Jetzt mal im ernst, Freiflug???

Diskutiere Jetzt mal im ernst, Freiflug??? im Aras Forum im Bereich Papageien; Relativierungen und Aufrechnungen der in diesem Thread mehrfach geposteten Art verfügen über keinerlei thematische Relevanz. Das finde ich...

  1. #321 mäusemädchen, 14. Februar 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Nichts verstanden. Relativierungen in diesem Thema (sinngemäß) = weil in herkömmlichen Haltungssystemen (respektive: dem Wohnumfeld) ebenfalls Gefahren für Wohlergehen und Gesundheit der Gefiederten nicht auszuschließen sind, sind durch/bei FF ggf. bestehende/verursachte Gefährdungen "milder" zu gewichten (bzw. unberücksichtigt zu lassen). Einen spezifischen Sachverhalt mit einem anderen Sachverhalt (anderen Sachverhalten) aufzurechnen bringt in der Sache nicht weiter, ist allerdings nicht erst sei dem sog. "Historikerstreit" (sorry für das OT) immer mal wieder in unterschiedlichsten Bereichen en vogue.

    Vier konkrete Beispiele aus der "Relativierungspraxis" in diesem Forum:

    Das sollte zum Thema "Relativierung" (und dazu, wer dieses "Stilmittel" einsetzt) eigentlich genügen. Abschließend dazu: Sofern der Deutungsgehalt der Begrifflichkeit "Relativierung" nicht begriffen wurde/wird, war/ist eine nähere Befassung zu empfehlen, um fehlerhaften Anwendungen vorzubeugen.

    Informationen bezüglich rechtlicher Vorgaben (einschließlich der Bewertung durch den zuständigen Referenten des BfN) werden (wenn überhaupt) von einigen User/innen offensichtlich eher als "störend" (denn als informativ und zu berücksichtigend) wahrgenommen.

    Zudem läßt die Argumentation einiger User/innen (siehe auch nachfolgende Zitate) ein Mindestmaß an Stringenz (respektive: Einheitlichkeit der Kernaussage) vermissen.

    (Anmerkung: Unterstreichungen von mir)

    Ironie an: Sollte ein FF-Vogel "verunfallen", so hat er zumindest in manchen Fällen wg. nachfolgendem Exitus kein Problem (mehr). Sollte ein FF-Vogel "nicht zurück" finden, weil er sich "der Kontrolle entzieht", so liegt das Problem eben an der mangelnden Kontrolle (Stichwort: "kontrollierter Freiflug"). Also: "Probleme für den Vogel sehe ich keine." Ironie aus.

    Weitere Beispiele in Sachen "Stringenz" der Argumentation (frei nach dem Motto: "Was stört mich mein Geschwätz von gestern") lassen sich ohne größere Anstrengung mehrfach in diesem Thema finden. In diesem Zusammenhang sei u. a. auch auf die Postings Nr. 252 (S. 26), Nr. 259 (S. 26) und Nr. 295 (S. 30) hingewiesen.

    Gruß
    MMchen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #322 mäusemädchen, 14. Februar 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Eine vom täglichen (unkontrollierbaren) Freiflug nicht mehr zurückgekehrte Amazone, ein beim "Training" (zum sog. "kontrollierten Freiflug") ausgebüxter und zu Tode gekommener Ara, zwei vom Freiflug nicht zurückgekehrte (und nicht mehr auffindbare) Papageien (daruner ein Kakadu) eines auch hier bekannten Halters - eine beachtliche "Störfallquote" angesichts der hier registrierten (sehr wenigen) "Freiflugenthusiasten". Ob es außerhalb der o. g. "Erfahrungsberichte" (in Foren) weitere (evtl. aus diversen Gründen nicht veröffentlichte) "Störfälle" zu vermelden gibt, entzieht sich meiner Kenntnis. Mir persönlich sind einige weitere "worst cases" (außerhalb der Forenkommunikation) bekannt.

    Aber natürlich: Aus "Erfahrung" wird man klug. "Erfahrungen" sind nur in der "Praxis" zu sammeln. Also: Auf ein fröhliches "learning by doing"!

