Käfig / Voliere

Diskutiere Käfig / Voliere im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Wer kann mir helfen? Ich besitze seit ca. 4 Wochen zwei Pfirsichköpfchen und habe mir dafür eine Voliere (Modell Aria von...

  1. Saga

    Saga Guest

    Wer kann mir helfen? Ich besitze seit ca. 4 Wochen zwei Pfirsichköpfchen und habe mir dafür eine Voliere (Modell Aria von Volieren/Ferplast:::238_239.html"]Ferplast[/URL] ) zugelegt.

    Die beiden sind echt muntere Gesellen, allerdings sehr sehr schüchtern. Deshalb halten sie sich wohl auch überwiegend auf dem Schlafhäuschen auf bzw. ziehen sich bei jeder sich nähernden Person darauf zurück. Nun hat diese Voliere ein Blechdach (kein Gitter), so dass man die kleinen Racker dann gar nicht zu Gesicht bekommt => sehr schade.

    Außerdem wollte ich ihnen etwas Gutes tun und Ihnen eben eine hohe (ca. 1.70 m) Voliere kaufen. Leider bewegen sich die Vögel eben nicht nach unten, geschweige denn auf den Käfigboden, so dass die Höhe eigentlich nicht genutzt wird. Wenn sie sich immer nur im oberen Drittel aufhalten, ist der Platz m.E. verloren. Die Breite und Tiefe der Voliere ist nur ca. 55 x70 cm, so dass ich nun mehr und mehr zu der Erkenntnis gelange, dass der Raum trotz der Höhe eigentlich zu klein ist (falls sie sich nicht doch noch weiter nach unten trauen).

    Nun suche ich nach einer anderen Lösung. Ich habe das Modell Loggia (513) von Wagner und Keller im Auge (Maße 100x55x163), das allerdings vermutlich waagrecht verstrebt ist, aber eben breiter ist und ein Gitterdach hat. Was ist davon zu halten?

    Oder ich baue selbst eine Voliere, die allerdings dann auf Rollen stehen muss. Kennt jemand preisgünstige Bausätze ? Mit wieviel € muss man rechnen?

    Hat jemand einen Tipp für mich? - DANKE im voraus-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rüdiger, 3. Mai 2003
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Saga!

    Ach ja, mit den normalen Sortiment an Käfigen und Volieren im Zoofachahndel etc. kann man leider leicht reinfallen.
    Du hast deine Geier gut beobachtet: tatsächlich ist es meist so, dass die Käfige zwar hoch, aber schmal gebaut sind (wie eben auch das Modell Aria von Volieren/Ferplast:::238_239.html"]Ferplast [/URL] und das bringt den Vögel wenig bis gar nichts. Flugraum haben sie so meist nicht ausreichend, runtergegangen wird nur selten.
    Wahrscheinlich wird aber damit auch nur den mehrheitlichen Kundenwünschen entsprochen, bei denen ein solcher Käfig besser ins Wohnzimmer paßt.

    Das Modell Loggia ist aber in den Maßen um Längen besser als Aria
    (Wagner und Keller ist übrigens in diesem Fall nur Verkäufer, nicht Hersteller).
    Auch hier wird es aber so sein, das die Agas den unteren Teil der Voliere nur selten nutzen werden (wenn sie sich richitg eingelebt haben, werden zwar aber auch mal runter gehen - das machen meine wenigstens).
    Bei Futterkonzept kannst Du auch [URL="...er.com/Kaefig-Volierenbau:::221.html"]Volierenteile nach Maß zum Selbzusammenbauen bestellen.
    Bei einem Selbstbau sollten die Maße für zwei zwei Agas 1m Länge, 0,5m Tiefe und 0,5m Höhe nicht unterschreiten, ohne rollbare Konstruktion läge dafür der Preis wohl etwa bei knappen 100€.
    Neben Futterkonzept und Wagner und Keller bietet auch www.bird-box auch das Modell Loggia an.
     
  4. #3 tobi k., 3. Mai 2003
    tobi k.

    tobi k. Guest

    Hallo Rüdiger

    Da du gerad denn Käfig "Loggia" ansprichst hätte ich da gleich noch ne frage.
    So wie es auf dem Bild aussieht sind ja die Gitter lackiert, ist das nicht schlecht für die Agas?
    Hab auch vor mir irgendwann Pfirsich oder Schwarzköpfchen zu kaufen. Dabei hab ich mir die beiden Käfige (Loggia, Voliera 2) unter funterkonzept und bird-box auch schon angeschaut bin mir aber noch ein wenig unsicher.
    Spielt es überhaupt eine rolle ob man einen nimmt mit Dach so wie denn Loggia oder kann man denn Voliera2 auch nehmen?

