Joschi gegen eine Fensterscheibe

Diskutiere Joschi gegen eine Fensterscheibe im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, meine Wellis waren gerade zum Freiflug draussen und eigentlich kennen sie mittlerweile die Fenster. D.h. ich habe über Monate die...

  1. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Hallo,

    meine Wellis waren gerade zum Freiflug draussen und eigentlich kennen sie mittlerweile die Fenster. D.h. ich habe über Monate die Jalousie immer ein Stückchen höher gelassen und zuletzt die Fenster (die aber auch noch Vorhangschals an den Seiten haben) offen gelassen (also ohne was davor). Das war nun auch die letzten Wochen so und funktionierte gut. Aber gerade hat mein Joschi sich erschreckt und ist gegen die Scheibe geflogen.
    Er saß dann erstmal kurz auf dem Boden und ich habe versucht, ihn zu beruhigen. Irgendwann ist er dann wieder zum Käfig geflogen und nach ein paar Minuten reingeklettert. Seitdem sitzt er auf der Stange und ist müde und still. Still ist für ihn sehr ungewöhnlich, eigentlich zwitschert er sonst permanent. Ich beobachte ihn nun schon seit einer halben Stunde und habe mir die Anzeichen von Gehirnerschütterung durchgelesen. Eigentlich tritt davon nichts zu, er ist nicht orientierungslos und sitzt ganz normal. Er hat sich auch zwischendurch mal geschüttelt und geräkelt. Trotzdem macht mir Sorgen, dass er die ganze Zeit aufgeplustert dort sitzt (auf zwei Beinen) und so ruhig ist. Jule ist zwar gerade nach dem Freiflug auch müde und hat Kopf im Gefieder, brabbelt aber dabei vor sich hin. Um Joschi mache ich mir etwas Sorgen. Ist es vielleicht nur der Schock oder Schreck oder könnte es was ernsteres sein? Ab heute kommen wieder die Jalousien runter... :(

    Danke schon mal und viele Grüße,
    Steffi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Ach du sche***

    Die anzeichen für die Gehirnerschutterung hast du ja gelesen, daher denke ich du weist was zu tun ist falls du denkst ist doch dazu gekommen.

    Vlt hat der Joschi nur ne gewaltigen schreck bekommen (hoff)
    alles Gute für den kleinen :trost:
     
  4. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Danke :traurig:!
    Ich hoffe auch, er hat sich nur erschreckt. Mache mir echt Vorwürfe :nene:. Ich laße die beiden gerade in Ruhe und habe etwas abgedunkelt. Außerdem beobachte ich Joschis Verhalten. Bisher ist er immer noch ruhig. Er ist aber zwischendurch einmal auf die andere Stange geflogen und wieder zurück. Manchmal meine ich, er will den Kopf nach hinten drehen, zum Schlafen oder Putzen, und kann nicht richtig. Ich kann mich aber auch täuschen. Hoffentlich erholt er sich...

    LG, Steffi :o
     
  5. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steffi, das sollte man zwar nicht verharmlosen, aber wenn er es alleine direkt in den Käfig geschafft hat, brauchst Du Dir wahrscheinlich keine Sorgen zu machen. Es sollte morgen weg sein. Ansonsten solltest Du zum vogelkundigen (! - siehe vogeldoktor.de) Tierarzt gehen. Denke aber wirklich nicht, dass das nötig wird! Falls Du Vitamin-B-Komplex zur Hand hast, wäre das jetzt gut, ist gut für Kopf und Nerven. Wenn es morgen deutlich(!) besser, aber nicht ganz weg ist, kannst Du Dir das aus der Apotheke besorgen und kräftig unters Trinkwasser mischen oder direkt in den Schnabel geben. Und besser kein Rotlicht geben. Liebe Grüsse, Sandra
     
  6. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Danke, ich hoffe, du behälst recht. Er macht mir auch so direkt keinen kranken Eindruck, eher als wäre er halt total müde.
    Meinst du diese Vitamintropfen, die man ins Trinkwasser mischen kann, ich habe da welch da: Vitacombex V. Ist das richtig?
     
  7. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Nein, Vitamin-B-Komplex. VitaCombex ist eine Mischung, die zwar auch Vitamin B2 und B6 enthält, aber das reicht nicht aus.

    Besser wäre Nekton-B oder, wenn Du das nicht bekommst, in der Apotheke von Ratiopharm nach "Viamin-B-Komplex" fragen. Eine Kapsel davon rührst Du in etwa 10ml Wasser auf, ziehst eine kleine 1ml-Spritze ein bischen auf (gibts in der Apotheke für ein paar Cent - gleich mitkaufen also) und verabreichst dem Pieper drei bis vier Tropfen direkt in den Schnabel. Das sollte nach einem Tag dann anschlagen und deutliche Verbesserungen zeigen. Falls nicht gehst Du bitte trotzdem zu einem vkTA.

    Übrigens: Überdosierung ist nicht so ohne weiteres möglich, hier brauchst Du keine Angst zu haben.
     
  8. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim

    Danke für den Tipp, das werde ich direkt morgen machen-
    Bisher ist er immer noch still, aber hat zumindest zwischendurch mal die Stange gewechselt und sich kurz mit Jule gekäbbelt. Ich hoffe, das ist ein gutes Zeichen und es ist morgen schon besser.

    Viele Grüße, Steffi
     
  9. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steffi, es wird bestimmt wieder, sonst sähe er jetzt schlechter aus! Vitamin B-Komplex von Nekton wirst Du so schnell nicht bekommen, auch wenn es noch besser wäre, weil auf Vögel abgestimmt. Das andere geht aber wie gesagt auch. In den Schnabel musst Du es nur geben, wenn es nicht ganz verschwunden ist, sonst schadest Du mit dem zusätzlichen Stress mehr. (-; Wie Deichshaf schon schrieb, kann man es kaum überdosieren, schlimmstenfalls wird das Zuviel ausgeschieden und der Kot dadurch gelb(lich) und dünner. Also auch kein wirklicher Schaden. Da müsstest Du echt aber schon viel, viel zu viel geben. Bericht mal morgen weiter! Viele Grüsse und gute Besserung für den Kleinen, Sandra
     
  10. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Danke für eure lieben Tipps :trost:!
    Ich werde morgen das von Ratiofarm aus der Apotheke besorgen und es über's Trinkwasser anbieten. Joschi hat heute abend gefressen und auch wieder gezwitschert. Mir macht nur noch Sorgen, er schafft es scheinbar nicht so richtig, sich zu putzen, also sich zu verbiegen und auf einem Bein sitzen, klappt auch nicht so gut. Wenn er sich kratzt, scheint er auch leicht wackelig. Kann das noch das benommene vom Aufprall sein oder kann er sich da doch verletzt haben? Anderseits fliegt er ja ganz normal (im Käfig und er ist ja auch selbst reingegangen) und ist ja auch zum Napf und hat normal Körner gepickt.
    Ich werde jetzt noch morgen abwarten und beobachten. Ich werde morgen aufjedenfall noch mal berichten.

    Gute Nacht, Steffi
     
  11. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Gebe ihm etwas Zeit, damit er sich erholen kann. Sollte nach einigen Tagen, dann immer noch nicht der gewünschte Erfolg ansatzweise zu erkennen sein, stelle ihm einen vk Ta vor.
     
  12. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Ich habe heute mit dem Züchter meines Vertrauens telefoniert und dieser meinte nach meiner ausführlichen Beschreibung, es hört sich nicht nach Gehirnerschütterung an, sondern eher danach, dass er sich etwas geprellt oder gestaucht hat. Er hat ja eigentlich überhaupt keine Gleichgewichtsprobleme, nur halt den Kopf zu bewegen, nach hinten zu biegen etc.. Deswegen hat er mir geraten mit Rotlicht zu bestrahlen, was ich auch heute in Abständen gemacht habe. Außerdem hat er den Vitamin B-Komplex ins Wasser bekommen. Er hat auch den ganzen Tag geruht und schön vor der Wärmelampe gesessen. Heute abend erscheint mir da schon eine Besserung zu sein. Er versucht sich schon mehr zu putzen, auch wenn es noch nicht so gut klappt. Und er zwitschert und brabbelt wieder ordentlich, was schon mal ein ganz gutes Zeichen ist, denke ich mal. Ich beobachte und behandel nun noch über's WE so und wenn Anfang nächster Woche noch keine erhebliche Besserung zu sehen ist, schaue ich mal in meiner Umgebung nach einem vk TA.

    Viele Grüße, Steffi
     
  13. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steffi,

    ja, an sowas hab' ich auch schon gedacht, so wie Du geschrieben hast. Eventuell könnte dann noch Traumeel gut sein, aber darüber weiss ich nicht so viel. Ich glaube aber, Deichshaf - vielleicht schreibt er Dir noch was!? (-; Ist gegen Zerrungen und so und ich glaube, das gibts als Salbe (in Deinem Fall eher unnütz), aber auch fürs Trinkwasser. Ich meine, das ist homöopathisch.

    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  14. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Das könnte noch was sein, was ich ausprobieren könnte. Was genau ist das denn und wo bekommt man es?
    Ich hoffe, Joschi erholt sich bald. Zumindest ist er schon mal etwas munterer und zwitschert wieder vor sich hin. Das war mir eine Leere, was werde ich in Zukunft auf Glasscheiben aufpassen, die Jalousien kommen nun wieder runter, zumindest so weit, dass die Wellis nicht weiterfliegen wollen.
    Die Bestrahlung scheint aufjedenfall schon mal nicht schlecht zu sein und die Vitamine haben vielleicht auch geholfen.

    Viele Grüße, Steffi
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Steffi79

    Steffi79 Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim
    Ich glaube, Joschi ist wieder genesen. Gestern abend war er ja schon wieder munterer und heute morgen wieder ganz der Alte. Er konnte sich schon wieder ganz normal putzen und verbiegen. Außerdem ist er total munter und sogar gerade zum Freiflug herausgekommen. Jetzt hockt er auf dem Vogelbaum, palavert und klettert rum. Ich glaube, es ist überstanden. Man, bin ich froh :)! Er tat mir so leid und ich habe mir so Vorwürfe gemacht. Ich denke, wir hatten echt Glück! Danke noch einmal für eure Tipps, ich denke, die Rotlichtbestrahlung, die Vitamine und die Ruhe haben ihr übriges getan.

    Viele Grüße, Steffi
     
  17. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    gut zu hören :zustimm:
     
Thema:

Joschi gegen eine Fensterscheibe