Jungtaubenproblem

Diskutiere Jungtaubenproblem im Rassetauben Forum im Bereich Tauben; Hallo Leute, Ich habe eine Jungtaube (8 Tage alt) welche auf der einen Körperseite unter der Haut Luft hat. Habe ich noch nie gesehen. Habe mal...

  1. #1 Asterix92, 27. April 2007
    Asterix92

    Asterix92 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64354 Reinheim (nicht direkt in Reinheim (gsd))
    Hallo Leute,

    Ich habe eine Jungtaube (8 Tage alt) welche auf der einen Körperseite unter der Haut Luft hat. Habe ich noch nie gesehen. Habe mal eine feine Nadel genommen und ein Loch in die Haut gestochen, doch das bringt garnichts.
    Sie ist eigentlcih ganz munter, jedoch ist ihr Bruder/Schwester schon mindestens doppelt so groß.

    Ich denke mal das bei ihr eventuell der Kropf innen nicht richtig verwachsen ist und daher die Luft kommt und dass sie eventuell probleme mit Organen hat.

    Was würdet ihr machen?
    Ich bin um ehrlich zu sein schon am überlegen ob ich sie erlöse.


    Gruß
    Asterix
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Warum das denn? Gerade, wenn sie munter ist, besteht doch kein Grund dazu!!

    Hier folgen sicherlich noch Ratschläge zum Thema "Luft unter der Haut". Vielleicht hat ihr Luftsack einen feinen Riss gehabt. Das heilt aber - gerade bei kleinen Tauben - wieder recht gut ab. Die Luft muss natürlich raus, wenn es bei Dir nicht klappt, vielleicht hilft Dir ein Tierarzt dabei oder ein befreundeter Züchter.

    Das sie kleiner ist als das Geschwisterchen kann verschiedene Ursachen haben, die alle ganz sicher zu beheben sind.

    Ich würde sie behalten und ihr eine Chance geben!!
     
  4. #3 Sirius123, 27. April 2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    6*
    Hallo,

    also ich muss schon sagen, mutig, mutig, einfach so ohne die Ursache zu kennen da reinzustechen. Warum, wenn alles sonst normal läuft machst Du solche Experimente?

    Ich bin auch der Meinung es ist ein kleiner Riss im Luftsack, der heilt auch ohne was zu tun aus.
    Wenn das Küken sich sonst normal entwickelt, spricht doch nichts gegen das Leben!
    Noch eine Frage: Warum suchst Du nicht einen Tierarzt auf. Auch wenn er kein Taubenexperte ist kann er dich beraten!
    Wozu studiert man den 7 Jahre, wenn man einem kleinen Pieper nicht helfen kann?
     
  5. #4 Asterix92, 27. April 2007
    Asterix92

    Asterix92 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64354 Reinheim (nicht direkt in Reinheim (gsd))
    Also wen das heilt ohne das Rückstände bleiben, dann behalt ich sie natürlich für die Ausstellung. Ist nämlich von meinem besten Zuchtpärchen und da diese die erste Brut schon versemmelt haben wäre es schlecht wen dieses mal acuh nur eine rauskommt.

    Ich werde das mit der Nadel heut nochmal machen.

    Ich berichte euch dann mal.

    Gruß
    Asterix
     
  6. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Desinfizieren nicht vergessen!!! Warum gehst Du denn nicht dafür zu einem Tierarzt?
     
  7. rotspon

    rotspon Guest

    Hallo Asterix,

    Du schreibst:
    Sie ist eigentlich ganz munter, jedoch ist ihr Bruder/Schwester schon mindestens doppelt so groß.

    Mit Jungtauben, die in der Entwicklung zurückbleiben oder irgend welche gesundheitlichen Fehler oder Mängel haben, kann man nicht viel machen. Man sollte sie tierschutzgerecht töten.

    Auch in der freien Natur werden Fehler nicht geduldet. Das Junge wird meistens von den Eltern weniger oder gar nicht gefüttert und geht langsam ein. So ist es ja auch meistens in unseren Schlägen. Also müssen wir eingreifen um Leiden für das Tier zu verhindern. Das sind wir unseren Mitgeschöpfen schuldig.

    Um einen gesunden und widerstandsfähigen Taubenstamm zu erhalten ist das Aufziehen von Kümmerern kontraproduktiv. In der freien Natur überleben auch nur die, die wirklich fitt sind. Alles andere ist falsch verstandene Tierliebe, zu der wir Menschen gerne neigen, oder nicht ausgelebter Mutterinstinkt.

    Gruß Rotspon
     
  8. OR-Michi

    OR-Michi Banned

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    5.388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern zwischen Augsburg + Landsberg am Lech
    Hallo Asterix
    besser als Rotspon kann man das garnicht schreiben(!!!),
    es wird ohnehin vielzuviel "aufgepäppelt"--
    ---mit diesen Tauben geht man dann im nächsten Jahr in die Zucht,und wundert sich nach einigen Generationen,warum dieQualität immer schlechter wurde!
    Schicke die Kleine in den Taubenhimmel

    .....wenn man es so nicht übers Herz bringt,kann man auch Äther aus der Apotheke besorgen,diesen auf einen Wattebausch geben,und Bausch und Taube in eine fest verschließbare Dose geben.
    Schon nach 2 bis 3 Sekunden ist das Kleine ganz schmerzlos im Taubenhimmel

    Vogelzüchter machen dies immer so,wenn sie etwas abtöten "müssen"--!
    Gruß
    michael
     
  9. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Eine andere Welt...
    Eh Du erlöst, gib sie mir. Ich päppel gerne und bei mir muss sie auch nicht züchten!!
     
  10. #9 Heinrich H., 28. April 2007
    Heinrich H.

    Heinrich H. Guest

    Zustimmung

    Moin Asterix,

    ich sehe die Sache so, wie die Herren Michael und Rotspon.
    An dem "Kümmerer" wirst Du wahrscheinlich Zeit seines Lebens keine Freude haben. Weder in der Zucht, noch im Fluggeschäft. Wer bei diesen Temperaturen und den damit vorhandenen optimalen Aufwuchsbedingungen nicht wachsen will hat ein ernstes Problem und muss den gesunden Tauben weichen.

    Beste Grüße

    Heinrich
     
  11. #10 Rabenfreund, 28. April 2007
    Rabenfreund

    Rabenfreund Tauben und Hundemutti

    Dabei seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.529
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg-Meiderich 47137
    Nur weil ein Tier Krank ist und nicht alles so läuft wie es soll
    heisst es noch lange nicht das dass Tier kein Recht auf Leben hat!
    Versuche im Moment eine Vermittlung für handicap Tauben aufzubauen,
    und weiss was es heisst aufzupäppeln und mit Kümmerern umzugehen.
    Alle haben sich bis jetzt so verhelten wie andere Tauben, bis auf einige
    optische Defizite gibt es kaum Unterschiede.
    Bevor du das Tier erlöst kannst es Sina oder mir geben.
    Falls bleibende Schäden später bleiben, kann man das Tier behindertengerecht unterbringen oder in die Vermittlung aufnehmen.
    Warum also in den Taubenhimmeln schicken wenn noch nicht fest steht
    ob der wahrscheinliche kleine Luftsackriss wieder abheilt und sich das Tier gut weiterentwickelt, obwohl es vielleicht kleiner als die anderen bleibt?
     
  12. Asterix92

    Asterix92 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64354 Reinheim (nicht direkt in Reinheim (gsd))
    Ich sehe das genau so wie Heinrich und die anderen.

    Was wollt ihr den mit einer Taube welche "Behindert" ist.
    Wen ich alles behalten würde dann hätte ich nächstes Jahr sicher 100 Tauben und ich kann auch keine Gipseier unterlegen da ich die Jungen ja für die Ausstellungen benötige.

    Ich werde die Größere nun zu einen anderem Pärchen setzen und mal noch einen Tag warten.
    Wen sie sich besser entwickelt kann sie bleiben ansonsten....


    Gruß
    Asterix
     
  13. Asterix92

    Asterix92 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64354 Reinheim (nicht direkt in Reinheim (gsd))
    Ach noch was...

    ...warum ich nicht mit ihr zum TA gehe.

    Rentiert sich für mich nicht mit der kleinen zum TA zu gehn wen sie wahrscheinlcih eh nix wird.
    Oder würdet ihr etwa als Taubenzüchter, welcher für Ausstellungen züchtet, mit einem Hoffnungslosen Fall zum TA gehn. Da steck ich das TA Geld lieber in die Guten.

    Gruß
    Daniel
     
  14. #13 Heinrich H., 28. April 2007
    Heinrich H.

    Heinrich H. Guest

    @ Patrizia und Sina

    Eure Tieliebe in allen Ehren, abe ich habe für mich eine andere Einstellung zu der Frage, bis zu welchem Grad man bei Leistungstauben 5 grade sein lassen darf.
    Wenn mein Bestand, wie üblich, das ganze Jahr hindurch optimal geführt und medizinisch betreut wird, habe ich die Mindestanforderung an die geschlüpften Jungtauben "normal", im Sinne von frohwüchsig, ohne kümmern und großes "Gejaule" um jedes Körnchen und das den ganzen Tag über, groß werden zu sehen. Wer das nicht packt, hat ein Problem. Und deren Eltern erst recht, wenn so etwas wiederholt auftritt.

    Ich suche Fehler bei der Aufzucht zunächst bei mir. Wenn ich die dann ausschließen kann, liegt es an den Tauben. Und solche Tauben kann ich für eine planmäßige Zucht auf Leistung nicht gebrauchen.
    Hört sich im Einzelfall brutal an, ist es auch, aber für mich nicht zu ändern. Es muss für meine Tauben so sein, weil sie sonst auf Streckenflügen nicht mal die Chance hätten, nach Hause zu kommen. Von Preisen reden wir gar nicht erst.

    Das Ganze kann natürlich anders aussehen, wenn man Tauben aus Spaß und zur Zierde hält. Das will ich nicht bewerten. Aber auch da würde ich für mich sicherlich ähnliche Maßstäbe anlegen. Wie gesagt: ich für mich.

    Beste Grüße

    Heinrich
     
  15. Asterix92

    Asterix92 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64354 Reinheim (nicht direkt in Reinheim (gsd))
    Ich stimme dir wieder im vollen und ganzen zu Heinrich.

    Früher hatte ich die Tauben auch nur so aus "just for fun" und habe auch nie welche geschlachtet, geschweige den schlachten lassen. Aber nun hat es mir ein Züchter beigebracht und ich muss ja, ob ich will oder nicht. Wenn ich gute Tauben rausbekommen möchte.

    Und wenn nun jemand kommt und sagt das Tauben keine Maschinen sind und nicht auf Leistungen und Co. gezüchtet werden sollten, dann kann ich nur sagen das es jeder selbst wissen muss aber cih mache es nun einmal so.

    Gruß
    Asterix
     
  16. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Mein Angebot steht trotzdem! Was verlierst Du schon?

    Es ist richtig, dass hier wieder zwei Welten aufeinander treffen, Heinrich. Ich könnte mich auch in den H... beißen, dass ich überhaupt hier geschrieben habe. Es ist bei mir aber nun mal so, dass JEDES Tier ein Recht auf eine Chance hat.
    Bei mir leben viele Behinderte Tiere und jedes einzelne von denen hat Lebensfreude. Das ist mir das wichtigste, sie müssen sonst nichts anderes haben oder können. Bei mir sollen sie nur das sein, was sie sind: Tauben.

    Ein Leben, das leben WILL, soll auch die Chance dazu bekommen! Bei mir sitzen so viele von ihnen...
     
  17. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    0
    Vorschlag an die Administration: Wie wäre es mit einem vierten Tauben-Unterforum, einem für Tierfreunde? Die Trolle und Metzger können dann ja in den anderen bleiben, die sie ohnehin schon "erobert" haben.

    Mir vermiesen Threads wie dieser jedenfalls gründlich den Aufenthalt in diesem Forum - und darum verschwindet es ziemlich sicher in Kürze aus meinen Favoriten.
     
  18. Asterix92

    Asterix92 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64354 Reinheim (nicht direkt in Reinheim (gsd))
    Ey sach warum den Trolle und Metzger?!!??

    Dieses Thread nennt sich "Rassetauben" und wie will man den gute Tauben erzüchten wen man alles behält???
    Ich glaube solche Leute wie du benötigt man in "Rassetauben" nicht. Das finde cih zumindestens!!!
    Den helfen kannst du einem Jungzüchter nicht, da du die Taubenzucht völlig anderst siehst als ein richtiger Taubenzüchter.

    Weniger freundliche Grüße
    Asterix
     
  19. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    0
    Aber Leute wie du haben in einem "Portal für Vogelfreunde" was verloren, oder was? Steht hier irgendwo "Züchterforum"?

    Für das Töten von Haustieren kannst du dich anderswo stark machen - da müssen in einem Vogelfreunde-Forum noch Tierfreunde hinter Menschen wie dir rumbetteln, damit du ein angeschlagenes Jungtier am Leben lässt? Ich glaub es hackt!

    Aber wenn das hier so gedacht und erwünscht ist, wie gesagt: Bitte, viel Vergnügen noch!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Asterix92

    Asterix92 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64354 Reinheim (nicht direkt in Reinheim (gsd))
    Ey ihc möchte jetz auch kein Streit anfangen,aber ich (und auch noch anderehier im Forum!!!!) finden es ganz normal das man Tiere, welche nicht die gewünschte Leistung bringen beziehungsweise krank sind, aus dem Bestand nimmt.

    Glaub mir, wen ich wüsste das sie in der Wildnis überleben könnten würde ich sie freilassen, aber da das nicht geht setze ich "schlechte" Tiere in den Freiflug. Da ist der schmerz nicht so groß wen sie verloren gehen und cih muss sie nicht schlachten.

    Ach und die Taube lebt noch und wird es wahrscheinlcih auch noch länger tun da die Luft fast ganz weg ist und sie auch wächst!!!!!
    Ich wollte das Geschwister zu anderen Jungen setzen, dort wurde es jedoch gepickt und musste wieder zurück.


    Gruß
    Asterix
     
  22. Steph67

    Steph67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    1.564
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53332 Bornheim-Rheinland
    Na also Leute,
    ich muß mich doch sehr wundern.
    Wenn man Verantwortung für Lebewesen
    übernimmt,hat man sich gefälligst zu kümmern!
    Daß man mit demTier nicht weiterzüchten kann leuchtet
    mir absolut ein.
    Eine medizinische Versorgung steht aber jedem Tier
    in menschlicher Obhut zu.Sonst sollte man keine haben.
    Also warum nimmst Du nicht das Angebot an,und gibst
    sie in gute Hände.
    So schwer kann das doch nicht sein!

    Mensch bleiben!!!!
     
Thema: Jungtaubenproblem
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

Jungtaubenproblem - Ähnliche Themen

  1. jungtaubenproblem

    jungtaubenproblem: Hallo!ich hoffe ihr könnt mir helfen, is die letzte hoffnung für den kleinen...:( hab schonmal von ihm geschrieben, war das kleine mit den...
  2. Jungtaubenproblem :(

    Jungtaubenproblem :(: Guten Abend zusammen. Letzte Nacht sind bei mir 2 junge Tauben geschlüpft. Dabei handelt es sich um 2 Paare. Ein Paar hat ein junges, eins ein...