junge Wildtaube im Garten

Diskutiere junge Wildtaube im Garten im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo liebe Foris, ich kenne mich mit Vögeln nicht so wahnsinnig gut aus (sind eher die Kaninchen und die Pferde :zwinker:), doch nun saß eben...

  1. juhule

    juhule Guest

    Hallo liebe Foris,

    ich kenne mich mit Vögeln nicht so wahnsinnig gut aus (sind eher die Kaninchen und die Pferde :zwinker:), doch nun saß eben bei uns im Kompost eine junge Taube.
    Also sie ist schon recht groß und gut genährt, aber man sieht, dass sie noch kleiner und zierlicher als die Erwachsenen sind.
    Nun, sie kam nicht an der Seite hoch. Ich habe dann ein paar Bretter herunter genommen und sie ist raus gesprungen.

    Jetzt sitzt sie in den Blumen bzw versteckt sich unter den Büschen, fliegt aber nicht weg.

    Was machen wir jetzt am besten mit ihr? Erst mal abwarten, ob sie nur geschwächt ist, oder gleich irgendetwas tun?

    Mein Vater arbeitet gerade im garten und passt auf, dass keine Katzen kommen.

    Ich wäre um eure Hilfe dankbar!
    Liebe Grüße, Jule.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 klumpki, 5. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2008
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Wenn sie äusserlich unversehrt ist, dann setze sie in ein Gebüsch oder auf einen dicht bewachsenen Baum in der Nähe. Das ist bestimmt ein Ästling, der außerhalb seines Nestes von den Eltern weiter versorgt wird (gerade weil Du schreibst, dass sie gut genährt scheint).:)
     
  4. rook

    rook Mitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Isle of Wight, United Kingdom
    Hallo Jule,

    Ich wuerde Dir empfehlen Dich ein wenig zu verstecken und von der Ferne zu beobachten ob der Jungvogel noch von den Eltern versorgt wird. Wenn dies der Fall ist, und der Vogel nicht augenscheinlich krank oder verletzt erscheint, dann lass ihn dort wo er ist. Ist dieser Platz aber gefaehrlich (Katzen, Verkehr etc.), und der Vogel laesst sich noch anfassen (bitte ohne ihn zu jagen), dann kannst Du ihn dort wo Du ihn gefunden hast vielleicht auf einen geschuetzen Ast eines Baumes hochsetzten, bevor es dunkel wird. Morgen koenntest Du dann ja mal pruefen, ob er immer noch da ist, wo Du ihn zuletzt gesehen hast.

    Viele Gruesse, rook.
     
  5. juhule

    juhule Guest

    So, von der Mutter wurde sie nicht versorgt.
    Sie ist dann schließlich, als der Nachbarhund sie lauthals angebellt hat, durch den Garten getrödelt.

    Eben haben wir dann gesehen, dass schon Katzen gelauert haben. Die sind natürlich nach mehrmaligen weg scheuchen wieder gekommen.

    Da es in der ganzen Nachbarschaft nur so von Katzen wimmelt und wir auch keinen Baum haben, haben wir sie vor lauter Panik in unser Gartenhäuschen gesetzt. (Natürlich haben wir Stühle, Grill usw raus gemacht.

    Jetzt hab ich nur Stress.. was machen wir jetzt?
    Sollen wir morgen einfach die Tür wieder aufmachen und schauen was passiert?
     
  6. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Gut dass Du sie reingehohlt hast, besser als Katzenfutter.

    Morgen kannst Du erneut eine Rückführung versuchen, die Eltern sind sicher noch da (Tauben werden von beiden Eltern versorgt, selbst wenn einer ausfällt (Unfall) ist der andere noch da.
     
  7. juhule

    juhule Guest

    Ah ok!
    Es hat auch andauernd eine Taube gegurrt.
    Aber vielleicht ist es mir auch heute nur mehr aufgefallen...

    Und es macht auch nichts, dass ich sie angefasst habe?

    Man sagt ja immer, man soll die Tiere nicht anfassen, weil die Eltern sie sonst nicht finden?!

    Ihr meintet ja auch, ich soll sie auf einen Ast setzen..
     
  8. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Bei Vögeln macht das nichts, die riechen nicht gut und werden das Täubchen wieder annehmen;). Streue heute noch ein paar Körner aus (Vogelfutter von Deinen), vielleicht frisst sie schon selbst, wenn es morgen früh wieder hell ist.

    Falls Du hast, dann kannst Du ihr morgen in Wasser eingeweichte Babyschmelzflocken zu fressen geben (Schnabel auf und mit einer Einmalspritze oder einem dünnen, stumpfen Löffelstiel einführen), dann hat sie morgen früh ein bisschen Energie, und das Warten auf die Eltern wird leichter.
     
  9. juhule

    juhule Guest

    Dann bin ich ja erleichert :)

    Ja, wir haben ihr Vogelfutter vom Winter gegeben, also Körner.
    Ich habe ja keine Vögel und das war das einzige, was wir hatten.

    Gut, dann mach ich das so.
    Und auf dem Ast bleibt sie hoffentlich sitzen?!
     
  10. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Wer weiß?
    Ästlinge halten sich meist in dichtem Gebüsch auf und flattern und kraxeln da ein drin herum.

    Du machst das morgen schon :trost:
     
  11. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Ach ja, Haferflocken tun es natürlich auch :D
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. juhule

    juhule Guest

    Ah ok, dann bekommt er morgen die und dann kommt er wieder raus!

    Also ist das für Ästlinge normal, dass sie nur rumlaufen?
    Sie können also noch nicht fliegen? Ich hab mir nämlich schon sorgen gemacht, weil er nur so rumgeflattert hat :zwinker:

    Also lieber Ast oder Gebüsch?

    Übrigens danke für die liebe Hilfe :zustimm: find ich toll!
     
  14. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Ich würde sie in ein Gebüsch setzen, dann ist die Gefahr der Verletzung nicht so hoch, falls sie runterfällt. Flattern allein schützt nicht vor einem Aufprall.

    .....und Danke :o
     
Thema: junge Wildtaube im Garten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. junge wildtaubeim garten was tun