Jako

Diskutiere Jako im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Uschi, vielen Dank, für Deine guten Wünsche! Liebe Grüße Holde

  1. Holde

    Holde Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Uschi,

    vielen Dank, für Deine guten Wünsche!

    Liebe Grüße
    Holde
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Holde

    Holde Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Celine,

    auch Dir vielen Dank für Deine Nachricht.

    Einen ruhigen Tag habe ich heute wieder mal leider nicht!

    So überladen scheint die TA nicht zu sein, denn letzten Donnerstag bzw. gestern war ja dort auch nicht sehr viel los.

    Weiß Du, ich habe seit 20 Jahren mit TA zu tun. Einer der besten Operateure und eine allseits anerkannte Koryphäe auf seinem Gebiet war Herr Prof. Dr. Grimm von der Oberschleißheimer Vogelklinik bei München. Er ist leider vor einigen Jahren viel zu früh verstorben. Meine TA war eine seiner letzten Studentinnen und angeblich (?) die letzten Jahre Leiterin der Vogelklinik in München (Nachfolgerin von Prof. Grimm). Sie ist auf jeden Fall eine Vogelspezialistin, das kann nicht bestritten werden.

    Sie hat bis auf eine negative Bewertung nur ausgesprochen gute Bewertungen im Internet.
    Auszug aus einer Bewertung: „Sie ist sehr einfühlsam aber auch direkt wenn es sein muss, da das Vogelwohl bei ihr immer an erster Stelle steht!“ Vielleicht denkt sie sich auch insgeheim, dass ich auf den Vogel besser hätte aufpassen müssen, womit sie ja auch recht hat. Sie hat mich aber nicht gefragt, wie das passiert ist bzw. was passiert sein könnte.

    Ich kann nicht nach Gießen fahren. Ich kann nicht mitten in der Behandlung abbrechen und zu einem der zwei TA gehen, die diesbezüglich in nicht allzu weiter Entfernung in Frage kämen. Einer am Stadtrand von München und einer in der Nähe von Rosenheim.

    Die OP fand am 18.9.15 statt. Am 2.10. sind es 2 Wochen. Das hat sie ja sicher schon öfter gemacht, und ich kann nur hoffen, dass das für diese Op-Behandlung die üblichen Wartezeit ist! Ob da noch Schrauben drinnen bleiben, weiß ich auch nicht.

    Hier ein kurzer Auszug aus der Rechnung: „…....Frakturbruch operativ, Versorgung im Sinne der Osteosynthese (Marknagelung, Verschraubung, Zuggurtung, Plattenosteosynthese), einfach, Kirschner Bohrdräte 08 x 150 mm.....“

    Dein Post war wieder sehr hilfreich und hat mich aber wieder in meinen Zweifeln bestätigt, die ja noch immer da waren.

    Kalzium flüssig D3 hat er nicht bekommen. Aber bei dem gemachten Blutbild war ja sicher auch der Kalziumwert dabei und die Werte waren ja lt. TA o.k. Sie sagte nur, ich soll dieses Multivitaminpräparat, das meine Vögel sowieso von mir über das Futter und das Wasser bekommen, weiterhin verabreichen.
    Probiotics habe ich leider auch nicht für ihn, und ich werde sie auf jeden Fall am Freitag danach fragen.

    Nun zu meinem kleinen Patienten: In der Früh habe ich mich sehr gefreut, da Jako das erst Mal wieder morgens zu seinem Futternapf ging. Er hat natürlich nicht so viel wie sonst gefressen. Etwas später gab ich ihm die 3 Medispritzen. Leider hat er danach wieder den Kopf ins Gefieder gesteckt.
    Der Flügelansatz hat sich wieder etwas nach unten verschoben. Er sitzt den ganzen Tag ruhig da, putzt sich nicht und nestelt auch nicht am Verband rum.

    Wenn sie am Freitag den Draht und die Schrauben raus macht, werde ich ja das Ergebnis sehen. Ich bin gespannt, ob sich dann der Flügel hebt und nicht mehr so runter hängt.

    Es muss auf jeden Fall Schluss mit den Narkosen sein. Ich nehme an, dass nach der Op noch ein Verbandswechsel kommt und wenn der dann weg kommt, ist Schluss. Für den Verbandswechsel wird sie hoffentlich keine Narkose mehr brauchen.

    Der Vogel braucht danach ganz viel Erholung bevor ich, falls notwendig, mit der Behandlung des Flügels weitermache.
    Nach dem Vitamin D3 und dem Probiotic werde ich die TA auf jeden Fall fragen.

    Ganz herzlichen Dank für Deine wertvollen Tipps.

