Junge Amsel - was tun

Diskutiere Junge Amsel - was tun im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Meine Katze hat gestern Abend eine junge Amsel mit rein gebracht. Die Amsel kann noch nicht fliegen - meine Katze hat sie mir vor die...

  1. Sansa

    Sansa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Meine Katze hat gestern Abend eine junge Amsel mit rein gebracht.
    Die Amsel kann noch nicht fliegen - meine Katze hat sie mir vor die Füße gelegt aber sie nicht weiter verletzt.
    Die Amsel hat ganz leicht aus dem Schnabel geblutet... was aber gleich wieder aufgehört hat.

    Ich habe sie nun in einen offenen Karton mit Gras/Heu und was zu trinken gesetzt und ihr Regenwürmer gegeben, die sie auch gefressen hat.
    Sie steht am Balkon in einem offenen Karton- ich weiß leider nicht wo das Nest ist- aber die Mama fliegt noch bei uns im Garten herum und schreit wie verrückt.

    Der Balkon ist offen aber vom Regen, Wind etc. geschützt.

    Was kann ich nun machen? Was frisst so eine Amsel noch was ich ihr kaufen könnte?
    Soll ich sie in dem Karton lassen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sansa, 29. Mai 2015
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2015
    Sansa

    Sansa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]

    Das ist sie. wie gesagt sie sitzt jetzt bei uns auf dem Balkon da sie sonst den Katzen (unsere) und die in der Nachbarschaft sowieso hilflos ausgeliefert wäre so lange sie nicht fliegen kann :(
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Sofort zum Tierarzt, die Amsel braucht ein Antibiotikum gegen die im Katzenspeichel eigentlich immer vorhandenen Pasteurellen.
    Ad hoc Futter, das rasch zu besorgen ist: Regenwürmer (nur für Amseln!). Zerriebenes und mit etwas Babyobstbrei zu schnabelgerechten Würstchen geformtes hartgekochtes Ei (aber davon nicht viel), Hüttenkäse.
    Kaufen für weitere Fütterungen: Heimchen, Mehlwürmer (max 20% der Futtermenge), Laubwürmer, plus Korvimin ZVT. Auch hilfreich: Weichfutter für Insektenfresser. Mit Babybrei einweichen und zu Würstchen formen. In kleinen Mengen und gut durchegeweicht in kleinen Mengen noch akzeptabel: Beoperlen
    Eigentlich gehört der Ästling nach draussen. Aber wegen der Katze ist eine Behandlung nötig. Man kann auch versuchen, ihn in einen Käfig im Garten zu setzen und schaun, ob die Eltern füttern. Manchmal ist der Pflegetrieb groß genug daür. Dann braucht Ihr euch nur ums Antibiotikum zu kümmern
     
  5. #4 El Hadji, 29. Mai 2015
    El Hadji

    El Hadji Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2010
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    8680
    Wieso kann man seiner Katze nicht in der Brutzeit ein Hausarrest geben?
     
  6. Sansa

    Sansa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke Ingo für die Tipps. Werde ich alles machen.

    El Hadji - ich nehme an du hast selber keine Katze, ansonsten würdest du nicht so eine Frage stellen. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.
     
  7. #6 El Hadji, 29. Mai 2015
    El Hadji

    El Hadji Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juni 2010
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    8680
    War ja nicht böse gemeint. Aber irgendwann muss es einmal ein Umdenken geben. So ist es eben mit der Tierliebe wird ein armes Vögelein angeschleppt tut es einem unheimlich leid. Anstatt an den Gründen zu arbeiten willst du nur die Folgen behandeln. Du kannst dich ja einmal in die Themen einlesen, ein "Hausarrest" bringt keine Katze um doch du würdest etliche Jungvögel damit retten.
     
  8. #7 Sansa, 29. Mai 2015
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2015
    Sansa

    Sansa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Hilfe.
     
  9. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Sansa,

    Ingos Rat möchte ich noch hinzufügen, dass es ein vogelkundiger Tierarzt sein muss, da normale Kleintierärzte sich meistens mit der Behandlung von Vögeln kaum auskennen. Adressen findest du hier: http://www.vogeldoktor.de/

    Und es muss heute noch ein AB gegeben werden, sonst hat die Amsel keine Chance.

    Möglicherweise kann man dir den Vogel dort auch abnehmen und einem erfahrenen Päppler übergeben.

    Liebe Grüße
    Mariama
     
  10. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Erst, wenn es ein gesetz dagegen gibt, wird die Unsitte mit dem Katzenfreigängern ein Ende haben.
    Das Gesetz wird es nie geben, da Katzen Lieblingshaustiere von Politikern sind und auch von denen oft im Freilauf halten können.
    Egal, wieviele Untersuchungen den erheblichen ökologischen Schaden der heutigen (!!!9 Freigängerkatzendichte belegen. Die Katzen haben und werden Narrenfreiheit haben.
    So, nun muss ich weg, denn ich muss den Waran auf die Terrasse lassen...
     
  11. Mephitis

    Mephitis Guest

    Geht nicht! Katzenfreigang ist aber ein Beitrag zum Natur- und Artenschutz:

    M!
     
  12. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Sansa,

    was ist denn nun aus der Amsel geworden? Ich würde mich freuen, wenn du weiter berichtest.

    Könntet ihr nicht bitte alle eure Bemerkungen zum Thema "Freigängerkatzen" zurückstellen bis der verletzte Vogel behandelt und in sicherer Obhut oder tot ist? Es geht doch in erster Linie darum, dem Vogel zu helfen. Grundsatzdiskussionen bringen diesem Tier nichts.

    Liebe Grüße
     
  13. Mephitis

    Mephitis Guest

    Nein, warum auch?
    M!
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Warum? Weil solche Bemerkungen den Fragesteller eher aus dem Forum vertreiben und dem Vogel evtl. gar nicht sinnvoll und nachhaltig geholfen wird. Dazu wären Hinweise zur Erstversorgung, ein Link zur Datenbank der vogelkundigen Tierärzte und ein Link zu Wildvögelauffangstationen hilfreich.

    Wenn der Vogel versorgt und untergebracht ist, sind Appelle an das Mitgefühl für Wildtiere zumindest einen Versuch wert.

    Liebe Grüße
     
  16. Mephitis

    Mephitis Guest

    Mumpitz, vorbeugen ist doch besser als hinterher die Schäden zu reparieren!
    M!
     
Thema: Junge Amsel - was tun
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Amsel Ästling