Juckreiz bei Amazone

Diskutiere Juckreiz bei Amazone im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Vielleicht kann mir jemand helfen, mein knapp 2jähriges Amazonenweibchen hat am ganzen Körper einen furchtbaren Juckreiz.Sie putzt sich...

  1. Lunchen

    Lunchen Guest

    Hallo!
    Vielleicht kann mir jemand helfen, mein knapp 2jähriges Amazonenweibchen hat am ganzen Körper einen furchtbaren Juckreiz.Sie putzt sich nur noch nervös und kratzt sich. Wir haben festgestellt, dass sie sich Flaumfedern aus dem gefieder holt, die verfilzt sind und teilweise eine Kruste dran haben.
    Zur Vorgeschichte: Anfang november wurden bei ihr erhöhte Leberwerte festgestellt (alle leicht, AST sehr hoch). nach Amyningabe hat sich ihr Zustand nach einigen Wochen gut regeneriert. Als sie fast wieder "normal" war fing plötzlich dieser Juckreiz an. Der vogelkundliche Ta wusste nicht, was es ist, vermutete evtl Vitaminüberschuss... Vor allem an den beinchen und unter den Flügeln ging das los. Dort hat sie auch kaum noch federn (sieht man nur, wenn sie nass ist). letztendlich konnte der Ta uns nichts geben, außer ein Antibiotikum wegen Bakterieller Entzündung der haut. nach ca. 2 Wochen ging es Luna wieder ziemlich gut und seit ungefähr einer Woche ist der Juckreiz wieder ganz schlimm und wir wissen uns nicht zu helfen, da wir ja die Ursache nicht kennen. Übrigens hat der Ta auch das Blut wieder untersucht, das war alles sehr gut, leberwerte gut regeneriert, AST nur noch leicht erhöht. Gibt es vielleicht auch etwas homöopathisches gegen den Juckrez oder was für die haut.....? kennt jemand das Problem?
    Gruß Lunchen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 13. Januar 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Lunchen

    Dazu kann ich Dir aus meiner eigenen Erfahrung mit einer meiner Amazonen sagen was los ist.
    Obwohl die Leberwerte bei Deinem Vogel laut Tierarzt in Ordnung sind arbeitet die Leber nur noch sehr unzureichend bis kaum noch.
    Die Ursache für das Organversagen kann ich Dir aus dem Handgelenk auch nicht beantworten, eventuell ist die Leber nekrotisch oder es ist eine Zirrhose, das kann ich nicht beurteilen.
    Feststellen kann man derartiges bestenfalls mittels Röntgen (Zirrhose, verkleinerung) oder mit einer Leberbiopsie.
    Da die auszuscheidenden Giftstoffe nicht mehr von der Leber abgebaut werden versucht der Organismus Deiner Amazone sich damit zu helfen daß diese Giftstoffe über die Haut ausgeschieden werden.
    Ganz typisch dafür sind auch die von Dir beobachteten Krusten auf der Haut und an den Federkielen.
    Der schlimme Juckreiz ist dabei auch ein ganz klares Symptom.
    Als meine Amazone so sehr leberkrank war ging der Juckreiz so weit daß sie sich selber blutig gebissen hatte, einmal ist das Blut bis zur Decke gespritzt.
    Abhilfe gegen das Jucken habe ich mit Ringelblumensalbe auf Melkfettbasis schaffen können. Die Ringelblume wirkt nämlich juckreizstillend, entzündungshemmend und heilend.
    Ich hatte damals meine Amazone an den betroffenen Stellen zweimal täglich mit der Ringelblumensalbe eingerieben, dadurch war innerhalb einer halben Stunde der Juckreiz weg.
    Falls Du keine Ringelblumensalbe auf Melkfettbasis bekommen kannst so kaufe in der Apotheke die Calendula Wundsalbe von Weleda mit Ringelblumen.
    Du wirst feststellen daß diese sehr gut hilft.
    Als Leberunterstützung würde ich Amynin empfehlen sowie Silymarin, beide Stoffe wirken auf die Leber unterstützend. Silymarin soll die Regeneration der Leberzellen fördern.
    Das Antibiotikum für die Haut war also dafür das falsche Medikament, da war keine Entzündung.
    Allerdings vermute ich daß das Antibiotikum einen Einfluß auf die Lebergeschichte hatte, die Erkrankung dieses Organes beeinflußt wurde.
    Daher geht weiter meine Vermutung dahin daß trotz der guten Blutwerte die Leber weiterhin in irgend einer Weise enzündet sein muß.
    Ich komme dazu weil nach Absetzen des Antibiotikums die Symptome wieder schlimmer wurden. Also muß es hier einen Zusammenhang geben.
    Eigentlich sollten die Hautsymptome bei Lebererkrankungen Deinem Tierarzt bekannt sein, eventuell hat er diesen Zusammenhang übersehen oder er verläßt sich zu sehr auf die Blutwerte die anscheinend ein falsches Bild ergeben.
    Eventuell ist es sinnvoll die Antibiose welche für die Haut durchgeführt wurde zu wiederholen, es könnte sich zeigen daß damit ein Erfolg in einer ganz anderen Richtung zu verzeichnen ist als ursprünglich vorgesehen.
    Du könntest über das was ich hier geschrieben habe mal mit dem Tierarzt reden, wie gesagt sind das persönliche Erfahrungswerte aus der Praxis.
    Übrigens hat meine Amazone es gottseidank geschafft, die Lebererkrankung ist geheilt.
     