    Gruß
    MMchen
     
  4. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Beitrag 321 von mäusemädchen

    Beitrag 321 von mäusemädchen ist wieder mal ein typisches Beispiel dafür, wie manche User mit Zitaten umgehen. Aus dem Zusammenhang reißen, so zusammenstellen, dass sie den eigenen Zielen dienen, bzw. die eigene Meinung unterstützen. Dass damit ein total verzerrtes Bild erstellt wird - wen kümmert's...

    Manche User sind einfach unfähig zu einer ergebnisoffenen Diskussion.
     
  5. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Deiner Kenntnis entzieht sich so manches - zum Beispiel die Anzahl der erfolgreichen Freiflüge, von denen hier so gut wie kaum berichtet wird, nicht weil es sie nicht gibt, sondern weil die Leute genau wissen, dass sie in diesem Forum für solche Berichte sowieso nur "fertiggemacht" würden von gewissen Usern.

    Ja klar, alle (außer dir natürlich) sind so doof, dass sie aus Erfahrungsberichten nichts lernen können, das Rad wird auch täglich neu erfunden!
     
  6. #325 mäusemädchen, 14. Februar 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Was gibt es bei den geposteten Zitaten aus dem Zusammenhang zu reißen? Der kurzen, prägnanten und unmißverständlichen Aussage

    steht die Aussage

    diametral entgegen.

    Diese (zurückhaltend formuliert) "Ambivalenzen" sind für jede/n User/in nachlesbar und lassen an Eindeutigkeit der "Bewertung" nichts zu wünschen übrig.

    Versuche, derartige "Diskontinuitäten" der Argumentation durch haltlose Unterstellungen schönzureden entbehren a) jeder logischen Nachvollziehbarkeit, sind b) mehr als durchschaubar, c) deplatziert und tragen d) absolut nichts zu einer wünschenswert sachorientierten Diskussion bei.

    Gruß
    MMchen
     
  7. #326 mäusemädchen, 14. Februar 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Ironie an: Wie wäre wohl der von einer Userin X gepostete Satz

    "Bei Kontakt mit Elektrizität sehe ich keine Gefahr"

    in Zusammenhang mit dem von der gleichen Userin geposteten Satz

    "Daß es dabei zu Verletzungen kommt ist ebenso bekannt"

    einzuordnen? Ironie aus.

    Allmählich hat die "Diskussion" trotz des durchaus ernsten Themas einen gewissen "Amüsierwert".

    Gruß
    MMchen
     
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Wenn es jemand nicht packt, den Unterschied zwischen Problemen und Gefahren zu erkennen, ist das nicht mein Problem :D
     
  9. #328 mäusemädchen, 14. Februar 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Wenn eine Userin sich stetig selbst in Widersprüche manövriert und ebenso stetig selbst produzierte Widersprüche durch allerlei verbale Verrenkungen dem "Mißverstehen" und "Fehlzitieren" seitens anderer User/innen zuschreiben möchte, so hat dieses Verhalten fast schon eine etwas tragische Komik und ist auf jeden Fall (siehe oben zitiertes Beispiel) an Peinlichkeit (zumindest jedoch an IRONIE AN "intellektueller Glanzleistung" IRONIE AUS im "Herausreden") kaum noch zu überbieten. Weitere Entgegnungen auf "Wortmeldungen" mit derart "hohem" Niveau erübrigen sich.

    Gruß
    MMchen
     
  10. erebos

    erebos Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ürzig
    So langsam wirt das hier aber peinlich man denkt am ist hier im U 12 Forum oder so ,
    Denke wenn jemand seinen Vogel den Freiflug erlaubt sollten sie Leute sich hier unterhalten die es schon machen und auch Ahnung davon haben und nicht nur wissen aus Bücher und der Bildzeitung haben :nene:
     
  11. eric

    eric Guest

    Da ich auch als Mod in den Vogelforen tätig bin, muss ich mir hier schweren Herzens einige Komentare verkneifen.

    Nur soviel: Warum muss ein an sich interessanter Thread im Araforum immer auf so peinliche Art enden?

    Macht Arahaltung zänkisch und intolerant?
     
  12. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Dagmar (raven) schriebt:
    die Anzahl der erfolgreichen Freiflüge, von denen hier so gut wie kaum berichtet wird, nicht weil es sie nicht gibt, sondern weil die Leute genau wissen, dass sie in diesem Forum für solche Berichte sowieso nur "fertiggemacht" würden von gewissen Usern.

    Richttig! ich kenne in Deutschland sehr vielen erfolgreich FF, die haben keine lust auf solche sinnlose disckussion und darum berichten auch nichts
    Ich habe schon oft gesagt das FF nicht einfach und am risikos gebunden ist, ich habe nur berichtet über meiner erfahrung mit Lia und dachte an eine kostruktive diskussionen zu führen und nicht an eine "affen-theater", wenn ich gewüstet hätte das so ne riesige lange und sterile diskussion, (vom leute das doch gar keine anuhnug haben über was heisst kontrolliert freiflug) darauf gekommen wäre hätte ich lieber garnichts gesagt...langsam habe ich doch keine lust mehr als unverantwortlich papageien halter mich bezeichen zu lassen vom üser das besser eine papageien im gefährliche aushalt pflegen als doch zu zugeben das es giebt anderes/besseres haltung methode.... finde ich nicht richttig....
    Wenn hier Üser/üserin über mich lustig sich machen wegens meine deutsch dann biete ich die mögligkeit uns auf italienisch oder spanisch weiter zu schreiben....wenn überhaupt heure italienisch besser ist als meine deutsch...
    mittlerweile denke ich das jemand hier nur neidich über FF ist und das für sich und ihre/seine papageien nur ein traum bleibt die papageien raus vom der vonughaltung zu pflegen darum reagieren so eftig und beleidigend.....

    Wie traurig ;-(

    Ciao
    Mario&company
     
  13. romano

    romano Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    620
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Ach...noch was:
    Natürlich auch kritik sind immer willkommen...übrigens so lange mann bleit sachlich und schafft nicht beleidigende zu wirken bzw. peinlich
     
  14. Rosita

    Rosita Guest

    Hallo Erebos,

    es geht doch nicht darum, Ahnung vom Freiflug von Aras/ Papageien/ Vögeln zu haben, es geht um die Realtionen Gefahr/ Nutzen/ Tod, der in diesem Fall, wie ja schon einige Male passiert, zu Lasten des Halters geht, der diesen Tod m. E. fahrlässig herbeigeführt hat, noch dazu, indem er die Gesetze hintergangen hat bzw. gegen sie verstossen hat.


    Grüsse

    Rosita
     
  15. Rosita

    Rosita Guest

    @Raven

    Was haben diese Leute zu verbergen, wenn angeblich all diese Freifliege positiv verlaufen? Die Dunkelziffer der Sterblichkeit?

    Rosita
     
  16. Rosita

    Rosita Guest

    Hmmmm? Könnte es sein, dass das dann letztendlich das Problem des Vogels ist???
     
  17. #336 Gruenergrisu, 14. Februar 2008
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    Macht Arahaltung zänkisch und intolerant? Interessante Frage?
    Vielleicht gibt sie ein elitäres Gefühl? Oder ein permanent schlechtes Gewissen, dem man unterschiedlich begegnet, da man den Anforderungen nicht gerecht werden kann. Eine Form der (De-)kompensation ist der praktizierte Freiflug, der, so verstehe ich die Essenz der Gedanken hier, nur sehr wenigen Haltern und Papageien vorbehalten sein kann.
    Grüße
     
  18. Yogi

    Yogi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    4
    Rosita und Mäusemädchen

    könnte es sein das Ihr einfach zuviel Zeit habt,und nicht unbedingt fähig seit andere zu akzeptieren.
    Natürlich ist es wichtig bestehende Gesetze einzuhalten,aber was hier von Euch veranstalltet wird hat unheimlich viel mit Hexenverbrennung und alleinvertretungsanspruchsdenken zu tun.
    Mäusemädchen kommt mir vor wie eine ältere,nichtausgelastete,verhärmte Rechtsanwältin (eventuell Gehilfin) die in Ihrer vielzuvielen Zeit versucht sich durch kopieren von Gesetzestexten von Ihrer eigenenÜberflüßigkeit abzulenken.
    Rosita ist das schnellschießende Schoßhündchen das allzeit berreit ist alles anzuknurren das Mäusemädchen auch nur ansatzweiße zu kritisieren wagt.
    Mädchen Ihr solltet langsam mal erwachsen werden,dazu gehört auch andere Meinungen anzuerkennen!

    Yogi
     
  19. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo,
    Hast Recht, schade um das interessante Thema, aber rechthaberisch, zänkisch und intolerant .... sind das die Arahalter, die hier schreiben?????
    Hallo Mario und Dagmar, auch da habt ihr leider Recht. Auch ich kenne die sehr erfolgreichen FF, die hier nicht schreiben werden, ... schade!
    Wenn es nur darum ginge, als verantwortungslos bezeichnet zu werden, das Thema aber in der praktischen und theoretischen und gesetzlichen Sichtweise weiter käme - bitte, keine Probleme! Mag mich ruhig jemand als "verantwortungslos" bezeichnen - wenn es "der sachlichen Diskussion FF" weiter helfen würde. Aber so lohnt es nicht mehr, in diesem Thema zu schreiben..... Sachlicher Austausch und damit nicht nur Hinweise auf mögliche Gefahren sondern auch Hilfestellung findet dann halt auf anderer Ebene statt!
    Mario, dafür entschuldige ich mich - ich hab drei Fremdsprachen gelernt - aber ich würde weder auf französisch noch lateinisch noch englisch antworten....
    Denk ich auch....
    LG
    Susanne
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rosita

    Rosita Guest

    Yogi, ich antworte dir mal so, dass Zeit nicht unbedingt Geld ist, vorzugsweise, was Papageien angeht?
    Akzeptieren werde ich immer alle Menschen, die Papageien halten wegen der Papageien, wobei der natürliche Egoismus des Menschen nicht so einfach ausgeschaltet werden kann, dennoch letztendlich den Papageien dienen sollte.

    Hast du was dagegen? Yogi?

    Mal so einfach für mich gesprochen, auch in Bezug auf meine eigenen Papageien, ich bin mir 100 Prozent sicher, dass keiner meiner Papas mir entfliegen würden wolle, und ich weiss, sie wären den Gefahren da draussen gar nicht gewachsen. Sollte ich ihr Leben auf´s Spiel setzen, wohlgemerkt hier!

    ich erlaube mir zu sagen, meine sind glücklich, rupfen oder Verhaltensstörungen kenne ich nicht

    weil ICH sie frei fliegen sehen wollte?

    Nein, das würde ich keinem von ihnen antun.

    Mir reicht es, dass meine gesund sind und es ihnen gut geht.

    Ich würde nie das Leben einiger oder selbst eines einzigen Papas auf´s Spiel setzen, weil ICH, mal wieder der Mensch, von dem ich mich abstrahieren will: MICH über einen Vogel beweisen will.

    Nein, ich denke, das habe ich nicht nötig.

    Rosita
     
  22. Rosita

    Rosita Guest

    @Yogi

    Ich möchte hier ergänzen, dass ich weiss, wieviel Zeit meine 7 Papas brauchen, und wehe, ich schaffe das nicht, ok? Doch, sie sind Vögel, aber sie kennen sehr gut ihre Pflegerin und sie verfolgen sehr ihre momentane Situation...

    d. h. dass auch mal Stress ist, ich nicht so pünktlich erscheine, naja, sie kennen mich_=

    Auch damit kommen wir sehr gut zurecht.

    Weisst du. Yogi, was das heisst?

    Rosita
     
Thema: Jetzt mal im ernst, Freiflug???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. Graupapagei Schutzstatus Bußgeld

Die Seite wird geladen...

Jetzt mal im ernst, Freiflug??? - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  3. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  4. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  5. Zum ersten ersten mal

    Zum ersten ersten mal: Seit sehr langen jahr hab ich ein paar graupis... Gestern war es schon dunkel als ich draussen zu tun hatte und ins helle belichtete Zimmer...