Jetzt mal im ernst, Freiflug???

Diskutiere Jetzt mal im ernst, Freiflug??? im Aras Forum im Bereich Papageien; @Sittichfreund:Hast du ein Glück, daß hier keine Hardcore-Welli- oder -Nymphenfans mitlesen. :nene: Das ist Tatsache, und gewiss keine, die ich...

  1. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    @Sittichfreund:
    Das ist Tatsache, und gewiss keine, die ich richtig finde. Lies einfach mal das Gutachten über die Mindestanforderungen, Allgemeiner Teil, 4. Absatz.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Um Fragen zu stellen, braucht man einen "Anfangsverdacht" und um von dem, was im Video zu sehen ist Rückschlüsse auf die Trainingsmethode ziehen zu können, braucht man wohl eigene Erfahrungen. Also sei mal nicht so streng mit den Laien ;)
     
  4. #623 Sittichfreund, 26. Oktober 2008
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Woher willst Du wissen, daß sie "... ruhig weniger gut als ihre noch nicht so lange nachgezüchteten Verwandten gehalten werden" dürfen?

    Da steht nur, daß ein entsprechendes Gutachten in Arbeit ist.
     
  5. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dagmar,

    erst einmal tut es mir leid -sehr leid_ wenn ich hier als """Streng""" rueberkomme.....


    Nur geht es hier nun einmal um Frei Flug - draussen.....

    Es geht hier glaube ich auch nicht um verdacht....sondern um das was wir alle messen - beobachten koennen wenn wir dieses video anschauen.

    es geht somit wieder einmal um Verhalten.....

    Ich gebe Dir recht, das ich evtl. zu """scharf""" reagiert habe....

    Nur sei Dir bitte darueber bewusst das ich mit Leuten zu tun habe, die meinen, Ok ich lasse meinen Voegel """Hungern""" und dann """Klappt""" es... oder ok ich lasse meine Voegel mal fliegen......und sagen dann hinterher Freiflug ist Gefaehrlich = Unmoeglich OHNE das dort Training eine Rolle gespielt hat!

    ich lese zu viel Dagmar von Leuten die Ihre Voegel hungern lassen in order to train those birds..... Hunger hat NICHTS mit training zu tun. Ich lese auch zuviel von Leuten die Ihre Voegel mal """eben so fliegen""" lassen....

    Bitte vergib mir meine """"Scharfe post"""", wuerde dennoch gerne wissen was genau die Leute tun......denn nur dann koennen wir helfen!:trost:
     
  6. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Jo, seit 13 Jahren.
    Und nun ist genug mit off-topic.
     
  7. #626 Sittichfreund, 26. Oktober 2008
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Dann schreibt mal wie man's richtig macht. :-)

    Frage am Rande: wieso sehe ich bei Dir so viele Anführungszeichen (")? hat das eine spezielle Bewandnis, mal 2, dann 3 oder auch 5 oder mehr?

    Ich frage nur interessehalber.
     
  8. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Aber natürlich gibt es verschiedene wege und meinungen^^

    einer betreibt unkontrollierten freiflug:

    z.B.: ein festes Paar die ein festes Brutplatz und eine geräumige Voliere hat.
    einer der Vögel wird freigelassen.Dieser verlässt in der Regel nicht den Partner und wird wieder kehren.Die Vorraussetzungen dafür sind :

    Der Vogel kann Fliegen(die meisten stuben vögel können es nicht ,da es keine
    möglichkeit giebt das Runterkommen zu üben bei 2m50 Decke)

    Die Umgebung lässt es zu und wenn man die Gesätze nicht bricht.

    Ich persönlich habe mit solch einer gefährlicher Art des Freiflugs angefangen.




    dann giebt es kontrollierten FF

    Man trainiert den Vogel indoor (Reithalle oder änl.) auf ein Ruf zurück zu kommen."Rückruftraining"

    Dies ist aus meiner Sicht nur mit zahmen und jungen Exemplaren möglich.


    Wie man das Training gestalltet kommt es auf den Vogel an.Man braucht viel
    Fingerspitzengefühl und eine gewisse Portion an selbstsicherheit die auch auf den Vogel übertragen wird.Wenn man Angst hat und nervös ist wird der Vogel sich sehr unsicher verhalten da er es spürt.

    Die Sprache zwischen dem Halter und dem Vogel muss klar deffiniert sein und
    zu 100% funktionieren.

    Der Vogel muss seine Landung auf dem Arm mit etwas Positivem verbinden.


    Das ist das Ziel und es gibt viele Wege aber leider kein Potentrezept.

    Wenn das training zu 100% sizt muss man es selber entscheiden ob es draussen auch praktiziert wird oder nicht den das Leben draussen ist gefährlich und zwar nicht nur für die Vögel sondern für alle uns eingeschloßen.

    Ich für mein Teil muss sagen das ich lieber gefährlich aber frei lebe.
    Wenn ich mir vorstelle 80 Jahre im Knast ohne Gefahren und sorgen zu verbringen wird mir anders.


    Und ich betone es nochmal,trotz der haltung in FF ist eine geräumige Voliere mit einem Partner unabdingbar.


    In diesem Sinne

    Gruß Alex
     
  9. #628 schraegervogel, 26. Oktober 2008
    schraegervogel

    schraegervogel Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Österreich
    "Anleitung zum Freiflug"

    Hallo Sittichfreund!

    Freiflug ist - wie du sicher weißt - eine sehr komplizierte Sache. Es gibt soviele Faktoren die zusammenspielen müssen um es den Vögeln so einfach wie möglich zu machen erfolgreich in ihrer Umwelt zu sein. Und die Umwelt draussen im Vorgarten ist weiß Gott keine einfache Umwelt für einen Vogel bzw. Exoten.

    Angenommen man würde hier eine Anleitung zum Freiflug einstellen, wäre dies dann nicht grob fahrlässig? Nicht jeder hat die gleichen Bedingungen zuhause wie derjenige der die Anleitung geschrieben hat. Zudem wäre dies ein Ding der Unmöglichkeit, da jeder Vogel ein individuelles/seperates Training braucht. Eine "Anleitung" zum Freiflug wäre also weder machbar noch gut für den Vogel. Es würde höchstwahrscheinlich dazu führen, dass der größte Teil der Vögel nicht mehr zurückkommt da jeder Vogel einen anderen Charakter hat und anders auf bestimmte Umweltreize reagiert.

    Um Freiflug zu ermöglichen braucht es auch eine Menge Fachwissen (Theorie) und Praxis mit dem Training von Vögeln.

    Das, was ich jetzt geschrieben habe, ist natürlich bei weitem nicht alles, was man bedenken muss! Ich hoffe dennoch, dass ich dir ein bisschen weiterhelfen konnte :)

    Lg,
    Stefan
     
  10. #629 Sittichfreund, 26. Oktober 2008
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Mir ist klar, daß Freiflug eine komplexe Angelegenheit ist und daß es viele Unwägbarkeiten gibt, viele wurden im Laufe der Diskussion hier angesprochen und trotzdem wird jeder noch auf den einen oder anderen Punkt stoßen wo er sagen wird, "das ist mir neu, das hat bisher keiner gesagt und hätte ich so nicht erwartet".

    Mir ist auch klar, daß es kein Patentrezept gibt, und auch, daß jeder Vogel anders reagieren wird, weil er z.B. andere Erfahungen mitbringt oder auch einfach anders veranlagt ist.

    Man bedenke auch, daß alle Theorie grau ist und es eigentlich nur auf den Halter und seine Vögel ankommt. Es erfordert eine innige und feste Bindung zwischen ihnen, und der Vogel muß "wissen", daß er bei seinem Halter oder seiner Halterin unbedingt gut aufgehoben ist und es ihm dort gut geht.
    Ich kann mir nicht vorstellen, daß ein freifliegender Papagei, der sich daheim nicht wohl fühlt, einen mächtigen Rückkehrtrieb haben wird.

    Ich denke aber, daß jeder der seine Vögel liebt und sich mit ihnen täglich beschäftigt, all dieses sehr wohl weiß und mit dem nötigen Fingerspitzengefühl auch jeden Vogel individuell behandeln wird. Kann er das nicht, oder gelingt ihm das nicht, dann sollte er vielleicht doch lieber Modelleisenbahnen oder Modellflugzeuge bauen.

    @carpsite (Alex):vielen Dank für Deine Ausführungen.

    Genau das ist es, was ich meinte, und was ich hoffte, daß hier öfter passieren wird. Solche Erfahrungsberichte können die Problematik viel besser erklären und Lösungswege aufzeigen. Und kleine Details sind sicherlich das Salz in der Suppe und machen die Angelegenheit erst durchschaubar.
    Nie wäre ich z.B. drauf gekommen, daß ein Vogel nicht landen können sollte, was zwar in den bisherigen Beiträgen gelegentlich anklang, aber daß er das bei einer normalen Zimmerhöhe nicht üben kann hätte ich nie gedacht.

    @schrägervogel (Stefan): ich habe keine "Anleitung" gefordert, ich bat um Erfahrungsberichte, bzw. darum, daß die Damen und Herren Freiflieger schreiben wie sie es machen, bzw. "wie man es richtig macht", denn offensichtlich klappt es ja bei ihnen.

    Und keine Angst, ich werde keine Papageien fliegen lassen, denn ich habe gar keine, lese hier nur interessehalber mit. Ich halte Wellen- und Nymphensittiche bei denen ist ja alles ganz anders, wie hier auch schon gesagt wurde.

    Aber, ich kenne einen kleinen, schön im Wald gelegenen Vogelpark, wo ein Kakadu, eine Amazone, ein Gelbbrustara und ein Roter Ara absolut frei leben. Sie könnten riesige Runden drehen, und wohl auch mal in den Baumwipfeln verschwinden, sitzen aber erstaunlicherweise immer auf ihrem Lieblingsast in der Anlage, hüpfen mal herunter um sich etwas zum Futtern zu holen und kraxeln dann wieder auf ihren Sitz.

    Es mutet so an, als ob die Papageien zum Glücklichsein, gar nicht fliegen müssen - und wir denken die brauchen riesige Volieren. :?
     
  11. -Palli-

    -Palli- Guest

    Wow! Das finde ich toll!

    Ich glaube diesen Freiheitsdrang, fliegen zu wollen und das nicht nur 3 Flügelschläge, kann KEINER in Gefangenschaft einem Papagei bieten, oder habt ihr Volieren so groß wie ein Fußballfeld?

    Wenn ich freifliegende (auch wilde) Papageien sehe, bekomme ich das gleiche Gänsehautfeeling wie bei galloppierenden Pferden wenn sie Bocksprünge machen!

    Einfach nur toll.
    ich beneide jeden der seinem Papagei Freiflug bieten kann.
     
  12. #631 mäusemädchen, 10. Dezember 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    "Wieder ist es passiert, jemand schickte mir ein Email und fragte, wie dem eigenen Vogel beigebracht werden könnte, im Freien zu fliegen. Meine Standardantwort auf diese Frage beinhaltet normalerweise eine kurze, warnende Anmerkung, formuliert im Zusammenhang mit einem Biologie-Exkurs, worin die Grundlagen des Erlernens der Kunst des Fliegens detailliert ausgeführt werden. Meine korrekte Antwort beinhaltet keine Fragen, die ich wirklich gerne stellen würde, z.B.: warum in aller Welt möchten Sie Ihren Papagei im Freien fliegen lassen und ihn dabei allen Gefahren aussetzen, vor denen ein Halter einen Vogel schützen sollte? Und haben Sie Ihren Vogel gefragt, ob er in das Riskante, Grosse, Unbekannte hinausgezwungen werden will? Sein gesamtes Leben hat der Vogel in Innenräumen verbracht, geschützt vor den Gefahren von Autobahn, Teich, Hund, Stromkabeln und zahllosen anderen Gefahrenquellen, die einen naiven Papagei erwarten. „

    (...)

    Ich werde weiterhin die Leute vor den Gefahren frei-fliegender Papageien warnen und werde mich in meinen Büchern, Vorträgen oder Videos davor hüten, darin jemanden zu ermutigen, Papageien im Freien fliegen zu lassen. Für mich ist es die einzige ethische Position, die ich einnehmen kann. Wenn ich das Thema Freiflug in einem Buch, Vortrag oder Video einbeziehen würde, wäre dies, als ob ich Instruktionen zum Fallschirmspringen geben würde ohne mich persönlich um die Umsetzung zu kümmern. Ich müsste davon ausgehen, dass die Person das Buch lesen und genug davon verstehen würde, um erfolgreich zu sein. Wenn etwas schief gehen würde, müsste ich die Verantwortung mittragen. (…)"

    Quelle:
    Martin, St. (2002): Fliegen, oder nicht fliegen – das ist die Frage!, PSITTASCENE, VOL 14-4, 2002, Nr. 53, S. 4

    Noch eine Anmerkung am Rande:
    Eine nicht ganz auszuschließende und nicht nur theoretische Gefährdung heimischer (Vogel)Arten durch exotische Viren besteht auch durch klinisch unauffällige "Freiflugexemplare", die nicht permanent auf Erreger von Infektionserkrankungen betestet werden. Ein dummer Zufall gepaart mit der Empfänglichkeit eines einzigen Exemplars einer durch diesen Zufall betroffenen heimischen (Vogel)Art kann u. U. genügen, eine Infektionskette in Gang zu setzen.

    Gruß
    Heidrun
     
  13. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mmchen,

    die Überlegungen die Zitate die du einbringst,sind undiskutabel,da die nicht von dir stammen.Wie soll ich mit dir selbst diskutieren???


    Hast du Angst deine Gefühle zu Äußern ?Dich selbst als Mensch da zu stellen und deine Meinung zu sagen?


    Ich finde es traurig wenn einer sich hinter fremden Zitaten versteckt.




    Alex
     
  14. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Alex,
    Ausgerechnet ein Zitat von Steve Martin, dem Altmeister des Papageienfreiflugs, gegen den Freiflug zu verwenden, zeigt mehr als deutlich, was man mit aus dem Zusammenhang gerissenen Zitaten anrichten kann (und bewusst tut, im Vertrauen darauf, dass es keinem auffällt).
     
  15. #634 mäusemädchen, 13. Dezember 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW

    Meine Einstellung zu diesem Thema ist bekannt und die Zitate von Fachleuten erfüllen einzig und allein den Zweck, meine Einstellung zu untermauern. Um so erfreulicher, wenn ich sogar Zitate eines "Altmeisters des Papageienfreifluges" dazu verwenden kann. Wie nachzulesen ist, würde er solch ein sensibles Thema niemals in einem Forum diskutieren und wenn doch, dann ist ja zweifelsfrei nachzulesen, was er empfehlen würde.

    Gruß
    Heidrun
     
  16. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mmchen

    Die Zitate die du so gut aus dem Zusammenhang reist untermauern gar nix.

    Es entsteht eine Täuschung die du deinen Meinungen bei mischst.
    Dadurch entstehen viele Missverständnisse die ein Ausmaß annehmen,dem
    du selbst nicht Herr werden kannst.

    Mein tipp an dich ,wenn du Zitate einfügst,dann doch bitte vollständig und ohne falschen Interpretationen.


    Und noch was ,keiner weiß so genau wie du zum Freiflug stehst


    die restlichen Zitate kann ich mir sparen.

