußen ,sie haben haufenweiße Kisten aus Holz und Pappe , Kork zur Beschäftigung
     

    Anhänge:

  4. #4 Alfred Klein, 05.02.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.071
    Zustimmungen:
    1.522
    Ort:
    66... Saarland
    Nicht vielleicht, das war der Grund. Ist doch eindeutig. Also müßt ihr euch darauf einstellen.
    Und das mit Schranktüren kenne ich auch. Das sind ja so was von schönen Bruthöhlen, da könnte man doch....
    Selbst wenn der Geier drin ist und ich die Türe zu mache ist das egal. Sogar noch schöner, so gemütlich dunkel, da könnte man drin wohnen bleiben. ;)
     
    Cody74863 gefällt das.
  5. #5 mäusemädchen, 05.02.2020
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    366
    Ort:
    NRW
    Mir bleibt nur, mich Alfred`s Worten anzuschließen: "Nicht vielleicht - das war der Grund." Ab jetzt werden das Revier und die Partnerin verteidigt - eben bis auf`s Blut und das evtl. für die nächsten Monate.
     
  6. #6 Geiercaro, 05.02.2020
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    814
    Ort:
    Hessen
    Ich habe in deinen alten Beiträgen gelesen, dass die beiden ein Vogelzimmer zur Verfügung haben. Das ist doch optimal, um die Brutsaison auszusitzen. Lass die Geier einfach in Ruhe. Füttere sie, mach sauber und das wars. Je mehr du versuchst dich einzumischen, desto aggressiver werden sie. Das dürfte die erste Brutsaison für die beiden sein da musst du durch. Mein Tipp...halte dich zurück, das geht auch wieder vorbei. Vögel sind nun mal keine Kuscheltiere und Amazonen schon gar nicht, vor allem, wenn sie in Brutstimmung sind. Und um Angriffen im Vogelzimmer vorzubeugen, zieh dicke Schlapperklamotten an, setz eine Kappe auf und nimm am besten einen Handfeger mit, um den Hahn eventuell abzuwehren. Sei tapfer und geh nicht unterwürfig ins Zimmer. Das klappt schon, da musst du jetzt ganz taff sein. Die beiden abzugeben, ist doch auch keine Lösung und wer weiß, wie schlecht sie es dann treffen. Außerdem liebst du deine Monsterchen doch. LG Carola
     
    mäusemädchen, Cody74863, little-regina und 3 anderen gefällt das.
  7. #7 Cody74863, 11.02.2020
    Cody74863

    Cody74863 Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    10
    Hallo, vielen Dank für Eure Beiträge. Also wenn ich sie am Abend nicht heraus lasse, dann kann ich sie nicht sauber machen. Leiden die nicht so mit dem Hormonmangel und der Brutstimmung? Kann ich sie nicht irgendwie auch ablenken und was tun, damit es Jacko besser geht in seiner Situation?

    Heute versuchte ich mit ihm zu trainieren, aber er hatte keine Lust mit zu machen. Beide Vögel machen wenn sie Freiflug haben nur noch was sie wollen.

    Das dumme ist das ich seit November vergangenen Jahres arbeiten war, ich habe meine ganze Energy in den Job gesteckt. Wenig Zeit für Jacko und Jacky gehabt. Nun habe ich den Job verloren und bin wieder traurig zu Hause. Traurig, weil ich sehr um den Job gekämpft hatte. Diese Veränderung und meine Stimmung bekommen die beiden natürlich auch mit. Plötzlich sind sie nicht mehr so viel alleine und bekommen mehr Aufmerksamkeit und Zuwendung. Ich baue wieder Spielsachen und trainiere sie wieder. Wenn Jacko draußen war, hat er nur noch gemacht was er wollte. Er bekam oft vom Partner schimpfe, weil Jacko an den großen Wohnzimmerschrank knabbern wollte. Mein Partner redete zwar ruhig aber eben maulig mit Jacko. Ich glaube das mag Jacko nicht wenn man so viel mit ihm spricht.

    Mein Partner ist arbeiten, ich bin meist den ganzen Tag mit den Vögeln alleine zu Hause. Habe niemanden mit dem ich groß reden kann über die beiden. Sohn vor zwei Jahren ausgezogen usw. Deshalb schreibe ich hier. Sonst hole ich mir hier immer Rat wenn ich welchen benötige und lese viel bei Euch. Finde es toll das es das Forum gibt. Danke an die Admins. Meist suche ich hier Rat wenn ich Futterprobleme habe, oft bin ich mir noch unsicher was sie dürfen und was nicht. Spielsachen schaue ich auch immer gerne hier rein. Anregungen usw suche ich hier. Ich bin oft zu Gast bei Euch.

    Jacko und Jacky haben eigenes, großes, schönes Zimmer. Die passende Beleuchtung und Luftbefeuchter. Einen tollen Spielplatz haben wir erst neu gebaut. Ich lade eine Foto hoch. Futter kaufe ich von Ricos Futterkiste, weil das Schutzgasverscheist ist. Wir hatten schon schlimme Probleme mit Motten. Darum bin ich vorsichtig geworden. Wenn es wieder warm ist dürfen sie auf den Balkon, da habe ich ein kleines Feriendomizil für die beiden.

    Der Spielplatz ist erst fertig geworden. Leider bekamen wir keine Naturäste in der Großstadt und dann noch Winterzeit. Das ist ein großes Problem ohne Auto. Aber ich bekomme jetzt Hilfe von Hansifliegt.de. Da helfe ich Ehrenamtlich bei dem Projekt und bekomme im Gegenzug dann auch Naturäste, die ich in der Voliere so verteile. Naturäste hängen sonst auch jetzt schon überall. Habe sie aber nicht Fotografiert. Strickleiter ist aus Naturästen, der Schlafplatz auch. Für die meisten Spielsachen verwende ich auch Naturäste. Aber hier beim Spielplatz hatte ich noch keine.

    Einmal in der Woche dusche ich sie und bin mega Happy, denn Jacko benutzte endlich die herkömmlichen Kunststoff Duschstangen für Papageien. Zuvor habe ich immer einen langen Ast kompliziert mit Seilen befestigt, da bekam ich die Knoten nicht wieder raus und fluchte jedes mal wenn ich den Ast wieder entfernen mußte. Nun gehts mit den herkömmlichen Sitzstangen für Duschräume. Ich bekam Duschstange vor einigen Jahren von der Exbesitzerin und probierte die aus, doch Jacko ging da nicht rauf. Ich gab das auf und hatte mehrere Jahre diesen Ast. Dann kaufte ich erneut diese Stangen und probierte es vor zwei Wochen mit denen. Jacky war sehr mutig und probierte die gleich aus und das hatte Jacko gesehen. Er machte das dann auch und ohne Probleme klappte es auf Anhieb. Das hat mich so sehr gefreut. Ohne Training ohne alles, hat da mal was tolles geklappt. Im Moment trainiere ich beim Duschen das sie den Duschkopf als Dusche akzeptieren und ich nicht mehr so viel Pumpen muß.

    So dann habe ich den aktuellen Stand mitgeteilt. Schön das ihr euch an mich erinnern konntet. Freut mich sehr.
     

    Anhänge:

    Else, Sam & Zora, Boracay und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #8 Boracay, 12.02.2020
    Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    1.103
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Stuttgart
    da hast du aber ein wirklich schönes Zimmer für Jacky und Jacko eingerichtet,
    der Spielplatz ist toll geworden.
    Ich diskutiere mit meinen Grauen auch oftmals und rede und rede und rede.
    Meist gucken die mich dann nur an und an ihren Augen könnte man erkennen, oh mein Gott, was schwafelt die nur
    wieder die ganze Zeit.
    Kurze und knappe Kommandos helfen da bei der Erziehung.
     
