Junge Wellensittiche wann abgeben?

Diskutiere Junge Wellensittiche wann abgeben? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen,:) ich bin keine Wellensittich-Fachfrau (habe eine Kanarien-Außenvoliere), war bislang auch nur stille Mitleserin und muss an euch...

Schlagworte:
  1. #1 Mätzchen2307, 28.04.2020
    Mätzchen2307

    Mätzchen2307 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    5
    Hallo zusammen,:)
    ich bin keine Wellensittich-Fachfrau (habe eine Kanarien-Außenvoliere), war bislang auch nur stille Mitleserin und muss an euch alte Wellensittich-Hasen mal eine Frage stellen:
    Ich habe meine selbstgezogenen Kanarien bislang immer selber behalten. Bei den Kanaris ist es aber so, dass sie vor der Abgabe erst die Jugendmauser im Alter von 10 bis 12 Wochen durchgemacht haben sollen.
    Gerade habe ich zufällig eine Anzeige bei Ebay Kleinanzeigen gesehen, wo jemand junge Wellensittiche abgibt. Geschlüpft angeblich am 27.03.2020.
    Und ich war entsetzt! :nene: Oder ist das bei Wellensittichen anders?
    Wann gebt ihr erfahrenen Welli-Züchter mit gutem Gewissen eure Tiere ab?
    LG, Dani
     
  2. #2 Raven6699, 28.04.2020
    Raven6699

    Raven6699 Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2019
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    delete account
    Wenn diese allein fressen können
     

    Anhänge:

  3. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    7.654
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    57078 Siegen
    Nicht vor der zwölften Woche. Ich wollte meinen Jungvögeln immer die Chance geben, erst im Schwarm zu lernen. Aber 8 Wochen sollten sie mindestens alt sein. Früher halte ich für absolut verantwortungslos.
     
    Sam & Zora und Sietha gefällt das.
  4. #4 Mätzchen2307, 28.04.2020
    Mätzchen2307

    Mätzchen2307 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    5
    Und diese Tiere, die da abgegeben werden sollen, sind viereinhalb Wochen alt. Wie kann man so verantwortungslos sein???
    Am liebsten würde ich demjenigen mal schreiben, der da inseriert...
     
    Sam & Zora, Alfred Klein und Sietha gefällt das.
  5. #5 Alfred Klein, 29.04.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.082
    Zustimmungen:
    1.533
    Ort:
    66... Saarland
    Dann mache es doch einfach. ;)
     
    AndreaNBG und Sam & Zora gefällt das.
  6. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16.01.2004
    Beiträge:
    7.654
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    57078 Siegen
    Solche Angebote wirst du immer wieder finden. Hier bei uns inseriert im Moment ständig einer Wellis aus angeblicher Nothandaufzucht. Nur das dem irgendwie ständig die Elterntiere versterben und die Küken teuer angeboten werden...8(
     
  7. #7 Raven6699, 29.04.2020
    Raven6699

    Raven6699 Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2019
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    delete account
    In meiner Züchter Zeit habe ich sehr viele Wellensittiche gezüchtet ( Schauwellensittiche ) ca 200 Wellensittiche jedes Jahr und geschlossen beringt. Habe natürlich auch an Liebhaber abgegeben die Zahme Wellensittiche haben wollten. Wenn die Küken beringt wurden , ab dieser Zeit habe ich Jungen noch nackten Vögel jeden Tag in die Hand genommen . Habe darauf aber geachtet das meine Hände sauber waren und nicht nach Zigaretten Tabak gerochen haben. - So haben die Wellensittiche sich an die Hand gewöhnt und hatten später auch keine Angst vor der Hand und wurden dann auch sehr zahm. Ab der 4 Wochen habe ich Kolbenhirse mit in die Nistbox gelegt , so wurde auch dann die Körner schon gefressen der Kolbenhirse . Ich habe in Zuchtboxen gezüchtet mit 1 Meter länge und 80 cm Höhe und 2 Bruten gemacht. Ich würde Vögel immer (nur) bei einem Züchter kaufen , so kann ich mich bei dem Züchter umsehen und auch Fragen stellen.
     

    Anhänge:

  8. #8 Mätzchen2307, 29.04.2020
    Mätzchen2307

    Mätzchen2307 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    5
    Das klingt alles richtig gut und umsichtig.
    Leider wird es viele Leute geben, die sich um die viel zu jungen Wellis aus der Anzeige reißen, weil so kleine Tiere ja so putzig sind...8(
    Und sie haben keine Ahnung, was sie den kleinen Tierchen antun...
     
  9. #9 Sam & Zora, 29.04.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.594
    Zustimmungen:
    1.632
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Nicht nur um junge Wellis, leider betrifft es viele verschiedenen Vogelarten. Denke das putzige ist weniger der Grund, sondern der Gedanke, dass sie so schneller handzahm werden, wenn sie es nicht schon bereits sind, da kommt noch hinzu, dass manche selbsternannten "Züchter" meinen, sie könnten sich dadurch noch ne goldenen Nase verdienen. Mich macht das fürchterlich wütend!
    Solche Züchter oder ehemaligen wie Raven, die sich der Verantwortung ihrer Vögel gegenüber bewußt sind, lob ich mir!
     
    Mätzchen2307 gefällt das.
  10. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.497
    Zustimmungen:
    1.247
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ganz schlimm finde ich das bei Großpapageien. Gerade Graupapageien werden z.B. oft abgegeben, wenn sie gerade futterfest sind oder gar kurz davor.
    Dabei lernt -nicht nur- diese Art nach dem Ausfliegen noch sehr viel wichtiges arttypisches Verhalten von den Eltern...und ein paar Monate lang sollten sie schon die Chance dazu haben.
    Leider halten sich auch viele erfahrene Züchter aber absolut nicht daran. Ich finde das ebenso unverständlich wie unverantwortlich!
     
    Mätzchen2307, Alfred Klein und Sam & Zora gefällt das.
  11. #11 Sam & Zora, 29.04.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.594
    Zustimmungen:
    1.632
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Mein Edel-Hahn MUSSTEN wir mit 7 Wochen (darf das gar keinem erzählen) abholen mit der Begründung "Ist mir zuviel". Sozialisiert?....gleich null, von den damit verbundenen Problemen ganz abgesehen. Heute denke ich anders und lehne solche "Methoden" absolut ab!
     
    Sietha, Mätzchen2307 und Alfred Klein gefällt das.
  12. #12 Alfred Klein, 29.04.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.082
    Zustimmungen:
    1.533
    Ort:
    66... Saarland
    Es gibt hier auch so einen Züchter. Ich weiß aber um was es geht - ums Geld. Schließlich kosten die Tiere ja Unterhalt solange sie beim Züchter sind.
     
  13. #13 Mätzchen2307, 29.04.2020
    Mätzchen2307

    Mätzchen2307 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    5
    Deshalb halte ich lieber weniger Tiere. Ich habe noch nie von meinen eigenen Vögeln ausgebrütete Tiere weggegeben, sondern immer nur so viele ausbrüten lassen, dass ich für sie genug Platz in der Voliere hatte und sie selber behalten konnte.
    Wenn ich mir vorstelle, dass eins von meinen Vögelchen mal in einer Solo-Käfighaltung landet... Daran will ich gar nicht denken.
     
    Sam & Zora und Sietha gefällt das.
  14. Yarina

    Yarina Bayrische Weltbürgerin

    Dabei seit:
    12.04.2020
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Nahe Tschechien
    Geld regiert die Welt ....

    PS: Aber vielleicht ändert sich daran ja gerade etwas *hoff*

    Ich finde solche Züchter auch absolut unverantwortlich. Aber: Angebot und Nachfrage .... Und dann darf sich der Verbraucher an der eigenen Nase nehmen, wenn er einen Problemvogel hat.
     
    Mätzchen2307 gefällt das.
  15. #15 Sam & Zora, 29.04.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.594
    Zustimmungen:
    1.632
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Denke die Nachfrage gerade nach jungen und handzahmen Vögeln wird noch lange Zeit bestehen bleiben, Problemvögel wird es sicher weiterhin geben, da sich die zukünftigen Halter vor einer Anschaffung wenig oder gar nicht informieren, von solchen Züchtern auch nicht aufgeklärt werden , was ja logisch ist, keiner will sich die Geschäfte..letztendlich ist es für den einen oder anderen Züchter eines, durch die Lappen gehen lassen. So schließt sich immer wieder der Kreis....ein Trauerspiel.:traurig:
     
  16. #16 sbienez1, 01.05.2020
    sbienez1

    sbienez1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    10.11.2011
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    89
    Ort:
    Hillscheid
    Die Nachfrage bestimmt das Angebot.

    Ich sah vor ein paar Tagen eine Kleinanzeige - im Angebot ein ‚handzahmer‘ junger Wellensittich für 120!€. Die Anzeige war nicht lange online.
    Dann etliche Anbieter, die offen beschreiben, dass und wie sie Handaufzucht betreiben...etc.

    Ich muss feststellen, dass grade diese kleinen Papageien sehr gefährdet sind, in gierigen Händen vermehrt zu werden.
     
Thema:

Junge Wellensittiche wann abgeben?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden