Junge Taube gefunden

Diskutiere Junge Taube gefunden im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Ich habe gestern beim Radfahren diesen Vogel (vermutlich angefahren) auf der Strasse gefunden. Es war in der Stadt und ich traute mich nicht, die...

  1. #1 trini526, 23.04.2019
    trini526

    trini526 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe gestern beim Radfahren diesen Vogel (vermutlich angefahren) auf der Strasse gefunden. Es war in der Stadt und ich traute mich nicht, die Taube (Vermute ich, bin ja kein Experte) einfach in ein Gebüsch zu legen, auch weil sie recht geschockt wirkte. Sie lag mitten in der Strasse, wie lange weiss ich nicht, aber es sind mehrere Autos über sie gefahren (Zentral, nicht mit dem Rad). Ganz ausgewachsen ist/wäre sie als Taube aber noch nicht, auch der Schnabel ist noch etwas weich. Flügel und alles ist in Ordnung, sie kann alles bewegen, wirkt aber noch etwas unbeholfen. Ausserdem ist ihr die mittlere Steuerfeder ausgefallen/ausgerissen. Gefieder hat sie vollständig (zumindest was ich als Laie sehe), jedoch kann sie noch nicht fliegen/heute ist sie mehr schlecht als recht 30cm zu Boden geflattert, als ich mal vorsichtig versuchte, sie von der Stange runter zu schubsen. Sie liegt hauptsächlich im Grasnest, welches ich ihr heute mal geflochten habe, letzte Nacht verbrachte sie auf der Stange im Käfig, heute aber lag sie die ganze Zeit am Boden.

    Ich geb ihr momentan den Hirse-Buchweizen-Brei von Morgenstund (sehr flüssig), den hatten wir noch zu Hause rumstehen. Fressen von alleine tut sie aber nicht, auch nicht trinken. Ich habe schon ihren Kopf ins Wasser, getaucht, aber ausser einer Abwehrreaktion ergab sich nichts, Fressen tut sie auch nicht alleine, heute haben wir sie mit der Spritze gefüttert, was zum Teil ganz gut ging, gegen Abend (18.00Uhr, letzte Fütterung um 15.00 Uhr) aber gar nicht.

    Hat jemand eine Idee, wie man sie zum Fressen animieren könnte? Und wie lange dauert es etwa, bis sie flügge ist und vor allem, wie merke ich das? Bis jetzt macht sie keinerlei Anstalten, etwas selbst zu übernehmen ausser sich im Nest zu drehen, wirklich aktiv ist sie auch nicht, ich kann sie ohne Probleme hochnehmen zum Füttern.
    Soll ich sie besser in eine Vogelwarte bringen oder meint ihr, dass ich sie bald rauslassen kann? Auf mich wirkte die Situation, als ob der erste Flugversuch äusserst schief gelaufen ist. Ich habe schon zwei Amseln aufgezogen und beide haben (glaub) überlebt. Am Anfang legte ich 2x Täglich Futter raus und irgendwann kamen sie nur noch 1x und irgendwann gar nicht mehr, wenn ich ihnen aber Pfiff kam lange Zeit eine Antwort.
    Wie sieht das mit Tauben aus?
     

    Anhänge:

  2. #2 Sammyspapa, 23.04.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.534
    Zustimmungen:
    812
    Ort:
    Idstein
    Das ist eine junge Türkentaube :)
    Brei musst du ihr nicht mehr füttern, die kommt schon mit Körnern klar. Der Brei birgt die Gefahr von Verletzungen im Rachen oder Lungenentzündung, wenn sie sich verschluckt. Es gibt mittlerweile in vielen Zoomärkten kleinkörniges Ziertaubenfutter. Das kann man der Einfachheit halber einweichen und dann Korn für Korn in den Schnabel geben. Dann kann man das Trinken zumindest vorerst vernachlässigen.
    Dazu das Täubchen in ein Geschirrtuch wickeln, auf den Schoß setzen und mit rechts (im Falle eines Rechtshänders) den Schnabel öffnen, etwas nach oben strecken und mit links die Körner in den Hals fallen lassen. Große Körner wie Erbsen einzeln schlucken lassen und bei kleinen so alle 3-4 Körner den Schnabel loslassen und schlucken lassen.
    Vielleicht wäre eine Wildvogelwarte o.ä ein guter Ansprechpartner. Es ist nämlich manchmal echt knifflig jungen Tauben eigenständiges Fressen und Fressen finden beizubringen. Das schauen sie sich nämlich beides bei den Eltern ab.
     
  3. #3 trini526, 26.04.2019
    trini526

    trini526 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Antwort!
    Vor gut einer Stunde hat sie jetzt selbstständig (auf meinem Schoss...) angefangen, Körner zu fressen :D Ich begann eine Mail zu tippen und schon begann sie, Körner zu suchen. Ich hoffe, dass es jetzt besser wird, die letzten Tage war sie immer noch sehr apathisch. Sie geniesst die Zeit, bei der sie bei einem/auf einem sitzen kann, aber sehr :)
    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende!
     
  4. #4 Alfred Klein, 27.04.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.480
    Zustimmungen:
    615
    Ort:
    66... Saarland
    Mit dem Tippen hast Du genau das gemacht was normalerweise die Taubeneltern machen. Die tippen mit dem Schnabel damit das Küken lernt wie man frißt. :) Hast Du gut gemacht.
     
  5. #5 Boehmei, 27.04.2019
    Boehmei

    Boehmei Stammmitglied

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Hamm
    Super! Wie schon gesagt wurde, imitiert man durch das tippen das Picken der Eltern.
    Körner in eine flache Schale oder auf den Boden und dann immer mit dem Finger tippen, das klappt eigentlich fast immer. :-)
     
  6. #6 trini526, 27.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2019
    trini526

    trini526 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Heute hat sie nicht selbst gefressen... Naja, braucht wohl etwas Zeit, "Hungern" lassen und schauen ob sie es selbst merkt traue ich mich nicht.
    Ich hab sie leider, als ich sie gefunden habe, nicht gewogen. Aber die Taube wiegt zurzeit 103g, was ich doch recht wenig finde. Ich habe noch ein Foto beigefügt, wo man etwa die Grösse sieht. Das Tongeschirr hat oben einen (inneren) Durchmesser von 9 cm.
    Den Anhang WhatsApp Image 2019-04-27 at 22.40.02.jpeg betrachten
    Ich muss sie immer noch mit der Spritzte (Zwangs-)ernähren, die Körner schieb ich ihr in den Schnabel, aber irgendwann scheint sie genug zu haben und schluckt sie nicht mehr runter und beginnt sich auch sehr heftig zu wehren. Zum Teil hat sie Tagsüber den "Spinner", dass sie plötzlich rückwärts stürmt bis sie an der Wand ankommt. Sie richtet sich auf, legt den Kopf in den Nacken und läuft los, mitten am Tag, gut über eine Stunde nach der Fütterung. Sonst bleibt sie meist an Ort und Stelle und bewegt sich fast nicht.

    Wie viel sollte sie pro Tag etwa zunehmen? Ich hab gelesen, dass sie etwa 5-8% Körpergewicht in Form von Wasser brauchen, zugleich steht aber auch, dass man gut 50ml geben kann. Bei meinem Vögelchen wären dass ja 50%?! Und etwa wie viel Körner braucht sie? Laut Internet ja auch etwa 30-40 Gramm. Dann wäre sie ja etwa doppelt so schwer wie zuvor.

    Ist es normal, dass sie "stumm" ist? Bisher hat sie noch keinen einzigen Ton von sich gegeben ausser mal ein Husten, wenn ich zu viel Wasser auf einmal gab.

    Noch eine Frage zum Schnabel: Ist das normal, dass der immer etwas offen bleibt? Ist auch beim schlafen so. Beim Füttern schau ich eigentlich extra, dass ich den Schnabel hinten offen halte..
    Den Anhang WhatsApp Image 2019-04-27 at 22.40.02(1).jpeg betrachten

    Ach ja: sie hat noch etwas Brei um den Schnabel, sie lässt sich nicht wirklich von mir putzen. Und sie war eigentlich gerade am Schlafen...
     
  7. #7 Sammyspapa, 28.04.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    2.534
    Zustimmungen:
    812
    Ort:
    Idstein
    30-40gr ist zu viel für ihre Größe. Das bekommt man mit Ach und Krach grade so in ein Stadttaubenküken, aber nicht in ein Türkentäubchen.
    Diese Anfälle sind mMn nicht normal, auch der offene Schnabel nicht. Sie sieht generell ziemlich angeschlagen aus. Lass das mit dem Wasser und Futter aus der Spritze sein. Wenn sie sich verschluckt, was sie ja wohl tut, läuft man Gefahr sie damit umzubringen.
    Ich würde sie mal möglichst bald einem vogelkundigen Tierarzt vorstellen, ich bin recht sicher, dass sie krank ist. Ich fürchte so macht sie es nicht mehr lange, dem Täubchen gehts echt nicht gut fürchte ich....
     
  8. #8 Boehmei, 28.04.2019
    Boehmei

    Boehmei Stammmitglied

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    57
    Ort:
    Hamm
    Wie sieht’s denn mit dem Kropf aus? Ist er nach gegebener Zeit spürbar leerer geworden?
     
  9. #9 trini526, 05.05.2019
    trini526

    trini526 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23.04.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    So, ich bin letzte Woche in der Vogelwarte gewesen und bekam Kropfmilch mit Vitamin B und der Taube gehts nun deutlich besser, im Moment üben "wir" das Fliegen. Selbst Fressen tut sie (leider) nicht mehr wirklich, vllt mal nach Körnern picken, schluckt sie aber im allerseltensten Fall, sondern lässt sie wieder raus. Die Anfälle und alles hatte sie nicht mehr, die in der Vogelwarte meinten, ich solle mal gut und lange die Kropfmilch geben, auch wenn sie schon selbstständig fressen würde morgens und abends noch, da sie, als ich sie fand, ziemlich lange ohne Futter und Wasser war (wohl etwa10-12h).
    Ich hoffe, wir sind auf einem guten Weg, im Moment ist sie sich ganz ausführlich am "putzen" und geniesst den Freigang :) Füttern ist mittlerweile etwas mühsam, da sie sich ganz gehörig wehrt.. Aber ja, besser so als umgekehrt.
    Kropf kontrollier ich auch regelmässig, die nächsten zwei Tage muss meine Mutter zu ihr schauen, da ich geschäftlich weg bin, aber dann kann ich mich die nächsten Wochen wieder voll und ganz um sie kümmern. Hab gerade heute gelesen, dass sie Stadttauben mit etwa drei Wochen anfangen mit den Flügeln zu schlagen, mit etwa 6 Wochen fliegen und dass Wildtauben dafür noch länger haben, also werd ich wohl auch noch einen grösseren (längeren) Käfig für sie organisieren. Ich hoffe, dass jetzt das "Schlimmste" vorbei ist, auch wenn das Füttern jetzt wohl nicht mehr so schnell und einfach werden wird wie mit der Kropfsonde ;)
    Danke für eure Hilfe, ich würde mich wieder melden falls ich nicht mehr weiterkomme :)
     
    Boehmei gefällt das.
Thema:

Junge Taube gefunden

Die Seite wird geladen...

Junge Taube gefunden - Ähnliche Themen

  1. Behindertengerechte Taubenvoliere - Einrichtungsideen

    Behindertengerechte Taubenvoliere - Einrichtungsideen: Hallo zusammen, wir werden in ein paar Wochen behinderte / flugunfähige Tauben aufnehmen und ich bin auf der Suche nach Einrichtungstipps und...
  2. Mauernsegler gefunden! Wie füttern?

    Mauernsegler gefunden! Wie füttern?: Hallo, wir haben heute einen Mauernsegler auf dem Dachboden unseres Mehrfamilienhauses entdeckt. Vor einer Woche waren da Schornsteinarbeiten, er...
  3. Babyvögel gefunden

    Babyvögel gefunden: [GALLERY]Habe diese babyvögel in meinem Garten . Die Eltern sind leider von einer Katze geholt worden. Habe sie jetzt aufgenommen doch trotzdem...
  4. Buntspecht Junges verletzt von Elster

    Buntspecht Junges verletzt von Elster: Hallo zusammen, im Garten bei uns wurde ein Buntspecht Junges von einer Elster angegriffen.Er sitzt jetzt (am Auge verletzt) bei uns im Garten....
  5. Flugunfähige kleine Meise gefunden

    Flugunfähige kleine Meise gefunden: Wir haben in unserem Garten eine kleine flugunfähige Meise gefunden. Es ist nicht klar, aus welchem Nest sie gefallen ist. Wir haben einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden