Jagd

Diskutiere Jagd im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Du kannst Doch garnicht wissen, dass das überhaupt passieren würde. Nein natürlich nicht, es wird wahrscheinlich so ablaufen: Mama Bambi: Na...

  1. tamborie

    tamborie Guest

    Nein natürlich nicht, es wird wahrscheinlich so ablaufen:
    Mama Bambi: Na Bambi willst Du noch ein Geschwisterchen?
    Papa Bambi: Brunz, Brunz
    Baby Bambi: Nein Mami Bambi, schau doch nur die ökologischen Zusammenhänge, Ihr dürft euch derzeit nicht verpaaren, es hätte verheerenden Auswirkungen auf unseren Lebensraum.
    Schau unser Nachbar, der wohnt ja ganz dicht an uns, da dürft ihr keine Babys machen. Ihr müsst euch regulieren und in Enthaltsamkeit üben.
    Mama Bambi: Oh das hab ich so gar nicht gesehen, danke Baby Bambi.
    Papa Bambi: Ich geh mal schnell an den Waldkiosk und hol mir das neue Bambiboy. Die Lemminge haben es besser, die haben ihren Spass und stürzen sich dann in den Tod.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #562 st68, 10. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2006
    st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    selbstbedienung? bist du nur neidisch, das "DIE" das dürfen und du nicht? jäger müßen das bezahlen. und dürfen auch nicht einfach das aus dem wald holen was ihnen grad in den kram passt. im übrigen: welchen wald meinst du? die allermeißten jagdpachten sind nun mal reine landwirtschaftliche nutzlächen (wiesen und felder).

    doch. ich weiß das und erlebe es ja auch täglich life und in farbe. ist ja auch so was von logisch, das es sich jeder denken können müßte. oder anders gesagt, das würde sicher gut funktionieren, wenn dabei die menschen nicht so stören würden, oder wenn die menschen ihren platz für die tiere räumen würden.
    da raubtiere (zum glück noch) in unserer landschaft völlig fehlen, kann die selbstregulation nur über das vorhandene nahrungsangebot die zahl der wildtiere regeln (siehe die viel gescholtenen ausführungen von VolkerM).
    frage an dich: glaubst du diese wildtiere machen dann einen bogen um die äcker, wo das futter für DICH wachsen soll? genau das tun sie ganz offensichtlich nicht, sondern leben schon ewig fast ausschließlich von diesem nahrungsangebot, weil ja fast nix anderes mehr da ist (zur erinnerung: pro km² deutschland, leben im schnitt 230 menschen. wenn man dann noch gebirge, gewässer und wälder abzieht, wieviel m² bleibt dann noch für jeden einzelnen menschen, um seine nahrung zu erwirtschaften?). wieviel wildtiere könnten theoretisch dann von diesem vorhandenen riesigen futterangebot in deutschland leben, bis es ihnen zu knapp wird und die ersten wildtiere solchen hunger leiden das sich ihre vermehrungsrate senkt?

    und da bei solch einem wildbestand zuerst die bauern pleite sein werden, ist das eine ganz offene (wenn vielleicht auch unbewußte) vernichtungsaktion gegen die bauern, für die du dich hier mit voller überzeugung einsetzt.

    darauf vermisse ich langsam wirklich eine ernsthafte antwort. nicht nur von dir.
     
  4. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    oder würdest du es wirklich auf so einen versuch/experiment ankommen lassen, alle landwirte hops gehn lassen (sind ja nur 3% der gesamtbevölkerung), um dann festzustellen: war wohl doch nix, aber einen versuch wars ja, im namen der natur, wert. nun dürft ihr (bauern) wieder die äcker bestellen, weil ich (karin) langsam wieder hunger habe. und die jäger (oder aus steuergeldern bezahlte abschießer, wenn die jäger immer noch nicht wieder wollen, oder können) müßten dann wieder eine riesige abschlachtorgie veranstalten um den wildbestand auf ein erträgliches maß zu reduzieren.
    hast du vielleicht irgendwo eine seriöse wissenschaftliche studie gefunden, die genau berechnet hat, wie sich der wildbestand in deutschland OHNE jagd entwickeln würde, und somit deine überzeugung bestätigen kann? vielleicht sehe ich das alles ja auch falsch. hab ja nicht studiert und hab keinen höheren bildungsgrad und lasse mich daher auch mal von schlagenden argumenten überzeugen.
     
  5. #564 Karin, 10. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2006
    Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Neidisch ? Das war wohl eher zu unser aller Belustigung gefragt, oder ?

    Ich frage mich nur, wie man behaupten kann, dass die Wildtiere niemandem gehören, wenn die Jäger doch solchen Anspruch auf sie erheben, ja sogar diejenigen der wildlebenden Tiere dezimieren, die die dezimieren oder in ihrem Lebensraum beschränken, die sie selbst jagen und essen wollen ?
    Das fängt bei der Krähe an und hört beim streng geschützen Greifvogel auf, ganz zu schweigen von Luchs und Wolf, die es ja temporär sogar hierzulande in einigen Gebieten gibt, solange sie keinem vor die Flinte laufen.


    Wie kannst Du das erleben, wenn doch die Jagd alles regelt ? Das dürfte doch jetzt garnicht vorkommen !
    Wo bleibt denn da die Logik ?

    Das ist Deine Theorie ....

    Und das ist die Schlussfolgerung Deiner grauen Theorie

    Womit wir schon wieder bei dem Thema sind, dass wesentlich mehr landwirtschaftliche Fläche für die Ernährung von sogenannten Nutztieren verbraucht wird, als für die Erzeugung von Produkten, die direkt der menschlichen Ernährung dienen.
    Das würde uns sogar einer Menge Steuergelder ersparen und Du könntest vielleicht ein paar weniger Schafe halten ...

    Ich denke, das sollte Deine Frage beantworten
     
  6. #565 st68, 10. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2006
    st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    weil die jäger hierzulande die ausbildung dafür haben, und damit die kenntnisse, um zu entscheiden, wie mit den wildtieren umzugehn ist. das sind kenntnisse die du und andere verfechter der freien selbstregulation ganz offensichtlich nicht besitzen, und deshalb zum glück nicht das recht haben über das leben von wildtieren zu entscheiden.
    da die jäger das auch noch alles kostenpflichtig tun, sei ihnen doch das erlegte wild als lohn für die mühe gegönnt. das manche jäger da gern mal übertreiben muß ja nicht hingenommen werden.

    siehe http://raben-schaden.blogspot.com/
    die jagd regelt eben nicht alles, genauso wie das grundgesetz und verfassung immer ganz große lücken haben werden.

    nicht nur meine theorie... und vor allem auch heute schon draußen in der kulturlandschaft zu beobachten, wenn man eben nicht mit einer rosaroten brille durch diese landschaft läuft.

    ja. und welche theorie hast du zu diesem thema? wie sieht deutschland, seine landwirtschaft und die natur deiner meinung nach aus, wenn hier die jagd abgeschafft wurde? alle äcker eingezäunt und die wildtiere auf den restflächen dazwischen eingepfercht?

    ne. ganz und gar nicht. glaubst du auch nur ein einziger landwirt wär so blöd, fläche für die tierhaltung zu verschwenden, wenn er auf der selben fläche pflanzliche produkte herstellen könnte? warum wohl gehn jetzt schon massenhaft spezialisierte viehhaltungsbetriebe pleite, wenn gleichzeitig reine ackerbaubetriebe immer höhere gewinne erwirtschaften? (arge verzerrungen der marktlage durch EU-subventionen sind da sicher auch sehr ausschlaggebend). man kann nun mal nicht z.B. auf nassen niedermoorwiesen getreide anbauen. da kann man nur tiere halten. genauso gibts sehr sehr viele andere standorte die auch aus ökologischer sicht, absolut nicht zum pflanzenbau geeignet sind.
     
  7. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    @Karin
    Habe ich von Meinungen gesprochen, Nein, es ging um "Dinge", also reine Sachverhalte.

    Wenn alles das, was du heute geschrieben hast, deine Meinung ist - bitteschön, behalte sie! Am besten für dich im stillen Kämmerlein. Oder kennzeichne deine Beiträge deutlich, dass es sich um deine ganz persönliche MEINUNG handelt, und nicht etwa um einen SACHVERHALT.

    Es ist bald nicht mehr zum Aushalten, was einem hier für ein Stuss als Wahrheit untergejubelt werden soll.
     
  8. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    st68
    ja eine ausbildung die im schnellkursverfahren stattfinden kann.
    www.jagdschule-darss.de
     
  9. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0

    Was denn nun DagmarH - Meinung oder Sachverhalt ? Du tust es schon wieder. Schliess bitte nicht dauernd von dir auf andere. Hast Du in all den Monaten immer noch nicht kapiert, dass Du anderen Menschen vorwirfst, was Du selbst machst ?

    Und im übrigen : Was ich sage und meine oder nicht, musst Du schon mir überlassen ;)
     
  10. st68

    st68 Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostvorpommern
    welche ausbildung hast du genossen, das du entscheiden kannst, das dort prüfungen von unfähigen jägern bestanden werden? außerdem glaube ich kaum, das dort eine nennenswerte anzahl von jagdanwärtern diesen kurs besuchen wird.

    kannst ja was gegen diese schule unternehmen. wenn die leute da alle unfähig sind, wird deine klage sicher durchkommen.

    und was hat diese "mangelhafte ausbildung" mit der notwendigkeit der jagd in deutschland zu tun?
     
  11. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    st68
    das frag ich mich auch. :beifall:
     
  12. tamborie

    tamborie Guest

    man oh man, du kannst Heilpraktiker in 19 Stunden werden.
    Hast Du noch ne andere Platte?
     
  13. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    du kannst es aber auch lassen.:D
     
  14. tamborie

    tamborie Guest

    @st68
    Sie versteht es wirklich nicht!

    Tam
     
  15. tamborie

    tamborie Guest

    Sag mal wenn Du Kindergarten spielen möchtest warum gehst Du dann nicht in Dein Bambiforum?
     
  16. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    bedeutet das, dass das eine so schlecht ist wie das andere?:k
     
  17. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Was hat die Ausbildung eines Jägers damit zu tun, wenn sie das Wild als ihr Eigentum betrachten ?
    Und wie kommst Du darauf, dass ich über Leben und Tod von Wildtieren entscheiden möchte ??? So anmassend bin ich nicht !
    Kostenpflichtig ? Ist Dir entgangen, dass so mancher Jäger ganz gute Geschäfte mit der Jagd macht ?

    Warum nur, wusste ich, dass Du dies als Beispiel anführen würdest. Ein Beispiel, dass im übrigen nicht belegt ist, sondern nur Deine subjektiven Beobachtungen widergibt und keinerlei schlüssige Beweise zeigt.

    Aber wie auch immer : Es zeigt nicht, was passieren würde, wenn es die Jagd im heutigen Sinne nicht mehr gäbe, denn es spielen dann wohl ein paar mehr Faktoren eine Rolle, als einige, wenige Tierarten, die nicht bejagt werden.


    Was siehts Du denn da ? Und vor allem : Wer und/oder was stützt Deine Theorie ?

    Es ist halt nur Theorie und deswegen lass ich es lieber. Aber eines ist sicher : Es pendelt sich alles ganz von selbst ein, denn es gibt sowas, wie ein natürliches Gleichgewicht. Aber auch soweit waren wir hier und andernorts schon mal.

    Stimmt ja ! Die Landwirte erzeugen ja immer grad das, wofür es die meisten Subventionen gibt. Oft kriegen sie gar welche, wenn sie nix mehr produzieren :beifall:

    So sieht das wohl aus

    Ich habe ja garnix dagegen, wenn auf einer Wiese Kühe rumlaufen. Mich stört´s viel mehr, wenn auf selbigen mengenweise Futter für Tier produziert wird, die in engen Ställen ohne Tageslicht "leben".
     
  18. #577 Milvus Milvus, 10. Januar 2006
    Milvus Milvus

    Milvus Milvus Guest

    Du hast echt ein Problem! Ein Jäger schiesst keine geschützen Tiere und wenn, dann ist er seinen Jagdschein schneller los als du denkst!! 8(
    Ich kann wieder nur vom kleinen Nachbarland reden. :D
    Aber wir haben hier vereinzelt Luchse, Wölfe und sogar 1 Bären :beifall:

    Die Einzigen die sie abknallen sind Bauern die ihre Nutztiere an sie verlieren!
    Ich habe einen Luchs gesehen, dem ein Bauer in den Kopf geschossen hat mit Schrot! 8o 8(
    Ich kenne mich da noch nicht so aus,
    aber ausser ihn grausam zu entstellen und lebensunfähig in der Natur zu machen hat es nix genützt (für den bauern)
    Der Luchs lebt nun in einer Auffangstation. :(

    Bauern haben auch den Bartgeier in der Schweiz ausgerottet und manche schiessen immer noch Raubtiere und Greifvögel weil sie mal eines Ihrer wertvollen Biotieren schlagen oder reissen...
    Also schimpf nicht jeden Wilderer gleich als Jäger, danke! :zustimm:
     
  19. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Du hast scheinbar nicht mitgekriegt, von wem hier die Wölfe geschossen wurden und wieviele deswegen ihren Jagdschein verloren ?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    So hat jeder seine Meinung oder Theorie :D
     
  22. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Mach doch mal den Fernlehrgang, vielleicht wird dir dann manches etwas klarer, oder hast du auf der Webseite garnicht soweit gelesen, dass der Voraussetzung für die Teilnahme am Unterricht ist?
     
Thema: Jagd
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. forentami