Jeanny ist krank

Diskutiere Jeanny ist krank im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Mein Welli Jeanny ist seit ein paar Tagen schon sehr lustlos und sitzt immer nur da und schläft. Sonst war alles normal, sie hat...

  1. #1 Regina1983, 7. Februar 2003
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Mein Welli Jeanny ist seit ein paar Tagen schon sehr lustlos und sitzt immer nur da und schläft. Sonst war alles normal, sie hat gefressen und gespielt usw.

    Gestern abend als ich sie mit Kolbenhirse füttern wollte hat sie sich erst gar nicht dafür interessiert, dann hat die angefangen zu futtern. Aber sie konnte nicht fressen, weil sie immer gewürgt hat. Es kam aber nichts heraus. Ihre Nasenlöcher sehen normal aus und sie hatte auch keinen Schleim am Kopf hängen.

    Was könnte das sein? Eine Kropfreizung oder Kropfentzündung? Ich hab dann noch Apfel reingehängt, sie hat ihn aber nur kaputtgemacht und nichts davon gefressen. Als Obelix sie füttern wollte hat sie das Futter einfach runterfallen lassen.

    Später saß sie dann im Futternapf, weiß nicht ob sie da gefressen hat.

    Ich hab in das Wasser Apfelessig getan, das hilft ja glaub ich vorbeugend gegen Kropfentzündung. Wollte sie auch einzeln setzen, aber sie ist die ganze Zeit im Käfig rumgeturnt und wollte wieder raus. Aus Wut hat sie dann das ganze Futter rausgeleert. Dann hab ich sie wieder zu den anderen gelassen...

    Heute nachmittag wollte ich mit ihr zum Tierarzt gehen, wir haben aber leider keinen vogelkundigen hier in der Nähe. Aber ich denke mal, meine normale Tierärztin kann auch einen Kropfabstrich machen und einschicken, hat sie schonmal gemacht bei meinem Nymphi. Was soll noch gemacht werden?

    Bitte helft mir, ich weiß schon gar nicht mehr was ich machen soll!

    Liebe Grüße,

    eine traurige Regina :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Regina

    Kropfentzündung/ reizung entstehen duch Bakterien oder Pilze.
    Dein Welli braucht leichte Kost.Wenn die Kleine nichts frisst ,bitte zufüttern ,sonst verliert sie zu viel an Gewicht. Das geht beim Welli schnell.
    Ich finde es besser, nur eingeweichte Körner zu verfüttern . Man kann diese auch in Kamillentee einweichen. Nie mehr als 24 Stunden anbieten,damit kein neuer Schimmelbefall ensteht . Mein TA riet bei ner Kropfentzündung gänzlich von Kolbenhirse ab , damit der Kropf nicht neu belastet wird. Dein Welli muss gefüttert werden. Durch den raschen Stoffwechsel wird er sonst zu schwach . Anbieten kannst Du gekochten Reis,eingeweichten Zwieback oder Eibiskuit,Magerquark( fürs Eiweiss !! ),Babybrei auf Obstbassis .
    Gefüttert wird ein Welli mit einer leeren Spritze . Ganz langsam -
    tröpfchenweise eingeben .

    Apfelesseig schadet nichts. Biete auch Wärme mittels Rotlicht an .



    Nicht aus Wut,sondern weil der Welli Hunger hat,aber nicht fressen kann .Deshalb bitte füttern.
     
  4. #3 Alfred Klein, 7. Februar 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Regina

    Das hätte Dich schon aufmerksam machen müssen.
    So wie Du es beschreibst kann das auch eine Infektion mit Koli- oder anderen gefährlichen Bakterien sein.
    Da der Vogel schon nicht mehr frißt und Dein TA nicht vogelkundig ist würde ich mal folgendes empfehlen.
    Erstens einen Kropf und Kloakenabstrich. Zum Teil kann Deine TA das mal Mikroskopieren, eventuell sieht sie was. Ansonsten ins Labor.
    Um wenigstens etwas zu machen könnte die TA Baytril spritzen und Du gibst zuhause in den folgenden Tagen Baytril- oral direkt in den Schnabel.
    Wenigstens so lange bis eine Besserung eintritt bzw. das Laborergebnis da ist.
    Normalerweise bin ich gegen Antibiotka auf Verdacht, hier jedoch besteht die Gefahr daß Dein Welli verhungert.
    Ansonsten wie Pine es beschrieben hat mittels Spritze mit den angegeben Sachen füttern.
     
  5. #4 Regina1983, 7. Februar 2003
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Ich hab das ja gemerkt, sie hat aber noch gezwitschert und gespielt usw. Sie hat nur geschlafen als auch alle anderen die Augen zuhatten, aber war irgendwie komisch. Vielleicht war es auch nur so ein Gefühl, aber ich hab schon gemerkt dass etwas nicht stimmt.

    Coli Bakterien hatten sie ja erst, da haben sie 7 Tage Baytril bekommen. Ich hab daheim noch Baytril stehn im Kühlschrank, weil sie es ja erst Dezember bekommen hatten. Soll ich ihr davon was geben oder wieder alle damit behandeln (1 ml auf 100 ml wasser hab ich letztes mal geben sollen). Ich frag heute mal meinen Tierarzt.

    LG

    Regina
     
  6. #5 Alfred Klein, 7. Februar 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Muß mich selber zitieren. ;)
    Wenn Du das ins Wasser gibst ist nicht sichergestellt daß der Vogel genug davon bekommt. Wellis trinken nur sehr wenig.
    Die angegebene Verfahrensweise ist sicherer.
    Frag nochmal die TA.
     
  7. Brigitte2

    Brigitte2 Guest

    Hallo Regina,

    ich habe kürzlich einem meiner Wellis in einem ähnlichen Fall 3 Tage lang Baytril spritzen lassen, ihn außerdem mit Rotlicht bestrahlt.

    Zudem musste ich den Vogel, weil er gar nichts mehr fraß, mit einer Kanüle voller dünnem Haferschleim mit Traubenzucker 1 Tag lang zwangsfüttern.

    Wenn eine Baytril-Behandlung über Spritzen erfolgt, sollte aber dieses AB i. d. R. 3 bis 5 Tage lang gespritzt werden, damit sich keine Resistenzen bilden und es zu keinem Rückfall kommt.

    (Über das Trinkwasser fände ich eine Baytril-Behandlung recht kompliziert.)

    Alles Gute für Deinen Piepmatz!

    Viele Grüße
    Brigitte:) :)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Jeanny ist krank

Die Seite wird geladen...

Jeanny ist krank - Ähnliche Themen

  1. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  2. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...
  3. Kanarienvogel krank Atembeschwerden

    Kanarienvogel krank Atembeschwerden: Hallo zusammen, Ein Freund von mir hat einen Kanarienvogel (Hahn). Von Anfang hat er Probleme beim Atmen denke ich, weil er 1.ab und zu knackst...
  4. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...
  5. Kranken Wellensittich gekauft

    Kranken Wellensittich gekauft: Der Beitrag ist zwar sehr alt, aber ich muss mal loswerden, dass mein welli aus dem dehner dauerkrank ist, seitdem ich ihn habe Anmerkung der...