Junge Taube fällt ins Wasser

Diskutiere Junge Taube fällt ins Wasser im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, bei uns an der Trave nisten die Tauben unterhalb der Flussbrücken (anderswo sicher auch). Jetzt habe ich schon mehrfach gesehen, dass...

  1. #1 OhneVogel, 16. Juli 2013
    OhneVogel

    OhneVogel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei uns an der Trave nisten die Tauben unterhalb der Flussbrücken (anderswo sicher auch).
    Jetzt habe ich schon mehrfach gesehen, dass die ersten Flugversuche der Jungen im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gehen. Eine Jungtaube habe ich mit dem Kescher eines Anglers herausgeholt und am Ufer abgesetzt. Die Uferwände sind 90 Grad steil, da haben nicht flugfähige und nicht kletterfähige Tiere keine Chance.
    Was meint ihr, sind diese unter den Brücken ausgebrüteten Jungvögel ”Totgeburten”, da sie den ersten Flugversuch bereits nicht überleben können oder schaffen sie das irgendwie? Schwimmen können die jedenfalls ganz gut, aber wie gesagt, aufs Trockene können sie es eigentlich nicht schaffen :nene:
    Ich meine, ein Jungvogel schafft es doch nicht, bei seinem ersten Flugversuch direkt das Ufer zu erreichen oder ist das ”Natürliche Auslese”?
    Falls nicht sollten evtl. die Brutplätze unter den Brücken dicht gemacht werden, denke ich.
    Was würdet ihr mit so einer gestrandeten Jungtaube machen? Kann sie am Ufer überleben oder wird sie ein Festmahl der Ratten?

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sittichfreund, 16. Juli 2013
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ja, das könnte man als natürliche Auslese sehen.

    Vielleicht ergibt es sich auch, daß durch eine Mutation eine schwimmfähig junge Taube - mit Schwimmflügeln oder Schwimmhäuten oder anderswie angepaßt - schlüpft, die dann, wenn sie das Glück hat zu überleben und zusätzlich das Glück hat einen kompatiblem Partner zu finden und und und ... der Urahn oder die Urahnin einer schwimmfähigen Taubenunterart ist.

    Es ist und bleibt spannend. Beobachte weiter, denn vielleicht wirst Du Zeugin oder Zeuge eines senationellen Evolutionssprungs, und die naue Schwimmtaube wird für ewig mit Deinem Namen verknüpft sein.

    Aus unserer Sicht unpassende Brutplätze sollten nicht verbaut werden, da käme man ja nie hinterher. Außerdem soll man der Evolution nicht ins Handwerk pfuschen.
     
  4. #3 Alfred Klein, 16. Juli 2013
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Also Sittichfreund, diese Antwort hättest Du Dir schenken können.
    Auf eine ernst gemeinte Frage so einen Blödsinn zu schreiben, das machen in der Regel nur Trolle.
     
Thema:

Junge Taube fällt ins Wasser