Japanische Mövchen

Diskutiere Japanische Mövchen im Domestizierte Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo Redfred man sollte dich frage wieso dir die 9 Mövchen bis jetzt am meisten ans herz gewachsen sind, sag mal wieso? Ich hab eine Freivoliere...

  1. #1 Norbert Nickles, 13.11.2000
    Norbert Nickles

    Norbert Nickles Guest

    Hallo Redfred man sollte dich frage wieso dir die 9 Mövchen bis jetzt am meisten ans herz gewachsen sind, sag mal wieso?
    Ich hab eine Freivoliere im Hof in der sich bis jetzt nur 3 Mövchen tummeln. Ich hab ihnen zunächst Hirsekörner gekauft (ganz winzige Körnchen) aber festgestellt daß sie eigentlich gerne ganz normales handelsübliches Vogelfutter essen (das man den Vögeln im Winter hinstreut). Wahrscheinlich habe ich jetzt was falsch gemacht, was? aber sie haben schon ein halbes jahr überlebt. Ich habe mein Spalierobst am Haus mit einer Voliere überzogen und dabei bemerkt, daß die Tierchen wirklich gerne grünzeug fressen, weil meine apfelbäume völlig entlaubt wurden (die haben aber meistens nur die Blätter abgedreht und runtergeschmissen). Tja und jetzt bin ich mal gespannt ob sie den winter überleben, denn die wollen einfach nicht durch ein Abflußrohr in den Keller gehen wo ein Käfig für sie bereit steht. Die drängeln sich in ein kleines Nestchen das in einem baum hängt, aber im Winter dürfte es da recht frisch werden tja.
     
  2. #2 moose † 2011, 13.11.2000
    moose † 2011

    moose † 2011 verstorben 06.04.2011

    Dabei seit:
    01.07.2000
    Beiträge:
    1.345
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinhessen
    Hallo Norbert!

    Wenn die Voegel nicht durch das Rohr wollen, dann wahrscheinlich deshalb, weil es dort dunkel ist und sie nicht wissen, was sie erwartet.

    Ich muss jetzt aber mal ganz bloed fragen: Ist das Dein Ernst, dass Du abwarten willst, ob Deine Moevchen den Winter ueberleben?

    Hast Du Dich denn nicht mal informiert, welche Bedingungen diese Tiere brauchen?

    Vielleicht habe ich Dich auch falsch verstanden, was ich hoffe, aber wenn nicht, finde ich das schon ziemlich heftig.

    Wenn Dein Beitrag bei mir aber nur falsch ruebergekommen ist, entschuldige ich mich hiermit.

    Wenn nicht, setz Dich bitte mit RedFred in Verbindung, der kann Dir bestimmt viele hilfreiche Tips geben.

    Liebe Gruesse,
    Marina
     
  3. #3 redFred, 14.11.2000
    redFred

    redFred Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2000
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    Väterchen Frost

    Hallo Norbert!

    Nun, ich muss mich moose unbedingt anschließen: Fange die Mövchen bitte heraus und setze sie mit der Hand in den Käfig, wenn sie dein Rohr nicht finden !!!! Die Mövchen begnügen sich über den Winter hinweg auch mit einem recht kleinen Käfig, wenn es nur nicht frostet.

    Zwar habe ich keinerlei Erfahrung mit der Kälteempfindlichkeit von Mövchen, aber ich würde nicht warten bis der Frost sie dahinrafft. Dann gib sie lieber mir, sie hocken hier im schnucklig warmen Wohnzimmer!

    Zu deiner (von mir längst erwarteten!) Frage: Inzwischen habe ich mit mancher Prachtfinkenart Erfahrungen gesammelt, doch die Mövchen bleiben meine absoluten favourites.

    A) Weil sie nicht umsonst im Amerikanischen "Society Finch" heißen und sich so friedlich gebärden.

    B) Weil sie so zutraulich werden, wie ich es bei keiner anderen Prachtfinkenart erlebt habe. Ich fuhrwerke im Käfig herum, und sie sitzen daneben und lassen sich nicht stören.

    C) Weil sie herzerfrischende Wasserratten sind. Und weil sie alles Grünzeug wie Kühe kleinkriegen.

    D) Weil sie auch mit ihrem eher schlichten Federkleid (im Vergleich z.B. mit Goulds) auf mich besonders hübsch wirken.

    E) Weil sie recht einfach zu ernähren sind.

    F) Weil ich die Vögel im Wohnzimmer halte, und ihr Gequietsche immer lustig anzuhören ist und einem nicht die Bohne auf die Nerven geht wie bei manch anderer Vogelart ..

