jetzt geht bei mir das schreien los

Diskutiere jetzt geht bei mir das schreien los im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; hallo ihr, habe mich ja lange nicht gemeldet, aber jetzt habe ich ein problem mit meinen süßen. da wir bald ein zimmer mehr brauchen und in...

  1. Sandchen

    Sandchen Guest

    hallo ihr,

    habe mich ja lange nicht gemeldet, aber jetzt habe ich ein problem mit meinen süßen.

    da wir bald ein zimmer mehr brauchen und in denen die vögel wohnen, mußten wir veränderungen treffen.
    das heißt für die sittiche eine außenvoliere gebaut und für die edlen eine zimmervoliere im wohnzimmer.
    und das ist das problem.
    seitdem sie jetzt bei uns im wohnzimmer sind geht das geschrei los. die henne schreit mindesten 1 mal/minute, durchgängig bis abends-aber nur wenn jemand im zimmer ist. ist sie dann mal ruhig legt der hahn los.
    ich weiß echt nicht woran es liegt. sie haben einen großen käfig, genug ausflug, spielzeug und sie sind zu zweit.
    ich hoffe das sich das bald gibt, (meine nerven liegen bald blank) 0l . früher bestand das problem nicht,viell. ist es nur die neue voliere.
    danke das ihr mir zugehört habt!!!!

    wenn ich nicht so schnell antworte nicht böse sein.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 katrin schwark, 16. Oktober 2003
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Sandra

    Ohje, ich kann Dir nachfühlen wie es Dir geht. Bei mir war es der Hahn, der ständig geschrien hat. Aber es hat sich gelegt, und jetzt hör ich sie kaum noch. Vielleicht liegt es wirklich an der neuen Voliere. Lass Sie sich erstma einleben, dann gibt sich das vielleicht wieder. Vielleicht passt es ihr auch nicht, das jetzt öfter wer im Zimmer ist, da sie ja vorher ein eigenes hatten. Auf alle wünsche ich Dir, das sie wieder ruhiger wird. Es geht wirklich an die Nerven so ein Geschrei den ganzen Tag.
     
  4. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Hallo Sandra,
    ich stimme hier Katrin zu. Meine schreien auch nur wenn ihnen etwas nicht paßt.
    Versuche es doch mal mit neuem Spielzeug. Wenn sie beschäftigt sind vergessen meine zu schreien.
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.181
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Wann sind die Vögel ins Wohnzimmer umgezogen?

    Hallo Sandchen
    heisst das im Klartext, ihr bekommt ein Baby? (ganz und garnicht neugierig bin ;) )
    auweia, diesen ekelhaften eintönigen Protestschrei in regelmässigen Abständen kennen wir auch. Dann passt denen irgendwas nicht. Wie gross ist denn der jetzige Käfig, wo steht er, vielleicht sitzen sie nun zu eng beisammen und sind darüber unglücklich? Bestimmt können sie nun auch weniger rumfliegen als vorher im eigenen Zimmer? Haben sie genügend Schlaf (ca. 12 Stunden?) Vielleicht hilft es schon etwas, wenn ihr abends am Käfig einen Teil mit einem Tuch abdeckt, damit sie dahinter sich zurückziehen können. Bei unseren ist abends um 20.00 Uhr Schluss. Sie sind dann zwar meist noch eine Weile wach, kommentieren auch ab und zu das Fernsehprogramm, aber bestimmt ab 21.00 schlafen sie dann fest bis morgens etwa 8 Uhr.
     
  6. Anny

    Anny Guest

    Hallo Sandchen

    Du arme. Ich weiss genau von was du sprichst. Wir hatten unsere auch von Anfang an in der Wohnstube in einer grossen Voliere. So die ersten paar Monate ging es auch ganz gut. Doch dann fing es an. Krächz Krächz und das im lautesten Ton den man sich vorstellen kann. Ich habe es mit allem möglichen probiert und das meiste funktionnierte auch aber leider nur für kurze Zeit und dann wieder Krächz Krächz Schrei Schrei8( 0l Jetzt habe ich Sie seit ca. 3 Wochen an das Flurende beim Fenster hingestellt wo eigentlich niemand ständig an ihnen vorbeiläuft und siehe da, es hat sich von 100%igen Schreien auf vielleicht noch 10% reduziert. Ich hoffe es bleibt so, da wir wirklich schon ernsthafte Diskussionen hatten die beiden wegzugeben.:k Ich denke die beiden brauchten einfach eine ruhigere Ecke wo nicht immer Radio oder Fernseher liefen. Wo nicht immer die Kinder herumtollen usw. Ich hoffe für Dich dass Du auch eine Lösung findest. Es heisst aber nicht dass mein Rezept die Lösung ist, jeder Vogel ist ein anderes Individuum und hat andere Ansprüche. Viel Glück
     
  7. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.181
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Anny
    schön zu hören, dass sich bei euch die Situation wieder etwas entspannt hat. Es stimmt wirklich, die Geier brauchen auch ihre Ruhe. Habe in der Rita-Anfangszeit sie auch ab und zu samt Käfig raus in den Flur geschoben, weil sie total überdreht war und nur noch rumschrie. Dort fing sie gleich wieder an zu pfeifen und erzählen. ;)
     
  8. BonnyO

    BonnyO Geiermami

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Halli hallo,

    also meine Edelpapageien schreien zum Glück nicht obwohl sie mitten im Wohnzimmer untergebracht sind.
    Wobei eine Ausnahme ist zu verzeichnen. Mein jüngster der Bubi der schreit dann schon mal, aber nur wenn er raus will oder ich mich mit ihm beschäftigen soll, sonst ist auch er relativ ruhig und brabbelt vor sich hin.
    Die Edel-Eltern sind auch echt total ruhige und friedliche Zeitgenossen. Die beschäftigen sich eh den ganzen Tag mit aneinanderkuscheln und sich gegenseitig füttern. Da bleibt keine Zeit zum schreien:D
     
  9. #8 katrin schwark, 29. Oktober 2003
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo

    Meine Geier stehen alle bei mir im Wohnzimmer. Meine Tochter schaut dort sehr viel fernsehn, aber es stört die Geier nicht. Mein Chico schreit nur mal kurz mit, wenn der Kakadu mal schreit.Am meisten hör ich eigentlich die Grauen, weil sie sehr viel Pfeifen und erzählen. Muss aber dazu schreiben, das es am Anfang, als Chico zu uns kam anders war. Er schrie an manchen Tagen von morgens bis abends. Auch wenn er mitbekam, das Besuch in der Küche war, schrie er. Aber das hat sich alles gelegt. Heute sind meine Edels recht ruhige Geier, die nur ab und an ma schreien, und das wirklich selten.
     
  10. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Hallo mal,
    unsere Emy sagt eigentlich gar nichts mehr. Nachdem sie zum Glück aufgehört hat die Baustellengeräusche zu immitieren, bringt sie nur noch einen Flötton, den ich als Ruf deute. Der kommt immer dann, wenn ich an ihrem Zimmer vorbei gehe.
    Der Amigo pfeift viel und schön. Er kann aber auch urwalderschütternd schreien. Das tut er aber nur dann, wenn das Fenster offen ist ( Vögel natürlich im Käfig ) und er draußen andere Vögel, wie Krähen oder Elstern hört. Das paßt ihm nicht.
    Fenster zu -> ist ruh
    :D
     
  11. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.181
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    oh ja, Krähen, das animiert Gerry auch zu einem markerschütterndem Urwaldgeschrei :D
     
  12. Sandchen

    Sandchen Guest

    hallo @ all,

    heute will ich mich mal wieder melden und erzählen wie es jetzt läuft. eine zeit lang war ruhe, seit drei tagen ist das "terrorkomando" wieder auf tour.

    erstmal zur frage über die größe der voliere. wir konnten sie leider nur 2m lang bauen, da wir im dachgeschoß wohnen und nicht mehr platz ist durch die schrägen.
    wir haben festgestellt das es theater gibt, wenn sie jemanden sehen. sind nämlich die rollos am käfig unten hört man nur leises erzählen und pfeifen.

    wahrscheinlich müssen sie sich auch an die neuen zeiten für ihren ausflug gewöhnen.

    auf jedenfall sind wir jetzt soweit, das wir ins neue kinderzimmer umziehen-um unsere nerven und die der vögel zu schonen.

    wünscht mir glück, das sich das alles wieder gibt und es so "ruhig" wie früher wird.
     
  13. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.181
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Sandra
    du hast schon so lange nichts mehr von dir hören lassen. Wie sieht es denn nun aus mit der Schreierei?
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Sandchen

    Sandchen Guest

    da bin ich wieder

    hi ihr,

    sorry wenn ich mich so selten melde. streß mit jobsuche usw.

    also mit dem schreien das war mal besser.
    die henne hat eine kuschelkiste und sitzt manchmal davor und schreit, dann springt sie auf ihrer stange rum und genau das selbe-geschrei.
    teilweise ist sie richtig zickig.
    dann kommt wieder die zeit, da bekommt man sie gar nicht los, da wird nur gekuschelt und geschmust . versteh einer die frauen!! *haha*

    der hahn steigert sich neuerdings rein sobald musik läuft, da muß er umbedingt lauter sein. oder wenn er am einschlafen ist.erst fängt er an mit leisen erzählen, das scheint ihn so aufzupuschen das er anfängt mit schreien.
    und das früh und abends geschrei ist ja normal.

    eigentlich ist es verträglich, wär aber trotzdem schön, wenn man es ein bißchen schaffen würde einzudämmen.

    hat irgend jemand eine vorschlag?
     
  16. Hedi

    Hedi Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süden
    Hallo Sandra,

    obwohl ich ja lachen mußte, tust Du mir trotzdem leid.

    Hm, also die Hähne gelten in der Regel als empfindlicher. Ich geb Dir mal ein paar Allgemeinplätze, Du mußt das jetzt auf die Charaktere der Beiden abstimmen und das rauspflücken, was Sinn macht.

    Wie stehen den der/die Käfige der Beiden? Deckst Du sie komplett ab, stehen sie im Wohnzimmer? Unser Mika hat anfangs abends zu plärren angefangen, laut und dauerhaft.
    Wir haben im Laufe der Zeit gelernt zu unterscheiden, ob er sich wirklich gestört fühlt oder ob er nur rumzickt.

    Zuerst wars Unbehagen: Wir haben dann (weil er praktisch nackt ist) um den Käfig eine Decke gehängt. Zur Wand hin komplett Decke, zur Seite des Edelfrauenkäfigs hin so ca. 20 cm Sichtschutz, die andere Seite bietet freie Sicht zum Fernseher und ist seine Schlafecke. Diese haben wir ca. zur Hälfte abgedeckt, so dass es ihm Sichtschutz vorm Fernseher bietet.

    Kaum hing diese Seite, war Ruhe mit Schreien. Da zieht er sich zurück wenn er genug hat.

    Alle anderen haben auch die Möglichkeit, sich Plätze außerhalb des Trubels zu suchen und sie können alle frei entscheiden: dabeisein oder ein bißchen abseits relativ ungestört dösen.

    Dann das Zicken: Mara schreit so gut wie nie, und wenn sie doch mal loslegt, dann hat sie irgendwas gehört was ihr Angst macht. Mittlerweile reicht es, wenn ich - den lange und oft gehörten - Satz sage "keine Angst, das ist nur Lärm, das ist nur tüt-tüt".

    Mit "Tüt-tüt" warne ich auch immer, wenn gleich ein Lärmpegel losgeht, wie Staubsauger, oder halt irgendwas. Funktioniert mittlerweile sogar nachträglich, wenn mir z.B. was runterfällt und furchtbar scheppert. Geiers fliegen auf, dann kommt "tütüt, t'schuldigung" und alles beruhigt sich wieder.

    Mika hat mal angefangen, Nerv-zu-Schreien. Da merkte man so richtig, jetzt schikaniert er und will's wissen.
    Tagsüber hab ich dann mal ein Programm mit ihm durchgezogen: ich in der Küche, freier Blick ins Wohnzimmer direkt auf seinen aktuellen Sitzplatz. Er schrie los, ich Tür zu damit er mich nicht mehr sieht. Er ist ruhig, Tür wieder auf. Er schreit los, Tür zu usw.usf.
    Wir machten das 2, 3 Tage lang, jeweils eine gute halbe Stunde lang. Seither ist Schluß mit Schreien, er hats begriffen.

    Einmal hat er auch angefangen abends so richtiges Dauerschreien hinzulegen, obwohl er hinter seinem Sichtschutz ganz gemütlich sass. Tja, zuerst bin ich immer ablenken und beruhigen gegangen, sobald ich mich umgedreht hab, gings wieder los. Und dann......haben wir beschlossen, da müssen wir durch. Wir liessen ihn schreien. Hat Nerven gekostet, es war so 22:00 Uhr rum. Nach 20 min. Dauerkreischen wurde er langsam heiser:D (wars ja nicht gewohnt, nä?;) ) und dann hat er langsam die Lust dran verloren, weil's anscheinend keinen interessiert hat.

    Fernsehgeräusche und Musik mag er auch sehr gern. Da brabbelt und "geräuscht" er mit. Darf er auch. Wenn er zwischendrin dann aber so hässliche und fast schmerzhafte Krächzer bringt, dann sag ich ihm "das ist nicht schön, mach was anderes". "Schöne" Laute loben wir, hässliche wink ich ab - wörtlich:D

    Mittlerweile funktioniert es, wenn er so ohrenbetäubende, eifrige Laute bringt (abends) dann nehm ich den Arm hoch und mach eine rotierende Bewegung mit der Hand. Dann schaltet er auf eine anderes Lautprogramm um:D

    uuups, das wurde wieder lange - t'schuldigung -

    Fazit: abgeschiedenes Plätzchen bieten und sobald unangenehmes Geplärr losgeht durch STILLES Missfallen/Ignorieren Deine Un-Freude zeigen. In der Regel wollen sie ja gefallen und Zustimmung kriegen. Und ausgiebiges Beschäftigen z.B. auch Ausschimpfen - ist nunmal Geierbestätigung:D
     
Thema:

jetzt geht bei mir das schreien los