Junge sterben im Nest

Diskutiere Junge sterben im Nest im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Nach mehr als 20jähriger Vogelzucht ist es das erste Mal, dass mir in kürzester Zeit von 5 Paaren alle Jungvögel im Nest kurz vor dem Ausfliegen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 WalterB, 18.03.2003
    WalterB

    WalterB Guest

    Nach mehr als 20jähriger Vogelzucht ist es das erste Mal, dass mir in kürzester Zeit von 5 Paaren alle Jungvögel im Nest kurz vor dem Ausfliegen starben. Ausserdem gingen einige Altvögel ein. Der Tierarzt rätselt. Untersuchungen sind noch im Gange.
    Angeblich grassiert unter den Vögeln, in meinem Fall sind es Neophemen, zur Zeit eine bestimmte Viruskrankheit. Hat jemand davon gehört oder hat jemand selbst Erfahrungen?:?
     
  2. #2 piaf, 18.03.2003
    Zuletzt bearbeitet: 18.03.2003
    piaf

    piaf Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Walter,

    das ist ja wirklich schlimm!

    Kannst Du vielleicht einige identische Symptome ausmachen, irgendetwas, dass bei den erkrankten Tieren einheitlich auffällig war? Wäre schön, wenn Du alles kurz listen würdest, Kot, Fressverhalten, Gesamtverhalten, Dauer der Erkrankung bis zu Tod, Gefiederveränderungen etc.

    Hoffentlich hast Du zwischenzeitlich nicht noch mehr Verluste

    Gruß piaf
     
  3. #3 WalterB, 18.03.2003
    WalterB

    WalterB Guest

    Hallo, piaf,
    ich warte noch die Ergebnisse vom TA ab, dann antworte ich insgesamt ausführlicher. Zwischendurch hatte ich keine Verluste mehr. Ein Paar, dessen Junge auch gestorben waren, haben wieder 2 kleine Junge; eins wird noch schlüpfen. Ich bin gespannt, ob die gross werden...
     
  4. #4 WalterB, 18.04.2003
    WalterB

    WalterB Guest

    Nun ist bei der zweiten Zucht dasselbe passiert: Bei 3 Zuchtpaaren starben alle Jungen, einmal 5, zweimal je drei Junge, diesmal schon nach 2 - 3 Tagen. Viel Geld beim Tierarzt gelassen. Alle Untersuchungen -Kot, Speichel, Blut- negativ. Zuchtfreunde trauen den Untersuchungsinstituten nicht viel zu. Inzwischen bekomme ich Anrufe: Es könnten auch Candida Pilze sein, die aber von den Instituten nicht festgestellt würden. Empfohlen wurde eine Heilpraktikerin..Ich züchte seit 20 Jahren Neophemen, nie so etwas erlebt. Übrigens vermehren sich meine Agaporniden prächtig und ohne jegliche Probleme. Wer hat Rat?

    :?
     
  5. piaf

    piaf Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Walter,

    sicher ist die Diagnose "nichts gefunden" wenig hilfreich. Jetzt müßte man natürlich genau wissen, auf was überhaupt untersucht worden ist.
    Candidabefall könnte man mit Nystatin bekämpfen, aber das hätte das Institut bei der Untersuchung nachgewiesen. Du schreibst ja, dass sie keine candida nachweisen konnten.
    Wenn es wirklich eine viruelle Erkrankung ist, kannst Du nur mittels Unterstützung des Immunsystem arbeiten, damit die körpereigene Abwehr besser agieren kann.
    Für ein Virus spricht, dass die Agarponiden frei von Symptomen sind, da die meisten Viren streng artspezifisch vorkommen. Schreib doch nochmal ewas zu den Symptomen im Vorfeld, sofern überhaupt etwas erkennbar ist.

    Gruß piaf
     
  6. #6 WalterB, 20.04.2003
    WalterB

    WalterB Guest

    Laboruntersuchungen

    Alle vorgeschlagenen Untersuchungen wurden durchgeführt. Kot, Abstrich; Blut vom Elterntier, deren Junge starben; verstorbene Alttiere wurden seziert. Alle Untersuchungen negativ. Institut: Laboklin - Institut für klinische Diagnostik. Viel Geld ausgegeben - alles umsonst?

    :?
     
  7. Addi

    Addi Guest

    Candida ist kein Virus

    Walter ich horte mal von aehnlichem Ursache damals Milben im Futter
     
  8. piaf

    piaf Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    1
    @addi

    klar ist candida kein virus;-)

    war vielleicht etwas mißverständlich geschrieben. Also da candida ausgeschlossen ist, Bakterien auch ausfallen, ist die Stärkung der körpereigenen Abwehr die erste Hilfe bei Verdacht auf Viren

    Als Grund Milben im Futter klingt interessant. Aber hätten die Agaporniden dann nicht auch Probleme?

    Mir fehlen immer noch die Symptome der erkrankten Tiere, oder gab es keinerlei Anzeichen bis sie starben?

    Gruß piaf
     
  9. Addi

    Addi Guest

    nein die Erwachsenen kommen damit klar die jungen verhungern u

    deshalb waeres interessant ob angefüttert wurde kropf usw
     
Thema: Junge sterben im Nest
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. junge Vögel sterbe im nest

Die Seite wird geladen...

Junge sterben im Nest - Ähnliche Themen

  1. Hilfe! Nest runtergefallen! Alle Eier zerbrochen! (Kanarienvogel)

    Hilfe! Nest runtergefallen! Alle Eier zerbrochen! (Kanarienvogel): Was soll ich tun? Was passiert wenn die Brutzeit zu früh unterbrochen wird?
  2. Zebrafinken Henne total aggressiv!

    Zebrafinken Henne total aggressiv!: Meine zebrafinken Henne hat Grade Eier gelegt und sitzt die ganze Zeit im Nest. Der Hahn ist auch im Käfig und sobald er sich dem Nest nähert wird...
  3. Zebrafinken Nachwuchs

    Zebrafinken Nachwuchs: Hallo, ich habe seit einem Monat ein Zebrafinkenpaar und sie haben heute angefangen Eier zu legen. Ich frage mich nun ob man die jungen, nachdem...
  4. junger Habicht?

    junger Habicht?: hallo , Frage an die Experten, ist das Straßenopfer ein junger Habicht ? oder ein junger Mäusebussard. denke eher das zweitere.
  5. junge Rohrweihe

    junge Rohrweihe: Hallo, und den hier sah ich in den Pferdewiesen kreisen.... Eine junge Rohrweihe? Danke, Stefan
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden