Jetzt ham wir`s wieder! Vogelwasser!

Diskutiere Jetzt ham wir`s wieder! Vogelwasser! im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Habe ich gerade bei Birds-Online unter Trinkwasser entdeckt: Trinkwasser von Futterherstellern Einige namhafte Futterhersteller bieten neben...

  1. #1 animal_army, 15. Oktober 2005
    animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Habe ich gerade bei Birds-Online unter Trinkwasser entdeckt:

    Trinkwasser von Futterherstellern
    Einige namhafte Futterhersteller bieten neben Körnern, Vogelsand und Hirse abgefülltes und mit Mineralstoffen versetztes Trinkwasser für Wellensittiche an. Dieses Wasser ist auf die Bedürfnisse der kleinen Vogelkörper abgestimmt und in der Tat gesund - wenn es nicht mit Keimen belastet ist. Je nachdem, wie dieses Wasser gelagert wird, können sich Keime in ihm breit machen, die bei Vögeln mit angeschlagenem Immunsystem zu ernsten gesundheitlichen Schwierigkeiten führen können. Sollten Sie derlei Wässer für Ihre Vögel benutzen, achten Sie bitte stets auf perfekte Hygiene und berühren Sie die Flasche nie am Schraubverschluss, um Verunreinigungen zu vermeiden. Sollte das Wasser muffig riechen oder gar trüb oder verfärbt sein, schütten Sie es sofort weg.

    Also, ich lagere mein Wasser ja selber; kühl u. trocken. Kommen tut`s ja von VK direkt. Und den Schraubverschluss berühre ich sowieso nie! Muffig gerochen hats noch nie - und trüb ist/wars auch nie. Trotzdem werde ich (gebe mich geschlagen), wenn ich meinen jetzigen Karton aufgebraucht habe, auf stilles Mineralwasser zurückgreifen. Laut Birds-Online sind bestimmte Marken laut Untersuchungen empfehlenswert. Und wenns dann nach 2 Tagen noch nicht aufgebraucht ist - dann süffel ich es eben selber gar u. meine Lieben bekommen ne frische Flasche. Gott sei dank gibt es ja auch kleine Flaschen. :dance:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 15. Oktober 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Weißt Du, mit Vogelwasser ist es wie mit Katzenmilch.

    Beides sind Produkte mit denen Geld gemacht werden soll.
    Wie Du schon richtig bemerkt hast ist ein vernünftiges Quellwasser genau so gut.
    Bei der Katzenmilch ist es ähnlich.
    Das ist normale Milch die dergestalt behandelt wurde daß keine Lactose mehr drin ist da Tiere diese nicht vertragen.
    Im normalen Supermarkt bekomst Du für Allergiker ebenfalls lactosefreie Milch.
    Der kleine Unterschied ist lediglich daß Du im Supermarkt einen Liter für das Geld bekommst was Du bei der Katzenmilch für 0,2 Liter bezahlst.
    Katzenmilch ist also fünfmal so teuer als sie sein müßte.

    Diese Beutelschneiderei ist es was ich den Futtermittelherstellern immer ankreide.
     
  4. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wieso gibst Du Deinen Vögeln eigentlich kein Leitungswasser?
     
  5. Erzengel

    Erzengel Guest

    Der wievielte VOGELWASSER Thread ist das denn jetzt?!?

    Ich mach morgen noch einen "Wurstwasser" Thread auf!
     
  6. #5 animal_army, 15. Oktober 2005
    animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    @Erzengel: Sorry, das ich mit dem Thema langsam wirklich nerve! Aber das ist so - ich hatte voll das schlechte Gewissen, weil ich meinen Vögeln die ganze Zeit Vogelwasser gegeben hatte. Und fast jeder hat mir geschrieben, das das schlecht ist. Deswegen mache ich so oft Threads übers Wasser! Weil der eine sagt so der andere so! Ich wechsle jetzt ja - aber habe Angst meinen Vögeln (meine Tiere sind (wie) meine Kinder) etwas schlechtes getan zu haben. Nochmal SORRY dafür. Aber... wer nicht, fragt bleibt dumm ;)