  4. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Lunchen,
    Alfred kann durchus Recht haben, daß der Juckreiz nach wie vor mit der Leber zusammenhängt. Die Laborparameter schwanken beim Vogel stark und sind nicht übermäßig aussagekräftig.
    Auf jeden Fall falsch ist eine antibiotische Behandlung.
    Homöopathisch kann man sehr viel machen, es gibt allerdings ca. 100 homöopathische Arzneimittel, die bei Hautjucken und Krustenbildung Anwendung finden. Da muß man genau Anamnese erheben und repertorisieren, damit man das für Deine Amazone individuell passende Mittel findet.
    Falls Du an einer homöopathischen Behandlung interessiert bist, schick mir eine E-Mail unter ganzheitliche-vogelheilkunde@email.de
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  5. Lunchen

    Lunchen Guest

    Danke für die Antworten! Jetzt bin cih wirklich mal schlauer. De Ta hatte schon gesagt, dass bei Leberkranken Vögeln Juckreiz auftreten kann, aber er ist nicht weiter darauf eingegangen und hat dasauch nicht erköärt wieso. Jetzt ist mir natürlich alles klar! Danke für die Erklärung!!!! Werde gleich am Montag mal anrufen und mit ihm sprechen, da ich diese medikamente brauche. Ringelblumen hole ich mir auch gleich, wobei ich noch nicht so genau weiß wo ich es hinschmieren soll,außer an den kahlen stellen. Sonst ist ihr gefieder ja nach wie vor ziemlich dick, da komme ich nicht mit salbe hin, denke ich. Ich hoffe sehr, dass unsere Luna auch wieder gesund wird!! Wie gesagt, so richtig unfit ist sie ja nicht. Sie fliegt schon mal oder so....
    Werde berichten wie es weitergeht!! Danke nochmal!
    Lunchen
     
  6. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    ich halte den Tip mit der Ringelblumensalbe hier für nicht sinnvoll. Die Ringelblume ist zwar ein sehr potentes phytotherapeutisches Heilmittel bei Verletzungen und Hautbeschwerden, aber nur bei fast kahlgerupften Vögeln oder an völlig unbefiederten Stellen, wie z.B. den Füßen, sinnvoll anwendbar. Denn Salbe verklebt das Gefieder, der Vogel verteilt sie überall beim Putzen, und die Thermoregulation wird empfindlich beeinträchtigt.
    LG
    Thomas
     
  7. #6 Alfred Klein, 14. Januar 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Thomas

    Selbstverständlich sollte die Ringelblumensalbe nur auf die betroffenen, laut Lunchen kahlen, Stellen aufgebracht werden.
    Die Salbe wird auch weiter nicht im Gefieder verteilt, schließlich habe ich diesen Rat aus gemachten eigenen Erfahungen gegeben und weiß wovon ich rede.
    Meine Amazone hat sich nach den ersten Erfahrungen mit der Salbe, obwohl nicht handzahm, freiwillig nehmen lassen um eingeschmiert zu werden.
    Ich denke das besagt alles, auch wie sehr der Vogel vorher gelitten hatte.
    Da hier mit dieser Salbe das krankheitsbedingte Leiden des Tieres in beträchtlichem Maße begrenzt werden kann sehe ich es sogar als ein Muß an dem Vogel Linderung zu verschaffen.
    Bevor der Vogel sich aus Verzweiflung selber so verletzt daß es blutet sollte man schon eingegriffen haben wenn es mir solch einfachen Miteln machbar ist.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Gruenergrisu, 14. Januar 2006
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    ich verfolge die Geschichte von Luna in einem anderen Forum seit geraumer Zeit. Was mich stutzig macht, ist die Tatsache, dass der Juckreiz erst aufgetreten ist, als sich die vorher massiv erhöhten Leberparameter unter der Therapie schon normalisiert hatten. Sicher gibt es bei den Werten individuelle Schwankungen, und der Normbereich ist im Vergleich zum Menschen beim Papagei viel ungenauer zu erfassen, aber ich würde eigentlich den Juckreiz als Erstsymptom erwarten, wenn er leberbedingt ist.
    Zur lokalen Juckreizbehandlung würde ich Eucerin Akutspray empfehlen, da er gut applizierbar ist. Der Vogel muß nicht eingefangen werden.
    Der Wirkstoff wirkt lokal anaesthesierend. Es ist keine Dauerbehandlung, wie der Name schon besagt, aber einen Versuch wert. Es gibt die Sprayflasche auch in einer sehr kleinen Größe, was zum Testen praktisch ist.
    Ich stelle mal einen Auszug aus dem Internet ein:
    " Anwendung
    Zur sofortigen Juckreizlinderung bei trockener, juckender Haut. Speziell im Alter und bei Neurodermitis. Auch für Kinder. Eucerin® Akutspray hilft gegen den quälenden Juckreiz.
    Besondere Eigenschaften
    Mit 2 % juckreizlinderndem Polidocanol
    Mit natürlichem Nachtkerzensamenöl
    Ohne Duft- und Farbstoffe
    Über Kopf sprühbar, so dass z. B. Rücken und Füße problemlos versorgt werden können "
    Grüße
     
  10. Lunchen

    Lunchen Guest

    Habe die Salbe heute gar nicht bekommen! Musss am Montag dann nochmal mit dem Ta Rücksprache halten, denke ich.
    Gruß Lunchen.
     
Thema: Juckreiz bei Amazone
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eucerin akutspray hilft gut gegen juckreiz

Die Seite wird geladen...

Juckreiz bei Amazone - Ähnliche Themen

  1. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  2. Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif

    Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif: Hallo, habe ein gegengeschlechtliches Blaustirnamazonenpaar! Sie sind erst 7 Monate alt, aber was wenn sie Geschlechtsreif werden?! Vertragen sie...
  3. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  4. Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften

    Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften: Vor einigen Jahren ist es uns gelungen einen damals ca. 13 Jahre alten Timneh-Graupapagei mit einer damals ca. 44 Jahre alten Blaustirnamazone zu...
  5. 21337 Lüneburg, Venezuela Amazone; Männchen sucht Weibchen mit einem festen Zuhause

    21337 Lüneburg, Venezuela Amazone; Männchen sucht Weibchen mit einem festen Zuhause: Hallo ihr Lieben, ich hatte schon einmal hier von Lora berichtet: Venezuela Amazone 'Lora', ich weiß langsam nicht mehr weiter (kann den Link...