    Danke

    mfg
    Tobi
     
  5. #4 Rüdiger, 3. Mai 2003
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Tobi!

    Bei Lack besteht schon die Gefahr, das der abgenagt wird. Besser, aber erheblich teurer sind entwder Einbrennlackierungen oder Pulverbeschichtungen. ich bin ehrlich gesagt überfragt, wie es da mit den mit Loggia oder Voliere 2 aussieht. Einfach mal direkt an futterkonzept und/oder bird-box schreiben.

    In der Wohnungshaltung finde ich muß ein Dach nicht sein. Obwohl: vielleicht bei Agas ganz vorteilhaft, wenn man keinen Schlafkasten anbietet.
    Ein Dach hat natürlich den Vorteil, das, wenn die Vögel auf dem Käöfig sitzen, sie nicht reinkoten. Andererseits können sie auch nicht über Kopf am Gitter langturnen.
    Ich sehe es eher als eine Geschmacksfrage an.
     
  6. #5 tobi k., 3. Mai 2003
    tobi k.

    tobi k. Guest

    Naja so ein richtiges dach hat ja der loggia auch ned.
    Das mit denn rumturnen hab ich in einer Zoohandlung auch schon gesehen find ich ganz lustig.

    Das sie, wenn der Käfig ein Dach hat, nicht Reinkoten können finde ich wiederum als nachteil denn dann ist ja der ganze "Mist" auf dem Käfig und nicht drin.:)

    Hab bird-box schon eine email geschrieben wie es mit denn Lack vs. Agas ausschaut.

    Würde es denn gehen wenn man die Gitter bzw. ganzer Käfig verzinken liese?

    mfg
    Tobi
     
  7. #6 Rüdiger, 3. Mai 2003
    Rüdiger

    Rüdiger Guest



    Das fachgemäße Verzinken wäre ein teurer Spaß, lohnt sich einfach nicht. Für das Geld könntest Du Dir wahrscheinlich bei Futterkonzept eine Maßanfertigung aus qualitativ gut verzinkten Volierendraht bauen lassen.
     
  8. #7 tobi k., 3. Mai 2003
    tobi k.

    tobi k. Guest

    also würde gehen

    das mit denn Preis da muss ich mich erst mal informieren - kenn da einen metaller der könnte mir das evtl. günstig machen.
    Mal schaun.
     
  9. #8 Rüdiger, 3. Mai 2003
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Das Verzinken muß aber wirklich fachgerecht sein, es dürfen keine Nasen etc.. entstehen, denn das Zink ist sonst noch giftiger für den Vogel als Lack.
     
  10. #9 tobi k., 3. Mai 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Mai 2003
    tobi k.

    tobi k. Guest

    ok dank dir :)

    nochwas zu denn beiden käfigen ich hab ja vor mir ein Paar Agas zu kaufen, würden da auch 2 Paare reinpassen? Rein theoretisch gesehen.

    mfg
    Tobi
     
  11. #10 Rüdiger, 4. Mai 2003
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Sieht man einmal von der Höge ab ist das Modell Loggia den Gutachten über die Mindestanforderungen an Haltung von Papageien für ein Paar Agas gedacht. Je weiteres Paar sollte 50% der Grundfläche hinzukommen.
    Ganz wesentlich ist aber auch, wieviel Freiflug die Vögel bekommen: können sie den ganzen Tag raus und sind nur nachts iM Käfig, kann er meiner Meinung auch kleiner sein.
    Allerdings sollte man auch bedenen: je kleiner der Käfig, desto wahrscheinlicher wird es, das zwischen zwei Paaren Probleme auftreten können.
     
  12. tobi k.

    tobi k. Guest

    Würde er denn für ein Paar reichen die nur unter der Woche ca. jeden Tag bis jeden 2ten Tag abends (ca. ab 18uhr komm ich erst von der arbeit heim) Freiflug bekommen? Am WE dann etwas mehr

    Oder sollte mir dann lieber von Agas abgeraten werden.

    mfg
    Tobi
     
  13. Saga

    Saga Guest

    Danke Rüdiger, hast mir sehr geholfen. Vielleicht probiere ich es doch mal mit selberbauen a la Futterkonzept. Leider liegen den Musterkäfigen keine Baupläne (bzw. Teileliste) zugrunde, so dass ich nicht weiss, welches Material ich genau bestellen muss.

    Nochmal zu der "Loggia": sollte die Verdrahtung senkrecht sein, was meinst Du, wäre das akzeptabel?
     
  14. #13 Rüdiger, 4. Mai 2003
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Tobi!

    Was das Gutachten über die Mindestanforderungen an die Haltung von Papageien betrifft so wird bei einer Voliere von 1m X 05,m x 0,5m lediglich gesagt, das Freiflug beid er Haltung in Innenräumen empfehlenswert ist.
    Allerdings muß man auch sagen, das für viele Fachleute und Halter dieses Gutachten nioch nicht weit genug geht.
    Ich selbst habe meine Agas in einer Voliere von 120cm x 60cm bei einer Höhe von 150cm, die sie allerdings noch mit einer untrerschiedlichen Anzahl anderer Vögel teilen mußten (derzeit nur noch ein Singsittich und am Boden Wachteln).
    Sie haben allerdings täglich mehrstündigen Freiflug bekommen und derzeit werden sie morgens um zwischen 7 und 8 Uhr rausgelassen und abends, wenn wir ins Bett gehen, wird der Käfig wieder geschlossen (da sitzen sie sowieso schon von selbst wieder drinnen und schlafen). Jeden morgen komme ich kaum dazu, die Käfigtür richtig aufzumachen, da sind die beiden schon raus.
    Von daher möchte ich sagen: soviel Freiflug anbieten wie nur irgend möglich. Gerade habe ich die Erfahrung gemacht, das es auch bei nicht-zahmen Geiern relativ leicht ist, mit ihnen die Rückkehr in den Käfig zu trainieren. Die seltenen Male, bei denen sie tagsüber wieder zurückmüssen (eigentlich nur dann, wenn besuch im Vogelwohnzimmer angesagt ist) reicht das Heben eines Stockes aus.
    Selbst den Aga, den ich von lanzi vor einigen Wochen bekommen habe, hat das innerhalb von zwei Wochen gelernt.

    Ganz ehrlich: gerade abends, wenn die Geier müde sind, haben sie meist nur noch wenig vom Freiflug. Von daher würde ich versuchen, eine Volioere zu bekommen, die etwa 2m Lang ist. Wie gesagt, besonders hoch muß sie nicht sein, die Länge und die damit verbundene Flugmöglichkeit ist entscheidender.

    Freiflug bzw. Flugmöglichkeit ist etwas, was für die Gesundheit eines Vogel gerade bei der Wohnzimmerhaltung eine ganz große Bedeutung hat: der Vogel ist ja kaum Witterungseinflüssen ausgesetzt, er muß kein Futter suchen etc., von daher neigen Wohnzimmervögel eher zum Verfetten.
    Gerade der sehr energieverbrauchende Flug kann einen Vogel davor schützen.
    Zum anderen wird nicht nur die Muskulatur, sondern auch das Atmungssystem durch Fliegen stark in Anspruch genommen und dies wiederum ist meiner Ansicht nach einer der besten vorbeugenden Maßnahmen gegen Aspergillose, einem Plizbefall u.a. der Atmungsorgane (Lunge und Luftsäcke), die beim Fliegen stärker "durchlüftet" werden, so das sich die Pilzsporen schlechter festsetzen können.
    Ganz allgemein gesagt stärkt das Fliegen das Imunsystem eines Vogels.

    Vielleicht solltest Du ähnlich wie Saga daher den Eigenbau einer Voliere überlegen?
    Ich bin leider nicht so handwerklich begabt, habe es aber auch geschafft.
     
  15. #14 Rüdiger, 4. Mai 2003
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Saga!

    Zur Verdrahtung: Gemeinhin wird empfohlen, das ein Käfig mindestens zwei seiten mit waagerechte Verdrahtung haben soll. Den Vögel fällt das Klettern daran leichter.
    Das stimmt durchaus. Allerdings sind die meisten Papageien auch in der lage, an einer senkrechten verdrahtung zu klettern, nur eben meist mühsamer.
    Gerade bei einem etwas größeren Käfig ( und unter diesem Aspekt zähle ich den Loggia schon dazu) hat man die Möglichkeit, auch Klettermäglichkeit durch Äste und Seile im Käfig zu schaffen, so das die Klettermöglichkeit am Käfiggitter selbst eher nebensächlich ist.
    Ich fände es zwar schöner, wenn der Loggia eine waageerchte Verdrahtung hätte, halte ihn aber auch bei senkrechter für akzeptabel.

    Zu Futterkonzept: Die sind enorm hilfsbereit und würden Dir bei der Teileliste sicher auch helfen.
    Grundsätzlich gibt es zwei Konstruktionsmöglichkeiten: einmal eine Konstruktion aus Einzelelemente, d.h. Du stellst ein Frontelement mit Tür, ein Element für die Rückseite, zwei Seitenteile und ein Dachteil her und verschraubst diese miteinander.
    Bei jedem Element werden die Alu-Viekantprofile mit L-förmigen Kunststoffeckverbindern (rechter Winkel) mit einander verbunden und dann mit Volieredraht bespannt, der entweder mit Blindnieten (dazu brauchst Du eine in Baumärkten erhältliche Zange) oder mit Schrauben und Unterlegscheiben befestigt wird.
    Vorteil dieser bauweise ist, das eine solche Voliere durch den Bau weiterer Einzelelemente leichter vergrößert werden kann als Typ 2:
    Die andere Möglichkeit ist der Bau der Voliere als Ganzes, bei denen Du die Alu-Profile mit Kunststoffeckverbindern rechter Winkle mit Abgang verbindest. Vorteil hier ist die materialersparnis, du braucht dafür weniger Alu-Profile.
    Für eine solche Konstruktion findest Du ein sehr gutes Beispiel im Mönchssittichforum von Rolf Nübel: seine sehr detaillierteVoliere]Bauanweisung[/URL] kann Dir gut als Vorlage für die Planung einer eigenen Voliere dienen, denke ich.
     
  16. tobi k.

    tobi k. Guest

    Hallo

    Ich hab grad noch ein recht schönes Voliere im Internet gefunden das noch in einen akzeptablen Preis liegen würde.

    @Rüdiger das mit dem selberbauen hab ich mir auch schon überlegt jedoch komm ich dann auf erheblich höhere kosten als wenn ich einen gleich "komplett" kaufe. Soll jetzt nicht heisen das ich irgendwie geizig bin oder am falschen ende sparen will aber warum Geld ausgeben wenn man es sich auch sparen oder dann für Aga-Spielzeug ausgeben kann:)
    Das mit denn Preisen hab ich jetzt nur bezogen auf im Forum veröffentlichte Bauanleitung etc.

    achja die URL http://www.zoofachgeschaeft-nehlis.de/index.html?target=dept_120.html

    Da kann man sich auch die Maschenweiten aussuchen.

    Danke

    mfg
    Tobi :0- :S
     
  17. Saga

    Saga Guest

    Super !

    Hey Rüdiger u. Tobi, Ihr seid echt klasse ! Danke für die ausführlichen Antworten. Bin ja noch nicht lange aga-Besitzer, aber von der Hilfsbereitschaft bereits jetzt sehr angetan. Weiter so !! :0-
     
  18. tobi k.

    tobi k. Guest

    :)Saga ich bin noch gar kein Aga - Besitzer aber mir haben es die kleinen dinger doch schon sehr angetan :D


    Würde mich freuen wenn du mich (uns) auf dem laufenden hällst welchen Käfig oder Voliere du dir kaufst oder baust ;)

    mfg
    Tobi:0- :S
     
  19. Saga

    Saga Guest

    Klar, werde ich machen. Übrigens, wir sind gar nicht so weit voneinander entfernt - komme aus Neumarkt/Opf. Schönen Gruß !:0- :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. tobi k.

    tobi k. Guest

    Stimmt hab ich gar nicht gesehen :) wo hast du denn deine Pfirsichköpfchen gekauft?
    Bei uns im Ingolstadt hat nur ein Zooladen Agas und im Internet finde ich nur einen Züchter in Schrobenhausen.

    mfg
    Tobi :0- :S
     
  22. Saga

    Saga Guest

    Geht mir genauso. Ich habe meine in einem Laden in Nürnberg gekauft (Zoo-Rauh) und war mit der dortigen Haltung auch relativ zufrieden.

    Das mit den Züchtern täte mich auch interessieren. Ich habe auch nur den aus Schrobenhausen entdeckt, ansonsten keine weiteren im Umkreis.
     
Thema:

Käfig / Voliere

Die Seite wird geladen...

Käfig / Voliere - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. Volieren

    Volieren: Hallo, Ich möchte gerne im Frühjahr mit dem Bau neuer Volieren beginnen! Kennt jemand Seiten wo man Bilder mit schönen Volieren sehen kann oder...
  3. edelstahlgitter für Volieren

    edelstahlgitter für Volieren: Hallo ihr lieben, ich suche Anbieter für Edelstahlgitter. Brauche eine größere Menge, da unser Grauer ein neues großes Zuhause bekommt. Habe...
  4. Käfig + Zubehör ?

    Käfig + Zubehör ?: Hallo liebe Leute Eigentlich habe ich hier wenig zu suchen, denn ich bin stolzer Zebrafinken Besitzer :-) Trotzdem wollte ich euch mal etwas...
  5. Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung

    Urlaubsbetreuung Tauben MA/LU und Umgebung: Liebe Community. Sollte ich mit der Eröffnung dieses Themas falsch sein, bitte kurz Bescheid geben. Ich bin heute zum ersten Mal hier und habe...