    @Moni: Wg. unserem Leitungswasser hatte ich Angst. Habe auf mehreren Websites u. auch in Büchern gelesen, das Leitungswasser nicht optimal wäre. Wg. Chlor u.ä. Außerdem habe ich mir gedacht; wir Menschen kaufen ja auch Mineralwasser u. trinken nicht literweise Leitungswasser. Ich will/wollte doch nur das beste für meine Tierchen. Wg. Chlor habe ich auch gelesen, das man das Leitungswasser einfach für 24h stehen lassen soll. Aber abgestandenes Wasser schmeckt doch fürchterlich...
     
  7. Erzengel

    Erzengel Guest

    Hi AA:
    Wegen dem Wasser musst du dir keine Sorgen machen. Wahrscheinlich sind die Bücher, die du gelesen hast aus der USA und ins dt. übersetzt.
    Deren Wasser kann man echt nicht trinken.

    Ich hab von verschiedenen Professoren schon gehört, das es eigentlich Quatsch ist Wasser zu kaufen, da unser Leitungswasser derart strengen Restriktionen unterliegt, das es in vielen Fällen sauberer ist als Mineralwasser.
    Z.B. hier in RLP IST das Wasser besser als in vielen Flaschen.
    Mineralwasser ist nicht solch strengen Verordnungen unterlegen wie Leitungswasser.

    TAFELWASSER bedeutet ohnehin nur, das Leitungswasser mit Kohlensäure angereichert wurde, das is nichtmal aus Quellen!

    Was das Vogelwasser angeht denke ich das es so aussieht:
    Es ist nicht schädlich für die Vögel, aber auch nicht besser als Leitungswasser.
    Deshalb kannst du auch Leitungswasser nehmen!

    In den USA z.B. ist das Wasser derart Chlorverpestet, das ich es auch nicht trinken würde. Dort könnten deine Bedenken stimmen. Hier eher nicht.

    Also? Ich machs wie Harald:
    "Ich sage JA zu deutschen Wasser!"
     
  8. #7 animal_army, 15. Oktober 2005
    animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Geht klar! Danke! Inzwischen hab ich`s kapiert ;)

    In diesem Sinne... :bier:
     
  9. Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hallo,

    vielleicht kennst du diese kohlensäuregeräte mitdenen du dein leitungswasser selber mit kohlensäure versetzten kannst (wurde mal viel werbung gemacht vonwegen keine wasserkästen schleppen und so). das ist ja aus den von erzengel genannten gründen problemlos möglich.

    probleme gibt es eigendlich in erster linie bei alten (blei) hausleitungen.
     
  10. #9 animal_army, 16. Oktober 2005
    animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Hmmm... ich weiß aber nicht ob wir Bleileitungen haben. Das Haus ist ??? alt. Das hat noch mein Großvater gebaut. ca. 40 Jahre dürfte das "Ding" schon auf`m Buckel haben. Ob die Rohre mal erneuert wurden, was ich nicht. Außerdem ist es ein sehr, sehr großes Haus. Wenn mal was erneuert wurde - dann denke ich aber nicht, das alles erneuert wurde. Ich kann mich da an keine "handwerklichen" Rohr-Arbeiten erinnern. Muß ich da jetzt Bedenken haben???
     
  11. Ele

    Ele Guest

    Die Bleileitungen sind doch mittlerweile verboten, oder? Oder bezieht sich das nur auf Neubauten?

    AA, wenn Du auf Nummer sicher gehen willst: sende eine Wasserprobe zur Untersuchung ein, dann weißt Du genau, ob das Wasser bei Euch ok ist, bzw. welche Schadstoffe enthalten sind. Und dann kannst auch Du das Wasser trinken und Dir die Schlepperei mit den gekauften Wasserflaschen ersparen...
     
  12. Shaya

    Shaya Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Im allgemeinen ist das Leitungswasser hier besser als das Mineralwasser. Je nach Größe des Wasserwerks ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass das Wasser routinemäßig zwischen 4 - 336 mal im Jahr kontrolliert wird. Zusätzlich kommen dazu noch periodische Untersuchungen. Mineralwasser muss nur ein einziges Mal kontrolliert werden, nämlich genau dann, wenn jemand sein Gewerbe anmelden will. Danach nie wieder. Alle Kontrollen, die zusätzlich durchgeführt werden, sind freiwillig.
    Gechlort wird das Wasser hier so gut wie nie. Wenn es keimbelastet sein sollte, wird das Wasser normalerweise mit Ozon behandelt und davon bleiben keine Rückstände.

    Das einzige Problem bei der Wasserversorgung sind normalerweise wirklich nur die Hausinstallationen, also z. B. Bleileitungen oder mit Teer verkleidete Wasserleitungen (wurden ca. in den 70er Jahren häufig verwendet und später durch andere Materialien ersetzt. Aus dem Teer können PAK's (polyzyklisch aromatische Kohlenwasserstoffe) ausgewaschen werden, die krebserregend sind). Leider gibt es momentan keine Verpflichtung, die Leitungen auszutauschen, aber bis 2013 gibt es eine Übergangsregelung für Bleileitungen, die zumindest immer strengere Grenzwerte für den Bleigehalt im Wasser vorsieht.

    AA, hast du denn niemanden, der vielleicht noch wissen könnte, welche Leitungen in eurem Haus sind? Da das Haus ja schon ein bisschen älter ist, würde ich ansonsten im Zweifel Mineralwasser nehmen.
     
  13. Hotsalsa84

    Hotsalsa84 Lebendige Knabberstange

    Dabei seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hast du schonmal über einen Wasserfilter nachgedacht?
    So kommst du sicherlich günstiger aus,als jedesmal Tafelwasser o. sonstiges Wasser zu kaufen.
    Diese Geräte sind echt gut,sie filtern Kupfer, Blei, Medikamentenrückstände, Pestizide usw. sowie Bakterien und Mikroorganismen aus dem Wasser heraus.
    Um gute Filterergebnisse zu erreichen,sollte bei der Anschaffung auf eine Aktivkohlefilter geachtet werden.
    Es gibt verschiedene Hersteller dieser Filter,die u.a auch direkt an den Wasseranschluss angeschlossen werden können(dementsprechend natürlich auch teurer).

    Wenn aber die Wasserqualität in deiner Umgebung als gut eingestuft worden ist und das Haus keine Blei Leitungen hat,ist es absolut unbedenklich deinen Piepern solches Wasser zu geben.Meinen Geiern hat es bis jetzt nicht geschadet!
     
  14. Detlev

    Detlev -

    Dabei seit:
    29. April 2002
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Moin, Moin,
    Ja ja, glaub ich nicht. Zum einen gibt es zwar Spezialfilter gegen Bakterien, die üblichen Wasserfilter haben aber eher ein Bakterienproblem. Zum zweiten werden nicht nur Kupfer und Blei ausgefiltert sondern auch alle andern Mineralien und zum dritten wie sollen bitte schön ausgerechnet Medikamentenrückstände ins Trinkwasser kommen, vor allem in wirksamen/schädlichen Konzentrationen?

    Wie neutral sind eigendlich Wasserflaschen (inkusive Deckel) oder Tetrapacks im Bezug auf das in ihnen transportierte Wasser? Glasgefäße sind in Laboren u.U. ein Problem weil sie Ionen z.B. Kaliumionen ins Wasser abgeben und das u.U. einige Experimente verfälscht. Neulich gab es einen Bericht über Geschmacksänderungen von Mineralwässern in Plastikflaschen und Tetrapacks (da scheinen die Hersteller tatsächlich Probleme zu haben). Und es gab eine Rückholaktion von Babynahrung wegen der Dichtungsmasse der Deckel der Glässchen. Alles Probleme das sicher auch Katzen-, Vogel oder Babywasser haben kann das in Flaschen aus Glas oder Plastik oder in Tetrapacks verpackt ist.

    Ich würde keine Panik schieben und echtes Leitungswasser nehmen, trink ich und unsere Vögel ja auch und meine Fische schwimmen sogar darin.

    Gruesse,
    Detlev
     
  15. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Kann Detlev zustimmen.

    Während meines Studiums (Ing. der Verfahrenstechnik) mussten wir Leitungswasser und Flaschenwasser analysieren.

    Das Leitungswasser war besser. Es wird im Übrigen auch viel strenger kontrolliert als Flaschenwasser. Die meisten Filter sind die reinsten Keimschleudern. Ausnahme sind die mit Silberionen, aber die sind nicht unbedingt marktüblich und ziemlich teuer.

    Den an meinem Kühlschrank habe ich jedenfalls abmontiert.

    LG,

    Ann.
     
  16. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Ann,

    am Kühlschrank??? Hast du so ein amerikanisches Teil wo bei uns schon unter der Bezeichnung "Kühlraum für eine mittlere Metzgerei" vertrieben wird? :beifall:

    Hach, hätte ich auch gern, keine gestapelten Joghurtbecher mehr die umfallen und dann auf dem Küchenboden aufplatzen....

    Viele Grüße
    Maja
     
  17. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    <lach>

    Ja, und weisst Du was? Mit 18 Papageien und zwei Hunden ist das Teil immer noch viel zu klein.

    Habe mittlerweile noch eine Gefriertruhe im Keller stehen, aber da gehe ich so ungern hin, weil ich, um in den KEller zu kommen durchs Vogelhaus muß. Da ist nciht mit mal eben was aus der Gefriertruhe holen. Das Dauert dann jedes Mal eine halbe Stunde <seufz>.

    LG,

    Ann.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Einen zweiten Kühlschrank für Vogelobst und 2 Kühltruhen für Mais,... haben wir auch. Ich hätte aber gerne so einen großen Kühlschrank in der Küche. Mit zwei großen Kindern würde der sich lohnen. Obwohl, dann müßten wir wohl erst noch unser Haus umbauen. Im Moment: Kühlschrank rein - Küche voll.

    Na ja, ich träume ja immer noch von einem Aussiedlerhof wo ich dann Keas halten kann. Wenn ich dann meine Keas habe bekomme ich auch meinen Kühlschrank... Die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Viele Grüße
    Maja
     
  20. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ah, Du spielst auch Lotto, huh :) :D

    LG,

    Ann.
     
Thema:

Jetzt ham wir`s wieder! Vogelwasser!

Die Seite wird geladen...

Jetzt ham wir`s wieder! Vogelwasser! - Ähnliche Themen

  1. Heute: Jetzt wird´s tierisch! Sat 1um 22.30 Uhr

    Heute: Jetzt wird´s tierisch! Sat 1um 22.30 Uhr: Hallo, hier eine kleine Empfehlung für heute Abend: Jetzt wird´s tierisch auf Sat 1 um 22.30 Uhr. Ich habe nur kurze Ausschnitte gesehen. Es...
  2. Brutjahr 2017 Beo`s

    Brutjahr 2017 Beo`s: Hallo dieses Jahr scheint ja recht gut zu beginnen . Nach dem Hochwasser der Elbe 2013 und einigen Verlusten haben sich meine Beos wieder lieb mit...
  3. Hilfe! Halterung für L.R.Light S. T5

    Hilfe! Halterung für L.R.Light S. T5: Hallo ihr Lieben, ich habe die Beleuchtung endlich da! :beifall: Habe diese hier bestellt. Lucky Reptile Light Strip T5 Power - praktische...
  4. Elstner´s Reisen im TV Januar 2016

    Elstner´s Reisen im TV Januar 2016: Hallo miteinander, ich habe gerade gelesen, dass im Fernsehen Elstner´s Reisen im Januar 2016 gesendet wird. Z. T. sind es Wiederholungen - Blaue...
  5. Volieren-Welli´s gehen nicht in ihr Schutzhaus

    Volieren-Welli´s gehen nicht in ihr Schutzhaus: Hallo liebe Forumgemeinde, ich habe meine Frage bereits in einem Hühnerforum gestellt und dort auch ausführliche Antworten erhalten, aber...