Junge Amsel gefunden; frei lassen ?

Diskutiere Junge Amsel gefunden; frei lassen ? im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Foristen, vor 5 Tagen habe ich eine junge Amsel draußen vor der Tür gefunden und mitgenommen. Seitdem ist sie auf dem Balkon aber...

Schlagworte:
  1. elvo

    elvo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Foristen,

    vor 5 Tagen habe ich eine junge Amsel draußen vor der Tür gefunden und mitgenommen. Seitdem ist sie auf dem Balkon aber da sie mittlerweile schon fliegen kann, in einem gebastelten Käfig. Der Vater kommt regelmäßig und füttert die kleine, anfangs kam auch die Mutter, seit 2 Tagen habe ich sie jedoch nicht mehr gesehen.
    Das Jungtier kann erst seit 2 Tagen fliegen, aber natürlich noch nicht so gut, jedoch selbst noch nicht fressen. Habe es 2 mal freigelassen aber wieder nach Hause geholt, weil ich Angst habe, dass Katzen oder andere Vögel unser junges Tier fressen :( Das Nest ist hier wahrscheinlich unter dem Balkon in dem kleinen Wald, weil ich sie beide Male an der selben Stelle gefunden habe und der Vater auch dort aufzufinden ist.
    Andererseits habe ich ein ungutes Gefühl dabei, wenn ich dem Tier die Freiheit raube. Ich will natürlich nur das beste für die junge Amsel, aber ich weiß wirklich nicht was ich tun soll.
    Ich wäre für jeden Rat dankbar!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 El Hadji, 26. Mai 2015
    El Hadji

    El Hadji Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2010
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    8680
    Servus elvo,

    Bitte lass die Amsel sofort aus deinem Käfig.
    Die Vögel können noch nicht so gut fliegen wenn sie das Nest verlassen aber sie können sich vor möglichen Fressfeinden verstecken oder auch auf einen Baum flattern.

    mfg El Hadji
     
  4. elvo

    elvo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort. Die amsel ist nicht dauernd im Käfig, öfter darf er auch zu hause fliegen; aber um diese Uhrzeit rauslassen? jetzt gerade sind doch die fressfeinde unterwegs.
     
  5. #4 El Hadji, 26. Mai 2015
    El Hadji

    El Hadji Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2010
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    8680
    in der Nacht schläft der Vogel so oder so also besser morgen. Du wirst schon sehen die Eltern werden sich darum kümmern.
     
  6. elvo

    elvo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja das glaube ich auch. dann lass ich den Vogel morgen frei. kommen diese Vögel eigentlich wieder ?
     
  7. #6 El Hadji, 26. Mai 2015
    El Hadji

    El Hadji Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2010
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    8680
    Wie meinst du kommen diese Vögel eigentlich wieder?
    Meinst du ob sie zutraulich geworden ist durch die Tage die sie bei dir war?
     
  8. elvo

    elvo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja also ab und zu vielleicht um Nahrung zu holen,wenn man hier was hinlegt.. sie ist ja dann fast eine Woche hier gewesen
     
  9. #8 El Hadji, 26. Mai 2015
    El Hadji

    El Hadji Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2010
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    8680
    Sagen wir mal so sie werden durch Fütterung zutraulicher. Einst war die Amsel einmal ein scheuer Waldvogel und heute hat sie sich an die Anwesenheit des Menschen gewöhnt.

    Aber du kannst eine sichere Futterstation für Amsel einrichten. Sie lieben Rosinen damit kannst du sie ködern. Im Winter noch zerbröselte Meisenknödel zu den Rosinen geben und du wirst die Amseln nicht mehr los.
     
  10. #9 Tobias84, 27. Mai 2015
    Tobias84

    Tobias84 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Bitte die Tiere nicht vor sich selbst retten wollen!!

    Es entsteht zwar ein persönlicher Bezug, wenn man ein Wildtier irgendwie helfen möchte, aber oft ist diese "Hilfe" nur eine Handlung aus falsch verstandenem Mitleid. Vorallem dann, wenn das Tier nicht verletzt sondern einfach nur im Ablauf der natürlichen Dinge gebunden ist.

    Selbst wenn wir alle Jungvögel einsammeln würden, würden wir diese nicht "retten", sondern die Nahrungskette der Tiere ganz einfach stören. Es kommen auch bei diesem Verlust, der von der Natur einkalkuliert ist, genügend Jungvögel durch.
     
  11. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Das ist so nicht ganz richtig.
    Die Natur würde sich schon selbst zu helfen wissen, wären da nicht viele viele Dinge, die die Natur nicht einkalkulieren kann wie menschengemachte Fallen, Verkehr, Glaswände, viel zu viele Katzen uvm.

    Der Singvogelbestand ist seit langem dramatisch am Zurückgehen. Da kann es kein Fehler sein, wenn man Jungvögel aus der Not rettet, wieder auswildert und so etwas hilft, den Bestand halbwegs aufrechtzuerhalten.
     
  12. #11 Tobias84, 27. Mai 2015
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2015
    Tobias84

    Tobias84 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Erst einmal gibt es nicht DIE Natur auf der einen und DIE Menschen auf der anderen Seite, auch WIR sind Bestandteil dieser Natur. Dieser Begriff ist auch nicht damit besetzt, zu meinen, alles was ohne uns ist, ist Natur!

    Viele Arten haben sich den Wohnungswelten und der geformten Umwelt des Menschen angepasst, sie profitieren davon, man denke hier an Schwalben, Störche, Gänse uvm. Es sind die Kulturfolger.

    Es ist auch nicht richtig, dass DER Singvogelbestand seit langem "dramatisch zurückgeht". Während einige Arten aus verschiedenen Gründen in ihren Beständen schwanken, haben beispielsweise Kraniche und Graugänse in den letzten Jahren deutlich zugenommen.

    Die Dichte von Amseln (um diese Art ging es ja hier), ist in vielen Städten höher als in umliegenden Wäldern und diese Tatsache allein lässt vermuten, dass Menschen auch desöftern mit ihnen in Situationen geraten bzw. Anteil an einem "Vogel-Schicksal" nehmen und eine "Rettung" ist es dabei nicht, eine kleine Amsel vor alles und jedem retten zu wollen was uns in unserer Wohnwelt umgibt und sie dann einzusperren, so etwas lernt man schon in der Grundschule: Hände weg von Jungwild und jungen Vögeln!

    Im übrigen ist es auch sinnvoll, die Vögel, die beispielsweise ihr Nest zum 10. mal an einer der ungünstigsten Stellen gebaut und ihr Gelege/ihre Nachkommen genau dadurch verloren haben, einfach in ihrer Unsinnigkeit allein zu lassen! Nur die, die sich am besten anpassen, vererben bzw. leben ihren Nachkommen auch ein besseres Überleben vor - Evolution.
     
  13. El Hadji

    El Hadji Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2010
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    8680
    Ich muss dir vollkommen Recht geben nur in dem kleinen Punkt würde ich das nicht unterschreiben. Es gibt ja vor allem bei Höhlenbrüter einen Platzmangel und deswegen sind Manche gezwungen das anzunehmen was Ihnen zur Verfügugn steht. Da wäre eine Alternative eine Nisthilfe aufzuhängen oder bei der Amsel zum Beispiel ungeeignete Nistplätze mit einem Holzklotz zu belegen.

    mfg El Hadji
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Tobias84

    Tobias84 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Völlig richtig! Unterstützung darf auch nicht mit "Rettung" verwechselt werden. Für eine Art ist es auch hilfreicher Nistkästen zu hängen als einen Jungvogel vor seiner Umgebung schützen zu wollen!
     
  16. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Elvo,

    junge Amseln lernen nach Verlassen des Nestes von den Elterntieren die selbständige Nahrungssuche und die Feinderkennung. Du hast sie zu dir genommen um sie vor Fressfeinden zu schützen, sie aber dadurch auch des Erlernens dieser für ein Überleben in freier Natur unabdingbaren Voraussetzungen beraubt.

    Gott sei Dank kommt der Amselvater noch zu seinem Ästling. Sofern du es noch nicht getan hast, setze den Kleinen bitte morgen früh gleich nach Sonnenaufgang ohne vorherige Fütterung in den Garten und beobachte, ob der Vater zu ihm kommt. Ohne Fütterung deshalb, weil die Eltern nur auf die Bettellaute reagieren, die eine satte Amsel nicht von sich geben würde.

    Liebe Grüße
    Mariama
     
Thema: Junge Amsel gefunden; frei lassen ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sandra schmiedel osann monzel

    ,
  2. 26.05.2015 sandra schmiedel rettet die Amsel

    ,
  3. sandra schmiedel rettet die amseln osann monzel

    ,
  4. junge amsel fliegt nicht,
  5. freilassen,
  6. amsel gefunden,
  7. was essen kleine amseln gwrne habe sie gefunden,
  8. größe amsel lernt fliegen,
  9. amsel lernt fliegen,
  10. junge Amsel behalten oder freilassen,
  11. und verletzte junge Amsel gefunden soll ich sie freilassen oder bei mir zu Hause behalten,
  12. junge Amsel zu Hause behalten oder freilassen,
  13. jung Amsel vor meiner Haustüre gefunden
Die Seite wird geladen...

Junge Amsel gefunden; frei lassen ? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Taube gefunden!

    Taube gefunden!: Hallo Leute, Habe gestern eine Taube in unserer Garage entdeckt. Mein Hund hat sie angeschnuppert, die Taube hat nichts gemacht und hat da...
  3. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  4. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...
  5. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...