Käfig ist viel zu klein...

Diskutiere Käfig ist viel zu klein... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich brauche Hilfe! Wir haben eine Henne mit Käfig gekauft, dieser ist viel zu klein! Der Käfig von unserem Hahn ist mind. dreimal so groß...

  1. #1 Croonen, 03.01.2018
    Croonen

    Croonen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich brauche Hilfe! Wir haben eine Henne mit Käfig gekauft, dieser ist viel zu klein! Der Käfig von unserem Hahn ist mind. dreimal so groß und ich finde den schon klein... Die Henne ist elf Jahre alt und kennt wohl nur diesen Käfig, wir haben natürlich einen Käfig für sie, der die gleiche Größe hat wie der Käfig vom Hahn aber sie will da einfach nicht rein oder drauf oder in die Nähe. Wir haben jetzt die großen Käfige nebeneinander gestellt und den kleinen, direkt vor den neuen Käfig. Der neue Käfig ist oben geöffnet mit Freisitz und die vordere Türe ist offen aber sogar mit Leckereien wie Nüsse, Trauben,Banane, nichts zu machen... Wäre alles kein Problem, weil beide nur Nachts und wenn mein Mann und ich nicht da sind,im Käfig sind ABER wir sind im März für zwei Wochen im Urlaub und die Papageien-Sitter werden die beiden nicht raus lassen und ich möchte nicht, dass die arme Maus 14Tage in ihrem kleinen Käfig sitzen muss....Wer hat einen Tipp für mich???
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Karin G., 03.01.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.068
    Zustimmungen:
    353
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Croonen
    wie lange habt ihr die Henne jetzt? Kommt sie überhaupt nicht aus ihrem gewohnten kleinen Käfig raus?
     
  4. #3 Croonen, 03.01.2018
    Croonen

    Croonen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Karin G., Sie ist jetzt erst vier Wochen bei uns aber macht einen sehr zufriedenen Eindruck, sie ist super lieb und zutraulich und konnte nach vier Tagen bei uns schon durchs Wohnzimmer fliegen und alles erkunden (gefiel unserem Hahn überhaupt nicht, der ist Flug faul und läuft lieber). Habe den Fehler gemacht, dass ich dachte, der ihr vertraute Käfig gibt ihr die nötige Sicherheit nach dem Umzug :-( hätte sie direkt in den neuen Käfig setzen sollen...
     
  5. #4 raptor49, 04.01.2018
    raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    06.01.2000
    Beiträge:
    2.595
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    München
    Wie groß / klein sind denn die Käfige?
     
  6. #5 Croonen, 04.01.2018
    Croonen

    Croonen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo raptor49, es geht um einen Käfig der zu klein ist und meiner Meinung nach ist der bestenfalls für Nymphensittiche geeignet...
     
  7. #6 Geiercaro, 04.01.2018
    Geiercaro

    Geiercaro Stammmitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Hessen
    Hallo Croonen, wenn die Neue bei dir schon Freiflug geniesst dann stell doch den zu kleinen Käfig einfach weg und setz sie in den neuen . Was ist da so schwer dran? Normalerweise müsste eine Voliere für Graue mindestens 2×1×2 sein . Das ist eine MINDESTGRÖSSE. Da die Vögel ihr halbes Leben in der Voli verbringen sollte sie so gross als möglich sein. Auch wenn sie genügend Freiflug haben. Käfige sind also eher ungeeignet für grosse Papageien.Auch wenn immer alle Leute sich rausreden das doch der Vogel Freiflug hat ist ein Käfig immer zu klein. Der PAPAGEI sollte wenigstens ein paar Flügelschläge in der Voliere machen können. Man muss doch auch mal aus dem Haus und dann hockt der arme Vogel in dem Käfig. In einer ausreichend grossen Voli können sie ganz anders agieren. Schreddern , klettern, Blödsinn machen . Wenn deine jetzigen Käfige 3 mal so gross wie der zu kleine sind, sind sie aber auch nicht gerade gross . Jedenfalls nicht für Graue . L g
     
  8. #7 Tanygnathus, 04.01.2018
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    03.09.2009
    Beiträge:
    7.005
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    Oberschwaben
    Ich denke auch es wäre gut gewesen sie gleich beim Umzug in den neuen Käfig zu setzen.
    Nun hat sie ihren gewohnten Käfig und geht freiwillig nicht in den anderen weil sie ihn nicht kennt.
    Ich weiß, Graue sind sehr sensibel, aber ich würde alles was sie in ihrem kleinen Käfig hat in den neuen rein tun.
    Dann umsetzen und beobachten was sie macht.
    Vielleicht ist es gar nicht so schlimm, wenn sie erst mal drin ist.
    Wenns eine 2m Voliere wäre wo sie rein kommt, dann würde ich den Käfig einfach offen in die Voliere stellen.
     
    Boracay gefällt das.
  9. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    6.523
    Zustimmungen:
    259
    Ort:
    Kanada, Québec
    wie lange steht denn der neue kafig da..
    Stelle den kleinen kafig neben dem grossen...entscheide ob du den kleinen neben dem vom hahn stellst (also in die mitte)...bitte nicht einen vor dem anderen oder nur den neuen vor dem alten...
    am tag tue futter und wasser nur in den neuen kafig ...nix in den alten
    keine neuen spiel oder hangesachen in den neuen...
    sie wird sich fur den grosseren entscheiden ..alle Vogel tuen es...

    papageien sind routinetiere deswegen mag sie lieber altes was sie kennt...
    aber sie ist nicht dumm, sie wird einfach nach dem futterangebot gehen...
    geduld
    LG
    Celine
     
  10. #9 Marion L., 04.01.2018
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    142
    Ort:
    Deutschland
    Du mußt, wie schon beschrieben, einfach alles aus dem alten Käfig ausräumen. Am Besten, wenn die Kleine Freiflug hat.
    Futter und Wasser in den neuen Käfig und eventuell ihre bisherigen Spielsachen, Schaukeln etc. Aber noch keine neuen Sachen. Eine Stange, Ast... so am Neuen montieren, dass sie dort landen kann und ungehindert in den großen Käfig klettern kann.
    Der Hunger und die Neugier treibt sie dort hinein. Nur Geduld.
    mfG
    Marion L.

    P.s.: Warum reagierst du eigentlich so agressiv auf unsere nachvollziehbare Frage nach der Größe der Volieren?
    Wenn es denn eine vernünftig grosse Voliere ist, kannst du doch den bisherigen kleinen Käfig auch dort hineinstellen und dem Tier alleine die Möglichkeit geben da hinauszukommen.
     
    Boracay gefällt das.
  11. #10 Croonen, 04.01.2018
    Croonen

    Croonen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Die Voliere ist 5,5x2,7 Meter und vom Wohnzimmer also vom Käfig aus zu erreichen...der Käfig in den sie soll 1x1x1,60 @Marion L. was ist denn agressiv an meiner Antwort? In Ihrem alten Käfig befindet sich nichts mehr außer Futter und Wasser...
     
  12. #11 Geiercaro, 04.01.2018
    Geiercaro

    Geiercaro Stammmitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    134
    Ort:
    Hessen
    Na dann ist doch alles gut. Stell den kleinen Käfig mit Inhalt und Vogel in die grosse Voli und warte was passiert. Auch wenn Graue sensibel sind ,darf man nicht so piensig sein. Einfach überrumpeln das hilft. Wenn sie merken das du total unsicher bist dann prägt das ihr Verhalten. Wenn die Voli so gross ist dann dürfte es kein Problem geben. Du hattest was von Käfigen geschrieben deshalb mein erster Beitrag L G
     
  13. #12 Croonen, 04.01.2018
    Croonen

    Croonen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.11.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Die Voliere ist nicht das Problem, sie soll in den neuen Käfig damit sie von da aus auch zugang zur Voliere hat...
     
  14. #13 Karin G., 04.01.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.068
    Zustimmungen:
    353
    Ort:
    CH / am Bodensee
    dann steck sie doch einfach rein
     
  15. #14 Pfirsichkoepfchen, 13.01.2018
    Pfirsichkoepfchen

    Pfirsichkoepfchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.06.2017
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    75
    Damit der Vogel dann gleich vergrault ist ??

    Bei meinen voegeln hab ich es so gemacht, dass ich beide Käfige nebeneinander gestellt habe und jeweils die grossen Türen geöffnet habe. Dann kannst du die Henne doch einfach in den anderen Käfig scheuchen. Da tust du dann am besten auch ihr altes Spielzeug gleich rein.
     
  16. #15 Karin G., 13.01.2018
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    25.068
    Zustimmungen:
    353
    Ort:
    CH / am Bodensee
    dann lies doch mal:
     
    Pfirsichkoepfchen gefällt das.
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Stephanie, 13.01.2018
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    4.521
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Wie wäre es denn, wenn ihr den Käfig der kleinen in die Voliere stellt, vielleicht unter ein Futterbrett oder so, dass sich keiner drauf setzen kann - aua, Füßchen! - und den einfach offen lasst? Wenn die Voliere Außenfütterer hat, könnten die Vögel ja auch während des Urlaubs in der Voli bleiben, werden halt mit Futter und Wasser versorgt und saubergemacht wird am Ende der Woche durch euch. So müsste der Betreuer nicht mit den Vögeln in Berührung kommen und sie hätten trotzdem die Voliere zur Verfügung. Ich denke mal, wenn beide Vögel draußen waren und sich verstehen, wird die Henne auch mit dem Hahn in den Käfig des Hahn gehen.
    Ich habe bei meinen mal einen Trick probiert: Einmal am Tag kam das Futter für ein paar Stunden weg und die Näpfe wurden außerhalb des Käfigs aufgehängt (also am Käfiggitter, nur auf der anderen Seite). Dort fraßen sie ein paar Wochen immer nachmittags Frischkost und blieben dann auch länger draußen. Vielleicht könntest du etwas Ähnliches machen? Einmal am Tag für eine Stunde die Näpfe sichtbar außerhalb des Käfigs aufstellen, innen kein Futter (oder nur wenige trockene Körner oder so) geben und dafür draußen etwas besonders Leckeres.

    Brutalere Methode: Minikäfigoberteil einfach in die Voliere stellen, also ohne Sandschale. Vielleciht geht sie dann eher raus, weil der Käfig nicht mehr komplett bekannt ist.
     
  19. #17 terra1964, 14.01.2018
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    32139 Spenge
    Nun hast du eine menge Antworten bekommen, pick dir einfach die besten raus.
    Ich würd den Alten kleinen Käfig nicht vor den neuen stellen sondern eher daneben, etwas in den Hintergrund, den neuen Käfig nur mit ein oder 2 Stangen einrichten, wenn möglich eine Stange vom alten zum neuen Käfig als Übergang, Futter abends wegnehmen und ab morgens bis etwa mittags nur im neuen Käfig aber rest vom Tag in beiden(sie soll ja nicht an kondition verlieren),einen extra Futternapf für sonder Leckereien außen am neuen Käfig direkt neben der Eingangstür anbringen und nur da geben, Wasser in beiden und ruhe bewaren. Bis März ist ja noch Zeit, das wird von alleine kommen.
    Gruß
    Terra
    Ps. Man kann auch versuchen den alten Käfig wärend des Freiflugs mit einer Decke zu verstecken, sollte aber totale Panik auftreten würd ich das nicht weiter verfolgen.
     
    Mummpitz und Frau Köhler gefällt das.
Thema:

Käfig ist viel zu klein...

Die Seite wird geladen...

Käfig ist viel zu klein... - Ähnliche Themen

  1. 27619 Schiffdorf: Wellensittichpärchen mit grossem Käfig abzugeben

    27619 Schiffdorf: Wellensittichpärchen mit grossem Käfig abzugeben: Ich habe eine Wellihenne grau (4Jahre) und einen Wellihahn blau (1Jahr) mit grossem Käfig in liebevolle Hände abzugeben. Der Käfig hat folgendes...
  2. Weißer Käfig

    Weißer Käfig: Ich habe mir heute noch mal den Flayer vom Zoohandel durchgelesen, da steht: Achtung: Spiegel, Plastikvögel und leicht verschluckbare Kleinteile...
  3. Empfehlung für Nymphensittich Käfig?

    Empfehlung für Nymphensittich Käfig?: Hey Vogelfreunde! :) Ich habe mir in den letzten Jahren einen Narren an Nymphis gefressen und wollte mir jetzt ein Paar zulegen. Habe die...
  4. Grau papagei 2,5 jahre alt. Erstes mal raus aus dem käfig. Wie angehen. Seit zwei wochen gekauft.

    Grau papagei 2,5 jahre alt. Erstes mal raus aus dem käfig. Wie angehen. Seit zwei wochen gekauft.: ich will ihn mal gerne raus holen aber welches zimmer oder wie . Er hat ja angst manchmal und ich weiß nicht wie ich ihn ruhig mal raus holen...
  5. Spielplatz über dem Käfig oder woanders

    Spielplatz über dem Käfig oder woanders: Guten Morgen. In meinem letzten Thema Wasserspender aus Edelstahl? habe ich kurz etwas zum Thema Schlafplatz gefragt gehabt. Nun beschäftigt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden