JM-Hahn orientierungslos

Diskutiere JM-Hahn orientierungslos im Domestizierte Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo Ihr! Bin ratlos. Ich hab 4 JM-Hähne und einer (der älteste mit 6 oder 7 Jahren) ist krank und ich weiß nicht was er hat. Vor zwei Wochen...

  1. #1 danie, 14.05.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.05.2007
    danie

    danie Guest

    Hallo Ihr!
    Bin ratlos.
    Ich hab 4 JM-Hähne und einer (der älteste mit 6 oder 7 Jahren) ist krank und ich weiß nicht was er hat.
    Vor zwei Wochen wurde er auf Atemwegsinfekt behandelt (AB-Spritze). Symptome waren Knacksen, offener Schnabel, hat nur noch geschlafen und konnte kaum fliegen. Hat aber gefressen und getrunken. War lt. TA noch gut bemuskelt und im guten Ernährungszustand.

    Die Symptome für den Atemwegsinfekt sind nun weg. Er sitzt aber nur immernoch viel da oder flattert orientierungslos durch die Voli bzw. hängt am Gitter, kommt manchmal nicht mehr weg davon (Krallen sind nicht zu lang), flattert einfach in die Höhe um wieder abzustürzen. Ich hab immer den Eindruck er will irgendwo hin, aber weiß nicht wie. Auch manchmal, dass er schlecht sieht, zumindest schaut er immer mal wieder zu Käfigdecke hoch (warum auch immer). Bis vorgestern hat er nachts noch mit den anderen Jungs im Schlafnest geschlafen. Seit gestern ist es abends ein ewiges orientierungsloses Geflatter bis er aufgibt und auf der Stange schläft.

    Ausser seiner Orientierungslosigkeit und dem Schlafen wirkt er nicht wirklich krank: er putzt sich, frißt und trinkt. Er will auch baden, aber da hab ich Angst er könnte ertrinken. Es sieht aus als wüßte er gar nicht, dass er da wo er hin will nicht ankommt bzw. er akzeptiert es. Wißt Ihr was ich meine?
    Hab schon an Drehkrankheit gedacht (gibt es das auch bei JMs?), aber die typische Kopfbewegung fehlt ganz. Schlaganfall? Hirnblutung? Oder hat er sich von der Krankheit aufgrund des Alters nicht mehr erholt?

    Ich möcht ihn nur nicht quälen, aber weiß nicht ob ich ihn einfach in Ruhe lassen soll. Mein TA ist nicht wirklich Fachmann und dafür würde ich dem Hahn im Moment gerne den Einfang-Stress ersparen. Oder meint Ihr man müßte ihn erlösen?

    Was sagt Ihr dazu oder habt Ihr einen Rat für mich oder wißt einen TA für Vögel (PLZ 72000...)?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: JM-Hahn orientierungslos. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sigg

    sigg Guest

    Dreherkrankheit, Nervenschaden, wird durch AB hervorgerufen worden sein, da seine Leber wohl da einen Knacks bekommen hat.
    Vitamin B Komplex dämpft die Symthome etwas, ist aber nicht heilbar, da einige Nerven stark beschädigt sind.
     
  4. danie

    danie Guest

    Dass das durch AB kommen kann wußte ich gar nicht. Wenn er jetzt wirklich einen Nervenschaden hätte, soll ich ihn damit leben lassen so lange er noch frißt, und trinkt? Kann der Nervenschaden schlimmer werden?
    Sorry, dass ich soviele Fragen stelle, aber ich hatte sowas noch nie obwohl ich seit einigen Jahren schon JMs habe. Bin darum etwas geschockt und wie schon gesagt ratlos ob der Kleine sich quält oder nicht.
     
  5. sigg

    sigg Guest

    Es kann sehr wohl schlimmer werden, wenn nicht gegengesteuert wird.
     
  6. danie

    danie Guest

    Ich werd mir jetzt Nekton B Komplex besorgen. Hoffe es hilft etwas.

    Da hab ich dann aber noch eine Frage wegen der anderen Vögel:
    Schadet es den gesunden Vögeln wenn sie auch vom Nekton was abbekommen (im Trinkwasser)? Ich möchte sie eigentlich nicht trennen - hilft dem kranken bestimmt noch weniger wenn er auch noch alleine gesetzt wird.
    Er hat übrigens die letzten zwei Nächte wieder zu den anderen ins Schlafnest gefunden - wenigstens das.
     
  7. danie

    danie Guest

    Sein Verhalten hat sich noch nicht gebessert, trotz Vit. B. Jetzt habe ich festgestellt, das ein Auge wie blind ist. Ich denke mal, dass er deswegen so orientierungslos ist. Kann es sein, dass er das von der AB-Spritze bekommen hat oder hat er vielleicht wirklich einen Schlaganfall bekommen?

    Er frißt und trinkt (guter Ernährugszustand), ansonsten sitzt er eben rum. Soll ich ihn einfach so weiter machen und in Ruhe lassen? Weil TA bringt ja wahrscheinlich auch nichts, oder?
    Oder ist hier jemand der Meinung, man sollte ihn erlösen?
     
  8. sigg

    sigg Guest

    Es kann unterdosiert über Monate gegeben werden und schadet gesunden Vögeln nicht, ganz im Gegenteil regt es Stoffwechsel und Appetit an!
     
  9. danie

    danie Guest

    Hab den Hahn letzte Woche einschläfern lassen müssen. Hatte wohl einen zweiten Schlaganfall und sass nur noch auf dem Boden mit zitterndem Kopf und einem blinden Auge.
     
  10. sigg

    sigg Guest

    Hatte wohl eher einen schweren Nervenschaden.
    Mit nur einem Auge sehend können die noch wunderbar fliegen.
     
  11. danie

    danie Guest

    Frag mich nur woher. Das mit dem blinden Auge war auch nicht so schlimm. Hatte ich auch schon geschrieben. Ging wochenlang ganz gut. Dann saß er ab Samstag vor einer Woche eben nur noch am Boden und wenn er wohin wollte oder fliegen wollte, war es nur noch ein Geflatter und er ist umgefallen. Bin dann am Montag zum TA. Er meinte dann auch wir sollen ihn erlösen. Der zitternde Kopf soll wohl auf einen Schlaganfall hingedeutet haben.
     
  12. #11 sigg, 01.07.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.07.2007
    sigg

    sigg Guest

    Nein, einen schweren Nervenschaden.
    Zuerst Koordinationsschwierigkeiten. Wenn dann nicht sofort eingeriffen wird verschlimmert es sich sehr schnell, bis der Vogel überhaupft nicht mehr fliegen oder sitzen kann.
    Schlaganfall ist so häufig bei Vögeln, wie Legenot bei Menschen.
     
  13. danie

    danie Guest

    Und woher bekommen sie einen Nervenschaden?
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. sigg

    sigg Guest

    Stoffwechselschäden zumeist bedingt durch Leberschäden. Dadurch ist der Vitamin B Haushalt nachträglich gestört und führt zu Nervenschädigungen.
    Zumeist fütterungsbedingt.
     
  16. danie

    danie Guest

    Entschuldigung, dass ich so viele blöde Fragen stelle. Aber jetzt sorg ich mich um die anderen. Nachdem was Du schreibst füttere ich falsch? Was mach ich denn dann evtl. konkret falsch? Weil seit etwa zehn Jahren hatte ich noch keinen Vogel mit Nerven- bzw. Leberschaden. Müßte man einen Leberschaden nicht auch im Kot sehen? Weil der war bis zuletzt normal.
     
Thema: JM-Hahn orientierungslos
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. henne orientierungslos

Die Seite wird geladen...

JM-Hahn orientierungslos - Ähnliche Themen

  1. Hahn oder Henne?

    Hahn oder Henne?: Hallo Hühnerexperten, wir haben sehr viel Spaß an unseren Zwerghühnern und haben seit vier Monaten ein Sebright, das man uns als Henne verkauft...
  2. Österreich: Suche Pflaumenkopfsittich-Hahn

    Österreich: Suche Pflaumenkopfsittich-Hahn: Hallo, ich habe eine Pflaumenkopf Henne (13 Jahre alt), leider hat sie ihren Partner verloren und ist jetzt schon ein Paar Monate alleine. Ich...
  3. Haltung von zwei Kanarienvögel Hähne

    Haltung von zwei Kanarienvögel Hähne: Ich habe einen Hahn und der lebte allein in einem großen Käfig und habe mir jetzt einen zweiten Hahn dazu geholt. Es gibt kein Zank aber der erste...
  4. “Schwangerer Wellensittich”

    “Schwangerer Wellensittich”: Hey, Ich hab ein Problem nämlich wollte ich meine beiden Wellensittiche brüten lassen. Hab den Nistkästen aufgehängt und eine Woche später ist...
  5. Wann legt meine Sperlihenne Eier?

    Wann legt meine Sperlihenne Eier?: Hallo Liebe Forenmitglieder, ich habe seit ca. 6 Monaten ein Augenringsperlingspapageien-Pärchen. Er ist ca. 1 Jahr alt und sie ca. 2 Jahre und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden