Jetzt sind die Züchter gefragt !

Diskutiere Jetzt sind die Züchter gefragt ! im Recht und Gesetz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Alle Zusammen, Es ist vielleicht schon bekannt,das ich seit 6 Jahren ein Nymphenpaar halte (Anika und Mephisto). Jetzt ist mir im Forum...

  1. #1 Mephisto, 20.04.2001
    Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo Alle Zusammen,

    Es ist vielleicht schon bekannt,das ich seit 6 Jahren ein Nymphenpaar halte (Anika und Mephisto).
    Jetzt ist mir im Forum aufgefallen das Ihr Euch furchtbar erregt wenn jemand Nachwuchs haben will,oder ungewollt Eier, (plötzlich ohne Nistkasten)in der Voliere liegen,und die Nymphen anfangen zu brüten.
    Ich weiß auch das man die Nymphen im ersten Jahr nicht brüten lassen soll,aber seit doch nicht so hart zu den Beitrag-Schreibern ,die suchen doch nur Hilfe.
    Meine beiden haben auch einen Nistkasten seit Ihren 3 Lebensjahr in Ihre Voliere,der Hahn will natürlich brüten ,aber da gehöhren aber immer 2 dazu.
    Es ist noch nie zu einer Eiablage gekommen,aber ich muß dazu sagen das meine Anika Diabetes hat.
    Ich wäre froh wenn meine beiden endlich mal Nachwuchs bekommen würden.
    Jetzt habe ich von Euch gehöhrt das man eine Bescheinigung braucht.
    Wo bekomme ich Diese her ?
    Wo melde ich mich an, zur Züchterprüfung ?
    Das sind z.B.Fragen die andere auch haben.
    Also ,seit nicht gleich so forsch zu einem Beitrag-Schreiber wenn er Fragen zur Brut hat.

    Die Diskusion ist eröffnet !

    Danke ......Euer Franz
     
  2. #2 Vogelfreund, 20.04.2001
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28.12.1999
    Beiträge:
    5.527
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
  3. #3 Heike Reinhardt, 20.04.2001
    Heike Reinhardt

    Heike Reinhardt Guest

    Beim Veterinäramt nachfragen

    Hallo Franz,
    wegen der Zuchtgenehmigung mußt du dich bei Deinem zuständigen Veterinäramt beim Amtstierarzt melden. Der kommt dann bei Dir vorbei und schaut sich die Tiere und die Unterbringung an.
    Dann erhältst du die Psittakoseverordung und mußt noch ein Sachkundegespräch mit dem Amtstierarzt führen. Dabei stellt er fest, ob Du die Zuchtgenehmigung bekommen darfst.
    Ein paar Tage später erhältst Du die Zuchtgenehmigung.
    War bei mir alles einfach aber der Amtstierarzt stellt ein paar Fragen, die manchmal gar nicht so einfach sind.
    Wenn Du dann die Zuchtgenehmigung haßt, mußt Dir Ringe besorgen. Die Beringung der Jungen ist Pflicht.
    Es gibt verschiedene Vereine denen Du beitreten kannst wo Du dann die Ringe bekommst. Viel Glück
     
  4. #4 Vogelfreund, 21.04.2001
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28.12.1999
    Beiträge:
    5.527
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Zusammenfassung...

    Hallo Leute,

    wie mir Franz auch schon per Mail geschrieben hat, wäre es toll, wenn man einen kleinen Leitfaden zur Zuchtgenehmigung hätte, den man dann im Forum oder besser auf der Homepage anbieten könnte. (zum Beispiel unter Recht&Gesetz)

    Da ich selber keine Krumschnäbel und auch keine Zuchtgenehmigung habe, könnte ich nur das weitergeben was ich selber gehört habe.

    Nun, daher wäre es toll wenn sich jemand finden würde, der mal eine Zusammenfassung schreiben würde. Es sollte drin vorkommen:

    Für welche Arten brauche ich eine Zuchtgenehmigung? (Krumschnäbel, Einheimische)
    Warum brauche ich die? (Gesetz, Psittacose)
    Was ist Psittacose?
    Wo kann ich die Zuchtgenehmigung beantragen?
    Wie muß der Zuchtraum beschaffen sein. (Quarantäneraum)
    Was will der Amtstierarzt bei mir?
    Was will der Amtstierarzt von mir wissen?
    Wo bekomme ich Ringe her?

    Ich denke das sind so die wichtigesten Fragen.

    Und, wer traut sich mal? Den fertigen Text würde ich dann gerne auf der Homepage aufnehmen. (mit Nennung des Autors natürlich)

    Also, Freiwillige vor :-)
     
  5. Kuni

    Kuni Guest

    Hallo!

    Das mit der Zusammenfassung ist ne gute Idee, allerdings wohl auch nicht so ganz einfach.

    Denn die Vergabe der Zuchtgenehmigung wird in den verschiedenen Bundesländern unterschiedlich gehandhabt, sogar von Kreis zu Kreis. Niedersachsen z.B. gilt als besonders streng was die Vergabe der Genehmigungen angeht.

    Hier in NRW ist es nicht ganz so streng, ich schätze wenn ich in Niedersachsen wohnen würde hätte ich den Antrag nicht mal abgeben brauchen. Und in meinem Nachbarkreis habe ich gehört, daß jemandem die Genehmigung verweigert wurde weil ihm nur ein paar Zentimeter an der Volierenlänge fehlten.

    Ich denke, es ist am besten, wenn man sich beim zuständigen Amtsveterinär nach den Anforderungen erkundigt. Dann kann man wenigstens davon ausgehen, daß man sich richtig auf die Prüfung vorbereitet und auch die geforderten räumlichen Bedingungen erfüllen kann.

    Liebe Grüße
    Kuni
     
  6. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.01.2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    In Niedersachsen streng ???? Is mir nicht bekannt, meiner Meinung nach wird sie bei uns (und in HB) teilweise sogar sehr leichtfertig erteilt. Besonders wenn die Amtstierärzte genug mit Rindern und Schweinen zu tun haben ;)

    Ich werde heute abend mal ne kleine Zusammfassung schreiben !
     
  7. #7 Vogelfreund, 21.04.2001
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28.12.1999
    Beiträge:
    5.527
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    *grins*

    Ich hatte ja in Freising (bei München) auch mal angefragt...

    Amt: Ach, 6 Wellensittiche haben Sie, da brauchen Sie doch keine Genehmigung für.

    Ich: Ich brauche eine Genehmigung, sonst bekomme ich keien Ringe für den Nachwuchs.

    Amt: Na wenn Sie unbedingt eine wollen, stellen Sie nen Antrag, ich komm dann vorbei und Sie bekommen Ihre Genehmigung.

    Soviel zur unterschiedlichen Handhabung :-)

    Freu mich schon auf deine Zusammenfassung Toby.
     
  8. #8 Heike Reinhardt, 21.04.2001
    Heike Reinhardt

    Heike Reinhardt Guest

    Hallo nochmal,
    Du brauchst eine Zuchtgenehmigung wenn Du deinen jungen Vögel verkaufen möchtest. Dann brauchst Du Ringe und die bekommst Du nur wenn Du die Zuchtgenehmigung haßt. Wenn Du die Jungtiere behalten möchtst brauchst Du keine Genehmigung. Dann haßt Du ja nur eine Hobbyzucht.
    Auf meiner Zuchtgehemigung steht folgender Text:

    ERTEILUNG DER ERLAUBNIS GEMÄß §11 DES TIERSCHUTZGESETZES (TierSchG) und § 17g TIERSEUCHENGESETZ.

    ERLAUBNIS ZUR GEWERBSMÄßIGEN ZUCHT,Haltung und zum Handel von Sittichen und Papageien.

    Ich hoffe Dir geholfen zu haben
     
  9. #9 Vogelfreund, 21.04.2001
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28.12.1999
    Beiträge:
    5.527
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Das ist mir klar...

    Natürlich habe ich denen auch gesagt das ich die Jungvögel verkaufen muß, da ich ja nicht alle in der Wohnung behalten kann.

    Aber meine 3 Paare wurden wohl nicht als GEWERBSMÄßIGEN ZUCHT angesehen :-)
     
  10. Bogis

    Bogis Guest

    Man sollte sich über eine Zuchtgenehmigung für Krummschnäbel informieren bevor man seine Vögel brüten lässt ! Streng gesehen macht man sich nämlich schon durch das Aufhängen eines Nistkastens strafbar, wenn man keine Genehmigung hat. Daß die Behörden die Vorschriften meist nicht so genau nehmen stimmt schon. Wenn man eine kleine Hobbyzucht nur zum Spaß führt, die Vögel nicht beringt und keine Genehmigung hat, dann kräht da meist kein Hahn nach (auch in Niedersachsen). Das heisst aber noch lange nicht, daß es nicht gegen das Gesetz verstösst.
    Und daß man eine Zuchtgenehmigung nur braucht, wenn man die Jungen verkaufen will, stimmt ganz einfach nicht. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, daß jede noch so kleine Zucht (ganz egal ob man verkauft oder nicht) genehmigungspflichtig ist und daß man die Vögel mit zugelassenen Fussringen versehen muss und man genau Buch zu führen hat. Die Zuchtgenehmigung stellt bloß gleichzeitig auch eine Erlaubnis dar, mit den Vögeln zu handeln.

    Bogis
     
  11. #11 Vogelfreund, 21.04.2001
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28.12.1999
    Beiträge:
    5.527
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    genau Bogis :-)

    Deswegen macht Toby jetzt ne Infoseite die wir dann beim Vogelnetzwerk einbauen....
     
  12. nevin

    nevin Guest

    Wer kann mir bei fragen zum Ring weiterhelfen?

    Hallo Leute,
    mich würde interessieren was es mit den Ringen auf sich hat.
    Ich weiß nur so viel,daß man dadurch das Geburtsjahr festlegen kann.Aber woher weiß ich in welchem Monat,an welchem Tag mein Vogel geboren ist?

    Mein kleiner hat einen silbernen Ring.Die Nummern darauf
    konnte ich noch nicht lesen,da er mich noch nicht so gern an sich ranläßt.(er ist neu und soll lt.Zoohandlung 8-9 Wochen alt sein)
    Das es ein Jungtier ist glaube ich aber auch,denn er ist im Gegensatz zu anderen Nymphies noch klein und die Farben sind
    noch nicht so kräftig.

    Also ich würde mich freuen wenn mir einer von Euch helfen kann.


    Grüße, nevin
     
  13. #13 Vogelfreund, 26.04.2001
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28.12.1999
    Beiträge:
    5.527
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Re: Wer kann mir bei fragen zum Ring weiterhelfen?

    Das kann dir nur der Züchter sagen, sofern er es aufgeschrieben hat. Auf dem Ring findest du diese Infos nicht.
     
  14. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    01.02.2001
    Beiträge:
    2.050
    Zustimmungen:
    0
    Die Ringe mal wieder....

    Hallo Nevin,
    klicke oben auf „Suche“, dann gib folgendes ein: HUHU+Ringnummer und gib bei Forenauswahl das Nymphenforum an. Dann bekommst Du den Thread von Rainer angezeigt, der sehr erschöpfend und umfassend das Thema Ringe, Alter usw. behandelt (aber lies auch bis zum Ende, der Thread ist nämlich ziemlich lang ;) ).
    Als Tipp: die Suchfunktion ist echt toll, variiere die Suchwörter und Du findest so viele Infos, dass Du nicht mehr aufhören kannst zu lesen :D !
     
  15. Reni

    Reni Guest

    Ihr habt ja schon eine Menge geschrieben aber eine Ergänzung habe ich noch. Man muß nicht unbedingt in den Züchterverein gehen um Ringe zu bekommen. Wenn man der Meinung ist, da will ich nicht auch noch extra eintreten, kann man die Ringe auch selber bestellen. Muß allerding die Zuchtgenehmigung und den Unbedenklichkeitsbescheid wegen der Psittakose im Original einschicken. Dann bekommt man auch seine Ringe und die Unterlagen zurück! Und selbst wenn es nur für die eigene Wohnung sein soll, wäre eine Beringung nicht schlecht. Denn es kann ja mal sein, daß man, aus welchem Grund auch immer, die Vögel abgeben muß!
    Man denkt zwar nicht gern dran, aber keiner von uns ist unsterblich, was wird dann??? Aber das soll nun niemand falsch verstehen, bitte.
     
  16. #16 Vogelfreund, 12.05.2001
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28.12.1999
    Beiträge:
    5.527
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
  17. sbari

    sbari Guest

    Oooops,

    Hab ich doch glatt probiert, den ifotextlink:

    Oooops,

    entweder ist die Seite verschoben worden oder Sie haben eine falsche Adresse eingeben. Bitte wählen Sie eine Rubrik aus dem Menü auf der linken Seite.

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns kurz schreiben, wie Sie auf diese Seite gekommen sind.

    ??

    mfg
    sbari
     
  18. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    01.02.2001
    Beiträge:
    2.050
    Zustimmungen:
    0
  19. sbari

    sbari Guest

    thanx @ maja

    .
     
  20. #20 bentotagirl, 15.09.2002
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo
    Ich Habe beim Veternäramt in Schwelm wegen der Zuchtgenehnigung angerufen und da hat man mir gesagt ich brauche die nur wenn ich die jungen weitergeben will. Wenn ich sie behalten würde brauchte ich keine. komisch oder.
     
Thema:

Jetzt sind die Züchter gefragt !

Die Seite wird geladen...

Jetzt sind die Züchter gefragt ! - Ähnliche Themen

  1. Vogelgrippe - jetzt sind die ersten Kanarien und Finken dran

    Vogelgrippe - jetzt sind die ersten Kanarien und Finken dran: jetzt kommt, was ich schon lange befürchtet habe: der Wahnsinn erreicht einen neuen Höhepunkt. Erstmalig sollen jetzt auch kanarienvögel und...
  2. die Meyers sind jetzt auch da...

    die Meyers sind jetzt auch da...: Seit guten 4 Wochen bereichern 2 Meyers Papageien unser Leben. Nachdem unser letzter Nymphensittich im Alter von guten 20 Jahren an Heilig Abend...
  3. Jetzt sind die Rosellas da

    Jetzt sind die Rosellas da: Hallo zusammen, nun sind unsere beider Rosellas eingezogen.:freude: Sie machen sich schon ganz schön bemerkbar aber klar noch ein wenig aufgeregt...
  4. Jetzt sind in MeckPom die Wildvögel dran

    Jetzt sind in MeckPom die Wildvögel dran: ---------- Ausnahmeregelung für Jagd auf Wasserwild ab Donnerstag in Kraft Schwerin (dpa/mv) - Zur Bekämpfung der Vogelgrippe dürfen Jäger in...
  5. Eier sind bis jetzt nicht geschlüpft. Sorgen machen?

    Eier sind bis jetzt nicht geschlüpft. Sorgen machen?: Hallo beieinander bin noch ziemlich neu weil ich mir etwas sorgen mache unsere welli henne hat neulich 2 Eier gelegt und sie sollten gestern...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden