Kabel über Kabel. WAS soll ich tun?

Diskutiere Kabel über Kabel. WAS soll ich tun? im Forum Wellensittich Allgemein im Bereich Wellensittiche - MANN EY! Jetzt hör ich dann auf die ganzen Nachrichten zu lesen, was die Sicherheit, Gesundheit und das glück der wellis betrifft...
P

Papagei-Girly

Guest
MANN EY! Jetzt hör ich dann auf die ganzen Nachrichten zu lesen, was die Sicherheit, Gesundheit und das glück der wellis betrifft!
Okay*einatme...ausatme*, ihr müsst wissen:
-ich bin 11 Jahre alt
-bekomme diese oder nächste Woche Wellis (2 Namen wären: Jack und Charlie, andere vorschläge sind wilkommen:idee:)
-Habe Käfig, Nahrung, Spielzeug usw. schon aufgehängt
-bin mir der Verantwortung (hoffentlich/wahrscheinlich) bewusst und
-lese mir schon seit ´ner Woche alle Pflegevorschriften durch.

Jetzt habe ich gelesen, dass man die Kabel wegräumen sollte, da die Wellis sich elektrionisieren (selbsterfunden!:idee::+party:) können. Bei mir im Zimmer- ich darf die Wellis nur in meinem Zimmer halten- sind aber überall Kabel und zwei offene Steckdosen(Fernseher, Nachtischlampe, etc.) bei denen es mir lieber wäre, wenn sie da blieben, weil ich sonst immer beim Lichteinschalten so viel rumräumen muss.Nicht erschrecken, wenn ihr Fernseher lest, der wird nur einmal im Monat eingeschaltet, ich schau sonst immer mit meiner Familie. Jetzt wollt ich fragen, ob es wirklich sooooo schlimm ist, wenn die Kabel rumliegen oder ob ich sie liegen lassen kann.

PS: ich heiße Kathrin nicht dieses dumme Papagei-Girly :k

PPS: Soll ich die ganze Story in einem Thread beschreiben, wenn ich sie bekomme?
 
Hallo Kathrin,

schön, dass Du Dich schon in Deinem Alter so verantwortungsbewusst informierst, BEVOR die Pieper ins Haus kommen.

Daran sollten sich viele Erwachsene mal ein Beispiel nehmen.

Was die Kabel angeht, die Wellis könnten dran knabbern und dann einen tödlichen Stromschlag bekommen!

Es gibt im Handel sog. Kabelkanäle, die kann man über die Kabel legen, dann könnten sie nicht drankommen. Die Lampe könntest Du tagsüber ganz abdecken (evtl, Kopfkissenbezug drüberziehen).

Wären die Pieper denn den ganzen Tag mit Freiflug in Deinem Zimmer? Ohne Aufsicht ist die Gefahr immer grösser, dass sie sich mal verletzen, irgendwo hinterfallen, sich verklemmen usw.

Beaufsichtiger Freiflug ist immer besser!

Du könntest den Kleinen noch Klettermöglichkeiten am Fenster oder an der Decke basteln, dann haben sie Anflugs- und Knabbermöglichkeiten und lassen evtl. die anderen Sachen in Ruhe!
 
Danke für das Kompliment:freude::dance::D!
Okay...im Handel, wo genau? Bei uns in Vilsbiburg gibt es sowas (glaub ich) nicht.Das Problem ist aber auch, dass die Kabel immer wieder so verheddern, dass es (glaub ich ebenfalls) unmöglich ist die Kabelbinder zu befestigen.Übrigens, ca. 20 cm unter meiner ZIMMERlampe (nicht Nachttisch) hängt eine Schaukel zum Draufsitzen und ringschieben und 5cm unter meiner Vorhangstange hängen drei so Plastikballkugeln mit Glöckchen.
Aber können sich die wellis eigentlich verletzen, wenn die Geräte nicht eingeschaltet sind?
 
MANN EY! Jetzt hör ich dann auf die ganzen Nachrichten zu lesen, was die Sicherheit, Gesundheit und das glück der wellis betrifft!
Okay*einatme...ausatme*, ihr müsst wissen:
-ich bin 11 Jahre alt
-bekomme diese oder nächste Woche Wellis (2 Namen wären: Jack und Charlie, andere vorschläge sind wilkommen:idee:)
-Habe Käfig, Nahrung, Spielzeug usw. schon aufgehängt
-bin mir der Verantwortung (hoffentlich/wahrscheinlich) bewusst und
-lese mir schon seit ´ner Woche alle Pflegevorschriften durch.

Respekt, das machen leider nicht viele! :prima:

Jetzt habe ich gelesen, dass man die Kabel wegräumen sollte, da die Wellis sich elektrionisieren (selbsterfunden!:idee::+party:) können. Bei mir im Zimmer- ich darf die Wellis nur in meinem Zimmer halten- sind aber überall Kabel und zwei offene Steckdosen(Fernseher, Nachtischlampe, etc.) bei denen es mir lieber wäre, wenn sie da blieben, weil ich sonst immer beim Lichteinschalten so viel rumräumen muss.Nicht erschrecken, wenn ihr Fernseher lest, der wird nur einmal im Monat eingeschaltet, ich schau sonst immer mit meiner Familie. Jetzt wollt ich fragen, ob es wirklich sooooo schlimm ist, wenn die Kabel rumliegen oder ob ich sie liegen lassen kann.

Wie schon geschrieben gibt es die Möglichkeit Kabelrohre zu kaufen. Du kannst die Kaben einfach durchschieben oder einklemmen, für die Wellis sind die Röhren jedoh zu klein. Das ganze gibt es in Preiswertem PVC, also soo teuer ist der Spaß auch nicht. Außerdem kannst du die Kabel in deinem Zimmer auch verstecken", also z.B. hinter Schränken durchführen.
Zum Fernseher, naja, ich hab auch als Staubfänger einen Fernseher in meinem Zimmer stehen. Die bloße Anwesenheit ist nicht sehr schlimm. Wenn du den Fernseher anmachst, solltest du darauf achten, dass der Bildschirm von den Wellis wegsteht, eben so wie Monitore. Da Wellis anderes sehen als Menschen, vorallem mehr Bilder pro Sekunde und mehr Farben, kann es sein, dass Wellis die Monitore "flackern" sehen, was eine dauerhafte Belastung für die Augen ist.


PS: ich heiße Kathrin nicht dieses dumme Papagei-Girly :k

PPS: Soll ich die ganze Story in einem Thread beschreiben, wenn ich sie bekomme?

Wellensittich-Girly wäre wohl passender :p Naja, wenn du deinen richtigen Namen als Signatur vewerndest (z.B.: "Liebe Grüße, Kathrin") weiss jeder Bescheid, wer du wirklich bist. Das ist nicht so tragisch.
Deine Story kannst du gerne mit reichlich Bildern hier ins Forum posten oder einen neuen Eintrag im Vorstellungs-Thread posten.

Übrigens, passend für Einsteiger im Welli-Bereich: Der Willkommensthread!


Danke für das Kompliment:freude::dance::D!
Okay...im Handel, wo genau? Bei uns in Vilsbiburg gibt es sowas (glaub ich) nicht.Das Problem ist aber auch, dass die Kabel immer wieder so verheddern, dass es (glaub ich ebenfalls) unmöglich ist die Kabelbinder zu befestigen.Übrigens, ca. 20 cm unter meiner ZIMMERlampe (nicht Nachttisch) hängt eine Schaukel zum Draufsitzen und ringschieben und 5cm unter meiner Vorhangstange hängen drei so Plastikballkugeln mit Glöckchen.
Aber können sich die wellis eigentlich verletzen, wenn die Geräte nicht eingeschaltet sind?

Ja, Wellis können sich so ziemlich überall verletzten. Bei der Glasscheibe angefangen bis zum offenen Aquarium. Ich empfehle dir Plätze für die Freiseitze deiner Vögel zu nehmen, die weit weg von möglichen Gefahrenquellen sind. Was sehr einfach ist, ist ein Loch in die Decke zu bohren und einen Haken zu befestigen. Dort kannst du dann Freisitze basteln und Aufhängen. Ist einfach, lässt sich später gut verstecken /reparieren und du kannst oft die Freistze wechseln und z.B. mit neuen Ästen versehen.
 
Hallo Kathrin,

deine vielen Kabel werden doch sicher nicht kreuz und quer im Zimmer herumliegen oder gar durch die Luft gespannt sein, sondern einigermaßen ordentlich auf dem Fußboden an der Wand entlang laufen? ;) Dann dürften sie für Wellis uninteressant sein. Dann bleibt z. B. noch die Leitung zur Nachttischlampe, die vielleicht von den Wellis gut erreichbar wäre und versteckt werden müsste.

Kabelrohre sind für Leitungen zu Nachttischlampen und ähnliches denkbar ungeeignet, da man sie nicht über das Kabel kriegt, wenn ein Stecker dran ist. Außerdem sind sie furchtbar steif und sehen hässlich aus. Ich musste sowas mal benutzen, als wir Kaninchen hatten, die ganz scharf auf Kabel waren. :D

Eventuell nützt dir eine Mehrfachsteckdose mit Ausschalter etwas. Dann schaltest du einfach die Steckdose aus und alle angeschlossenen Geräte haben keinen Strom.
 
Kabelrohre sind für Leitungen zu Nachttischlampen und ähnliches denkbar ungeeignet, da man sie nicht über das Kabel kriegt, wenn ein Stecker dran ist. Außerdem sind sie furchtbar steif und sehen hässlich aus. Ich musste sowas mal benutzen, als wir Kaninchen hatten, die ganz scharf auf Kabel waren. :D

Ich denke eher, dass hier Kabelschächte gemeint sind. ;)
http://www.alunovo.de/ebay/Kabelkanal_2_1.JPG

Eventuell nützt dir eine Mehrfachsteckdose. Dann schaltest du einfach die Steckdose aus und alle angeschlossenen Geräte haben keinen Strom.

Davon kann ich nur abraten. Viele Steckdosen dieser Art sind für mehrere Geräte (die dann vielleicht noch eine hohe Watt-Zahl haben) ungeeignet. Die Gefahr, dass die Kabel durchbrennen, ist einfach viel zu groß.
 
Du könntest wenn du nicht anwesend bist, die Stecker aud der Dose ziehen.Mach ich auch immer so.
 
Davon kann ich nur abraten. Viele Steckdosen dieser Art sind für mehrere Geräte (die dann vielleicht noch eine hohe Watt-Zahl haben) ungeeignet. Die Gefahr, dass die Kabel durchbrennen, ist einfach viel zu groß.
Das ist doch Unsinn, die zulässige Wattzahl steht drauf - mindestens 2500 Watt, und sie soll da ja nicht Heizlüfter, Kochplatte und Bügeleisen gleichzeitig anschließen, sondern nur die normale Elektrik, die man in einem Wohn- oder Kinderzimmer hat.
 
Wie sieht es denn mit Kinersicherungen aus, die man erst mal drehen muss, damit man ein Kabel in die Steckdose stecken kann: Die müssten doch auch Welli-sicher sein.


Hallo Kathrin,

um Mehrfachsteckdosen kann man einfach locker ein Handtuch schlingen, dass sollte für Wellensittiche reichen.

Wenn Du ein Kabelcluster hast, für das diese "Schutzrohre" aus PVC zu groß sind:
Ich habe da im meine Telefonbuchsen etc. einen Ikea-Karton gelegt, der vorne und hinten ein Loch hat (eher uas ästhetischen Gründen, da ich den Kabelsalat nicht immer sehen wollte).

Insgesamt sind Wellensittiche pflegeleichter, als es oft den Anschein hat, meine waren noch nie an der Steckdose ("meine" = 9 vögel über 2 Jahrzehnte, immer nur ein Pärchen).
Das lag m. E. auch daran, dass die Kabel oder Steckdosen hinter Schreibtisch oder Schränken/ Regalen waren und die Vögel genug andere interessante Lande- und Stöberplätze hatten.

Für die ersten Freiflüge würde ich einfach locker ein Handtuch über Mehrfachsteckdoesn legen und vielleicht Kissen vor die Steckdosen stellen.
 
UUUps! Das war nix:traurig:
Ich schaff´s einfach nicht:heul::heul:
Ich mein das mit den Bildern, WIE MACH ICH DAS???Ich hab schon Bilder gemacht, kannn sie euch aber leider nicht zeigen.
Die Kabelschnur ist ca. 2m lang wenn ich alles in Handtücher wickeln würde, bräuchte ich fast unseren ganzen Vorrat. Die Steckdosen sind ziemlich weit oben, Kissen gehn da nicht. So zwischendrin mal ein Danke an alle die hier schon reingeschrieben haben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
hallo Kathrin
du meinst das mit den Bilder reinstellen? Habe dir doch schon den entsprechenden Link zur Werkstatt geschrieben: klick.
 
Das Letzte ist mein Fernseher drüber das Brett mit dem Käfig, der noch nicht da steht.
Ich hab den Schlimmsten Kabelsalat weggeräumt und so siehts dann wahrscheinlich aus.
 

Anhänge

  • K1.jpg
    K1.jpg
    21,5 KB · Aufrufe: 137
  • K2.jpg
    K2.jpg
    21,3 KB · Aufrufe: 144
  • K3.jpg
    K3.jpg
    14,3 KB · Aufrufe: 158
  • K4.jpg
    K4.jpg
    13,5 KB · Aufrufe: 120
  • KäfigZ.jpg
    KäfigZ.jpg
    15,8 KB · Aufrufe: 127
hallo Kathrin

prima, nun hast du es doch geschafft mit den Bildern.
Aber dein Kabelsalat sieht noch immer sehr nach "Salat" aus, ist auch für dich eine reine Stolperfalle.

Vorschlag: die diversen Kabel ev. mit Verlängerungskabel in einem Kabelkanal an Wand und der Fussbodenleiste entlangführen.

Muster
 
Also Kabel nagen Wellensittiche doch nicht an oder durch, oder???

Höchstens knabbern sie mal zart dran, vermutlich aber nicht, wenn die Kabel nicht direkt vor ihnen sind.
Die Steckdosen sind bei Dir, Kathrin, ja alle gut versteckt, da sehe ich kein Problem.

Ein viel größeres Problem besonders bei den ersten Freiflügen sind unordentliche Zimmer mit vollgestellten Oberflächen, au denen Wellensittiche "Verloren" gehen können und Nischen aus denen sie nicht wieder heraus können (Kommoden, Schränke, die nur ein paar cm von der Wand abgerückt sind).
Auch giftige oder stachlige Pflanzen.
Gefäße mit Wasser (Tasse, Glas) oder Teller mit Essen (Welli kann sein Gefieder in Sauce verkleben), offene Tuben mit Klebstoff, Farben usw.

V. a. erst mal Orte, wo der Vogel verloren gehen kann, also Nischen, Tüten auf dem Boden, vollgestellte Regale mit Gegenständen, hinter die er geraten kann, nicht markierte Fensterscheiben, glatte Oberflächen (Landen auf dem Kaffeetisch wird zur Rutschbahn).

Ich würde anfangs über Sachen, in denen der Vogel verloren gehen kann, Handtücher legen (etwa über Schuhe) und Nischen zwischen Wand und Möbel möglichst vermeiden und Post-its an die Fenster heften.


Dann ein paar Tage vor dem Freifliug kleine Stückchen Kolbenhirse an Landeplätzen aufhänge, da werden sie dann höchstwahrscheinlich (versuchen zu) landen.
_______________________________________________
Oben war nat. statt Kinersicherung Kindersicherung gemeint.
 
Natürlich räum ich mein Zimmer noch auf, solltest du sie gesehen heben, die Kakteen kommen natürlich weg.Das Problem ist, dass meine Schränke an der Wand festgemacht sind und man sie deshalb nicht hinten durch laufen lassen kann,sollte ich die mit Klebeband verkleben?. Aber das ist doch giftig?! Ich habe mir schon eine Futterliste aus einem anderen Thread geholt und sie auf Pflanzen gekürzt.Unten...
Ach ja... hier wär mein Futter (ich weiß das ist schlecht zu erkennen) ähm... wie findet ihr es?
 

Anhänge

  • Futter.jpg
    Futter.jpg
    23 KB · Aufrufe: 117
  • Kopie von Futterliste Wellensittich.doc
    28 KB · Aufrufe: 139
Hallo Katrhin,

das sieht mir nach Futter für Großsittiche aus! Du benötigst aber Welli-Futter, da sind nur kleine braune Sämereien drin.

Und Sonnenblumenkerne machen die Vögel dick.
 
Oh okay... da ist Hanf, Hafer, Sonnenblumenkerne, Mais drin.
Ich hab mir tatsächlich eine Futterliste der Graupapageien ausgedruckt. (Ich Dussel0l) Hab jetz grad bei Suchoption geschaut, aber ICH kann nichts finden... Gibt es auch eine Liste für Wellis oder kann ich die auch hernehmen?
Unten hab ich sie reingetan, die giftigen Zimmerpflanzen, sowie die ungiftigen und (ich glaub) auch die Sitzgelegenheiten sind draussen, die Datei wäre sonst zu groß gewesen.
Also nochmal: Gilt die auch für Wellis oder sind Veränderungen vorzunehmen?
 

Anhänge

  • Kopie von Futterliste Wellensittich.doc
    34,5 KB · Aufrufe: 174
Hallo Kathrin

Also ich denke Du machst Dir den einen oder anderen Gedanken zu viel.
So ist es bei Steckdosen den Wellis unmöglich da irgendwie an den Strom zu kommen. Dafür sind die Steckdosen doch viel zu kräftig und fest gebaut.
Wegen der Kabel würde ich sagen daß die welche auf dem Boden liegen ungefährdet sind. Die Wellis latschen nämlich nicht oft auf dem Boden rum, die suchen doch immer höher gelegene Landeplätze. Ich weiß jetzt nicht ob Wellis gerne Kabel anfressen, bisher habe ich aber hier im Forum, und da bin ich schon etliche Jahre, noch nicht gehört daß Wellis Kabel anfressen. O.K., bei meinen Kakadus ist das was anderes aber für die Wellis sehe ich da soweit keine große Gefahr.
Wegen dem Futter, da hast Du das falsche gekauft. Im Wellifutter sind keine größeren Körner drin sondern meist nur diverse Hirsesorten. Was übrigens auch für Wellis geht ist Agapornidenfutter ohne Sonnenblumenkerne.
Du kannst übrigens an Deinem jetzigen Futter erkennen was mieses Futter ist. Der enthaltene getrocknete Mais wird nämlich von keinem Vogel gefressen sondern ist lediglich billiger Füllstoff um das Futter zu strecken und so mehr zu verdienen.
Wenn Du Wellifutter kaufst so laß T...l und Vi......t weg, die haben absolut keine Qualität, das ist Ramschware. Auch Supermarktfutter ist nicht gut. Es wird wenn es bei Dir keinen geeigneten Laden für gutes Futter gibt am besten sein Du bestellst es bei einem seriösen Webshop, gibt ja genug davon. Bei zwei Vögeln brauchst Du ja nicht so viel davon, da halten sich die Kosten in Grenzen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema: Kabel über Kabel. WAS soll ich tun?

Ähnliche Themen

V
Antworten
4
Aufrufe
562
Susanne Wrona
Susanne Wrona
elavogel
Antworten
16
Aufrufe
3.809
Richard
R
blaustirnchen
Antworten
3
Aufrufe
930
blaustirnchen
blaustirnchen
Zurück
Oben