Jetzt mal im ernst, Freiflug???

Diskutiere Jetzt mal im ernst, Freiflug??? im Aras Forum im Bereich Papageien; Es ist natürlich wundervoll anzuschauen wenn man seinen Papgeien Freiflug gewährt, wenn ich ehrlich bin habe ich mir über die Gefahren noch...

  1. #681 Sittichfarm, 31. August 2009
    Sittichfarm

    Sittichfarm Gnadenhof Lehnitz

    Dabei seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Es ist natürlich wundervoll anzuschauen wenn man seinen Papgeien Freiflug gewährt, wenn ich ehrlich bin habe ich mir über die Gefahren noch garkeine Gedanken gemacht, sondern erst hier gelesen und auch verstanden. Wenn man Videos und Fotos im Internet sieht dann sieht man natürlich nur das schöne an den Videos usw. aber macht sich über Gefahren garkeine Gedanken.

    Was für mich jetzt nachdem ich ALLES gelesen habe (pro und Kontras) wichtig wäre ist; meinem Papgei (habe ihn noch nicht - siehe meine Beiträge) Freifliegen beizubringen. Aber nur das abrufen erlernen, nicht den Freiflug täglich gewähren, sondern nur üben dass er auf Zuruf zurück kommt.
    Der Hintergrund: Ich habe mich die letzten Tage/Wochen als stiller Mitleser hier aufgehalten, da ich mir einen Graupapagei anschaffen wollte/werde und mich natürlich im Voraus gründlich informieren wollte. Ich habe hier und auch in etlichen Kleinanzeigen die Vermisstenanzeigen entdeckt (zugeflogen, entflogen)
    Aus diesem Grund würde ich meinem Grauen das beibringen wollen. Dass er wiederkommt wenn er wirklich mal abhauen kann (man liest ja wie schnell es gehen kann auch wenn man gründlichst aufpasst, Fehler kann man immer unabsichtlich machen) Ich will es nicht heraufbeschwören, aber ich finde man sollte auf solch eine Situation gut vorbereitet sein um seinen geliebten Papageien wieder zurück rufen zu können und ihm somit vielleicht sein Leben retten kann und auch meiner eigenen Seele gutes tun kann, denn jeder hier kann nachvollziehen wie groß die Trauer und Unwissenheit ist/sein kann wenn sein "Kind" weggeflogen ist.

    Ich weiß nur noch nicht (trotzdem ich diesen Beitrag hier komplett gelesen habe) ob ich mir das selber zutraue oder einen geeigneten Trainer (was sicher besser wäre) suchen werde.

    Frage 1) Nur hört dann mein Grauer nur auf dem Trainer oder auch auf mich, oder macht man diese Übungen mit dem Trainer zusammen?

    Frage 2) Ist es eine Qual für den Grauen dann immer in einen Käfig für den Transport zu der "Übungsstelle" (kommt drauf an wo sie ist) hinzufahren?

    Frage 3) Kennt jemand in meiner Umgebung (Raum Norden Berlins Brandenburg) einen Flugtrainer?

    Frage 4) Muss man das jeden Tag üben oder kann er es dann wenn er es gelernt hat?

    Frage 5) Wenn man mit dem Trainer ca. ein halbes bis ein Jahr übt, reicht es dann auch aus wenn ich es weiterhin dann im Haus übe?

    Frage 6) Kann man das nur Jungvögeln beibringen oder auch Altvögeln?


    Ich hoffe meine Fragen sind nicht zu viel und die Antworten stehen hier doch schon irgendwo, weil wenn dann habe ich sie wirklich überlesen, sorry.

    Wie gesagt ich möchte dies nur üben wollen vorbeugend falls es doch mal passiert dass er ausbüchst.

    Vielen Dank
    LG Sunny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. carpsite

    carpsite Alex

    Dabei seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dagmar

    Wenn man Hintergrundinformation hat ,liest es sich anders,wenn du verstehst was ich meine.

    Der kleine Wurm ist die erste Nachzucht meiner Aras.


    Gruß Alex
     
  4. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Alex,
    Herzlichen Glückwunsch! Möge er/sie zu einem gesunden kräftigen Ara heranwachsen!
     
Thema: Jetzt mal im ernst, Freiflug???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. Graupapagei Schutzstatus Bußgeld