    G) Genug Gründe?

    Ich wünsche dir viel Freude mit deinen Mövchen!
    Und bitte mach, dass dir diese Freude bleibt!

    Herzliche Grüße
     
  4. #4 Norbert Nickles, 14.11.2000
    Norbert Nickles

    Norbert Nickles Guest

    Hallo, also ich hatte mir eine Freivoliere gebaut. Dann wurden in einem anzeigenblatt japanische Mövchen angeboten. Da ich noch nie was über solche Tiere gehört habe habe ich im Internet nachgelesen (Bei exotis-schweiz oder so, das Programm gibts aber inzwischen nicht mehr) und die japanischen Mövchen tauchten in einem artikel auf, der diese Vögel für einen Besatz in einer ganzjährigen Freivoliere vorschlug. Sonst hätte ich die ja gar nicht gekauft wenn sie nicht ganzjährig Freigehegefähig empfohlen gewesen werden. (Ist es in Japan nicht sehr kalt im winter?).
    Meine Freivoliere ist 6 Meter hoch, die geht bis an unser Hausdach. Auf dem Weg nach oben liegen mehrere Fenster. So kann ich die Mövchen beispielsweise vom Küchenfenster aus füttern. Im Erdgeschoß ist unser beheizter Keller. Der hat nur kleine Fensterchen. Ich habe eine Plexiglasscheibe in ein Kellerfnster gemacht und ein Loch reingesägt und ein Abflußrohr durchgesteckt damit die Vögel durch das Rohr in den Keller können. Das Rohr endet in einem Schrank, den ich zu einem Käfig umgebaut habe. (>2)
     
  5. #5 Norbert Nickles, 14.11.2000
    Norbert Nickles

    Norbert Nickles Guest

    Mövchen

    In dem Keller ist es recht dunkel. In dem Schrank ist tagsüber so eine Art Dämmerlicht. In dem Rohr ist es natürlich auch dunkel. Die Mövchen sind am liebsten in ihrem geflochten Nest, das in einem Apfelbaum (Spalierobst) hängt. Es sind Webervögel, sie mögen wohl keine Nistkästen, oder? Ich habe schon versucht sie zusammen mit dem Nest in den Keller zu bringen. Dabei sind sie mir durch das Küchenfenster ins Haus geflogen und ich hatte alle Mühe sie wieder zu erwischen. Lediglich einen konnte ich einfangen (die anderen scheuchte ich wieder aus dem Fenster raus in ihre Voliere). Den setze ich in den Käfig im Keller. Wie der Blitz war er aber gleich durch das ca 70 cm lange Abflußrohr ins Freie gesaust. Obwohl ich Futter und Stroh in das Abflußrohr rein habe lassen sie sich nicht in das Rohr locken. Anscheinend haben nur die japanischen Mövchen Angst vor der Dunkelheit denn alle anderen Vögel sind doch gerne in Nistkästen und Baumhöhlen oder? Tja wenn sie nicht durch das Rohr wollen dann muß ich ihr Nest mit einem kleinen Kasten umgeben den ich innen mit Styropor auskleide. meint ihr nicht daß das ausreichen müsste?
     
  6. #6 Norbert Nickles, 14.11.2000
    Norbert Nickles

    Norbert Nickles Guest

    Mövchen

    Tjsa und hergeben würde ich die Mövchen auch nicht. sie sind wirklich recht nett und lieb. Allerdings habe ich ja keine großen Vergleichsmöglichkeiten wie andere Vögel sind da ich bis jetzt nur Mövchen und ganz früher mal kurze zeit zwei wellensittiche hatte. Aber wie schon gesagt: Ich würde mich nicht trauen wellensittiche und Nymphensittiche im Freigehege zu halten, aber bei den Mövchen habe ich es mich getraut weil sie dafür empfohlen waren.
    Brüten deine Mövchen nicht sehr viel? Ich hab mal gehört sie würden ständig JUnge bekommen, dann müsste bei dir doch bald alles überfüllt sein oder?
     
  7. #7 redFred, 14.11.2000
    redFred

    redFred Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2000
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    Hallo Norbert!

    Eigentlich würde ich eher Wellis oder Nymphen draußen halten als Mövchen. Mit Schutzraum, versteht sich!
    Mövchen stammen zudem nicht aus Japan, auch wenn sie so heißen! Sie kamen von dort wohl das erste Mal nach Europa und wurden in JP schon lange zuvor gezüchtet. Mövchen sind eine Mischung aus verschiedenen südostasiatischen Prachtfinkenarten - sozusagen eine synthetische Vogelart. Webervögel sind es auf alle Fälle nicht!

    Mövchen sind bzgl. der Nistangebote i.d.R. nicht wählerisch: Kästchen oder Körbchen werden gleichsam angenommen.
    Sicher sind die Tiere robust, aber ob ich ihnen eine Überwinterung im Freien zumuten würde,.....
    Dass die Vögel vom dunklen Keller sofort wieder durchs Rohr nach draußen witschen, ist doch klar! Außerdem fallen mir nur wenige Vögel ein, die bei der Suche nach Schutz und Wärme durch ein Rohr in den "Boden" (So sehen es wohl die Vögel!) kriechen. Das erinnert mich eher an Maulwürfe.

    Meinen Mövchen tausche ich die Gelege natürlich aus und lasse sie auf Gipseiern oder weißen Murmeln brüten bis der Bruttrieb wieder nachlässt. Sonst hätte ich wirklich Massen an Vögeln. Wegnehmen darfst du die Eier nicht, dann legt das Weibchen weiter und weiter und .....

    Gruß
     
  8. #8 Norbert Nickles, 14.11.2000
    Norbert Nickles

    Norbert Nickles Guest

    Mövchen

    Also dank eurer Tipps werde ich das Abflußrohr oben teilweise aufsägen und durchsichtige baufolie drüberspannen oderMaschendraht drauftackern. Dann ist es in der Röhre hell und vielleicht gehen sie dann in ihren Käfig im Keller. Dann klappt es vielleicht. DieVoliere isthalt auch ziemlich groß und da müssen sie den Eingang halt auch erst mal finden.
    Was sind Wellis? Wellensittiche? Kann mandie im Freigehege halten? Nymphensittiche sollen auch recht laut sein oder? (wegen den Nachbarn). Ichdachte eigentlichdaß die Mövchen eher für das Freigehege geeignet wären als Wellensittiche. Also in den ganzen Büchern steht irgendwie nie was davondaß man Wellensittiche oder Nymphensittiche ganzjährig draussenhalten kann.
    Wegen den Eiern und dem Brüten hatte ich eigentlichnur gefragtweil ich eigentlichgern noch ein paar Mövchen hätte. Irgendwie kommen mirdie drei dieich habe schon etwas einsam undverlassen in ihrer Voliere vor.
    Als ichin der Tierhandlung einen Nistkasten fürmeine Mövchen wollte sagte man mir das seien doch Webervögel und dann drehte man mir dort eingeflochtenes Nestchen an. In dem Käfig im Keller haben sieaber einen Nistkasten (aber wie gesagt sind sie bisjetzt janoch nicht in den Käfig gegangen.
     
Thema: Japanische Mövchen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. japanische mövchen winterhart

    ,
  2. japanische mövchen hängen sich gern

    ,
  3. japanische mövchen empfindlicher?

    ,
  4. japanische mövchen haltung winter,
  5. koennen japanische moevchen im freien ueberleben,
  6. überleben japanische mövchen operationen
Die Seite wird geladen...

Japanische Mövchen - Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei Neuannschaffung von japanischer Mövchen

    Hilfe bei Neuannschaffung von japanischer Mövchen: Hallo! Ich habe vor circa zwei Monaten einen kleinen Buchfink gefunden und aufgezogen! Er ist jedoch extrem zahm (fliegt Menschen auf den Arm,...
  2. Japanisches Mövchen hat geschwollenes Auge

    Japanisches Mövchen hat geschwollenes Auge: Hallo, Mein Mövchen hat einen Hubbel auf dem Kopf über dem Auge und das Auge ist auch geschwollen. Kann mir vielleicht einer weiterhelfen was das...
  3. 2.2 Japanische Mövchen Dunkelbraune Minimalschecken suchen ein schönes Zuhause

    2.2 Japanische Mövchen Dunkelbraune Minimalschecken suchen ein schönes Zuhause: Ich habe 2.2 jap. Mövchen von 2018 abzugeben. Sie sind sehr agil und gewohnt in einer Voliere zu fliegen. Hauptsache sie bekommen ein würdiges...
  4. Japanische Mövchen - Mutationen

    Japanische Mövchen - Mutationen: Mal was aus meiner Mottenkiste. Nur Inos in Fuchs, Schwarzbraun und rein Gelbe fehlen.. Gruß
  5. Japanische Mövchen Geschlecht bestimmen

    Japanische Mövchen Geschlecht bestimmen: Hallo an alle! Ich habe 2 japanische mövchen geholt da die sehr interessant finde. Nun leider waren die nicht beringt und der Käufer hat mir...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden