Jungsittich legt EI?!

Diskutiere Jungsittich legt EI?! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hi! Ich habe vor ein paar Tagen 2 Jungwellensittich-Damen zu meinen 2 Männchen dazugeholt... Heute habe ich sie das 1.Mal zusammengelassen und...

  1. #1 Avengis90, 19. Mai 2009
    Avengis90

    Avengis90 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Hi!
    Ich habe vor ein paar Tagen 2 Jungwellensittich-Damen zu meinen 2 Männchen dazugeholt... Heute habe ich sie das 1.Mal zusammengelassen und plötzlich legt eine der Sittichendamen ein Ei ab... ich dachte ich seh nicht recht, da die Tiere noch gar nicht geschlechtsreif sind! Ist das gefährlich für ein so junges Tier? Das Ei ist unbefruchtet und nachdem es unbeachtet im Sand lag, habe ich es aus dem Käfig entfernt. Die Tage vorher hat sie ab und zu die Flügel nicht richtig angelegt, mit den Flügeln gezittert und den Rücken durchgedrückt...ansonsten war sie aber sehr munter und unauffällig; an der Raumtemperatur lag es jedenfalls nicht! Ich habe dieses Phänomen gegoogelt und festgestellt, dass noch andere Wellensittichhalter dieses Problem hatten, aber bei keinem kam es zu einem Ergebnis.
    Ich würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte!

    Liebe Grüße
    Avengis:?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Wenn der Vogel Eier legt, dann ist er auch schon geschlechtsreif! Vielleicht hat Dir einfach jemand einen älteren Vogel angedreht. Was für ein Schlupfjahr steht denn auf dem Ring?

    P.S.: Ob das Ei befruchtet ist oder nicht kannst Du erst sehen wenn es eine Weile bebrütet wurde!
     
  4. #3 Avengis90, 19. Mai 2009
    Avengis90

    Avengis90 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Kann aber "eigentlich" nicht sein, weil sie noch Wellen bis kurz vor die Wachshaut hat und die Augen noch keinen hellen Ring außenrum haben und das verschwindet doch eigtl alles mit der Geschlechtsreife oder nicht?... Die Wellis sind erst um die 10 Wochen alt, die Reife setzt doch eigtl zwischen frühestens 3 und 6 Monaten ein...Sind 10 Wochen da nicht "sehr" früh? Kann sowas gefährlich für das Tier sein? Wenn das Ei auch noch befruchtet wäre, müsste das ja schon in ihrer Geburtsvoliere passiert sein und da waren sie ja noch jünger ...darum bin ich ja so verwirrt
     
  5. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hi,
    Was meinst du mit Rücken durchgedrückt? Hat sie sich sozusagen platt gemacht und den Schwanz nach oben gedrückt? Dann wäre es die typische Aufforderung zur Paarung (Kahnstellung). Oder hat sie den Rücken nach oben gekrümmt ( besser: Die Rückenfedern geplustert, den Schwanz nach unten abgeknickt) - das wäre ein Anzeichen von Unwohlsein, Krankheit.

    Wenn sie ein Ei gelegt hat, kanns ja kein Jungvogel sein. Die Wellenzeichnung und fehlende Augenringe sind auch vom Farbschlag abhängig.

    Frag mal im Wellensittichforum nach und stell ein Bild rein, auf dem der Kopf gut zu erkennen ist.
     
  6. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Avengis,

    herzlich willkommen hier im Forum!
    Da es sich bei deiner Frage eher um etwas Wellensittichspezifisches handelt, verschiebe ich "dich" ins entsprechende Unterforum und hoffe, dass man dir dort helfen kann.
     
  7. #6 Blindfisch, 19. Mai 2009
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Na, da ist ja was los! Das ist das, wovor mir graute, kurz nachdem Lilli geschlechtsreif wurde, denn ihr Näschen war knackig rotbraun und ihr Verhalten sehr (hm) "familienfreundlich".

    Ich denke schon, daß es nicht gut ist, wenn die Hennen zu früh Eier legen. Hoffentlich gibt das bei Deiner keine Legeserie!!! Das kann arg gefährlich werden!!!

    Wie sehen eigentlich die Näschen Deiner Kleinen aus? Deiner neuen und Deiner "alten" Wellies?

    :0-
     
  8. #7 Avengis90, 19. Mai 2009
    Avengis90

    Avengis90 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Meine alten sind Männchen (blaue Nasen) und ca 3-4Jahre alt, die 2 neuen blassrosa Nasen und da sie noch so jung sind war ja nichtmal sicher, ob es auch 100% Weibchen sind, aber das hat sich wohl jetzt bestätigt...-_-"" Sie zeigen also nicht die typische Dunkel/Braunfärbung einer Paarungsbereitschaft... Das Alter ist definitiv ich kenne die Vorbesitzerin und sie hat die Jungtiere seit dem sie das Nest verlassen haben täglich beobachtet... Den Rücken drückt sie wirklich nach unten durch und das Hinterteil nach oben...eigenartig:/ Mehr Sorgen machen mir momentan das leichte Zittern und das zwischenzeitige recht unkontrolliert wirkende Zucken ... Haltet ihr es für ratsam in nächster Zeit diesbezüglich einen Tierarzt aufzusuchen oder soll ich mich ein wenig gedulden und beobachten ob es sich bessert?!
    Grüße
    Avengis
     
  9. #8 DeichShaf, 20. Mai 2009
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Wellensittichweibchen können mit 10-12 Wochen geschlechtsreif sein. Und rein von äußerlichen Merkmalen auf die Geschlechtsreife zu schließen ist nicht immer zuverlässig (vergleich das mal mit Menschen...)

    Bitte lass uns mal wissen, ob sie den Rücken durchgestreckt und den Schwanz in die Höhe gehalten hat. Wenn ja, würde ich mir um eine Erkrankung keine Sorgen machen.

    Du solltest auf jeden Fall beobachten, ob mehr Eier kommen, oder ob es ein Einzelfall war. Kommen mehr Eier, musst Du das Futterangebot umstellen auf "mager" - also nicht im Überfluss und nur weniger energiereiche Saaten anbieten und auf Grün- und Keimfutter vorläufig verzichten.
     
  10. #9 Avengis90, 20. Mai 2009
    Avengis90

    Avengis90 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    :) ok ich werde das beobachten und wenn noch mehr eier kommen die ernährung umstellen (sie frisst im moment deutlich mehr als ihre schwester) bleibt aber noch das zucken...? kann das auch etwas damit zu tun haben? oder hat sie vielleicht irgendeinen nervenschaden oder sowas? ich werde sie diese woche eingehend beobachten vllt bessert sich dieser zustand ja wieder (hoffentlich:/) aber momentan sieht das doch sehr seltsam aus... ich hatte in den jahren vorher bisher erst einmal ein wellensittichweibchen, den rest der zeit nur männchen, darum kenn ich mich mit deren paarungs-/brutverhalten nicht sonderlich gut aus! ich bedanke mich bei euch allen für eure hilfe :) lg avengis
     
  11. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    achte auf gute Calcium- bzw. Mineralstoff-Versorgung. Ist wichtig für die Eierschalenbildung, regt aber die Brutstimmung nicht weiter an. Ich glaube, man kann z.B. zerkleinerte Eierscalen (Bio!) anbieten.

    Das Zucken kann evtl. mit dem Eierlegen zusammen hängen?
    Du kannst ja in Bezug dazu mal etwas Vitamin-B-Komplex geben, das ist bei allen "Nervensachen" anzuraten und kann in keinem Fall schaden und auch kaum überdosiert werden.

    (Ich glaube, auch Calciummangel kann zu Nervenproblemen führen. Calcium braucht übrigens auch Vitamin D3 (Sonnenlicht) um richtig aufgenommen werden zu können).

    Ansonsten, wegen der evtl. Futterumstellung. Brutanregend sind: Vitamine (bes. Vitamin E), Aminosäuren u. Fette (Energie).


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  12. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Das der Legedarm komplett ausgereift sein soll, so das Eier sich da dann entwickeln finde ich mit 3 Monaten recht früh.

    Viellt wäre ein Foto, wo man u.U. die Henne sich anschauen kann, hilfreich bezüglich der angesprochenen Wellen, ob es sich wirklich da um einen so jungen Wellensittich handelt.

    Ich würde die Henne einem vk Ta vorstellen wenn eines meiner Tiere untypisches Verhalten zeigt wie zittern und unkontrolliertes zucken.

    Einige Tips bezüglich der Umstellung der Ernährung wurden schon genannt, weiterhin würde ich, wenn das angeboten wurde, kein Quell- oder Keimfutter anbieten, kein Grünzeug, evtl Tageslichtreduzierung.
     
  13. #12 Avengis90, 20. Mai 2009
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2009
    Avengis90

    Avengis90 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]

    So hier mal ein Foto von der besagten Vogeldame... wie gesagt vom optischen her noch komplett schwarze Augen und auf ihrer linken Seite gehen die Wellen noch bis ganz nach vorne (sie war leider unwillens sich von dieser Seite ordentlich fotografieren zu lassen, daher diese Schrägansicht auf ihre rechte^^)... momentan bekommen die Tiere täglich frisches Obst und Gemüse zusätzlich zum Körnerfutter, aber wenn dies der Eiproduktion eher zuträglich ist, werde ich das reduzieren bzw. es eher meinen Männchen gezielt von Hand füttern, statt es allgemein anzubieten
     
  14. #13 Sandraxx, 20. Mai 2009
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2009
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ein vollauf erwachsener Vogel!
    Vermutlich ein rezessiver Schecke, wenn das stimmt, wird sie niemals Irisringe bekommen.
    Aber auch bei anderen Farbschlägen kommen die Ringe manchmal erst nach 1,5 Jahren.
    Die "Wellenreste" vorn haben auch nicht wirklich etwas zu sagen.
    Ich denke, hier ist eine Altersbestimmt nicht mehr möglich.
    Schnabel sieht nicht sehr gut aus. Sind die Füsse okay?
    (Knabberstange ist nicht unbedingt "gesund".)
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  15. #14 Vogelfeder, 20. Mai 2009
    Vogelfeder

    Vogelfeder Fantasievoller Sprössling

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Meine junge Henne
    hatte eine bläulich-rosa
    Nasenhaut, der Vogel
    auf dem Foto sieht erwachsen aus.
    Vielleicht sprichst du noch mal mit
    der Vorbesitzerin, hat sie dir die
    Mutter ausversehen gegeben?

    Vogelfeder
     
  16. #15 Avengis90, 20. Mai 2009
    Avengis90

    Avengis90 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe gerade mit der Vorbesitzerin gesprochen und sie meinte es wäre möglich, dass unter den kleinen einer dabei war, der bereits 6 Monate alt war.. sie dachte eigentlich sie hätte alle von dem Gelege schon abgegeben, aber es kann wohl sein, dass es dieser Vogel ist... *kopfschüttel* dass sich die wellen und die augen bei rezessiven schecken nicht verändern wusste ich nicht, hatte bisher nur normal blau, normal grün und einen schecken hellgrün. der 2.vogel ist fast ganz weiß, darum konnte ich es auch an ihr nicht beurteilen. viel theater um nichts nungut... schnabel/nase sehen aus der nähe betrachtet leicht aufgeraut aus...ich weiß nicht genau was die getrieben hat, ich hatte vor 2 jahren mal einen vogel mit parasitenbefall, der hatte allerdings braune flecken/krusten auf der nase... was könnte das hier sonst sein? füße sind normal gestellt und von normaler farbe (wirkt hier auf dem bild ein wenig merkwürdig geb ich zu). Die Knabberstangen gebe ich nur selten als Zusatz, nicht als regelmäßiges Hauptnahrungsmittel (Körnerfutter, Obst&Gemüse, Hirse)
     
  17. #16 Vogelfeder, 20. Mai 2009
    Vogelfeder

    Vogelfeder Fantasievoller Sprössling

    Dabei seit:
    4. August 2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Was machst du jetzt mit dem Vogel?
    "Tauschst du ihn um?"

    Vogelfeder
     
  18. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Avengis,

    ich weiss ja nicht, wie gut Du die Vorbesitzerin kennst, fürchte aber ehrlich gesagt, dass Du "über den Tisch gezogen" wurdest. Hat sie dort auch schon Eier gelegt?

    Hat sie einen geschlossenen oder offenen Ring? Bei ersterem müsste man das Schlupfjahr ablesen können.

    Nach Grabmilben sieht mir der Schnabel nicht unbedingt aus, aber eben einfach nicht gut.

    Zum Futter. Am besten mal nur Körner und nichts anderes geben. Keine Ölsaaten darunter, lieber einen Anteil Knaulgras. Ausserdem die Körner rationieren!
    V.a. keine extra-Vitamine. Keine Knabberstangen, (kaum) Hirse. Nix.

    So kannst Du die "Nicht-Brutzeit" simulieren. Es macht auch einem gesunden Vogel nichts aus, wenn es längere Zeit (oder sogar nie) nix Grünes gibt. Australien ist trocken! Wenn es da mal nicht trocken ist, wird gebrütet.

    Bis sie vom Eierlege-Trip runter kommt, können aber durchaus Wochen vergehen und Du musst das mit der "Wüstenfütterung" wirklich strikt durchziehen, auch wenn es natürlich Spass macht, den Vögeln "Leckerchen" anzubieten.

    Nur Mineralstoffe nicht kürzen, eher mehr.

    (Falls das nicht helfen sollte, könntest Du sie mal auf unbefruchteten Eiern brüten lassen, bis sie das Gelege aufgibt - und falls das auch nicht hilft, wäre die letzte Möglichkeit eine Hormonspritze vom TA).

    Oder Du gibst sie wirklich zurück?


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  19. #18 Avengis90, 20. Mai 2009
    Avengis90

    Avengis90 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    sowas ist für mich kein grund ein tier umzutauschen :) ich lieb diesen vogel seit dem ich sie das 1.mal gesehn hab...wollte schon lange so eine färbung; das alter ist für mich dabei nicht entscheidend:) ja ich kenne die vorbesitzerin recht gut das war wohl wirklich ein zufälliger fehler, weil ich mir die tiere selbst rausgefangen habe und sie sich den 2.vogel wohl nicht so genau angeguckt hat, nachdem ich beim 1.fang den richtigen erwischt hatte. welches tier abgegeben wird ist für sie nicht so entscheidend, solang es sich nicht um ein elterntier handelt und das ist wenigstens nicht der fall... da hat sie mir die beiden mütter extra gezeigt, damit ich die nicht aus versehen fange. den ernährungsratschlag werde ich umgehend umsetzen und weiter beobachten. zuckungen sind mir heute bei ihr noch keine aufgefallen, vllt hatte das wirklich etwas mit der eiablage zu tun. den schnabel werde ich ebenfalls im auge behalten und sie gegebenen falles einem tierarzt vorstellen. ich danke euch allen für euren rat :) wenn ich mal wieder ein problem habe, weiß ich, dass ich mit meinen 4 Federfreunde hier gut aufgehoben bin! liebe grüße avengis:beifall:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Ich denke auch es ist eine rezessive Schecke und wie Sandra schon postete, diese bekommen keine Irisringe wie z.B. die australischen Schecken.

    Zwischen 6 Monaten und 6 Jahren + x ist alles drin was das alter der Schecke betrifft.

    Eine Wellensittichhenne, die schon mit 12 Wochen Eier legt, ist mir noch nicht untergekommen. Die noch nicht vorhandene Ausbildung des Legedarms ect sprechen auch nicht dafür.

    Züchter können das sicherlich bestätigen die viellt (aus versehen) zu junge Hennen angesetzt haben und diese an Legenot dann leideten.
    Bei Hähnen hat man schon bei 3 Monate alten Tieren lebende Spermien gefunden, aber natürlich nicht in der Anzahl wie bei adulten Tieren.
     
  22. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Eine hübsche ist es wirklich, Avengis, da hast Du recht. Ich hoffe, Du bekommst das Problem bald in den Griff. Vielleicht hast Du auch grosses Glück und das war es erstmal mit dem einen Ei.
    Beobachte sie in der nächsten Zeit gut.
    Und wenn Du doch unsicher bist - lieber einmal mehr zum TA als zu wenig (www.vogeldoktor.de).
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
Thema:

Jungsittich legt EI?!

Die Seite wird geladen...

Jungsittich legt EI?! - Ähnliche Themen

  1. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  2. Brut Stage .1

    Brut Stage .1: Die erste Herrausforderung und Belastung unserer Henne gut überstanden . Das erste Ei ist da !!!!!!! =) Hallo liebe Ziegensittich Freunde werde...
  3. Küken schlüpft nicht - Delle im Ei

    Küken schlüpft nicht - Delle im Ei: Guten Morgen, eigentlich bin ich ein alter Hase in der Vogelhaltung, mit der Zucht habe ich mich aber nie wirklich befasst, weil ich immer nur...
  4. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  5. Laufente legt zu viele Eier

    Laufente legt zu viele Eier: Hallo Vogelfreunde, meine laufente legt noch immer Eier und das im Semptember. Was kann ich tun? Grüße und vielen Dank ducksandbears