    Sam & Zora gefällt das.
  9. #9 Sam & Zora, 12.02.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    1.621
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ein sehr schönes Vogelzimmer hast du den beiden eingerichtet! :zustimm: Vorallem die Hängebrücke finde ich total klasse.
     
  10. #10 mäusemädchen, 12.02.2020
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    366
    Ort:
    NRW
    Für einige Zeit haben halt die Hormone das Sagen - das hat die Natur so eingerichtet und dagegen sollten wir nicht angehen. Verhalte Dich so, wie Carola schon richtig vorschlug:

    Gruß
    Heidrun
     
    Freakle gefällt das.
  11. #11 Cody74863, 12.02.2020
    Cody74863

    Cody74863 Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    10
    Hallo,

    Von wann bis wann ist die Brutzeit, gibt es eine Richtlinie in diesem Zusammenhang, oder ist das bei jedem Vogel verschieden? Wie lange hält diese Brutzeit an?

    Ich merke das sie mich auch stresst, weil der Jacko die ganze Zeit am Gitter klebt und Hallo ruft. Seine Kontaktrufe und wenn er was will.

    Wir machen normalerweise immer am Abend die Gardine zu und morgens wieder auf, damit die nicht das ganze Haus so früh zusammen schreien. Aber jetzt traue ich mich auch nicht mehr in das Zimmer, bin vorsichtig, weil Jacko mich gestern auch angeflogen hatte, aber er hat mich nicht gebissen. Nur hart mit dem Schnabel getroffen, also angeflogen.
     
  12. #12 Geiercaro, 13.02.2020
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    814
    Ort:
    Hessen
    Schlechte Voraussetzungen für eine Papageienhaltung,wenn man Angst vor seinen Tieren hat. Muss ich leider so sagen.Wie ich schon erwähnt habe,Schlapperklamotten an,selbstbewusst ins Zimmer und deine Arbeit machen. Das sind doch keine gefährlichen Raubtiere,die dich platt machen können,sondern kleine Vögel. Stell dich nicht so an. Wenn der Hahn dich anfliegt, dauert das doch auch einen Moment. In der Zeit musst du reagieren und zwar selbstbewusst. Ich kann mir vorstellen,das du mit ihnen wie mit Babys redest,es sind aber keine. Der Ton macht die Musik...mal etwas bestimmter mit ihnen reden...vorher und nicht wenn es schon zu spät ist. Du hast die beiden doch nicht erst seit gestern da müsstest du doch langsam ihre Körpersprache kennen. So ,mein Tonfall soll dir zeigen ,was ich meine. Also bitte nicht gleich eingeschnappt sein,sondern darüber nachdenken. Es geht immerhin um die Vögel. Ich hoffe du weißt wie ich das meine. LG Carola
     
  13. #13 krummschnabel, 13.02.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    548
    Ort:
    Münsterland
    Dann hat er sich einfach nur total gefreut dass du ihn besuchst und ist dir vor Freude etwas zu stürmisch entgegen...er hat doch schon vorher nach dir gerufen. Du solltest schon weiterhin den normalen Tagesablauf mit füttern und pflegen weitermachen und wenn du merkst dass es ihnen reicht verzeihst du dich wieder. Dann kannst du ihnen auf der anderen Seite des Gittern ja noch etwas erzählen :D
     
  14. #14 krummschnabel, 13.02.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    548
    Ort:
    Münsterland
    Ich würde Jacko tagsüber rauslassen wenn ich mit den Vögeln allein wäre. Dann gibts bestimmt auch die eine oder andere kurze Gelegenheit zum saubermachen. Wenn dein Schatz dann von der Arbeit kommt ist halt Feierabend. Dann ist Jacko zufriedener und dein Partner vielleicht auch:D:D
     
  15. #15 Geiercaro, 13.02.2020
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.099
    Zustimmungen:
    814
    Ort:
    Hessen
    Das sehe ich etwas anders. Wenn du den Hahn jetzt noch extra bevorzugst,dann wird sein Verhalten noch schlimmer. Las doch einfach das Pärchen seine Brutzeit ausleben und halte dich im Hintergrund...was ist da so schwer dran?? Alles andere ist menschlicher Egoismus. Die Geier brauchen unser Dauergeschmuse nicht wirklich,das interpretieren wir nur immer rein. Papageien sind nun mal keine Kuscheltiere. Aber soll jeder wurschteln ,wie er will.
     
    mäusemädchen gefällt das.
  16. #16 mäusemädchen, 13.02.2020
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    06.08.2003
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    366
    Ort:
    NRW
    Hallo Cody,

    zum Verstehen der Aggressionen zitiere ich mal meinen Beitrag aus diesem Thema:

    Um den Ursprung des aggressiven Verhaltens verstehen zu können ist es erforderlich, sich zunächst etwas eingehender mit dem für wildlebende Papageienvögel arterhaltenden Nutzen des Aggressionsverhaltens zu befassen. Gleichzeitig solltest Du akzeptieren, daß Papageien keinesfalls als domestiziert (Haustiere) gelten, sondern sie bis heute "Wildtiere" sind - auch die in Gefangenschaft geschlüpften Papageien. Das Wissen über das Verhalten im Freileben und die Akzeptanz dessen, daß Papageien bis heute keine Haustiere sind, ist für ein besseres Verständnis bezüglich Aggressionen hilfreich. Aggressive Verhaltensweisen gehören einfach zur "genetischen Grundausstattung" von Papageien. Papageien verfügen ja über wehrhafte Angriffs- und "Verteidigungsinstrumente" wie Schnabel und Krallen, deren Einsatz zu ernsthaften Schädigungen bis hin zur Tötung von Lebewesen führen könnte. In der evolutionären Entwicklung haben sich aber Mechanismen herausgebildet, die es erlauben, zumindest innerartliche Auseinandersetzungen so zu kanalisieren, daß Beschädigungskämpfe nicht die Regel, sondern eine Ausnahme darstellen.

    Da die meisten Halter sich nicht mit dem genetischen Aggressionsverhalten beschäftigt haben, so ist oft auch der Mensch für Störungen und Dysfunktionen des Verhaltens von Papageien verantwortlich - es ist das Resultat des Miss- und/oder Nichtverstehens seiner Krummschnäbel. Der Halter betrachtet die papageiischen Verhaltensweisen fast ausschließlich aus menschlicher Sicht. Es liegt dann auf der Hand, daß derart auf Reizerniedrigung basierende Fehlreaktionen dadurch begünstigt bzw. ausgelöst werden, daß einer hohen Anzahl von Papageienvögeln in Menschenobhut jede Möglichkeit des Auslebens angeborener Verhaltensabläufe vorenthalten wird. Als ein gutes Beispiel dafür gilt die Balz- und Brutsaison - die Hormone wollen sich nun mal ausleben - was nicht heißt, daß Nachzuchten kommen sollten - doch die Akzeptanz bezüglich Aggressionen seitens des Halters.

    So genau lässt sich das nicht festlegen. Die Balz- und Brutzeit kann von Jahr zu Jahr an Länge und an Intensität variieren. Mal beginnt sie im November/Dezember mal erst im Januar/Februar und zieht sich dann bis in die Sommermonate.

    Gruß
    Heidrun
     
    Freakle gefällt das.
  17. #17 krummschnabel, 14.02.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    548
    Ort:
    Münsterland
    Ich meinte auch nich , dass der Hahn damit bevorzugt werden soll - ich dachte nur, dass Jacko sich dann ganz stressfrei austoben kann und der Kontakt zu ihm auch noch möglich wäre...kann mich aber auch irren und man sperrt die beiden einfach mal ne Zeitlang weg...
     
  18. #18 Sam & Zora, 14.02.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    1.621
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Jacko kann sich stressfrei austoben....in seinem Vogelzimmer. Finde es sehr wichtig, dass die beiden ihre Bedürfnisse ausleben können, ohne dass der Halter ständig präsent ist und da ja das Vogelzimmer nunmal da ist, sind das optimale Voraussetzungen auf Distanz zu gehen.
    Das setzt natürlich voraus, dass der Halter das konsequent durchzieht ohne den Gedanken...ich vernachlässige meine Vögel. Noch ein Problem das ich hier sehe, ist die Angst vor dem Anfliegen und gebissen zu werden....was ich auch verstehen kann. Nur...Jacko merkt es und das dadurch getresst sein, ist für ihn ja gerade eine Aufforderung das zu tun, was so nicht gewünscht ist. Locker, ruhig und hocherhobenen Hauptes das Zimmer betreten, füttern, säubern, Tür wieder zu und fertig. Durch die Hilfe der User hier und die damit verbundenen eigenen Erfahrungen kann ich nur sagen....das funktioniert.:)
     
    Geiercaro gefällt das.
  19. #19 krummschnabel, 14.02.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    548
    Ort:
    Münsterland
    So wie du das jetzt schilderst, klingt das absolut einleuchtend
     
  20. #20 Cody74863, 15.02.2020
    Cody74863

    Cody74863 Mitglied

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    10
    Ich spreche nicht mit den Papageien in Babysprache. Das habe ich niemals getan, für mich sind sie Vögel. Bei mir dürfen sie das auch sein. Ich gehe auch selbstbewusst in das Zimmer, habe damit auch kein Problem.

    Nur wenn ich das hier alles lese, mit Schutzkleidung in Voliere usw. da kann man schon Angst bekommen und unsicher werden. Es ist glaube ich nicht gut, wenn ich mich zu sehr mit dieser Brutstimmung auseinander setze. Einfach weiter machen wie vorher.

    Jacko flog mich neulich von hinten an, und traf mich vorne an der Nase hart. Das habe ich nicht gesehen und aus diesem Grund konnte ich nicht angemessen reagieren. Ich habe nicht mit ihm geschimpft nix, nur ihn in die Voliere gebracht, ruhig und gelassen.

    Ich habe auch kein Problem damit die beiden alleine zu lassen damit sie Ihre Brutstimmung ausleben können. Sondern lediglich mich gefragt ob es einen festen Zeitpunkt für die Brutzeit gibt. Das kann unterschiedlich sein, habe ich jetzt gelesen und verschiebt sich auch um einen Monat usw. Danke für diese Antwort.

    Ich vermenschliche meine Papageien auch nicht und achte sehr darauf das nicht zu tun. Ich freue mich wenn sie normale Blaustirnamazonen sind. Von mir aus, muß Jacko nicht sprechen, das wird er nie ablegen denke ich. Es wurde ihm vom Züchter in die Wiege gelegt, ich habe mit ihm am Telefon gesprochen. Er lag da großen Wert drauf das Jacko sprechen kann. Ich nehme meine Papageien wie sie sind, aber die mich oft nicht. Lach

    Nein im Ernst, also wir haben die beiden gestern raus gelassen. Es sieht wirklich so aus, als würde ihnen im Moment die ganze Wohnung gehören. Es wird alles verteidigt. Ich denke eine kleine Pause in der sie mal keinen Freiflug haben tut ihnen gut. Es genügt, wenn ich die Voliere jeden 2 ten Tag sauber mache. So gehen wir diese Zeit jetzt in Ruhe und Gelassen an. Alles andere bleibt wie es war. Bis sich die Lage wieder etwas beruhigt hat. März ist ja auch schon bald. Dann läuft alles wieder normal....Damit kann man das Thema dann beenden. Denke ich....
     
    krummschnabel gefällt das.
Thema:

Jacko hat wieder gebissen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden