Junger Wellensittich zugeflogen was tun ??

Diskutiere Junger Wellensittich zugeflogen was tun ?? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen :-) uns ist gestern ein sooooooo süsser junger Wellensittich zugeflogen doch jetzt fangen die Probleme an....*schnief. Das...

  1. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo zusammen :-)

    uns ist gestern ein sooooooo süsser junger Wellensittich zugeflogen doch jetzt fangen die Probleme an....*schnief.

    Das Tierchen ist nicht beringt und der ist wirklich noch sehr jung.

    Wir haben keine Standartwellis sondern nur die sogenannten Hansi-Bubis und da ist der Kleine nochmals die Hälfte von.

    Er oder Sie ist nicht beringt. Der Schnabel hat noch nen leichten dunklen Touch.
    Auch bettelt er unsere anderen Wellis immer um Futter an doch die hacken nach ihm/ihr.
    Allerdings futtert er auch schon Körner selber nur irgendwie das Fliegen klappt noch nicht so Recht.

    Soll ich ihn/sie jetzt mal rausnehmen aus der Voliere und versuchen ihm/ihr mal angerührtes Eifutter zu geben und Wasser ???
    oder soll ich ihn drin lassen und weiter beobachten........irgendwie macht der mir einen total erschöpften Eindruck.

    Danke im voraus für Hilfe

    Grüssle
    Corinna
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Corinna,
    ich finde es sehr riskant, ihn ohne Quarantäne einfach so zu Deinen Wellis in die Voli zu setzen. Du weißt doch garnicht, ob er richtig gesund ist, zumal er draußen rumgeflogen ist. Ich würde ihn wieder rausnehmen, hoffen wir dass es nicht schon zu spät bzw. dass er fit ist. Im Quarantänekäfig (so stellen, dass er die anderen weder hört noch sieht) würde ich ihm schon zusätzlich zum Körnerfutter auch noch Aufzuchtfutter geben. Das klingt jetzt ein bißchen hart dem Kleinen gegenüber, aber ich denke, das evtl. Risiko rechtfertigt diese Maßnahme.
     
  4. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo Andrea,

    ja das ist mir hinterher auch eingefallen doch als wir das Scheisserchen hatten haben wir ihn wirklich ohne nachzudenken zu den anderen gesteckt. Doch ich habe keine Möglichkeit ihn irgendwo so zu stellen das er die anderen nicht hört......denn egal wo ich ihn hinstelle entweder hört er die Aga`s oder die Wellis.
    Ne ich lass ihn jetzt drin und hoffe das das Schätzchen nix hat aber ich werde ihn mal alle zwei Stunden rausnehmen und versuchen ihm Eifutter oder ein bisschen Fruchtzwerg anzubieten. Hoffe doch er packt es, der hat ja so ein süsses Gesichtchen.

    Grüssle
    Corinna
     
  5. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    ... na dann viel Glück mit dem Neuzugang, hoffen wir das Beste.
     
  6. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Danke Andrea,

    ich halte euch auf dem laufenden und versuche den Süssen mal morgen zu knipsen damit ihr auch seht wie goldig der ist.

    Grüssle
    Corinna
     
  7. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Wenn er noch bettelt, dann frisst er mE nicht genug selber.

    Biete ihm Eifutter und Quell-, Keimfutter an - die gequollenen bzw gekeimten Körner kann er leichter knacken.
    Zusätzliche Vitamine und vllt. ein Mineralpräparat wie z.B. Aviconcept (gibts beim TA, den ich übrigens auch aufsuchen würde) würden gewiss nicht schaden. Wenn er sich meißtens auf dem Boden aufhält, dann sorge bitte dafür, dass er sich nicht unterkühlt, lege zeitung oder Zewa oder so unter.

    Wenn die anderen ihn hacken, dann würde ich ihn zumindest die Nacht über raustun und ihn in einen Extrakäfig setzen, damit er sich in Ruhe ausschlafen kann.
    Solltest du zufüttern wollen, achte bitte darauf, dass Eifutter nicht gleich handaufzuchtfutter ist, und mach dich schlau, wie du ihn richtig fütterst, so dass das Futter im Kropf landet und nicht in den Luftsäcken...
    Die Suchfunktion hilft dir da sicher weiter.
    Wenn du in meinen alten Beiträgen ein bisschen stöberst müsstest du auf Sunny und Gimli stoßen - die ich beide zufüttern musste (leider kann ich hier in dem SCH*** Café nicht verlinken, weiß der Teufel warum) da stehen vllt auch ein paar ganz interessante Sachen drin...

    Liebe Grüße, viel Glück und berichte weiter!
     
  8. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo,

    danke für die Tips, da werd ich mich auf jeden Fall schlau machen.

    Wir haben Bonsai vorhin mal mit der Pipette ein bischen Wasser mit gaaaaaaaaanz wenig Traubenzucker eingeflößt. Da hat er auch getrunken. An den Körnern nagt er ein bischen rum aber von dem Eifutter war er überhaupt nicht begeistert.

    Ich werde es nachher mal mit einem Fruchtzwerg versuchen, vielleicht mag er das mehr.
    Er schläft zwar noch sehr viel aber er macht jetzt schon einen bischen fiteren Eindruck.

    Zum Tierarzt geh ich mit ihm am Dienstag, schaffe es leider nicht vorher. Aber ich drück mir selber feste die Daumen das es Bonsai schafft, denn der sieht ja soooooooo süss aus.

    Grüssle
    Corinna
     
  9. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    An den Körnern nagt er ein bischen rum aber von dem Eifutter war er überhaupt nicht begeistert.

    Das Eifutter kennt er wahrscheinlich noch nicht, und deswegen mag ers auch nicht... Wenn dus ein bisschen süßt (Honig, traubenzuckern, Vitacombex) wirds gleich viel interessanter - eine bei mir bewährte Mischung war:

    1 Teelöffel Keimfutter, 1 Teelöffel Eifutter, 2 Tropfen Vitacombex, 3 Tropfen Honig und ein bisschen Wasser, 1 halber messbecher Aviconcept - da sind die Kleinen richtig aufgeblüht. Musst aber aufpassen, dass es nicht zu klebrig wird, dann fressen sies nicht mehr. Außerdem verdirbts schnell, also bitte öfters täglich anrühren und anbieten.


    Ich werde es nachher mal mit einem Fruchtzwerg versuchen, vielleicht mag er das mehr.

    Lieber ein Hippgläschen - das scheint mir natürlicher und gesunder - außerdem ist keine Milch drin - falls du es nicht weißt - Wellis vertragen keine Milch ;)

    Er schläft zwar noch sehr viel aber er macht jetzt schon einen bischen fiteren Eindruck.

    Schlafen ist kein Alarmzeichen. Wenn er "normal" schläft - also sitzend, auf einem oder (bei Kückis) auch auf zwei beinen - liegt er jedoch bei Schlafen dann klingeln die Alarmsirenen!


    Zum Tierarzt geh ich mit ihm am Dienstag, schaffe es leider nicht vorher. Aber ich drück mir selber feste die Daumen das es Bonsai schafft, denn der sieht ja soooooooo süss aus.

    Wenn sie klein sind, sind sie immer Süß! :D
     
  10. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo,

    also das Gemisch aus Eifutter, Honig und Wasser hat er vorhin genommen, nicht viel aber immerhin etwas.
    Das mit den Fruchtzwergen wusste ich nicht, dachte das sei gut, weil ne Bekannte von mir damit auch immer mal wieder kranke Graupapageien peppelt.

    Nur was mir Sorgen macht ist seine komische Schlafstellung !!!

    Der sitzt auf der Stange hat den Kopf nach unten und den Schwanz in die Höhe also sowas habe ich noch nie gesehen.

    Ist das normal ???

    Grüssle
    Corinna
     
  11. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Corinna,
    ich habe es bei den ganz Jungen, die ich futterfest vom Züchter bekommen habe, schon erlebt, dass sie noch nicht immer die perfekte Schlafstellung (Kopf im Gefieder, auf einem Bein) eingenommen haben. Manchmal lagen sie auch längs der Stange, um sich besser abzustützen. Das verlor sich aber je älter sie wurden. Ob das bei Deinem Kleinen jetzt was ähnliches sein könnte? Oder doch evtl. Schwäche?
     
  12. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Danke Andrea für die schnelle Antwort, das beruhigt mich doch schon ein bissi.
    Einer meiner schwulen Hähne hat so ne Art Vaterrolle übernommen. Der hält sich zumindest immer in der Nähe von dem Kleinen auf und vertreibt auch immer die Halbwüchsigen die den Kleinen ärgern wollen.

    Grüssle
    Corinna
     
  13. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    ...na vielleicht hast Du bzw. der Kleine Glück und der Pflegevater fängt auch an zu füttern, das wäre ja nicht schlecht.
     
  14. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Die Schlafstellung mit Kopf nach unten kann mE daran liegen, dass der Kopf für den Kleinen einfach noch zu schwer ist- ich weiß das klingt saublöd, ist aber wirklich so.
    Sunny schlief in der ersten Zeit, als es ihr wirklich dreckig ging, auf der Seite liegend, später dann sitzend und zum Ende hin saß sie dann auch erst, wie von dir beschrieben, Kopf ab auf der Stange und später dann normal, erst auf zwei, dann auf einem Bein.
    Menschenkinder fallen auch nicht raus aus der Mama und laufen gleich, oder?
    ;)
    Abwarten, gut füttern - dass der Honig viele Kalorien hat schadet sicher nicht, denn speckig dürfte er wohl kaum sein...
    Aber wenn der Hahn zu füttern anfängt, das währe natürlich ideal!

    Bin mal gespannt, was der TA sagt...!
     
  15. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo Lovie,

    wollte nur mal kurz berichten.

    Also Bonsai geht es super........heute habe ich ihn das erstmal auch am Wassernapf gesehen und er ahmt alles den anderen nach. Auch schläft er jetzt zwar auf beiden Beinchen aber den Kopf hinten im Gefieder. Auch die Äugchen sind klarer und schauen viel interessierter in die Welt.

    Ich hatte heute wenig Zeit für ihn deshalb habe ich einfach alle Näpfe mit der extra angerührten Bonsaimischung gefüllt, natürlich fanden das meine anderen Wellis genial.
    Aber er hat auch feste zugeschlagen. Auch hat er keinen Durchfall und putzt sich schon schön selber.

    Bin morgen auch gespannt auf den TA-Besuch.

    Grüssle
    Corinna
     
  16. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Dass den anderen das Futter schmeckt, hätte ich dir sagen können :D
    Es ist süß!

    Das hört sich ja alles schon ganz gut an, wahrscheinlich war er auch zusätzlich erschöpft von seinem "Draussen-Aufenthalt" und erholt sich jetzt.
    Bin auch gespannt auf den TA!

    LG
     
  17. Lovie3

    Lovie3 vogelfrei...

    Dabei seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    gibts was neues?
     
  18. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo Lovie,

    wollte nur schnell berichten, komme leider erst jetzt dazu hatte hier ein bissi Stress die letzten Tage.

    Also Bonsai ist super gesund, nur ein bissi noch unterernährt und hat noch leichte motorische Störungen aber der Tierarzt meint mit dem Päppelfutter das ich grad füttere ist das alles bald behoben auch soll ich weiter täglich Alvimun geben. Na das geb ich meinen ja sowieso immer ins Wasser.

    Bonsai hat sich jetzt unserer Teenagertruppe angeschlossen und stellt schon den gleichen Blödsinn an wie die. Nur kann er halt noch nicht so gut fliegen wie die und da hab ich immer das Gefühl das ärgert ihn ohne Ende. Denn wenn er denen nicht nachkommt fängt er das tierische Geschrei an und schwupps sind alle Teenies wieder bei ihm.

    Die Tage folgen Bilder.....versprochen.

    Grüssle
    Corinna
     
  19. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Das sind ja wirklich gute Nachrichten.
    Zu dem Alvimun noch eine Bemerkung. Es enthält ja Echinacea. E. dient der Stimulierung des Immunsystems und sollte höchstens 4-6 Wochen angewendet werden, danach mindestens ebensolange Pause. Ansonsten kann das Immunsystem überreizt werden und das kann nach hinten losgehen. Ich mache bei meinen Vögeln 3-4 Kuren im Jahr. Es liest sich so, als würdest Du das Alvimun ständig geben, vielleicht habe ich Deinen Satz aber auch falsch aufgefasst :).
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Hallo Andrea,

    jetzt bin ich doch ein bissi irritiert........ich gebe jetzt seit ca. einem Jahr meinen Tieren (Katzen, Hasen und Vögeln) täglich das Alvimun so wie es mir der Züchter von meinem einen Aga gesagt hat und auch der Tierarzt weiss das ich das täglich gebe aber mir hat noch keiner gesagt das man das nicht ständig geben darf.
    Ich mische täglich einen Liter Wasser mit Alvimun, dann werden die Näpfe ca. halb voll gemacht mit normalem Wasser und fülle den Rest der Näpfe mit der Alvimunmischung auf also wird das Wasser ja nochmals mehr verdünnt.

    Hmm ich glaube da muss ich nochmals mit dem Tierarzt drüber reden, jetzt bin ich grad total verunsichert.

    Grüssle
    Corinna
     
  22. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

Thema:

Junger Wellensittich zugeflogen was tun ??