Jungvogel gefunden, aber welche Art?

Diskutiere Jungvogel gefunden, aber welche Art? im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ein Bekannter von mir hat einen Jungvogel gefunden, aber leider weiß niemand, was das für eine Art ist. Könnte das evtl. ein Raubvogel sein? [IMG]

  1. #1 Löwenzahn, 1. August 2005
    Löwenzahn

    Löwenzahn Guest

    Ein Bekannter von mir hat einen Jungvogel gefunden, aber leider weiß niemand, was das für eine Art ist.
    Könnte das evtl. ein Raubvogel sein?
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Branjo

    Branjo Vogelfritze

    Dabei seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    04159 Leipzig und 44801 Bochum
    Hi Löwenzahn !!

    Sieht nach einem Mauersegler aus !!
     
  4. #3 Löwenzahn, 1. August 2005
    Löwenzahn

    Löwenzahn Guest

    Vielen Dank!
    Das sieht wirklich danach aus. Die Schwingen deuten daraufhin und auch der Vergleich mit anderen Bildern lässt eigentlich kaum einen anderen Schluss zu.

    Zum Vergleich:
    [​IMG]
     
  5. Weissnix

    Weissnix Wer weiss schon was ?

    Dabei seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    1.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tharbad an der Grauflut
    Ja, das ist ein Mauersegler. Die haben ziehmlich spezielle Ansprüche was Nahrung und "händling" an geht!! Der sollte am besten umgehend zu Spezialisten gebracht werden!
    Nahrung: Geforstete und dann wieder aufgetaute Heimchen ( Reptielienfutter)
    Mauersegler sperren (machen den Mund von selbst auf) so gut wie nie :traurig: und müssen deshalb fast immer zwangsgefüttert werden :k :k .
    Nur was für Profis :+klugsche
     
  6. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    wie Du ja schon herausgefunden hast, ist das eine kleine Schwalbe. Einen Erfahrungsbericht zur Aufzucht von Schwalben findest Du hier, alles wichtige zum Futter hier und zum Füttern hier.

    Die Aufzucht bzw. Pflege von Schwalben ist nicht ohne. Es wäre schon gut, wenn Du oder Dein Bekannter den Vogel in kundige Hände gebt bzw. euch von dort Hilfe holt. Schau doch mal in das Forum der Wildvogelhilfe, dort kennt man sich gut mit Schwalben aus.

    LG, Sabine
     
  7. #6 Ingrid Rö., 1. August 2005
    Ingrid Rö.

    Ingrid Rö. Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eisenach in Thüringen
    Das ist definitiv k e i n e Schwalbe, sondern ein Mauersegler, der, wie schon geschrieben, schnellstens in die Hand von Experten gehört. Auskunft über Adressen bekommst du bei Frau Dr. Haupt von der Mauerseglerstation Frankfurt, Tel. 069 35351504
    Viel Glück
    Ingrid
     
  8. #7 Mondblume, 2. August 2005
    Mondblume

    Mondblume Guest

    Hallo,

    wie schon geschrieben, handelt es sich bei dem Findling um einen Mauersegler...er sollte schnellstmöglich in fachkundige Hände...Adressen findest du unter www.wildvogelpflege.de .

    LG,
    Svenja

    P.S.: Mauerdsegler werden mit einem Heimchen/Tartar-Gemisch gefüttert...da sie jedoch nie sperren, müssen sie fast immer gestopft werden, was bei den zerbrechlichen Schnäbeln für Unerfahrene ein Problem ist :(
     
  9. Merline

    Merline Mitglied

    Dabei seit:
    12. März 2001
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    92262
    Hallo,

    Tatar bitte nicht geben, nur Insekten.

    LG,
    Anke
     
  10. #9 Mondblume, 2. August 2005
    Mondblume

    Mondblume Guest

    Huhu

    @Merline: Ich arbeite auf einer Wildovgelpflegestation, wo wir im Moment ca. 30 Mauersegler beherbergen(und das natürlich nicht zum ersten mal)...und ALLE kriegen von uns ein Tartar/Heimchen-Gemisch (mit mehr Heimchen als Tartar), zusätzlich dazu Beoperlen....sie entwickeln sich prächtig :) .... was bewiesen dürfte, dass Tartar in Ordnung ist!

    LG,
    Svenja :)
     
  11. Oskarbaby

    Oskarbaby Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Mai 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne/NRW
    Hallo,

    hat der kleine die Nacht gut überstanden?

    Ich hatte auch mal einen Mauersegler gefunden, er war genauso weit entwickelt wie Deiner. Bin mit ihm bei meinem Tierarzt gewesen, der ihn gründlich untersucht hatte auf evtl. Brüche etc. Er sagte mir auch, das junge Mauersegler etwas dusselig sind und schon mal vor ein Fenster usw. fliegen würden und dann auf der Erde notlanden müssen. Nur von dort können sie nicht mehr starten.

    Wir haben ihm Starhilfe gegeben, auf einer grossen Wiese, (etwas hoch geworfen) er ist sofort weggeflogen. Wir hätten ihn natürlich wieder aufgefangen, falls es nicht geklappt hätte.

    Viele Grüsse
    Oskarbaby
     
  12. Merline

    Merline Mitglied

    Dabei seit:
    12. März 2001
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    92262
    Svenja,

    Tatar bitte nur als Notfallfutter geben, wenn auf die Schnelle nicht genügend Heimchen aufzutreiben sind. Bitte auch keine Beoperlen geben.
    Referenz: Tierärztin Frau Haupt, welche jedes Jahr über 500 Mauersegler pflegt und Vorsitzende der Dt. Gesellschaft für Mauersegler ist. Wenn Du Dich weiter informieren möchtest, ist sie unter 069/35351504 erreichbar.

    @Oskar, Mauersegler stürzen nicht ab, weil sie "dusselig" sind, meistens haben sie dabei mehr oder weniger leichte Verletzungen, wie z.B. eine Gehirnerschütterung. Bitte Mauersegler nicht hochwerfen. Ein gesunder Segler startet von der flachen Hand aus, manche meiner Segler sind sogar vom Boden aus losgeflogen.

    LG,
    Anke
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Mondblume

    Mondblume Guest

    Huhu,

    das sollte sich nicht klugscheißerisch oder so anhören, aber wir füttern allen unseren Mauerseglern Tartar mit Heimchen, zusätzlich Beoperlen...und ich möchte einfach mal behaupten, dass sich die Leiterin der Wildvogelpflegestation Kirchwald auch so gut auskennt, dass sie den Tieren das füttert, was sie vertragen und nicht nur "Notfallfutter" verwendet ;) .
    Ich streite nicht ab, dass man sie evtl. auch nur mit Heimchen großziehen kann, aber Tartar und Beoperlen sind keinesfalls schlecht, sondern gehören bei "uns" bei den Mauerseglern zum Standardfutter. Es ist also keine dumme Bahuptung, die ich auftselle, sondern eine Tatsache.

    LG,
    Svenja :0-

    P.S.: Unter www.wildvogel-pflegestation-kirchwald.org findest du die Telefonnummer...wenn du also nicht auf meine Aussage vertraust, kannst du gerne dort anrufen und es dir bestätigen lassen :)
     
  15. #13 Rabenmutter, 11. August 2005
    Rabenmutter

    Rabenmutter Guest

    Mauersegler! Natürlich darf der ETWAS Tartar. Was er auf keinen Fall abkann ist Eifutter jeglicher Art. Damit macht er ein paar Tage und wird dann immer schwächer. Leider ist im fertig gemischen sog. Aufzuchtfutter meist Ei dabei. Beoperlen in Wasser pampig gemacht, Heimchen - das ist alles gut verdaulich für den kleinen. Viel Glück!
     
Thema:

Jungvogel gefunden, aber welche Art?