    Alex
     
  17. eric

    eric Guest

    Ist halt so eine Sache mit den Zitaten.
    Wie Steve Martin, würde ich z.B. nie an einem Vortrag oder so, x beliebige Leute zum Freiflug von Greifvögeln ermutigen ( weil sie die Voraussetzungen dazu gar nicht mitbringen) dennoch bin ich keinesfalls Gegner davon!

    Im Allgemeinen wärs sowieso ( meine Ansicht) angenehmer wenn mehr untereinander diskutiert und weniger zitiert würde. Sieht für mich manchmal so aus wie: "kann zwar selber nichts dazu sagen, aber ich hab mal von einem gehört, der was gesagt hat..."
    Habs da manchmal wie das Gericht: " Hörensagen = irrelevant, Einspruch abgelehnt" :D

    Natürlich gibts auch da manchmal Ausnahmen, aber wie jetzt hier, können solche aus dem Zusammenhang gerissene Zitate schnell Verwirrung stiften.
     
  18. #637 mäusemädchen, 14. Dezember 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Wo liegt das Problem bei dem Zitat? Der komplette Artikel wurde von mir, für jeden User nachlesbar, per Link eingestellt.

    Gruß
    Heidrun
     
  19. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Das Problem bei diesem Zitat liegt darin, dass es suggeriert, Steve Martin wäre generell gegen den Freiflug, was nicht der Fall ist.

    In diesem Falle ist der Text verlinkt und von jedem leicht nachlesbar. Bei wievielen Zitaten von mäusemädchen ist der Originaltext trotz Quellenangabe jedoch für den normalen Forenleser nicht erreichbar, weil das Buch nicht vorliiegt, weil auf Arbeiten verwiesen wird, die bestenfalls kostenpflichtig von einem Anbieter zu erhalten sind, weil der Text nur in englischer Sprache vorliegt, oder ähnliches.

    Angesichts der Tatsache, wie Steve Martin hier zitiert wurde ist davon auszugehen, dass auch mit Zitaten aus anderen Quellen ähnlich, den Gesamtsinn verfälschend, umgegangen wird. Es ist also immer Wachsamkeit und kritisches Hinterfragen anstelle von blindem Vertrauen gefragt, wenn man an objektiven Informationen interessiert ist und nicht auf "Meinungsmache" hereinfallen will.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. nanuk

    nanuk Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend oder besser gesagt "Guten Morgen" Mmchen - Heidrun,;)

    Aren't Im lucky......dieses mal hatte ich meine Antwort immer Zwischendurch gespeichert (saved...). :prima:


    Ok here it is:


    ich sehe erst jetzt das dieser Thread weitergefuehrt wird...........:beifall:

    Ich moechte Dir ein Kompliment aussprechen: das ist das erste mal das ich eine Referenz von Dir sehe die nicht von Dir aus dem "anscheinenden..........Zusammenhang" gerissen wurde.
    Ich danke Dir sehr dafuer!

    Ich Danke Dir auch Sehr dafuer, fuer Deine "arbeit" diese Referenz ins Deutsche zu uebersetzen! ( Dies ist ehrlich und sehr hoefflich von mir gemeint = keine Ironie!!!!). Zu Deiner Information: Da Du es selber NICHT wissen kannst (Auch dies ist hoefflich von mir gemeint!!!!!).

    Ich kann aus eigener Erfahrung diese "oeffentliche" Haltung von Steve Martin bestaetigen und ich kann sie auch verstehen.........zu einem gewissen Teil:

    Denke z.B. bitte daran wie ich hier "kritisiert werde ....." ich arbeite wie Steve (ja ich darf ihn dutzen), ueber Internet sowie auf workshops und bin mir daher meiner Verantwortung bewusst, so ist er.... NUR weder Er noch ich kann und sollte bitte fuer das Verhalten von Haltern verantwortlich gemacht werden! WARUM?....Das erste was jeder "Trainer" lernt: "Du" (der Halter) bist - ist, verantwortlich fuer das Verhalten Deiner -SEINER Tiere, in unserem Beispiel hier Papageien im Freiflug..........

    Sei Du Dir bitte auch darueber bewusst Heidrun, das, das geschriebene Wort eine Sache ist und was jemand "tut" eine andere Sache ist - sein kann.....!

    Nochmal Heidrun, dies ist NICHT gegen Dich gemuenzt! Dies ist lediglich IM ZUSAMMENHANG GEMEINT was ich hier basierend auf meinen Eigenen Erfahrungen berichte..... Steve hat sehr wohl "trainierte" Freifliegende Papageien auf seiner Ranch in Florida (nochmals ich war da...SIEHE MEINE HOMEPAGE DIE DU SELBER KRITISIERT HAST UND AUCH STEVE MARTIN -DEN WORKSHOP DEN ICH DORT BESUCHT HATTE........:trost:). ZEIGT ER SIE ? "Seine Freifliegenden Papageien" ALLEN? = NEIN ER ZEIGT SIE NICHT ALLEN...... Wenn Er "NORMALLE WORKSHOPS" HAT........

    Was "Er" dennoch auch auf den "normallen workshops" auf seiner Ranch derzeit gestattet = tut....er hat Leute dort "normalle" Papageienhalter denen er gestattet Papageien fuer den Frei Flug - zumindest den Rueckruf draussen zu gestatten........

    hier ist eine Referenz dazu:

    http://uk.youtube.com/watch?v=EYeb6QFrJ4E&feature=channel


    Bitte sei doch so nett Heidrun und unterscheide das "geschriebene Wort" von dem was wirklich passiert......... :zwinker:

    Wie gesagt ich war dort und habe mit Steve Martin gesprochen und habe gesehen was dort WIRKLICH passiert.......wie sieht es mit Dir aus?

    Ich finde es sehr erstaunlich was so alles geschrieben wird (im Allgemeinen gemeint...), und was dann so alles "daraus" Zitiert wird.......da ich aber ein Mensch bin der gerne selber fuer sich sieht..... "Oh Boy"........ich koennte so einiges aus dem NAEHKASTCHEN PLAUDERN........

    Daher nochmal Heidrun.......Deine "Referenz" ist eine Sache....die Realitaet jedoch mag ganz anders aussehen. Mehr moechte ich dazu derzeit nicht sagen.


    Zu den Krankheiten nur kurz: egal ob meine Voegel nun Freifliegen oder aber nicht....... Wenn ich Voegel in aussen Volieren halte (auch wenn ueberdacht) sind sie immer Viren etc ausgesetzt so wie die wildvoegel die sich dazu entscheiden mal "eben" ans Volieren Gitter zu fliegen und dort kurz landen.

    Nachdem ich eine Hausarbeit in Micro Biologie abgeschlossen habe Heidrun, ueber Bakterien und Pilze die selbst in Tip top sauberen aussen Volieren Vorkommen......nun was soll ich noch mehr sagen...........da Innen Heimvogel Haltung (Deiner Meinung nach), ja so sehr kritisiert wird.......halte ich doch lieber meinen Mund.......:D
     
  22. Samoja

    Samoja Banned

    Dabei seit:
    25. April 2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
Thema: Jetzt mal im ernst, Freiflug???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. Graupapagei Schutzstatus Bußgeld

Die Seite wird geladen...

Jetzt mal im ernst, Freiflug??? - Ähnliche Themen

  1. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  2. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  3. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  4. Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?

    Wieviel Platz für ein Pärchen (Freiflug)?: Hallo, ich weiß Bescheid über Käfiggrößen, aber da meine zukünftigen Vögel ja den größten Teil ihres Tages im Freiflug verbringen sollen frage ich...
  5. Zum ersten ersten mal

    Zum ersten ersten mal: Seit sehr langen jahr hab ich ein paar graupis... Gestern war es schon dunkel als ich draussen zu tun hatte und ins helle belichtete Zimmer...