Jagdfasanküken

Diskutiere Jagdfasanküken im Fasane Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hi Ich hab ein Jagdfasan und zieh IHN mit der Hand auf und ich wollte fragen, wann kann der kleine selbständig Futter suchen ??? MFG ADRI :o

  1. adri

    adri Guest

    Hi

    Ich hab ein Jagdfasan und zieh IHN mit der Hand auf und ich wollte fragen, wann kann der kleine selbständig Futter suchen ???
    MFG ADRI :o
     
  2. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
    Hallo ADRI
    Aus der Literatur geht hervor, dass Fasanenküken 70-80 Tage nach Schlupf auf die Henne angewiesen sind. Sie müssen in den ersten 3 Lebenswochen überwiegend tierisches Eiweiß erhalten, also viele Insekten, Heimchen, Ameisenpuppen, Heuschrecken, auch Aufzuchtfutter soll gegeben werden können. Wichtig ist, dass der Fasan die Futtertiere kennen lernt, die er später in der Natur selber finden muss. Auch Pflanzen/ Gräser sollte der Fasan aufnehmen können.
    Wenn das Tier befiedert ist, kann es dazu Hirse, Grassamen, Haferflocken erhalten, ab der 6. Woche Umstellung auf Körner, Samen, der Anteil an tierischem Protein in der Nahrung muss zurückgehen auf max. 20 %.

    Die Nahrungsaufnahme wird den Jungtieren schon wenige Tage nach dem Schlupf durch die Henne gezeigt durch Picken (das kannst Du imitieren mit einen Stöckchen oder Finger auf den Boden) und glucksende Laute (mußt Du natürlich auch machen :))
    Wenn Du Insekten, Heimchen vor dem kleinen Fasan herumhüpfen lässt und Grashalme, Klee etc. vor ihm über den Boden ziehst, wird ihn seine Neugier danach picken lassen.

    Als sehr Wichtig wird angegeben, dass das Tier Sandbäder nehmen können muss und dass es Sand oder sehr feinen Kies als Magensteinchen (unbedingt nötig für die Verdauung), braucht.

    gruß, astrid
     
  3. #3 die Mösch, 30.07.2008
    die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo adri,

    ich verschiebe Deinen Frage einmal ins Fasanenforum. Die dortigen Fachleute werden Dir bestimmt besser antworten und Tipps geben können.
     
  4. adri

    adri Guest

    Danke für das Verschieben meiner Frage. Hoffe ich finde hier ein paar Tipps, wie ich den kleinen Fasan am besten groß bekomme.

    Auf jeden Fall frisst er sehr gut und trinkt regelmäßig, er gibt ganz klar 'Bescheid' wenn er etwas möchte.

    Der kleine Fasan scheint etwas mit seinem Fuß zu haben, wir wissen allerdings noch nicht so genau was es sein kann, gebrochen ist der Fuß aber eher nicht. Werde am Montag mit dem Fasähnchen zum Tierarzt fahren.

    Zu fressen bekommt der Fasan Kükenstarter ... bevor wir das hatten bekam er ein hartgekochtes Ei mit Zwieback, ist das in Ordnung??? Er hat sich mächtig draufgestürzt ...

    Noch schläft er auch noch unter einer Wärmelampe bei knapp 30 Grad. Er hat die Möglichkeit der Wärme auszuweichen... am liebsten schläft er allerdings in einer warmen Hand.

    Zugenommen hat er auch schon und zwar genau 3g ... gefunden haben wir ihn mit 17 g und heute wog er 20 :) :).

    Also alles in allem scheint er sehr fit.

    Nun hab ich noch ein paar Fragen: Wie sieht es aus, mit der Unterbringung. Noch schläft er bei uns in der Wohnung, wann darf er denn raus? Gibt es extra Sand zu kaufen?? Wann können wir mit 'Lebendfutter' beginnen? sofort?

    Viele Fragen und es kommen sicherlich noch mehr, aber so überraschend wie der kleine Fasan zu uns kam, so fix können wir uns alle gar nicht einlesen.

    Hoffe ihr habt zahlreiche Tipps für uns, damit wir nichts falsch machen.

    LG
    Adri
     
  5. aday

    aday Foren-Guru

    Dabei seit:
    17.04.2001
    Beiträge:
    1.731
    Zustimmungen:
    0
    Tip 1: gib ihn ab, oder besorg ihm Gesellschaft.
    Tip 2: Wie hast du den kleinen Untergebracht? Nach ca. 10 Tagen fliegen die nämlich schon und dann kannst du ihn unter Umständen suchen
     
  6. adri

    adri Guest

    Danke für die Tipps...

    Also noch ist er in einem Karton untergebracht, wobei man sagen muss, das es ihm nicht mehr sonderlich gefällt. Er entwickelt sich prächtig und er versucht auch zu fliegen.

    Hätte gerne gewusst, ob es möglich ist, den Vogel noch auszuwildern oder ob es angebracht wäre ihn zu behalten und eine Voliere zu bauen? Da wir ja nun ganz unfreiwillig zu diesem Vogel gekommen sind, sind wir auf brauchbare Tipps angewiesen.

    Ihn abzugeben ist hier bei uns eher schwierig, da sich ja auch nicht jeder um einen Wildvogel reißt.

    Übrigens aday, wenn Du meinen Text richtig gelesen hättest, dann hättest Du gelesen, dass der Vogel noch in einem Karton untergebracht ist.

    Aber trotzdem danke.

    LG
    Adri
     
  7. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
    Hallo Adri

    Du müßtest eine Voliere bauen (mardersicherer Draht), die so nahe am späteren Lebensraum des Fasans ausgestattet ist, dass er lernen kann sich in seiner späteren natürlichen Umgebung zu bewegen, Futter zu suchen etc.

    Die Voli muss mit einer sog. Huderstelle mit feinem Sand für ein Sandbad ausgestattet sein, mit einer flachen Wasserschale zum Trinken (so flach, dass der der Fasan nicht ertrinken kann), es muss Rasen vorhanden sein und Gebüsch. Der Fasan braucht Sand oder feinen Kies als Magensteinchen, die für die Verdauung der Körnernahrung wichtig sind. Ich kann Dir nur die Tips aus der Literatur wiedergeben, hoffe, es meldet sich noch ein Fasanenkenner zu Wort, der sagen kann, ob Du für die Huderstelle Vogelsand aus der Zoohandlung kaufen kannst oder was sonst Du, auch für die Magensteinchen, verwenden kannst.
    Der kleine Fasan wird sehr bald flugfähig sein und diese Tiere kommen nicht zurück, wenn man ruft, Voliere wäre also sehr wichtig, damit das Tier Dir nicht abhauen und so in Lebensgefahr geraten kann.

    grüße, astrid
     
  8. adri

    adri Guest

    Hallo Astrid,

    vielen Dank für Deine nette Antwort. Die Voli sollte 'platztechnisch' bei uns kein Problem sein. Ich habe in meinem Bekanntenkreis jemanden, der sich dem Vogel evtl. annehmen kann, aber die sind noch im Urlaub und somit müssen wir bis dahin schaun das es dem Vogel so gut wie möglich bei uns geht. Sollte er nicht unterkommen, werden wir uns um eine Voli kümmern ...

    Vielen Dank nochmal und alles Liebe

    Gruß
    Adri
     
  9. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    5.134
    Zustimmungen:
    132
    Dir auch alles Liebe, Adri, ich hoffe Ihr schafft es, für den Kleinen die beste Lösung zu finden!

    viele grüße, astrid
     
  10. Hoki

    Hoki Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.02.2005
    Beiträge:
    2.150
    Zustimmungen:
    3
    Hi Adri,
    erst einmal sollte das Küken den Karton schleunigst verlassen dürfen, das ist
    keine Unterbringung für ein Fasanenküken.
    Wie Aday schon schrieb braucht er dringendst Artgenossen, wenn Du es ihm nicht bieten kannst dann gebe ihn so schnell wie möglich in kundige Hände.
    Biete ihm auch kleingeschnittenes Grünzeug an, Brennnessel ,Vogelmiere , Löwenzahn.
    Viel Erfolg
    Gruß Hoki
     
  11. adri

    adri Guest

    So, heute hat uns das kleine Küken verlassen, mit 34 g ist es in absolut gute Hände gekommen, wir können das Küken immer mal wieder besuchen und wer weiß, vllt. kriegt es ja auch seine Freiheit wieder zurück.

    Danke für Eure Hilfe.

    LG
    Adri
     
Thema: Jagdfasanküken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was fressen jagdfasanküken

    ,
  2. jagdfasanküken

Die Seite wird geladen...

Jagdfasanküken - Ähnliche Themen

  1. Hilfe, Jagdfasanküken schlüpfen nicht!

    Hilfe, Jagdfasanküken schlüpfen nicht!: Hallo! Bin neu hier und wollte erst mal sagen ! Habe mich gerade angemeldet, weil ich dringend Hilfe brauche, denn mir stirbt eins nach dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden