Jorge und Paula vertragen sich nicht...

Diskutiere Jorge und Paula vertragen sich nicht... im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Nun ist es soweit: Wir haben unseren 8 Jahre alten Nymphen (bisher leider alleine gehalten...) mit unserer jungen Paula (ca 3 Monate alt)...

  1. nymphomann

    nymphomann Guest

    Hallo!
    Nun ist es soweit: Wir haben unseren 8 Jahre alten Nymphen (bisher leider alleine gehalten...) mit unserer jungen Paula (ca 3 Monate alt) zusammen in einen Käfig getan. Nun streiten sie sich heftigst um einen Platz auf dem Wetzstein und das nicht gerade zimperlich. Jorge ist fast doppelt so groß wie Paula, doch die lässt nicht locker, obwohl sie schon einige Hiebe einstecken musste.
    Muss ich mir Sorgen um die Gesundheit der beiden (vor allem die von Paula) machen? Bzw. sollte ich die beiden für die Nacht wieder in verschiedene Käfige setzen?
    Vielen Dank für Eure Tipps!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tina Einbrodt, 28. November 2005
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Hallo, ich kann mir nur vorstellen, das der doch viel ältere mit dem Baby nichts anfangen kann. Er hat schließlich sehr lange allein gelebt. Mit einer gleichaltrigen Henne wäre es glaube ich besser gewesen. Er verteidigt jetzt nur sein Revier. Wie lange hast Du sie denn zusammen? Vielleicht müssen sie noch Grenzen abstecken.
     
  4. nymphomann

    nymphomann Guest

    Ich habe sie erst gestern Abend zusammen in den Käfig von der jungen Henne getan. Über Nacht hatten sie sich einigermaßen beruhigt, mal schauen was das Tageslicht so mit sich bringt...
     
  5. Kusch

    Kusch Guest

    Hallo!

    Ich denke das Du sie zu schnell zusammen gesetzt hast.
    Wir haben vor kurzen einen Nymphenhahn 4 Jahre übernommen.
    Er hat bisher auch alleine gelebt. Nun habe ich ihm eine Dame gekauft (halbes Jahr alt). Ich kann sie vorerst nicht im Käfig zusammen halten. Er würde sie weghacken. Bei Freiflug dagegen, kommen sie sich immer ein Stück näher.
    Abends müssen sie wieder in getrennte Käfige.
    Ich habe leider auch noch nicht so große Erfahrung, nur eins weis ich, Du brauchst Geduld und solltes das mit der Zusammenführung nicht überstürtzen.
    Kannst ja mal bei einen Beiträgen nachschauen, was andere dazu gesagt haben. Meine Situation ist ähnlich finde ich.

    Würde mich freuen, wenn Du mir von den Erfolgen berichtest.

    Alles Gute.:zwinker:


    LG Sylvia
     
  6. #5 Sittichmama, 28. November 2005
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Ich würde auch sagen, dass die beiden sich erst kennen lernen sollte. Er war sehr lange Zeit allein und sie ist ja noch ein Baby, da kann er nichts mitfangen.

    Am besten ist es natürlich bei älteren Nymphen immer gleichaltrige oder zu mindest geschlechtsreife Partner dazu zu setzen.
     
  7. Antje

    Antje Guest

    Wenn Du die Möglichkeit hast, würde ich 2 Käfige aufstellen. Nach dem gemeinsamen Freiflug wird sich das dann schon ergeben, wo wer mit wem in welchen Käfig geht.

    Nymphen sind ja eigentlich eher friedlich. Ein bißchen Gehacke und Gefauche ist nichts schlimmes. Du musst nur aufpassen, dass die neue auch ans Futter kommt und genug fressen kann.
     
  8. Frank M

    Frank M Guest

    Hallo,

    ich gebe den anderen Recht. Erstens ist der Altersunterschied sehr hoch und zweitens müssen sie sich erst aneinander gewöhnen! Wenn er erwachsen ist (mit neun Monaten) könnte die Sache etwas anders aussehen.
    Ich bin auch dafür das du sie nur gemeinsam fliegen läßt und sie abends trennst.:dafuer: So können sich langsam alle aneinander gewöhnen. Es kann sein, daß das sehr lange dauert.
    Ich habe seid zwei Jahren einen Nymphen der sich erst vor kurzer Zeit den anderen anschloß.Und das obwohl alle ungefähr das gleiche Alter haben. Was du jetzt brauchst ist viel Geduld.






    Grüße, Frank:0-
     
  9. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Was mir außerdem das Paula als Partnerin zu jung ist noch einfällt ist:
    Es ist wichtig das es gleichwertige Sitzplätze, Schlafplätze, Futterplätze gibt. Wenn der Kalkstein zum schlafen beliebt ist, dann muß er 2x rein.
    Hast Du zum schlafen schon mal Sitzbrettchen ausprobiert :?
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. nymphomann

    nymphomann Guest

    Also erstmal Danke für die vielen Tipps!
    Wir haben dann nun den zweiten Käfig (den alten von Jorge) neben den neuen von Paula gestellt. Beim heutigen Freiflug gab es ab und zu mal wieder eine kleine Auseinandersetzung, die Paula aber nie besonders stört. Sie weicht kurz aus und will dann wieder mit Jorge spielen.
    Nochmal zu den Schlafplätzen: Wir hatten die jeweiligen Wetzsteine (die beide jeweils unabhängig voneinander als Lieblingsplatz zum Schlafen vorziehen) in den einen Käfig getan. Aber der von Paula war größer (weil noch nicht so viel benutzt) und daher natürlich der interessantere. Ich habe dann heute den gleichen nochmal gekauft und nun werden wir mal sehen...
    Paula findet Jorges Käfig auch klasse, zumindest zwischendurch mal um von Jorges Futter zu naschen ;-)
    Das klassische Bild halt: Paula ist jung und unternehmungslustig, währen Jorge von so viel Elan ein wenig genervt scheint. Zum Glück hat er heute aber ein wenig mehr Gelassenheit an den Tag gelegt und so hatten heute beide einen netten Tag, denke ich.
    Liebe Grüße an alle Interessierten,
    Nymphomann
     
  12. Petry

    Petry Guest

    Hallo nymphomann,

    wir haben das ähnlich gemacht wie Du: Henne wurde 7 Jahre alleine gehalten und wir haben dann vor etwa 10 Monaten einen 3 Jahre alten Hahn hinzugeholt. Wir versucht, einen Hahn zu finden, der schon etwas älter ist und kein Jungvogel mehr ist.
    Wir hatten sie recht lange in getrennten Käfigen, aber als sie dann bei gemeinsamen Freiflug anfingen, im jeweils anderen Käfig zu futtern, haben wir sie zusammen in einen Käfig (B85 T55 H155) gesetzt. Zum Glück hat dann recht schnell jeder seinen Schlafplatz gefunden. Klar, hin und wieder gibts Streit, aber das hält sich in Grenzen.
    Wichtig ist, dass der Käfig groß genug ist, dass sie u.U. Ausweichmöglichkeiten haben.
    Gib ihnen noch ein bißchen Zeit, sich aneinander zu gewöhnen.
     
Thema:

Jorge und Paula vertragen sich nicht...

Die Seite wird geladen...

Jorge und Paula vertragen sich nicht... - Ähnliche Themen

  1. Wellis vertragen sich nicht

    Wellis vertragen sich nicht: Hey! Ich hab jetzt drei Wellis und sie können nicht miteinander, aber auch nicht ohneeinander... ich habe zwei Männchen und ein Weibchen. Anfangs...
  2. Katharinasittich Paula - Federverlust, krackelige unbeholfene Bewegungen...

    Katharinasittich Paula - Federverlust, krackelige unbeholfene Bewegungen...: Hallo, hier geht es um meinen Katharinasittich Paula, der/die krank ist. Zu aller erst aber: ich habe auf diversen Seiten nach vogelkundigen TAs...
  3. Vertragen sich Zwergenten und Brautenten

    Vertragen sich Zwergenten und Brautenten: Hallo :0-, Ich habe zurzeit 3 Zwergenten (1 Erpel und 2 Enten). Ich würde gerne noch ein Pärchen Brautenten dazu setzen. Vertragen sich die...
  4. Paula ist bei uns eingezogen.

    Paula ist bei uns eingezogen.: Hallo zusammen, nachdem ich mich jetzt schon eine Weile nicht mehr gemeldet habe kommt hier die Zusammenfassung. Wie ich ja schon erzählt habe...
  5. Vertragen sich Gloster mit farbkanarien?

    Vertragen sich Gloster mit farbkanarien?: Hallo liebe Community, Ich hab mir nun gestern meine ersten Gloster angeschaffen. Mein Vater hat sie erstmal bei seinen kanarien untergebracht...