    Liebe Grüße
    Holde
     
  4. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Uff, ich bin beruhigt, dass alles soweit gut gegangen ist :-)

    Und ich bin nach wie vor der festen Überzeugung, dass dich nicht mal der Ansatz von so was wie Schuld trifft! Auf seinen Vogel aufpassen, Blödsinn, das kann man ja nur bedingt tun.
    Siehst ja an Chico's Beispiel, was passieren kann, wenn ein Vogel nur aus geringer Höhe beim Herumblödeln abstürzt. Unfälle passieren.

    Irgendwo hier im Forum hab ich mal aufgeschnappt, dass Graupis einen erhöhten Calciumbedarf haben und bei Calciumunterversorgung und/oder Mangel an UVA/UVB die Knochen leichter brechen können.

    Und einem Freund von mir wurde es letztens sterbensübel - tagelang - weil er seine Medis auf nüchternen Magen genommen hat! Schmerzmittel gehen auf jeden Fall auf den Magen, das ist bei Menschen so und bei Papageien auch. Vielleicht hilft es deinem Jako, seine Medis erst nach einigen leckeren Pistazien zu bekommen? Nur so eine Idee :-)

    Die Daumen bleiben gedrückt :-)

    Liebe Grüßle
    Evy
     
  5. Holde

    Holde Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Evy,

    vielen Dank für Deine aufbauenden Worte!

    Ob ich an dem Unglück schuldig bin, darüber kann man ja geteilter Meinung sein.
    Schuldig fühle ich mich aber schon alleine deshalb, weil ich meinen Vögeln keinen optimalen Platz bieten kann. Es ist ja leider so, dass ich in meiner jetzigen Wohnung im EG weder eine Terrasse noch einen Balkon habe.
    In meiner früheren Wohnung hatte ich eine schöne Terrasse mit kleinem Garten und keine Nachbarn vis à vis. Eine Tanne stand auch vor der Terrasse. Einfach schön für meine Vögel mit viel Licht, Luft und Sonne!
    Aber, wie heißt es schon bei Schiller: „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt!“
    In meinem Fall waren das meine Nachbarn über mir im 2. Stock. Obwohl die Vögel als ich noch berufstätig war, wochentags den ganzen Tag in der Wohnung und sie sich nur wenn ich zu Haue war auf der Terrasse befanden, folgte ein zermürbender Streit wegen meiner wirklich nicht lauten Vögel. Sie pfiffen und quatschten halt fröhlich in ihrem Käfig auf der Terrasse.

    Nun, die beiden boshaften „Damen“ konnten nichts gegen mich und meine Vögel ausrichten. Ich hatte aber auch einen guten Anwalt von der „Gewerkschaft für Tiere“ gestellt bekommen, wo ich aktives Mitglied bin. ABER: Ich wollte trotzdem nur weg, meine Nerven hielten das nicht aus und ich suchte mir eine andere Wohnung. Das ist aber in München mit 2 Papageien sehr, sehr schwer gewesen.

    Meine Vögel haben zwar eine Birdlamp, aber das reicht ja nicht. Ich fahre halt so oft es geht in einen naheliegenden Forst. Dort kann sich meine Henne, weil sie ja von Anfang an flugunfähig ist, frei bewegen. Der Jako musste aber in seiner Transportkiste sitzen bleiben. Das mochte er natürlich nicht so sehr. Auf die Schulter nahm ich ihn im Freien aber nicht mehr, da er panisch weg flog, wenn er erschreckt wurde. Er blieb dann in Sichtweite auf dem Boden sitzen und wartete, bis ich ihn abholte. Das Risiko war mir aber in letzter Zeit viel zu groß, dass er weiter weg fliegt bzw. nicht mehr zurückkommt. Wenn er jetzt flugunfähig bleibt bzw. nicht mehr gut fliegen kann, muss er nicht mehr in der Transportbox bleiben, wenn wir in den Forst fahren.

    Auf jeden Fall haben meine Vögel seit dem Umzug weniger Sonne als vorher auf der Terrasse und sicherlich den von Dir beschrieben Mangel an UVA/UVB. So kann es natürlich sein, dass seine Knochen nicht sehr stabil sind.

    Heute hat er ein bisschen was in der Früh gefressen. Danach folgte die Medizingabe zwar mit Protest, aber heute hat er es sich schon leichter gefallen lassen. Die Kraulereien mit dem warmen Wasser an der Schnabelseite mag er wirklich sehr!

    Die Pistazien werden bei uns langsam zum Problem. Am liebsten würde er nur noch diese fressen. Aber das geht natürlich nicht, dass er sein Obst und Gemüse überhaupt nicht mehr frisst.

    Heute wirkt er etwas frischer und er knabberte am Verband rum, der aber noch gut hält. Er steckt aber tagsüber immer wieder den Kopf ins Gefieder und schläft; ein Zeichen, dass es ihm noch nicht so gut geht.

    Morgen geht’s ja um 11 h zu der TA. Bin ja gespannt, wie das wieder abläuft und ob die Schrauben tatsächlich raus kommen. Wenn ich sie frage, ob das nicht zu früh ist, könnte sie unwirsch werden. Das könnte sie ja als Einmischung bzw. Zweifel an ihrer fachlichen Kompetenz auslegen. Die Verantwortung hat ja nur sie alleine als behandelnder TA.

    Vielen Dank fürs Daumendrück!

    Ich halte Euch auf dem Laufenden.

    Liebe Grüße
    Holde
     
  6. geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Holde, es war ein Unglück. Du konntest ihn ja hinter der Voliere nicht sehen. Bitte quäle dich nicht weiter mit Schuldgefühlen. :trost:
    Dann bau doch mit einem Bekannten einen schönen Freiflug-Rahmen für ein Fenster. Einen Nachmittag schrauben, hämmern, fluchen, dann ist er fertig.
    [​IMG]
    Der grüne Vogel, den du in dem kleinen Video siehst, ist mein verstorbener Janosch. Er konnte auch aufgrund eines Unfalls, an dem ich beteiligt war, nicht fliegen. Wenn du genau hinschaust, siehst du, dass sein linker Flügel leicht hoch steht.
    Dass er trotzdem Lebensfreude hatte, kann man, so finde ich, in dem Video sehen.
    Dem Vitamin-D-Mangel kann man leicht mit einem Nahrungsergänzungsmittel wie Korvimin vorbeugen.
    Das ist doch toll. Du sorgst so gut für deine Vögel, dass du Grund hättest, stolz darauf zu sein statt ein schlechtes Gewissen zu haben. :)
    Du könntest doch fragen: Heilen die Knochen von Papageien so viel schneller als die von Menschen? Das wusste ich gar nicht. :p
    Wir drücken in Düsseldorf alle Daumen und Krallen für den morgigen Eingriff. Holde, das wird schon. ;)
     
  7. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Bei sooooo vielen Daumen, wie hier gedrückt werden, MUSS das werden :-)

    Und, so ganz nebenbei: Ich finde deine Haltung ganz und gar nicht schlecht.
    Wer geht schon mit seinen Vögeln in den Wald? Genial finde ich das.
    Du hast eine Birdlamp, du hast sicher auch das beste Futter, du sorgst und kümmerst dich -
    und du gibst LIEBE. Was hätten die Vögel von einer Schickimicki-Außen- und Innenvoliere, einem goldenen Käfig quasi, wenn kein Mensch mit dem Herzen dabei wäre.

    Das passt bei euch. Und Jako wird gesund werden :-)
    Vielleicht wollte das Schicksal diesen Unfall und es sollte so kommen - damit beide Vögel ein Handicap haben und keiner benachteiligt ist? Wer weiß das schon?

    Alles Liebe
    Evy
     
  8. Holde

    Holde Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Geierlady,

    vielen Dank für Dein Post und die guten Ratschläge!!!

    Das Video habe ich gleich mehrmals abgespielt. Scheinbar hat Deinen leider schon verstorbenen Janosch der Flügel nicht so sehr gestört. Jedenfalls kann man das auf dem Video erkennen.
    Bei meinem Jako sieht es anders aus: Die schwarzen Schwanzfedern hängen schwer ganz nach unten auf den Boden und oben stehen ein paar mit dem Verband verpackte Federn seitlich weg. Ich bin gespannt, wie das ohne Verband aussieht bzw., ob sich der Flügel etwas anhebt.

    Korvimin habe ich nicht, sondern folgende Medis:
    Nekton MSA- Mineralstoffe und Vitamin D3 = Aufbaupräparat
    Frutin – ins Wasser oder über das Futter
    Diese 2 Medis verwende ich schon länger und jetzt habe ich „Combex V“ bei Dehner entdeckt. Das wird ja hoffentlich auch nicht schaden.

    Das Leben könnte so einfach sein, wenn die Menschen untereinander toleranter wären. Ich bin leider mit dieser Wohnung wieder vom Regen in die Traufe gekommen!!!
    Vis à vis beschwerte sich gleich ein Rentner; seit er verstorben ist, hat diese Aufgabe sein Frau übernommen!! Meine Vögel sind aber keine Schreier und auch sonst sehr ruhig.

    Bevor ich eingezogen bin, habe ich im ganzen Haus und auch im Nebenhaus gefragt, ob es sie stören würde, wenn meine Vögel hin und wieder auch mal etwas lauter pfeifen würden. Alle versicherten mir, dass es o.k. wäre. Hätte aber leider auch vis à vis fragen sollen.....
    Ich habe eine Genehmigung von der Hausverwaltung für die Vögel. Sobald sich Jemand gestört fühlt, müssen die Vögel weg.

    Wenn ich jetzt das Fenster außerhalb der Ruhezeiten öffne, habe ich einen leichten Vorhang davor. Da kommt aber nicht genügend UVA/UVB rein, obwohl der Vorhang so ein Grobgewirk mit kleinen Löchern ist.
    Einen Freiflugrahmen könnte ich leider nicht anbringen, denn wir haben nagelneue Fenster und ich würde auf jeden Fall Ärger bekommen.
    Der Rahmen würde sich gar nicht lohnen, da ich nicht lange genug das Fenster offen lassen könnte.

    So, jetzt habe ich meine Seele wieder etwas erleichtert. Dein Tipp mit dem Fenstergitter hat mich jetzt einfach dazu animiert.

    Ich werde die TA morgen fragen, ob die Knochen von Papas so viel schneller heilen als die von Menschen. Das kommt dann nicht so grob von mir rüber.

    Vielen lieben Dank auch für das Daumen- und Krallendrücken morgen.

    Liebe Grüße von München nach Düsseldorf!

    Holde
     
  9. Holde

    Holde Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Evy,

    gerade habe ich noch Dein Post entdeckt! Vielen Dank!

    Du hast so tröstend geschrieben, ich bin richtig gerührt.
    Heute tut es mir besonders gut, da ich schon so nervös wegen morgen bin.

    Ja, vielleicht wollte es das Schicksal so. Denn wenn ich sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr behalten kann, tun sie sich vielleicht leichter, wenn meine Henne nicht traurig alleine sitzen muss und er irgendwo in der Gegend herumfliegt. Das tat mir schon immer so leid für sie....

    Jetzt kommt noch unser Gutenacht-Ritual und dann muss er schlafen. Er ist nämlich im Gegensatz zu ihr eine Nachteule, er macht immer Theater wenn er schlafen soll. Sie schimpft dann, denn sie ist ein Frühschläfer und brüllt dann: „Jako, bist jetzt ruhig – Ruhe – Ruhe – Ruhe“. Also das Wort „Ruhe“ so oft es nur geht.

    Liebe Grüße
    Holde
     
  10. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Hallo liebe Holde,

    wie war dein Tag heute? Ist alles gut verlaufen, geht's dir und Jako gut?
    Wünsche euch einen schönen Abend (wahrscheinlich ruft's bei euch schon "Ruhe" ;-))

    Liebs Grüßle
    Evy
     
  11. Holde

    Holde Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Evy,

    der TA-Besuch hat mich heute sehr desillusioniert. Ich bin in der nüchternen Realität angekommen.

    Habe zuerst das von Celine angesprochene Kalzium und das Probiotics erwähnt. Jetzt bekommt der Vogel zusätzlich zu den drei anderen Medis PT-12 Probiotikum und Frubiase Calcium Trinkampulle. Also 4 x in den Schnabel (der arme Vogel!) und das Probiotikum über das Futter.

    Dann habe ich die Frage gestellt, ob die Knochen der Papas wirklich so viel schneller als beim Menschen heilen. Sie sagte sogar viel früher, denn beim Menschen kann das sogar mehr als 4 Wochen dauern. Sie sagte, dass sie sich das anschauen wird und ich ging ins Wartezimmer.

    Also, das Implantat wurde entfernt und sie zeigte mir die Röntgenaufnahme. Ich verstehe ja nix davon, aber beruhigt hat mich die Aufnahme nicht. Habe mir aber nix anmerken lassen.
    Der lange Draht, der den einen dünneren Knochen stabilisiert hatte war weg, aber in der Mitte des Knochens war noch ein offener Spalt. Soviel ich mich erinnern kann ca. 1 – 2 mm. Ich fragte sie wie das zusammenhalten kann. Darauf erwiderte sie, dass da schon Gewebe drüber ist und es zuheilen wird. Das Gewebe habe ich aber nicht erkennen können. Ich habe sofort daran gedacht, dass ich den Vogel jetzt aber ganz behutsam anfassen muss, dass sich dieses lose Gebilde nicht verschiebt.

    Der 2. dickere Knochen ist ja auch durchgebrochen. Er hat sich übereinander geschoben und trifft sich in der Mitte übereinander auf der Länge von ca. einem cm.
    Sie sagte, hierüber bildet sich in der Mitte auch Gewebe und das verheilt. Ich fragte, ob das dann nicht an dieser Stelle ein dicker Knubbel werden würde, der ja stören könnte. Sie sagte, das gibt sich dann schon noch ein wenig.

    Dazwischen sagte sie auch wieder, der Vogel ist so ….... Was das ist, hat sie wiederum nicht ausgesprochen, aber ich wusste, was sie meinte. Ja, ich weiß, der Vogel ist mittlerweile ziemlich mitgenommen.

    Sie sagte, der Flügel wird wohl hängen bleiben. Sie hat den Verband jetzt so gemacht, dass er für die nächsten Tage den Flügel nach oben schiebt.

    Bei meiner Henne, die ja von Anfang an flugunfähig war, hängt auch ein Flügel etwas runter. Das ist von den vielen Abstürzen in den ersten Jahren geblieben. Operieren konnte man da nix.

    Jetzt bei meinem Jako wird der Flügel so malträtiert und das Ergebnis ist dann so wie bei meiner Henne? Dann hätte ich dem Vogel ja viel ersparen können. Das alles ging mir durch den Kopf....

    Ich fragte sie, wie es jetzt weitergeht. Wann wird er wenigstens flattern können? Da bekam ich sinngemäß die Antwort in etwa so: Soweit sind wir noch lange nicht.....

    Termin habe ich nächsten Donnerstag. Was sie da machen will, weiß ich nicht!

    Dann gings an die Rechnung. Sie sagte, diesmal wird es etwas mehr, weil sie mehr als letztes Mal gemacht hat. Ich murmelte irgendwas. Sie sagte dann ungefähr so: Nicht, dass sie sich kein Brot mehr leisten können. Dann fragte sie mich, was ich gearbeitet hätte. Ich hätte vielleicht Hartz 4 sagen sollen. Ehrlich wie ich bin, sagte ich im Büro.

    Ich war jetzt 6 x dort. Heute habe ich mir die Rechnungen angesehen. Da fehlt nur noch der Sauerstoff, den ich dort eingeatmet habe. Ein Posten z. B. mit 0,01 Euro und dergleichen Pipifax könnte man sich ja bei einem Rechnungsumfang in dieser Größenordnung doch wohl sparen. Ist jedenfalls meine Meinung! Ich weiß, dass TA ihre Abrechnungssätze haben. Was sie abrechnen, liegt aber sicherlich in ihrem Ermessen.

    6 TA-Besuche haben den Vogel geschwächt; die Narkosen, die Medis, der Stress jedes mal und der Flügel wird hängen bleiben! Dazu ein Knubbel, der sich vlt. abschwächen wird. Ein sehr, sehr trauriges Fazit!!!!

    Mal sehen, was mir die TA am nächsten Donnerstag zu sagen hat und wie es dann weitergeht.

    Nochmals vielen Dank fürs Daumendrücken!

    Liebe Grüße von einer traurigen
    Holde
     
  12. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    216
    Ort:
    Kanada, Québec
    mmmhhh den stress beim einfangen um kalzium zu geben, konntest du dir sparen wenn es flussige kalzium mit vit D3 (wichtig) calcivet (wenn ich mich nicht irre denn ich nehme calciplus) kann man gut die dosis fur den trinknapf ausrechnen.
    Hat dein calcium vit d3?
     
  13. Holde

    Holde Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo meine Lieben,

    auch heute will ich Euch über Jako berichten:

    Zuerst zur Frage von Celine. Nein, mein Calcium hat kein vit D3. Das ist aber in dem Multivitaminpräparat enthalten, das beide Vögel sowieso übers Futter bekommen. Über das Wasser zu verabreichen nützt auch wenig, da er so gut wie nix trinkt. Meine Vögel nehmen die nötige Flüssigkeit über Obst (z. B. Orangen, Trauben) auf. Heute habe ich ihm eine Pipette mit Frubiase Calcium Trinkampulle eingeträufelt, das hat ihm scheinbar gut geschmeckt.

    Am Anfang seiner Leidenszeit im kleinen Käfig ist er durch eine Unachtsamkeit meinerseits aus dem Käfig ausgebüxt und saß dann ganz oben auf der Voliere. Ich habe dummerweise versucht, ihn mit einem Handtuch einzufangen. Da stürze er ab und fiel Gottseidank auf die Füße und dem Flügel passierte nix.

    Heute, als ich den Boden des kleinen Käfigs gesäubert habe, stand die kleine Öffnung des Käfigs offen. Als ich mich nur kurz umdrehte, war er schon wieder auf die Voliere geklettert, die ja neben dem kleinen Käfig steht. Da saß er dann oben auf der Voliere, die ich gleich zugemacht hatte. Nun hieß es für mich abwarten, dass er freiwillig in den kleinen Käfig geht. Das hat dann natürlich endlos gedauert bis er das tat.

    In der Früh hatte ich ja schon meinen ersten Schock. Er hatte sich aus dem Verband zwei Gazetupfer raus gerissen, die lagen auf dem Käfigboden und der Verband war oben schon wieder offen bzw. abgefressen. Das war dann mühevoll, mit dem von der TA mitgegeben Klebeband das wieder notdürftig zuzukleben. Ich kann nur hoffen, dass diese „Konstruktion“ jetzt bis Donnerstag hält.

    Die Medizingabe war heute nicht ganz so schwer, da er die Streicheleinheiten rings um den Schnabel mit dem warmen Wasser sichtlich genießt - danke nochmals Celine für diesen Tipp!!

    Jako frisst heute wieder ganz schlecht. Er wartet scheinbar auf die Pistazien.

    Meine Henne blüht richtig auf, sie kramt jetzt einen Wortschatz raus, den ich schon lange nicht mehr gehört habe. Sie sagt z. B. „Jimmyboy“. Das ist aber der Name des Vogels, der vor Jako bei ihr saß und der ihr nix wollte. Mich hat dieser Vogel 3 x krankenhausreif gebissen. Die Narbe an meiner Lippe an der Seite konnte nicht genäht werden und die habe ich nun als bleibendes Andenken. Aber es ist schon sonderbar – für mich jedenfalls – dass ihr nach 16 Jahren dieser Name wieder einfällt.

    Mehr gibt’s heute nicht zu berichten. Mal sehen, vielleicht ist Jako schon morgen wieder fitter. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt!

    Liebe Grüße
    Holde
     
  14. geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Liebe Holde,
    erst einmal bin ich froh zu lesen, dass Jako die Narkose und OP den Umständen entsprechend überstanden hat.
    Jetzt kann der eigentliche Heilungsprozess beginnen. Was du jetzt siehst, ist noch nicht das Endergebnis.
    Gib dir Zeit zu verarbeiten, dass Jako jetzt eine Behinderung hat. Das geht nicht von heute auf morgen.
    Ich kann verstehen, dass du sehr traurig bist. :trost:
    Mit der Tierärztin würde ich am Donnerstag über Alternativen zu den Präparaten sprechen, die man direkt in den Schnabel eingeben muss.
    Ich wünsche Jako gute Besserung. :zwinker:
     
  15. Holde

    Holde Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Geierlady,

    danke für Deine Nachricht und die guten Wünsche.

    Unsere Posts haben sich scheinbar überschnitten.

    Jako geht es leider noch nicht so gut!

    Ich weiß, dass Jako eine Behinderung bleiben wird. Aber ich befürchte, dass die Behandlung komplett in die Hose gegangen ist. Ich bin nicht nur traurig, sondern werde auch langsam wütend!

    Das Verbandskonstrukt, das ich heute gebastelt habe, hat er schon wieder runter gerissen. Er frisst nix, aber nestelt dauernd an dem Verband rum. Der Verband letzte Woche hat ja gut gehalten, dieser leider nicht!

    Mir geht’s heute nicht gut. Sowohl psychisch als auch physisch.

    Liebe Grüße
    Holde
     
  16. geierlady

    geierlady Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. Mai 2013
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Düsseldorf
    Stimmt! :zwinker:
    Das ist grundsätzlich gut. Wenn Bruch und Wunde verheilt sind, könntest du das Ergebnis ja einem zweiten Vogeltierarzt zeigen.
    Ich finde, das zeigt, dass Jako seinen Lebensmut nicht verloren hat. Das ist ein gutes Zeichen. :)
    Das ist völlig verständlich. Es ist ja alles noch so frisch.
    Nach Janosch's Unfall habe ich auch viel Zeit gebraucht für die Trauer darüber, dass er nicht mehr fliegen konnte.
     
  17. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Wie geht es Jako?
    Seid ihr in der Zwischenzeit noch einmal bei der Tierärztin gewesen?
     
  18. #97 Holde, 9. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2015
    Holde

    Holde Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juli 2015
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Uschi, hallo Geierlady,

    nein, ich habe Euch nicht vergessen! Wie könnte ich auch, denn Ihr und alle, die mir geschrieben haben, seid doch die, die mich hier gestützt haben! Ich danke Euch ganz herzlich dafür!!!

    Ich war gestern sehr deprimiert, als ich sah, wie fertig mein armer kleiner Vogel war. Da fehlte mir die Kraft zu schreiben.

    Ich war gestern Nachmittag bei der TA. Ich habe kurz über Jakos Befinden berichtet. Das Antibiotikum durfte ich ja nur bis letzten Sonntag geben und das Fläschchen mit dem Schmerzmedikament war auch zu Ende. Leider soll ich das Pilzmittel jetzt noch bis Sonntag geben. Das bedeutet für Jako jeden Tag diese Zwangseingabe, gegen die er sich noch immer heftig wehrt.

    Ich durfte wieder draußen warten. Mir ist aufgefallen, dass im Gegensatz zu meinem ersten Besuch der Ansturm in der Praxis seit den letzten 3 Besuchen ausgeblieben ist. Nach mir kam nur ein Nymphensittich und letztes Mal ein Sittich. Von Stress oder dergleichen keine Spur!!!

    Jako hat die Narkose überstanden. Jetzt gab´s Anweisung, wie es weitergeht. Ich soll am nächsten Mittwoch wieder kommen. Dann wird sie voraussichtlich den Verband entfernen. Ich soll dann sehen, wie der Vogel den Flügel bewegt. Alles natürlich noch im kleinen Käfig. Am Freitag nächste Woche soll ich sie dann anrufen, wie es ausschaut.
    Mir wird schon schlecht bei dem Gedanken, den Flügel ohne den Verband zu sehen. Sie hatte wieder etwas gesagt, das irgendwie an mir vorbeiging. Irgendwas wie, dass bei einem Vogel beide Flügel verschoben (oder so ähnlich) waren und der Vogel auch wieder flattern konnte.

    Ich sagte ihr, dass es 16 Jahre bei meinem Vogel so war, dass er mir auf Schritt und Tritt nachgeflogen ist und es ihn nicht ohne mich bei seiner Voliere oder den Kletterbäumen gehalten hätte. Da sagte sie nur, ja ich weiß, das haben sie mir schon gesagt....

    Ich habe gefragt, ob sie Zeit hat und ich nächsten Mittwoch auch meine Henne mitbringen kann. Ja, das geht. Sie soll ja nur die Krallen schneiden und das geht lt. Ihrer Aussage auch ohne Narkose. Ich werde dann sehen, ob die eine Kralle an ihrem Füßchen wieder beim Klettern am Gitter ohne Schwierigkeiten loslässt, denn sie hatte ja mit der einen Kralle diesbezüglich Beschwerden. Aber in letzter Zeit war da nix mehr. Wenn es nach dem Krallen schneiden ganz weg ist, lasse ich es dabei. Wenn ich nämlich hier einen Untersuchungsmarathon anfange, bin ich wieder einen Batzen Geld los. So lustig, fit und unbeschwert meine Henne zur Zeit ist, werde ich ihr unnötigen Stress ersparen. Meine Devise ist nämlich, nur noch zum TA, wenn es gesundheitliche Probleme gibt.

    Die gestrige Rechnung habe ich gleich bezahlt und bekam mit der Rechnung sogar den Ausdruck der Blutwerte von Jako ohne diesbezügliche Nachfrage ausgehändigt. Von den Bildern wieder keine Rede. Das werde ich nächstes Mal ansprechen, die Rechnung dann nicht gleich bezahlen, sondern erst wenn ich die Fotos der Bilder habe. Damit hat sie nämlich scheinbar Probleme.

    Auf dem Nachhauseweg hat sich Jako schon mit dem Schnabel am Gitter der Transportbox festgehalten. Er wirke fix und fertig wie noch nie nach dem Besuch bei der Tierärztin. Die Transportbox habe ich ja neben mir auf dem Beifahrersitz, durch den Gurt gesichert und er hat so mit mir Blickkontakt.
    Ich war so durcheinander, dass ich auf der Autobahn durch Unachtsamkeit fast einen Unfall verursacht hätte!!! Gottseidank war ein anderer Autofahrer aufmerksam, und ich konnte noch so reagieren, dass ich nicht im Graben gelandet bin. So was kommt bei mir normalerweise nicht vor, denn ich bin ansonsten ein guter Autofahrer, aber scheinbar waren meine Gedanke wo anders und das kann auf der Autobahn gefährlich werden. Da muss ich mich wirklich am Riemen reißen in der Zukunft.

    Zu Hause angekommen, hat er sofort die Augen fest geschlossen und saß längere Zeit reglos auf der Stange. Wenn ich ihn angesprochen habe, hat er nur mit Mühe die Augen geöffnet. Es war so eine traurige Stille im Raum, kaum auszuhalten. Der arme Vogel war fertig, einfach nur noch fertig!! Die vielen Narkosen haben ihn geschwächt. Ich war heilfroh, dass er abends noch ein paar Pistazienkerne fraß.

    Heute fummelt er schon wieder am Verband rum und putzt sich auch ein wenig. Frisst aber ganz schlecht. Früher hat er sich morgens auf seinen Napf gestürzt und richtig reingehauen. Dadurch kann er wenigstens jetzt ein bisschen davon zehren.

    Wie wird das nächsten Mittwoch werden, wenn der Verband runter kommt??? Wie tief hängt der Flügel? Wie reagiert der Vogel? Wie werden seine Versuche sein, den Flügel zu bewegen? Wie weit wird der Flügel weg stehen? Fragen über Fragen!

    Mein Verstand sagt mir, dass ich alles so annehmen muss, wie es eben kommt. Mein Herz ist aber noch nicht so weit. Es geht mir so nahe, wenn ich dieses Häufchen Elend in seinem kleinen Käfig sehe und ihm nicht helfen kann.

    Ich halt Euch auf dem Laufenden.

    Alles Gute für Euch und liebe Grüße!
    Holde
     
  19. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.198
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    ach, Holde, dein Bericht ist so herzergreifend, was soll man da nur schreiben .......
    wünsche dir und dem Vogel viel Kraft
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Auch mich macht dein Bericht betroffen, was ihr gerade durchmacht wünscht man keinem.
    Nun bleibt noch die Hoffnung, dass der Flügel vielleicht doch nicht so schlecht aussieht wie du es dir zur Zeit ausmalst.

    Ich hoffe, Jako hält durch und kommt am Mittwoch mit der neuen Situation gut zurecht. Wenn nur der Verband erst mal weg ist, geht es Jako auch wieder besser.

    Ich drücke die Daumen und wünsche mir sehr, dass du am Mittwoch bessere Nachrichten hast. Lass Jako möglichst nicht anmerken wie deprimiert du gerade bist. Unsere Grauen spüren unsere Stimmungen. Gib ihm Kraft!
     
  22. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    216
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Holde,
    nicht alle grauen reagieren auf einen ta besuch wie dein Jako ...ist schon lane jahre her aber, es ist mir zu erinnerung gekomen wie charlotte nach einem ta besuch reagierte...
    genau wie dein jako...deprimiert, als wenn sie total fertig ware oder noch krank...nix gefressen fur einen tag ...24 stunden war sie es nicht der gleiche vogel...dann langsam kam sie wieder hoch und wurde die alte lustige quatschtante...
    auch nach einem transport/reise von mehreren stunden (toronto-montreal), nach hause angekommen, fressen die vogel nicht fur 24 stunden...

    es scheint mir das das benehmen von jako vielleicht normal ist und nicht eine krankheit dahinter steckt....

    wunsche guten mut und das das alles bald zu ende ist...:zustimm: wirst sehen, dann geht es wieder bergauf...:blume:
     
Thema: Jako
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. jako vogel

    ,
  2. Jackko vogel

    ,
  3. solidago compositum für papagei

Die Seite wird geladen...

Jako - Ähnliche Themen

  1. Arthrose bei unserer Gelbwangenamazone Jako

    Arthrose bei unserer Gelbwangenamazone Jako: Hallo. Bin neu hier und sage guten Abend (Hier nur einige Fragen in Kurzform. Habe einen größeren Text erstellt, der nicht gesendet wurde. Habe...
  2. Arthrose bei unserer Gelbwangenamazone Jako

    Arthrose bei unserer Gelbwangenamazone Jako: Hallo. Bin neu hier und sage guten Abend (Hier nur einige Fragen in Kurzform. Habe einen größeren Text erstellt, der nicht gesendet wurde. Habe...
  3. suche Freundin für meinen Jako

    suche Freundin für meinen Jako: Hallo Ihr Lieben! Ich heisse Natalie und habe mich gerade erst angemeldet. Habe eine dringende und wichtige Frage an alle Graupapageien-Kenner....
  4. für die Jako Freunde.....und alle anderen :)

    für die Jako Freunde.....und alle anderen :): [video=youtube;IplHAOjGyuc]http://www.youtube.com/watch?v=IplHAOjGyuc[/video]
  5. ein Abend mit Jako...zur allgemeinen belustigung :)

    ein Abend mit Jako...zur allgemeinen belustigung :): ..mein gesabbel darf überhört werden :) [video=youtube;WA7JGvqnjgQ]http://www.youtube.com/watch?v=WA7JGvqnjgQ[/video]